1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Blogs

  1. Reise Per „Kredenc“ zur Hazmburk

    Eine ÖV-Tour in Tschechien 13.05.2018 1. Atrakce*: Die Bahnhofsenten von Roundice nad Labem Seit einiger Zeit hatte ich eine ÖV-Tour nach Nordböhmen in Planung. Diese sollte zwei nur an Wochenenden verkehrende touristische Ausflugsbahnen mit einem Besuch der Hazmburk (Hasenburg) verbinden. Am warmen, leicht dunstigen Morgen begab ich mich nach Bad Schandau. Hier bewaffnete ich mich mit einem Elbe-Labe-Tagesticket. Ich stieg in den pünktlich verkehrenden Desiro der Linie U28 Rumburk-Děčín....
    Kategorien:
  2. Reise Švestková dráha

    Unterwegs mit der Pflaumenbahn 25.09.2016 Hinreise Seit einiger Zeit hatte ich eine ÖV-Tour ins České středohoří (Böhmisches Mittelgebirge) in Planung. Nun schienen die Bedingungen ideal zu sein. Am klaren, jahreszeitlich angemessen kühlen Morgen begab ich mich nach Bad Schandau. Am wie ausgestorben wirkenden Bahnhof hatte gerade ein Nachtzug einen Kurzhalt. Ich bewaffnete mich am Automaten mit einem Elbe-Labe-Tagesticket und stieg dann in den Desiro-Triebwagen, der auf der Linie U28...
    Kategorien:
  3. Reise Kozí dráha

    Die Ziegenbahn - Ein Nachruf? 02.08.2015 Reisen „Riding the love train“ - um Missverständnisse über die Zustände an Bord meines heutigen Transportmittels auszuschließen, setze ich die abgewandelten Worte mal in eine neue Reihenfolge: „Lovin‘ the train ride“. Wegen hoher Temperaturen reicht meine Energie nicht für eine vollwertige Wandertour. Aber ein schöner Ausflug mit einem Erkundungsgang sollte drin liegen. So überquere ich in kurzer Autofahrt den Erzgebirgskamm und fahre ins...
    Kategorien:
  4. Reise Vier Gebirge auf einen Streich II

    Unterwegs mit dem Elbe-Labe-Ticket 27.06.2014 1. Auftakt Meine heutige Wanderung habe ich in ähnlicher Form schon einmal absolviert. Auch diesmal ist der Weg das Ziel, eine Reise durch vier Gebirge mit dem nach neuen Erkenntnissen ausreichendem preiswerteren Elbe-Labe-Ticket. Meine Reiseroute berührt das Lausitzer Bergland (Šluknovská pahorkatina), die Lužické hory (Lausitzer Gebirge), das České středohoří (Böhmisches Mittelgebirge) und führt schließlich hinauf in die Krušné hory...
    Kategorien:
  5. Reise Libochovice

    Eine ÖV-Tour in Tschechien 22.02.2014 Am klaren, leicht frostigen Morgen begab ich mich nach Bad Schandau. Hier bewaffnete ich mich mit einem Elbe-Labe-Tagesticket und stieg in den Desiro-Triebwagen, der als ELS (Elbe-Labe-Sprinter) verkehrt. Der tschechische Triebfahrzeugführer hatte die Heizung auf Grillstufe gestellt und fühlte sich im Muscle-Shirt in seinem Cockpit sichtlich wohl. Ich hatte Bedenken, dass die Plastik des High-End-Triebwagens bald zu schmelzen anfing. Auf Grund knapper...
    Kategorien:
  6. Reise Karlovy Vary

    Eine Portion böhmische Gelassenheit 29.09.2013 Hinreise Heute steht ein ÖV-Ausflug mit dem Zug auf dem Programm. Am Bahnhof Pirna besteige ich bewaffnet mit einem Sachsen-Böhmen-Ticket und gut gelaunt den pünktlich eintreffenden Desiro-Triebwagen des „Wanderexpress-Bohemica“. In flotter Fahrt geht es durch das teilweise herbstlich vernebelte Elbtal hinauf bis Ústí nad Labem hl. n. Hier verlasse ich den Zug. Die Wartezeit von reichlich anderthalb Stunden fülle ich mit einem Rundgang über die...
    Kategorien:
  7. Reise Zügig über das Erzgebirge

    Zum Nachtisch: Böhmen per Bahn 17.08.2013 1. Auftakt Die Temperatur näherte sich wieder einmal der 30° C Marke. Ich hatte weder zum Arbeiten noch zum Wandern so rechte Lust. Ich verordnete mir ein zeitiges Mittagessen und beschloss zum Nachtisch eine ÖV-Tour zu machen. Dazu würde ich mich erneut nach Tschechien wenden. Am Bahnhof Pirna erlebte ich die erste Überraschung, der P+R Parkplatz war vollends belegt. Ein geschätztes Drittel davon waren vielleicht Bahnreisende, der Rest...
    Kategorien:
  8. Reise Vier Gebirge auf einen Streich

    Unterwegs mit dem Sachsen-Böhmen-Ticket 12.08.2013 1. Prolog Heute ist der gesamte Weg das Ziel, eine Reise durch vier Gebirge mit dem Sachsen-Böhmen-Ticket. Meine Route berührt das Lausitzer Bergland (Šluknovská pahorkatina), die Lužické hory (Lausitzer Gebirge), das České středohoří (Böhmisches Mittelgebirge) und führt schließlich hinauf in die Krušné hory (Erzgebirge). Dazu fahre ich zum Bahnhof Pirna. Der Automat wirft mir das gewünschte Ticket aus, die Bedienung am Schalter der...
    Kategorien:
  9. Reise Zu Besuch bei der JHMD

    Hallo, nach 1 Jahr Abstinenz haben es mein Vater und ich diesen Sommer wieder zur JHMD geschafft. Momentan hört man (mal wieder) nichts Gutes von den kleinen Bahnen in Südböhmen. War letzter Jahr der Dampfzugverkehr stark eingeschränkt, so findet er dieses Jahr überhaupt nicht statt, da keine betriebsfähige Dampflok mehr vorhanden ist. Dadurch fehlen natürlich die Einnahmen aus dem sommerlichen Touristikverkehr. Aber auch beim normalen Fahrzeugbestand gibt es massive Probleme. Von den...
    Kategorien:
  10. Reise Reise Richtung Norden

    So, nachdem nun seit meinem ersten Blogeintrag zu Santiago de Compostela einige Zeit vergangen ist, soll es in diesem zweiten Eintrag um die Eisenbahn im Norden Galiciens gehen. Von Santiago aus stehen einem hierzu eine Vielzahl von Verbindungen nach A Coruña und Ferrol zur Verfügung. Beim Bahnhof von A Coruña handelt es sich um einen Kopfbahnhof mit Bahnhofshalle und sechs Bahnsteiggleisen. Hier enden die von Ourense und Vigo kommenden Züge und auch ein Großteil der Fernverkehrszüge legt...
  11. Reise Rybniste

    Hallo miteinander -ein paar neue Bilder aus dem Dreiländereck der Regioshark 844 027 auf dem Weg nach Rumburg die Gleise in rybniste wurden nur ein wenig modernisiert-die Bahnsteige blieben erhalten(erstmal) offensichtlich haben die Triebwagen der Baureihe 854 noch eine Gnadenfrist-- 854 225 kommt mit Steuerwagen voraus aus Rumburg hinten hängt noch ein Bdtn dran VT 63 aus Zittau-zurzeit pendeln die Trilex 650 zwischen Zittau und Rybniste---dafür laufen die 642 Dresden -Liberec in...
    Kategorien:
  12. Reise Einführung

    Ich hatte im vergangenen Jahr das Glück fünf Monate in Santiago de Compostela, der Hauptstadt der Hauptstadt der Autonomen Gemeinschaft Galicien, verbringen zu dürfen. In dieser Zeit bin ich auch viel innerhalb Galiciens mit der Renfe unterwegs gewesen. Von diesen Reisen möchte ich hier in dem Blog berichten. Den Anfang soll dabei Santiago de Compostela machen. Bekannt ist die Stadt vor allem für die Kathedrale, welche das Ziel des Camino de Santiago (Jakobsweg) darstellt. Rund um die...
  13. Reise 6.Tag: Nachts durch Ungarn, der Tag beginnt in Wien und endet zuhause.

    Am 6. und letzten Tag unserer Tour überschritten wir mit dem NZ 346 bei Curtici die Grenze zwischen Rumänien und Ungarn gegen 2 Uhr. Nach erfolgter Grenzkontrolle ging es schlafend und schnurstracks erst einmal nach Budapest. Dort war Lok- und Richtungswechsel angesagt. Eigentlich hatte ich mir zurechtgelegt, dort in den 50 Minuten Halt ein wenig rumzustromern und den Lokwechsel zu beobachten. Sowas klappt aber nicht, wenn man 10 Minuten vor Abfahrt erst wach wird... Also nur mal kurz zum...
    Kategorien:
  14. Reise 5.Tag: Von Bukarest über Sinaia nach Wien.

    Am Montag, dem 4.März und fünften Tag unserer Reise, stand der Beginn unserer Rücktour gen Heimat an. Zwar hätten wir den Nachtzug 346 von Bukarest nach Wien schon ab dem Startpunkt nutzen können, aber wir wollten noch einen Abstecher nach Sinaia machen. Sinaia liegt auf etwa 900m Höhe am Südhang der Südkarpaten und ist umringt von schneebedeckten Bergen bis ca. 2500m. Vor der Abfahrt wuselte ich nochmal quer durch den Bahnhof. Es gab vieles zu sehen. Auch ehemals deutsches Material....
    Kategorien:
  15. Reise 4.Tag: Bukarest

    Am Sonntag, dem insgesamt 4.Tag unserer kleinen Tour, stand Bukarest auf dem Plan. Neben dem "Palast des Volkes", dem flächenmäßig zweitgrößten Gebäude der Welt, waren ein Stadtbummel, fahren mit der Strassen- und U-Bahn, sowie ein lecker Abendessen in der Altstadt von Bukarest auf unserem Wunschzettel. Zuerst aber gab es im Hotel - wir hatten in Kiew als auch in Bukarest im IBIS genächtigt - ein ausgedehntes Frühstück. Danach wurde als erstes dem Gara de Nord, also dem Nordbahnhof, ein...
    Kategorien:
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden