1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Bahnhof Beerow auf Modulen

Dieses Thema im Forum "Module" wurde erstellt von stako69, 7. März 2017.

  1. stako69

    stako69 Foriker

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    759
    Ort:
    Leipzig/Wernigerode
    Hallo

    nachdem ich auf diversen Modultreffen feststellen musste, dass es mir doch ganz gut gefällt als Fahrdienstleiter Dienst zu tun, ich aber keine dafür geeigneten Bahnhof habe, Klein Starkow gehört mir nicht mehr, Granzlin ist zu klein und man hat nur genug zu tun wenn man auch gleich noch der Zugleiter ist, habe ich mich entschlossen einen neuen größeren Bahnhof zu bauen. Das Projekt Berge( Prignitz) liegt noch immer, wegen der noch zu fertigenden Weichen, auf Eis, also musste was Neues her.

    Beerow, ein an einer eingleisigen Nebenbahn gelegener Durchgangsbahnhof, mit abzweigender Kleinbahn, als Bahnkonten soll es nun werden.
    Bestehend aus 3 Segmenten mit einer Gesamtlänge von 3,45m und einem Ansatzstück mit Radius von 1000mm für den Abzweig der Kleinbahn.
    Der Nebenbahnteil hat ein Durchgehendes Hauptgleis und ein 2tes Gleis für Zugkreuzung, von diesem zweigt ein Gleis zur Ladestraße mit Rampe und einem kleinen Anschließer ab.
    Die Kleinbahn ist mit der Hauptstrecke über ein Verbindungsgleis angebunden, dort finden keine Zugfahrten statt, der Wagenaustausch findet ausschließlich als Rangierfahrt statt.
    Der Kleinbahnteil verfügt über 3 Gleise, das „ Hauptgleis“, das Umsetzgleis und auf dem 3 Gleis werden für die Kleinbahn bestimmte Wagen gesammelt, bzw. die Übergaben an die Hauptstrecke.
    Ein kleiner Lokschuppen für die Kleinbahnloks oder einem Triebwagen ist vorgesehen.

    Das Bild zeigt den Gleisplan.

    Grüße Marko
     

    Anhänge:

  2. hgwrossi

    hgwrossi Foriker

    Registriert seit:
    4. Juni 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Anklam Tor zu Usedom
    Ich freue mich ja schon wie Bolle auf Borsdorf. :fasziniert: Marko immer wieder schön was Du da bastelst.:schleimer:

    Micha
     
  3. MephisTTo

    MephisTTo Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    7.705
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    ... beim Katore
    Interessanter Ansatz mit der Kleinbahn.
    Ist die schon FKTT- mäßig durchdefiniert ??

    Ein sächsisches Analog könnte der Bf. Schönheide Süd sein.
     
  4. stako69

    stako69 Foriker

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    759
    Ort:
    Leipzig/Wernigerode
    Hallo,

    der Gleisplan ist an anderer Stelle ausgiebig diskutiert und optimiert wurden. Bei dieser Diskussion wurden alle FKTT - relevanten Gesichtspunkte berücksichtigt, der Gleisplan ist fix.
    Der Bahnhof könnte in der Aktmark oder in Mecklenburg Vorpommern angesiedelt sein.

    Grüße Marko
     
  5. t3ger

    t3ger Foriker

    Registriert seit:
    9. Dezember 2012
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Da kommt ja mal richtig LEBEN in die Modulabteilung ! Ich bin gespannt wie die Vollendung aussieht.
    LG
     
  6. Hansi

    Hansi Foriker

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    im Dunstkreis von Greifswald
    Moin,

    schönes Teil, was da entsteht. Wieder ein Highlight mehr auf der Kleinbahn. Bin ja selbst am Planen eines kleinbahntauglichen Bahnhofs, auf dass das Kleinbahnleben noch abwechslungsreicher wird.

    Gruß Hansi
     
  7. F-Rob_S

    F-Rob_S Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Hoppegarten/ Brandenburg
    materialwahl

    @Stako
    Die Wahl des Bahnhofs gefällt mir.

    Mit welchem Schienenmaterial gedenkst Du diesen Bahnhof auszuführen?
     
  8. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.665
    Zustimmungen:
    220
    Ort:
    Dresden
    Ich war im Borsdorfplan schon sehr überrascht, was da entsteht. So ein richtiger Übergang Nebenbahn / Kleinbahn und das auch noch sehr geschickt und unkompliziert gelöst. Da freut man sich, zumal Markos geniale Gestaltung ja auch noch einiges beitragen wird. Irgend wie muß ich doch einen Kurzbesuch in Borsdorf hin bekommen :ja:
     
  9. stako69

    stako69 Foriker

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    759
    Ort:
    Leipzig/Wernigerode
    Hallo,

    als Gleismaterial wird auschlieslich Tillig verwendet, alle Weichen sind EW3.
    Die Hauptstrecke ist geschottert, der Kleinbahnteil hat Kiesbettung , wobei die Weichen in Schotter liegen.

    @Grischan ja sehr gern kannst du uns In Borsdorf besuchen

    Bild 1 Grundlage, 3 Kästen aus Multiplex Birke, Seitenteile und Versteifung 9 mm Stirnseiten 12 mm oben auf vollflächig 6 mm

    Bild 2+3 Gleise ausgelegt, die Gebäude sind Platzhalter

    Grüße Marko
     

    Anhänge:

  10. MephisTTo

    MephisTTo Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    7.705
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    ... beim Katore
    Mißverständnis meinerseits

    Ich dachte an die Kombi Regel- und Schmalspur. Kleinbahn...
    Mea Culpa.
     
  11. stako69

    stako69 Foriker

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    759
    Ort:
    Leipzig/Wernigerode
    Hallo

    Die Gleise und Weichen sind punktuell mit Sekundenkleber befestigt, der Längenausgleich sollte über die Schienenverbinder geschehen, was sich im Nachhinein als nicht praktikabel erwies und nachträglich noch 1mm Dehnfugen eingeschnitten werden mussten.

    Nachdem ich feststellen musste, dass die Weichenantriebe Blue Point Schalter mittlerweile bei 12 Euro pro Stück angekommen sind, habe ich die altbewährte Variante mit den doppelpoligen Umschaltern und Antriebsgestänge aus Fahrradspeichen und Federstahl zurückgegriffen und gebastelt.

    Da bei Klein Starkow die Verlegung der Kabel bemängelt wurde, habe ich mir diesmal 1x1cm Kabelkanal besorgt und alle Kabel möglichst geradlinig zu diesem geführt und dann dort verzogen.

    Bild 1 Gleise ausgelegt und befestigt
    Bild 2 Weichensteller
    Bild 3 Weichenantrieb und Verkabelung

    Grüße Marko
     

    Anhänge:

  12. F-Rob_S

    F-Rob_S Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Hoppegarten/ Brandenburg
    Dämmung oder pure Freude am Geräusch

    @stako69
    Machst Du unter die Gleise noch irgendwelche Dämmmatten drunter, oder schotterst Du gleich drauflos?
     
  13. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.448
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    BRD
    @Marko schaffst du die Module noch bis ZM ?
     
  14. stako69

    stako69 Foriker

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    759
    Ort:
    Leipzig/Wernigerode
    das wäre schon möglich, aber der Plan ist fertig und der Fahrplan soll wohl auch schon weit fortgeschritten sein.

    F-Rob_S, ich Schottere nicht einfach drauf los, eine Schalldämmung mache ich aber nicht drunter, beim Modultreffen gehen dei Fahrgeräusche eh unter und zu Hause stört es mich nicht, ist halt EISENBAHN.

    Grüße Marko
     
  15. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.665
    Zustimmungen:
    220
    Ort:
    Dresden
    Marko, es ist mir schon auf den ersten Bildern aufgefallen. Die 2. und 3. Weiche von rechts (im ersten Bild) scheinen nicht genau in Flucht zu liegen. Kann aber auch eine Täuschung durch den Lichtreflex sein. Es wirkt als ob die 3. Weiche etwas weniger als 12° Winkel zum mittigen Gleis hat. Also ein Knick zwischen 2. und 3. Weiche.

    Anbei ein bearbeitetes Bild.
     

    Anhänge:

  16. stako69

    stako69 Foriker

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    759
    Ort:
    Leipzig/Wernigerode
    Hallo,

    ja auf dem Bild ist ein Knick zwischen den Weichen 2 und 3, mittlerweile sind die Gleise ja geschottert, bzw. gekiest und da wurde nochmal nachgerichtet.

    Geschottert wurde mit unterschiedlichem Schotter, einmal mit Kömo- Schotter in braun, Granitschotter für das durchgehende Hauptgleis in grau und Auhagenschotter in braun, dieser wurde allerdings noch einmal gemahlen.

    Geklebt wurde mit Asoa Schotter, bzw. Geländekleber, was aber leider nicht funktioniert hat, oberhalb war der Schotter fest, sobald man aber die Oberschicht zerstört hat, bröselt alles. Vielleicht habe ich auch was falsch gemacht, jedenfalls bin ich dann nochmal mit dem guten alten FIT-Holzleim- Wassergemisch drüber gegangen und jetzt hält es.

    Die Gleise im Kleinbahnteil wurden in Sand gelegt, dieser wurde mit Pulverfarbe schon mal vorgefärbt und hier hat der Kleber von Asoa funktioniert.


    Bild Segment 1 Bahnsteig und Stellprobe Gebäude

    Grüße Marko
     

    Anhänge:

  17. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    13.349
    Zustimmungen:
    409
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Gute Idee, das Modul vor die Tür zu stehen - so schafft man wenigstens was. :allesgut:
    Grüße Ralf
     
  18. hgwrossi

    hgwrossi Foriker

    Registriert seit:
    4. Juni 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Anklam Tor zu Usedom
    Das sieht schon seeehr gut aus, aber das Dach fehlt. :allesgut:

    Micha
     
  19. Rico

    Rico Foriker

    Registriert seit:
    22. Januar 2006
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Klingsmoos/Bayern vorher Olbernhau/Erzgebirge
    Hallo Marko

    Den Schotterkleber von Asoa habe ich auch teilweise verwendet und komme damit auch nicht so wirklich zurecht. Diesen muß man mehrmals anwenden bis alles schön fest ist. (2-3 Klebedurchgänge.)
    Ich habe den Schotterkleber von KöMo eingesetzt der ist sehr einfach zu handhaben und alles ist fest. Auch ist die Fließfähigkeit des Klebers von KöMo-Schotter faszinierend.

    Viele Grüße
    Rico
     
  20. stako69

    stako69 Foriker

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    759
    Ort:
    Leipzig/Wernigerode
    Hallo

    wie auf dem letzten Bild schon zu sehen war, kommt auch diesmal wieder eine Umbauvariante des Bahnhofs Wittenburg zum Einsatz. Einen Güterschuppen am Bahnhofsgebäude wird es diesmal nicht geben, dafür eine Bahnhofskneipe mit Biergarten. Der Güterschuppen wird an der Kleinbahn entstehen und gleichzeitig als Absturzsicherung dienen, da die Gleise nur 5,5 cm von der Modulkante entfernt sind.

    Für den kleinen Anschluss kommen 2 Gebäude von Moebo zum Einsatz, dort werden unterschiedliche Holzerzeugnisse hergestellt und verschickt.

    Am Ladegleis kommt auf die Seite zur Modulkante eine lange Seitenrampe welche auch wieder die Absturzsicherung übernimmt.

    Bild 1 Bahnhofgebäude
    Bild 2 Bahnhofgebäude, Gebäude Anschließer
    Bild 3 Rohbau Laderampe

    Grüße Marko
     

    Anhänge:

  21. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.448
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    BRD
    Sagmal hast du Langeweile oder sind die Probebilder sehr alt ?
    Wenn du so weitermachst, stellst du am Sontag die Bilder der fertigen Module ein ?:fasziniert:
     
  22. ka-1111

    ka-1111 Foriker

    Registriert seit:
    16. April 2004
    Beiträge:
    1.019
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Am Rand von Berlin
    Anhand der Bildkennzeichnung liegen ein paar Monate dazwischen.
    Egal, trotzdem sehr schöne Arbeit. Werde ich gleich mal abonieren.
    GB
     
  23. MicMatti

    MicMatti Foriker

    Registriert seit:
    18. November 2012
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Guben
    Hallo Marko,

    mir gefällt es sehr gut und Dein Tempo ist ja atemberaubend.

    MfG
    Matthias
     
  24. stako69

    stako69 Foriker

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    759
    Ort:
    Leipzig/Wernigerode
    Na ganz fertig werde ich nicht schaffen, da ich heute und morgen nicht in Leipzig bin, wo sich der Bahnhof befindet.

    So nun mal Spaß beiseite, ich habe letztes Jahr im Sommer mit der Planung und dem Segmentbau begonnen, bis September wurde an anderer Stelle der Gleisplan diskutiert. Nachdem wir von der Boardreise aus Kiruna zurück waren habe ich mit dem Gleisbau begonnen. Bis zu unserem Basteltreffen am 1. Advent waren alle Gleise verlegt, die Weichenantriebe gebaut und erste Testfahrten absolviert. Bis zum 21. Dezember waren die Gleise farblich behandelt, geschottert und gesandet. Am 21.12. ging der Bahnhof zum ersten Mal auf die Reise und zwar nach Wernigerode.
    Hier habe ich die Weihnachtstage genutzt und mit dem Landschaftsbau begonnen, im Januar ging es dann mehr oder weniger schleppen damit weiter.
    Anfang Februar ging es dann wieder zurück nach Leipzig, hier habe ich dann im Schnitt von Sonntag bis Donnerstag eine halbe bis 1 Stunde jeden Tag gebastelt, bis zum Modultreffen Anfang Juni in Borsdorf sollen 90% fertig sein.

    Anfang nächster Woche gibt es dann Bilder zum Aktuellen Bauzustand.

    Schönes Wochenende Marko
     
  25. stako69

    stako69 Foriker

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    759
    Ort:
    Leipzig/Wernigerode
    Hallo,

    So hier gibts die Bilder zum aktuellen Bauzustand.

    Grüße Marko

    Bild 1 Blick Richtung Bahnhofsgebäude
    Bild 2 Bahnsteig Kleinbahn
    Bild 3 Güterschuppen
    Bild 4 Anschließer
    Bild 5 Blick Richtung Laderampe
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden