1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Die neue E94, Tillig 0441x

Dieses Thema im Forum "Rollende Modelle" wurde erstellt von Foci83, 13. Juli 2017.

Schlagworte:
  1. reko-dampfer

    reko-dampfer Foriker

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.805
    Ort:
    Schuppen 2
    Bewertungen:
    +1.972
    @gruber82
    Leider muß ich dir da etwas widersprechen.
    Den meisten ist das mit dem Tender und auch so manch hier im Board viel und ausgiebig bewerteter optischer Kompromiss
    durch den schon falsch und zu lang umgesetzten Kessel bei besagten Baureihen nicht aufgefallen bzw. war der Mehrheit wohl egal.
    So in den entsprechenden Threads zu lesen.
    Im Gegenteil, da wirst du als Modellbahner mit etwas mehr Vorbildwissen und damit einhergehend genauerer Beurteilung und höherem Anspruch in der Umsetzung eines Modells ja oft schon als nörgliger Nietenzähler "gesteinigt", wenn man dahingehend kritisiert.

    Was DR Randerscheinung angeht, so war auch die 50.40 beim Vorbild keine.
    Schon allein ob der gebauten Stückzahl von 88 Maschinen.
    Der Einsatz lag zwar mehrheitlich bis in Gänze in den nördlichen Rbd Schwerin und Greifswald - da aber von Hagenow Land im Westen bis Pasewalk / Angermünde im Osten oder den Küsten Bw Wismar, Rostock, Stralsund, Güstrow im Norden bis Wittenberge mit seinen Einsatzstellen im Süden breit gefächert.
    Mit ihren Zügen erreichten die Loks Ziele in Berlin oder Magdeburg und was dort von und zu den Seehäfen, aus Büchen im grenzüberschreitenden Verkehr oder vom PCK Schwedt mit den Loks bis zur schrittweisen Ablösung durch 44.00 und insbesondere 50.00 abgefahren wurde war alles andere als ein Pappenstiel. Diese Knüppelzüge und die oft praktizierte Überbelastung der Maschinen in Kombination mit dem zu schwach konstruierten Blechrahmen (damit verbunden verstärkter Verschleiß insbesondere am Fahrwerk), führten in den 70-ern zu einem schnellen Sinken ihres Sterns. Der Traktionswechsel und oben benannte Dampf-BR (dazu auch 50.35 und 52.80) Taten ihr übriges.
    Aber ohne die 50.40 wäre so manche Dienststelle der DR nicht im Stande gewesen insbesondere in der Epoche 3 die ihr zugedachten Transportaufgaben zu lösen.
    Das nur mal kurz vom Thema abschweifend zur 50.40 als Randerscheinung.
    So gesehen wäre ja die E94 bei der DR der DDR mit ihren knapp 30 Exemplaren und ihre diskutierte Variante mit dem in den 60-ern umgebauten Dach auch eine solche.
    Auch ihr Einsatzgebiet war territorial auf das elektrifizierte Netz von "Mittelerde" bis in den Süden in Teile Sachsens und Thüringens begrenzt.
    Aber die mit ihr gefahrenen Leistungen waren ebenso respektabel und bedeutsam, daß diese Maschinen alles andere als eine Randerscheinung wären.

    Wie gesagt, genau wie es den meisten hier mit der falschen Dachausrüstung egal ist - die Lok ist doch hübsch grün mit roten Rädern / Fahrwerk - so war es den meisten auch mit der Tillig'schen Auslegung des Neubautenders egal. Das Gesamtgebilde war Dampflok typisch schwarz / rot und jut:confused:. Das ging ja erst richtig los, als die "bösen" Vorbildauskenner darauf verwiesen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2019
  2. Lutz61

    Lutz61 Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2016
    Beiträge:
    820
    Ort:
    Dohma
    Bewertungen:
    +367
    Nicht so pessimistisch - ich persönlich finde es gut, wenn man diese Vorbildinfos bekommt, die ich sonst nur schwer als Laie erhalten würde - also von meiner Warte her - weiter so.
    Vielleicht muss man manches Modell nicht mit Worten und Fakten runter putzen - Fakten reichen ja und der User kann dann damit machen was ermöchte - kaufen oder auch nicht. Schlimmer wäre es - wenn unsere 'Nietenzähler' nicht mehr auf diese Fehler hinweisen und wir glauben ein prefekt (falsches) Modell zu haben.
    Ach so - 'Nietenzähler' ist manchmal auch ein Lob - wie von mir eben - weil eben auf Fehler hingewiesen wird. Ich sehe das als positiv an. Was wir dann mit unserem Sprachgebrauch daraus machen, das erleben wir oft genug hier im Board.

    Mit freundlichen Grüßen aus Sachsen
    Lutz
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  3. Bahn120

    Bahn120 Hersteller

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    2.866
    Ort:
    Muntendam,NL
    Bewertungen:
    +672
    Weiß nicht ob mein E Werk noch ein Eisenschwein exrta verkraftet, muß jetzt schon die Hauptschalter festhalten wenn sie losfahren.:D

    mfg Bahn120
     
  4. pfrank

    pfrank Foriker

    Registriert seit:
    10. März 2009
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Fürstenwalde
    Bewertungen:
    +169
    Nietenzähler sind schon hilfreich, haben mir auch bei 2 Kaufentscheidungen geholfen. Manchmal sind sie aber auch zu pingelig, dass man denkt, das Gemeckere reicht jetzt. Ich werde mich in diese Diskussionen nicht einmischen (meistens), trotzdem aufmerksam mitlesen. Und die Diskussion an den Dächern der E94 geht an mir wegen fehlender Vorbildkenntnisse und mangelnder Oberleitung vorbei.
     
  5. karshti

    karshti Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    331
    Ort:
    Kemberg
    Bewertungen:
    +207
    Das Projekt BR254 geht voran. Fehlen noch die Dachleitungen und die Beschriftung. Leider gab es einen kleinen Rückschlag. Die filigranen Lichtleiter sind beim Versuch die Leuchten anzustecken abgebrochen. Daher kann ich nicht beurteilen ob sich die Leuchtstärke der Lampen verbessert hat. Allerdings hatte ich mir mit dem abgebrochenen Stück im Vorbau das Licht angeschaut. Kam nicht viel Licht raus. Daher habe was anderes versucht..Ich habe noch abgebrochene Lichtleiter einer ROCO 232. Die habe ich dünner gefeilt, auf ca. 1,1 mm. In den Vorbau habe ich oberhalb des Loches für den originalen Lichtleiter ein 1,2 mm Loch gebohrt und das neue Stück Lichtleiter eingesetzt. Darauf dann die Laterne gesteckt. Die Lichtausbeute ist um einiges besser.

    DSC_0080.JPG DSC_0081.JPG DSC_0083.JPG DSC_0084.JPG DSC_0085.JPG DSC_0086.JPG DSC_0087.JPG DSC_0089.JPG
     
  6. LiwiTT

    LiwiTT Foriker

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    5.721
    Ort:
    mal hier, mal da ;-)
    Bewertungen:
    +850
    Angesichts dieses Bildes hege ich nun Zweifel an der Aussage:
    War ich damit---
    womöglich zu voreilig? :oops:
     
  7. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    4.361
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Bewertungen:
    +1.005
    Wenn ich >Vorbildfotos< anschaue - Die Lampe an sich ist wirklich so 3-5cm über der Pufferbohle.
    Die Halter auf der Pufferbohle fehlen schlichtweg - deshalb schwebt die TT Laterne in der Luft.
    Vielleicht ist es ausreichend kleine rote Kunststoffstückchen unterm Laternenfuß zu platzieren?
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2019
  8. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    16.019
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +4.572
    Wenn ich so alte Bilder ansehe, ist das gar nicht so falsch …
    Grüße Ralf
     

    Anhänge:

    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  9. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    12.571
    Ort:
    Mannheim
    Bewertungen:
    +889
    Problem 1: Der Halter ist an der Laterne angeformt
    Problem 2: Die Position des Laternenkörpers zur Trittkante und der Kante des Vorbaus macht den typischen Gesamteindruck der Lok aus und das passt im Werkszustand nicht. Zumindest nicht, wenn der Vorbau auch richtig montiert ist... .
     
  10. reko-dampfer

    reko-dampfer Foriker

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.805
    Ort:
    Schuppen 2
    Bewertungen:
    +1.972
    @gruber82 / #1221

    Du fragtest dich im benannten #, warum die 194 keine Reflexglaslampen nachgebildet hat.
    Habe mir das Modell heute mal bei Spielemax in der Vitrine angeschaut und dieses hatte Nachbildungen dieser Lampen.
    Was mich schockiert war der Zustand des Modells.
     

    Anhänge:

  11. Maik Winter

    Maik Winter Foriker

    Registriert seit:
    3. Oktober 2001
    Beiträge:
    464
    Ort:
    Hagen
    Bewertungen:
    +214


    Krass wie der aussieht. Unheimlich.

    Wenn ich als Kunde dies haben will gibt es dann Rabatt oder? Was sagt Verkäufer wenn Rabatt nicht gewährt wird obwohl dieses Modell leicht Schönheitsfehler enthält, habe ich Recht als Kunde als Rabatt zu gewähren. oder irre ich mich etwa?

    Ich finde netterweise wenn jemand mich aufklärt. Vielen Dank voraus

    VG, Maik
     
  12. Jan

    Jan Boardcrew

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    10.918
    Ort:
    Oberschleißheim
    Bewertungen:
    +696
    Es gibt hier kein einklagbares Recht auf einen Preisnachlass.
     
  13. tt-cruiser

    tt-cruiser Foriker

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Motala
    Bewertungen:
    +77
    Einfach eine kaufen die gut aussieht! Wenn sie irgendwann keiner kaufen will und in der Vitrine einstaubt, wird sie schon irgendwann im Preis gesenkt.
    Oder wie ich sage: jeden Tag steht jemand auf, der unter Umständen genau dieses Modell haben will.
    Wenn ein Modellbahn Händler früher so eine Maschine aus der Packung genommen hätte wäre diese umgehend zum Hersteller Retour gegangen und garnicht erst in eine Vitrine. Bei Spielemax nimmt man alles so hin der Kunde wirds schon kaufen.
    Ich hab mir schon so manchmal alle verfügbaren Modelle vorführen lassen bis ich das beste ausgewählt hatte.
     
  14. reko-dampfer

    reko-dampfer Foriker

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.805
    Ort:
    Schuppen 2
    Bewertungen:
    +1.972
    Nun, einmal die anderen sensiblen Baugruppen wie das Dach betrachtet scheint es sich hier wohl nicht um einen größeren logistischen Grund (mangelnder Samthandschuh bei DHL und Co.), für diese Darstellung eines Auffahrunfalls zu handeln.
    Vielmehr hab ich immer mehr den Eindruck, dieses ganze Konstrukt um die Vorbauten ist zu sensibel und empfindlich konstruiert (um das mal vorsichtig auszudrücken) und in der Montage sehr anspruchsvoll - will sagen, dem eifrigen Modellzusammenbauer ist es beim zusammenfügen der Baugruppen fast unmöglich, etwas gerades herzustellen.
    Wie nannte es Liwitt so schön - Produktionsfehler.
    Was den Rabatt angeht - sowas werde ich nicht mal rabattiert kaufen.
    Da ist ja selbst geschenkt fast noch zu teuer.
    Also gäbe es da für mich nicht mal ansatzweise nen Grund, diesbezüglich zu fragen.
     
  15. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.739
    Ort:
    Siebenlehn
    Bewertungen:
    +2.815
    Einfach liederlich präsentiert. Siehe auch den entgleisten Vectron dahinter.
     
  16. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    4.964
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Bewertungen:
    +696
    Was nützen prima Bedruckung und filigrane Details, wenn es auf den letzten 5% der Strecke schief montiert wird. So einen traurigen Anblick hat das Vorbild und auch der Modellbahner nicht verdient.

    Noch ein Grund, die alte Ausführung aufzuhübschen.

    Poldij
     
  17. mattze70

    mattze70 Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.565
    Ort:
    Harztor/Nsw
    Bewertungen:
    +1.221
    Wie soll man es anders präsentieren wenn das Modell schon so aus der Verpackung kommt. Sicher verfügt nicht
    jede SM-Filiale über Verkäufer/-innen die das wieder richten können.
     
  18. reko-dampfer

    reko-dampfer Foriker

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.805
    Ort:
    Schuppen 2
    Bewertungen:
    +1.972
    Oli, du solltest Comedy machen.
    Dann hau ich auch mal einen raus - den Vectron hat man bei Spielemax extra so lieblos aufgegleist um zu zeigen, daß das auf das Erscheinungsbild des Modells bezüglich ordentlicher Montage keinen Einfluss hat.
    Da wirkt der "hart entgleiste" Vectron doch ordentlich montiert wogegen die bis auf eine Achse ordentlich aufgegleiste 194 aussieht, als müsse sie zum Aufbereiten nach München-Freimann.
    Und bei Modellbahn Voigt stand ein derartiger Unfall mit allen Achsen sauber aufgegleist.
    Die Lieblosigkeit liegt nicht in der Präsentation - auch nicht bei der hier verlinkten Lok aus der Spielemax - Filiale.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2019
  19. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    4.361
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Bewertungen:
    +1.005
    Aus der Schachtel In die Vitrine rein - aus Vitrine raus - angucken - doch nicht nehmen - wieder in die Vitrine rein..... Davon wird das Modell nicht besser. Dann das suchen nach der passenden Schachtel. Das hat uns bisher davon abgehalten schon mal ausgepackte Artikel zu kaufen. Im Fachgeschäft ist auch vielleicht auch das eine oder andere Stück ausgestellt. Aber gekauft habe ich dort immer originalverpackt.
    Wenn dann die Retouren auch wieder rausgehen, auch das gibt es (quer und längs gefaltete Beipackzettel sowie gebrochene Griffstangen lassen erahnen dass es schon in Kundenhand war) - dann hat man sowas wie hier gezeigt wird. ("Jedoch kann es vorkommen, dass durch Kunden retournierte Ware wieder in den regulären Bestand einsortiert wird, insofern diese Ware noch unbenutzt und original verpackt ist.") ...original erscheint wäre vielleicht treffender. Wer entscheidet das und nach welchen Kriterien? Schachtel zu = unbenutzt?
    Aber der Laden wurde mehrfach ausgezeichnet. Für die meisten Retouren wahrscheinlich. Bloß gut dass man Sendungen in die Postfiliale umleiten kann - dann hat man dort jede Zeit zur Kontrolle und der Zustand wird dokumentiert und geht zurück.
    Man sollte nicht vergessen - es ist ein Kleinkindausstatter und Spielwarenhändler. Man verkauft dort mehr Kinderwagen als Modellbahnen. Es ist auch festzustellen, dass das Verkaufspersonal auch noch andere Aufgaben hat, als sich nur um Modellbahnkunden und die sensible Ware zu kümmern. (Kinderwagen, Möbel, Bekleidung, Spielwaren, Kasse, Telefon, quengelnde Kunden in der Schlange und so weiter. Das Verkaufspersonal in der Filiale braucht sich nicht zu verstecken - Ihr macht Eure Arbeit wie es sich gehört.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2019
  20. tt-cruiser

    tt-cruiser Foriker

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Motala
    Bewertungen:
    +77
    Das seh ich genauso!
     
  21. reko-dampfer

    reko-dampfer Foriker

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.805
    Ort:
    Schuppen 2
    Bewertungen:
    +1.972
    @amazist
    Mal für Spielemax -
    Ich habe meine dort gekauften Modelle bisher immer in ihrer originalen Schachtel bekommen.
    Oderntlich aus der Vitrine genommen, Probe gefahren und sehr sensibel verpackt.
    Und da wären wir schon bei "rein und raus" aus der Vitrine. Was macht man denn mit den Modellen im Betriebseinsatz?
    Da kommt man auch nicht umhin, selbige ein ums andere mal anzufassen.
    Beim Fachhändler lass ich die Modelle auch immer Probe fahren und dazu müssen diese aus der Schachtel.
    Abschließend sei noch gesagt - dieser Kleinkindausstatter und Spielwarenhändler und einige dort beschäftigte motivierte Mitarbeiter sind nicht ganz unschuldig an so manchem besonderen Modell für unsere Spur.
    Nennt sich dann "exklusiv" für Spielemax.
    Und da findet sich in meiner Sammlung so manches Schätzchen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2019
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  22. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    4.361
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Bewertungen:
    +1.005
    Sag ich doch...Das Verkaufspersonal in der Filiale braucht sich nicht zu verstecken - Ihr macht Eure Arbeit wie es sich gehört.

    Wenn das Modell danach seitenrichtig wieder in die Verpackung zurück muss - dann ist die Chance 50:50 dass es Schaden nimmt.
    Deshalb werden bei uns alle Schachteln wo es zu Seiten-Verwechslungen kommen kann eindeutig markiert. Aber gab es für Spielemax nicht mal was mit wüstes Geschimpfe / Kritik.


    Ist zwar keine E94 aber bei >der Dampflok< stehen die Laternen auch so hoch.
    Laterne + Laternenfuß + Laternenhalter. Tillig hat wohl bei der E94 den Halter auf der Pufferbohle nicht dargestellt. Mal sehen ob man rote Plastwürfel drunter bekommt.
    Die obere auf dem Vorbau der E 94 hat einen angedeuteten Laternenhalter. (der auch der Lichtleiter ist)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2019
  23. AndyBar

    AndyBar Foriker

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Deutschland
    Bewertungen:
    +27
    Also bei meiner MWB-Variante war der Umlauf auf der einen Seite auch nach oben gewölbt...

    IMG_1617.JPG IMG_1618.JPG

    Ursache ist meines Erachtens nach, dass der Umlauf irgendwie unter der Pufferbole einzurasten ist. Hier lag er auf.
    Habe mein Modell deswegen reklamiert und um Reparatur gebeten, da die Geschwindigkeit ganz ok war.
    Mal sehen, wann und wie es zurück kommt.

    Mfg,
    Andy
     
  24. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.739
    Ort:
    Siebenlehn
    Bewertungen:
    +2.815
    Sorry Andy, entweder seh ich harte, oder der Umlauf ist gerade. Aus dem Blickwinkel sieht es für mich gut aus.
     
  25. AndyBar

    AndyBar Foriker

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Deutschland
    Bewertungen:
    +27
    Hallo Oli,

    Da täuscht leider die Perspektive auf dem rechten Bild.
    Hatte gehofft, es besser eingefangen zu haben.
    Zur Pufferbole hin wölbt sich das sehr stark.
    Beim anderen Vorbau war alles in Ordnung. Dort hat man auch diese "Nase" quer über der Pufferbole nicht gesehen. Deshalb die Annahme, dass diese eigentlich eingeführt werden muss, wenn der Umlauf montiert wird.
    Kann leider aktuell keine Fotos weiter machen, weil schon reklamiert...

    Mfg,
    Andy
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden