1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Die neue E94, Tillig 0441x

Dieses Thema im Forum "Rollende Modelle" wurde erstellt von Foci83, 13. Juli 2017.

Schlagworte:
  1. Gagarin

    Gagarin Foriker

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Lünen
    Bewertungen:
    +6
    Hallo so ich noch mal,
    habe jetzt die Lok eingefahren sie ist ja nicht die schnellste, aber nach ca 10min fuhr sie noch mal um die Hälfte langsamer (alles analog). Ich habe die Lok abkühlen lassen und leider erreicht sie nicht mehr ihre ursprüngliche Geschwindigkeit. Hatte das schon mal jemand ? Muss wohl die Lok zurückschicken :-(
    lg
    Stephan
     
  2. AndyBar

    AndyBar Foriker

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Deutschland
    Bewertungen:
    +27
    Hatte ich mal bei einem ganz anderen Modell. Habe es auch reklamiert...

    Meine MWB-Variante ist schon ein zweites Mal auf dem Weg zurück.
    Nachdem beim ersten Mal der Umlauf auf der einen Seite total verzogen war, wurden Drehgestell und Vorbau gewechselt.
    Letzterer hatte nun verbogene Griffstangen sowie einen Lackschaden.
    Außerdem fehlte noch ein Teil an der Lok und richtig gerade war der Umlauf trotzdem nicht. Bin mal gespannt, wie es nach dem dritten Versuch ausschaut.

    MfG
    Andy
     
  3. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    6.475
    Ort:
    LiDo
    Bewertungen:
    +545
    Welche Aussage widerlegen? Ich hatte aus gutem Grund eine Frage gestellt:
    Im Wissen um die Tatsache, dass ein paar E94 in Mangelzeiten Stromabnehmer drauf bekamen, die verfügbar waren. Viele waren es nicht, weswegen die DR ziemlich flott auf RBS 58 umrüstete, um das Ersatzteilproblemchen zu lösen.
    Widerspricht irgendwie der Aussage zur einschlägigen Literatur. Denn genau dort kann Berthies Erklärung nachgelesen werden - wenn man nicht nur auf die Bilder schaut.
     
  4. Krischahn

    Krischahn Foriker

    Registriert seit:
    12. August 2015
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +21
    Diese hier:
    Mit diesem Zitat bezogst Du Dich explizit auf Reko-dampfers E94 114, Ep. III, DR. Und für diese Maschine stimmt Deine Aussage so eben nicht, siehe von mir verlinktes Foto.
    Getroffene Hunde bellen...
     
  5. reko-dampfer

    reko-dampfer Foriker

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.769
    Ort:
    Schuppen 2
    Bewertungen:
    +1.899
    Jungs, sehts mal entspannt.
    Fakt ist - werkseitig hatte die E94 als Modell diesen Stromabnehmer verbaut, nur eben nicht schön gelöst.
    Daher der Umbau. Und es findet sich dazu sogar noch ein Vorbildfoto. Was also will man mehr.
    Und eines gebe ich bezüglich Stromabnehmer noch zu bedenken - auch die auf vielen Modellen verbauten "modernen" Stromabnehmer entsprechen in ihrer Ausführung der Schleifstücke und Hörner nicht immer dem Vorbild.
    Da gibt es für DR und DB die gleichen im Modell, was aber beim Vorbild nicht so war. So hab ich das hier im Laufe der Zeit bei so manch Diskussion von den Experten rausgelesen.
    Mangels Alternativen im Angebot heißt es also damit leben. Und auf die Idee mir nun auch noch einen passenden Stromabnehmer selber zu bauen - och nö, da hab ich bei den "Schwatten" genug Projekte.

    Schönes Wochenende
     
  6. Dennis1976

    Dennis1976 Foriker

    Registriert seit:
    1. Februar 2013
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Remlin
    Bewertungen:
    +5
    Meine 254er (bei Elriwa) bestellt, kam Anfang September an. Auch sie hatt den ersten Vorbau leicht erhöht. Die Teile sind nicht richtig eingerasstet. Geht zu einem befreundeten Moba Händler und wird dort gleich digitalisiert.
     
  7. Berthie

    Berthie Foriker

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    8.239
    Ort:
    Area 51
    Bewertungen:
    +1.522
    ...verstehe ich - digitalisieren ist kompliziert.
    Man muß den Dachaufbau entfernen (autsch) und dann noch den Analogstecker herausziehen (boah ey). Den Decoder in die gleiche Buchse stecken, ist dann schon ein Fall für sich. Und dann erst, die Haube wieder aufsetzen - man-oh-man ...
    (so ist das nun mal - früher wurde an den Loks gebastelt - heut' ist nur noch 'plug-and-play' und selbst das läßt man machen)
     
    • Gefällt nicht Gefällt nicht x 3
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Lustig Lustig x 1
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  8. Dennis1976

    Dennis1976 Foriker

    Registriert seit:
    1. Februar 2013
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Remlin
    Bewertungen:
    +5
    Hätte ich auch selbst hinbekommen. Aber der Vorbau. Und da gehe ich nicht ran.
     
  9. Bandi 60

    Bandi 60 Foriker

    Registriert seit:
    3. Dezember 2015
    Beiträge:
    1.524
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +410
    Aber bei Frau schon, wa !:versteck::ironie:
     
    • Lustig Lustig x 3
    • Sieger Sieger x 2
    • Liste
  10. BR62

    BR62 Foriker

    Registriert seit:
    12. Juli 2018
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Eibau
    Bewertungen:
    +0
    Hallo, ist es normal das das obere dritte Licht so sehr dunkel gegenüber den unteren ist? Oder hat das nur meine.(E254)
     
  11. karshti

    karshti Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Kemberg
    Bewertungen:
    +203
    Das ist bei allen so. Der Lichtleiter ist sehr dünn und um 90 Grad abgewinkelt. Da kommt nicht viel Licht durch
     
  12. BR62

    BR62 Foriker

    Registriert seit:
    12. Juli 2018
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Eibau
    Bewertungen:
    +0
    Danke, da bin ich ja beruhigt.
     
  13. opa67

    opa67 Foriker

    Registriert seit:
    11. Januar 2011
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Köln
    Bewertungen:
    +24
    Dann hier noch die Zeichnung des RBS 58 mit den entsprechenden "Rest"maßen
    [​IMG]
     
  14. tom1615

    tom1615 Foriker

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    2.326
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +207
    Bei meiner 254er der LEG flackert hin und wieder hinten das Licht.
    Woran könnte das liegen?
     
  15. Peterle

    Peterle Foriker

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.182
    Ort:
    In der bunten Hauptstadt
    Bewertungen:
    +106
    Kalte Lötstelle?, Wackelkontakt?, defekte LED?, habe ich noch etwas vergessen?

    MfG

    Peter
     
  16. schnerke

    schnerke Foriker

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Rostock
    Bewertungen:
    +341
    Wechselstrom.
     
    • Lustig Lustig x 3
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  17. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    4.241
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Bewertungen:
    +937
    Kontakt Schleifer Rad Gleis , dank Schwungmsse merkt man das nicht sofort
     
  18. tom1615

    tom1615 Foriker

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    2.326
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +207
    Danke, dann werde ich mal die Schleifer nachjustieren.
     
  19. TTsurfer

    TTsurfer Foriker

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +17
    Hallo,
    Gibt es einen Trick um die Gehäusevorbauten zu lösen, ich bekomme die nicht auf!
    Die sitzen auch echt fest und beschädigen will ich die auch nicht.
    Das Fahrgeräusch ist eher als laut zu bezeichnen, ich habe keine Soundlok gekauft!
    Ich würde mal nach dem sonst eingelegten Schaumstoff schauen, da sich das Fahrgeräusch wie Vibrationen zwischen Motor und Gehäuse anhört und bei unterschiedlichen Drehzahlen auftritt.
    Schlusslicht hat die BR 254 keins, daher flackert bei meiner nichts. :)
     
  20. mattze70

    mattze70 Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.448
    Ort:
    Harztor/Nsw
    Bewertungen:
    +1.148
    In #1203 steht etwas zum "ungewöhnlichen" Fahrgeräusch.
     
  21. TTsurfer

    TTsurfer Foriker

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +17
    Danke, bekomme das Gehäuse aber nicht ab ohne die Vorbauten zu entfernen :-(
     
  22. reko-dampfer

    reko-dampfer Foriker

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.769
    Ort:
    Schuppen 2
    Bewertungen:
    +1.899
    Schau mal in die Betriebsanleitung zur Lok. Da steht auch, daß du erst die Vorbauten abziehen mußt (leichtes Spreizer) um das Lokgehäuse abzunehmen.
     
  23. Hagen

    Hagen Foriker

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Hermeskeil
    Bewertungen:
    +0
    Das Flckern der hinteren Scheinwerfer bei Vorwärtsfahrt (, die ja eigentlich nicht leuchten dürften...) kann ich auch bestätigen. Allerdings nur in einer Richtung... :-D :-D
     
  24. TTsurfer

    TTsurfer Foriker

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +17
    Das beschriebene nach oben ausrasten der Vorbauten erfordert etwas forscheres Herangehen an diese Aufgabe. Bei der teilweise sehr filigranen Modellumsetzung traut sich das bestimmt nicht jeder. Mit stabilen Fingernägeln und einem Zahnstocher zum fixieren der ausgeklipsten Seite und etwas Mut lassen sich die Vorbauten entfernen und das Lokgehäuse auch problemlos abnehmen.
    Meine Vermutung der fehlenden Einlage in der geschlossenen metallenen Motorkapselung hatte sich bestätigt.
    Also etwas sehr dünnen Verpackungskunststoff eingelegt und das sägende Fahrgeräusch ist weg, wobei der Motor nicht sehr leise läuft, habe ihn bei der Gelegenheit etwas Öl spendiert.
    Mit dem jetzigen Fahrgeräusch kann ich leben, spare mir den Soundbaustein! Ein leichtes Summen kommt dem Original sehr nahe. :)
     
  25. LiwiTT

    LiwiTT Foriker

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    5.696
    Ort:
    mal hier, mal da ;-)
    Bewertungen:
    +827
    Das könnte auch von unrund laufenden Schwungmassen herrühren. Dass man das nicht mehr hört, heißt nicht, dass die Verschleißwirkung auf die Motorlager weg wäre.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden