1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Bahnhof Beerow auf Modulen

Dieses Thema im Forum "Module" wurde erstellt von stako69, 7. März 2017.

  1. eisersdorf

    eisersdorf Foriker

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Dresden
    Mal abseits der RC-Fans ;) – dieses „dreifache“ Alleemodul wird auch ein Hit bei den Fotografen werden, da bin ich mir sicher! Schönes Projekt!

    Ich wollte das Thema gerade abbonieren… Mist, es ist ja schon in meiner Liste…
     
  2. MECler

    MECler Foriker

    Registriert seit:
    19. Januar 2006
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Dresden
    Da ich in H0 mit RC rumfahre eine kleine Anregung für die Straße: wenden in 3 Zügen ist zwar möglich, aber durchaus eine Herausforderung, wenn dann dochmal mit einem Anhänger am LKW gefahren werden soll. Wären an den Enden der Straßen Parkplätze oder eine Buswendeschleife möglich? Zuerst würden sie das Fahren vereinfachen und zweitens könnte man damit die "sterile" Allee etwas auflockern und ein schönes Detail gestalten.

    Gruß Rico
     
  3. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.591
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Dresden
    Ich frag mich ja wo die Entwicklung da hin geht. Eventuell brauchen wir ja eine neue Norm Straßenmodul? Und dann gibt es demnächst Dienste um mit dem Trabbi zum Stellwerk zum Dienst zu fahren, oder mit dem W50 vom Kohlehandel an der Ladestr. die angekommene Kohle abholen???
     
    • Lustig Lustig x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  4. schnerke

    schnerke Foriker

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Rostock
    Alles kein Problem, solange nicht jemand auf die Idee kommt, mit dem Panzer während der Ausbildung vor dem D-Zug die Gleise zu überqueren.

    Gruß Jan
     
  5. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    BRD
    Bekommt man dann auch einen funktionsfähigen Kipper mit echten Kohlen zum Abladen ?:fasziniert:
     
  6. stako69

    stako69 Foriker

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    644
    Ort:
    Leipzig/Wernigerode
    Na klar, H3a Kipper sogar mit Peilstangen und Spiegeln.

    Grüße Marko :fasziniert:
     
    • Lustig Lustig x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  7. haselhuhn

    haselhuhn Foriker

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,
    darauf wirds wohl hinauslaufen. Denn Fangkörbe fände ich nicht so hübsch.
    Evtl. die besagte Wendeschleife und gegenüber ein Wendehammer.
    Schließlich soll sich auch ein Fahranfänger gefahrlos ausprobieren können.
    Matthias hat mich das in Zakupy schön in Erfahrung bringen lassen :)
    viele Grüße
    Uli
     
  8. Lokwolf

    Lokwolf Cheffe / Mineralsekretär Boardcrew

    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    3.602
    Zustimmungen:
    236
    Ort:
    Düsseldorf am Rhein
    Das wäre an Vorbildgerechtigkeit nicht zu übertreffen. :confused:
     
  9. schnerke

    schnerke Foriker

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Rostock
    Ja, aber schön wäre es nicht. Und wer will schon eine komplette Garnitur zugrüsteter und gealterter Waggons nebst Tfz auf die Art dauerhaft entsorgen und dann noch die betroffenen Module aufwendig instand setzen? Ich finde Ulis W50 schon ziemlich geil, viel mehr an Realismus braucht es meiner Meinung nach nicht. Ist ja schließlich keine Carrera-Bahn.

    Gruß Jan
     
  10. stako69

    stako69 Foriker

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    644
    Ort:
    Leipzig/Wernigerode
    Also mit Panzern und ähnlichem Militärgerät auf meinen Modulen, braucht ihr keine Angst zu haben, die werden umgehend Eliminiert.

    Grüße Marko
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Liste
  11. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.428
    Zustimmungen:
    265
    Ort:
    nördlich von Leipzig
    Dafür brauchste aber auch einen Panzer.....
     
  12. stako69

    stako69 Foriker

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    644
    Ort:
    Leipzig/Wernigerode
    Nö, die werden mit spitzen Fingern entfernt.
     
  13. Hallenser

    Hallenser Foriker

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    580
    Ort:
    Halle / Saale
    nee, dafür brauchst du nur festes Schuhwerk
     
  14. UKR

    UKR Foriker

    Registriert seit:
    25. November 2015
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Halberstadt
    Na zurück zur klasse Idee Allee, ich hoffe mal sie dann in einem der nächsten Jahre in Schkeuditz zu sehen zu bekommen, hätte dann auch zivile Motive im Schlepptau;)
     
  15. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    12.986
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Frankfurt
    Ich glaube nicht, dass sich ein TT-TFZ ernsthaft von einem TT-Panzer beeindrucken lässt.
    stimmt da nicht ganz, zumindest von den Ergebnissen ;).
     
  16. stako69

    stako69 Foriker

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    644
    Ort:
    Leipzig/Wernigerode
    Hallo

    Da zum nächsten Modultreffen in Kömo von Beerow keine Kleinbahn abgeht und am Anschluss der Kleinbahn dann ein Abschlussbrett wäre, hab ich mir überlegt ein Abschlussmodul dafür zu bauen. Gestern hab ich dann mal in den Modulkastenvorräten gewühlt und das Gesuchte gefunden, einen passenden Modulkasten mit einer Länge von 40cm ist Gestern entstanden.

    Heute dann die Überlegung was auf den Kasten soll, erste Ergebnisse, das Streckengleis ist schon zurückgebaut, eine Weiche wurde auf das notwendigste zum geraden Befahren in ein Anschlussgleis zurückgebaut. Im Anschlussgleis soll eine Ladestelle entstehen, nur was?

    Grüße Marko

    index 1.jpg index2.jpg
     
  17. legolukas

    legolukas Foriker

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    195
    Ort:
    45147 Essen
    Rübenverladung?
    Ich kenne ja das Gesamtkonzept nicht.
     
  18. Christoph MT

    Christoph MT Foriker

    Registriert seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    334
    Ort:
    Behnkenhagen
    Und wenn das Gleis nicht der zivilen Verladung dient, sondern der Besatzungsmacht, wo alles Mögliche und Unmögliche ent- oder verladen wird (Dieselfässer, Kartoffeln, Kohlen, irgendwas geheimes in G-Wagen...)?
     
  19. stako69

    stako69 Foriker

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    644
    Ort:
    Leipzig/Wernigerode
    Nein Besatzungsmacht möchte ich nicht aber mir kommt da eine Idee, eine Viehrampe von der LPG (T) Beerow wäre möglich.

    @ legolukas, Rübenrampe ist gut, das Gleis aber zu kurz

    Grüße Marko
     
  20. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.591
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Dresden
    Was hälst Du von Knochenverladung? Beim Sero in Spremberg gab es eine große Halde mit Knochen die vom Schlachthof geliefert wurden. Die wurden dann per Bahn zur Leimfabrik geschafft. Hat immer übelst gestunken dort. Aber es gab prima Würmer zum Angeln...
     
  21. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    13.096
    Zustimmungen:
    362
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Da gibt’s dann bei der Dienstausgabe gleich eine Wäscheklammer für die Nase?
    Grüße Ralf
     
  22. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.794
    Zustimmungen:
    374
    Ort:
    Neubrandenburg
    Wohl eher Maden ......
     
  23. haselhuhn

    haselhuhn Foriker

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    ...
    Moin,
    eine Wäscherei (wie dazumal am Ortsrand Grüna an der Güterumgehung angesiedelt)?
    Braucht Kohle, aber immer nur einen Waggon alle paar Wochen.
    Vielleicht auch mal einen Kesselwagen für Lauge?
    Wäscheberge in Gitterpaletten? Ach klar, warum nicht.
    Und als Gebäude kann so ziemlich alles aus der Restekiste und ggfs. angeschnitten herhalten.
    Meint
    Uli
     
  24. F-Rob_S

    F-Rob_S Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Hoppegarten/ Brandenburg
    Ich persönlich stehe da auch nicht so drauf.

    Aber "Cirkus Aljoscha" hat an den Bahnhöfen zur Be- und Entladung auch vorhandene Technik genutzt - da ist nicht unbedingt extra was eingerichtet worden (wenn man mal von speziellen Gleisen absieht, die von einigen Bahnhöfen abgezweigt wurden und direkt in ein "Sperrgebiet" hinter Mauern gelegt wurden.

    Einige Militärmodelle sind ja recht nett gelungen - wenn man die Technik auf dem Bahnhof verlädt - warum nicht?! Das lässt sich bestimmt "temporär" darstellen und kann spurlos wieder vom Modul verschwinden.

    Ich kann mich z.B. an Aktionen vom "Cirkus Aljoscha" erinnern, die besonders "große Begeisterung" bei der Treuenbrietzner Bevölkerung hervorriefen.
    Unsere Brüder hatten eine nächtliche Truppenverschiebung. Panzer wurden auf dem Bahnhof abgesetzt, fuhren dann ca. bis zur Stadtmitte und bogen kurz vor dem Zentrum ab in Richtung altes Lager.

    Dabei fällt mir aber ein, dass so was natürlich nicht ohne weiteres temporär darstellbar ist. Die Panzer hatten den Straßenbelag ganz schön aufgewühlt. War damals aber Kopfsteinpflaster - konnte also schnell wieder repariert werden. Aber die Straße war erst mal aufgewühlt!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juni 2018
  25. legolukas

    legolukas Foriker

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    195
    Ort:
    45147 Essen
    Für mich hört sich Knochenverladung schön exotisch an,ob es da Bildmaterial gibt?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden