1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Schmalspurgleis TTm - Vorbild 1000mm Schmalspurbahn

Dieses Thema im Forum "Vorbildinformationen" wurde erstellt von magicTTfreak, 20. Januar 2020.

  1. magicTTfreak

    magicTTfreak Foriker

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.338
    Ort:
    Spreedorado
    Bewertungen:
    +844
    Damit das Thema TTe nicht weiter mit der Meterspur belastet wird mache ich mal ein eigenes Thema dafür auf.

    Thme zu TTe Glesi is hier
    https://www.tt-board.de/forum/threads/750mm-schmalspurmaterial-tte.4976/

    Die mir wichtigen Zitat dazu habe ich eingefügt.





    Ich wäre für C 80 !

    Da sich bei TTm sehr gut ein Dreischienengleis aufbauen lässt und man dort sehr einfach mit einem Fahrregler Schmalspur und Regelspur bedienen kann, ist es mir am angenehmsten. Da wäre ich dafür.

    C55 sieht sicher besser aus.
    Das passt aber nicht von der Optik zu den verwendeten Tilliggleisen und ich habe arge Bedenken wegen der Höhe vom Spurkranz diverser Fahrzeuge die im Einsatz sind.

    C 70 ist der Unterschied zu C80 nicht so groß. Da wäre ich für das Kompatible bekannte C80.


    zu TTm Gleis meine Erkenntnisse


    Hier das Ergebnis aufwendiger Recherche
    Ich hab mir sinnigerweise inzwischen mindestns noch 5 Bücher zugelegt ohne eine neue Erkenntnis ... einmal sogar voller Reinfall.
    Dies waren zwar DB Bücher aber Gleis ist Gleis und die Ursprünge liegen im gleichen Zeitraum und sollten passen.
    Zumindest war die Literatur meist gut zu lesen.
    Nun das Wissen aus der Literatur die mir vorliegt.

    Da muss man sehr gründlich lesen, denn die Infos stehen oft im Text.
    Maße die fehlen fand ich nicht, mir ging es um die bekanntesten Strecken. Heute verbautes Gleis ist nicht betrachtet.

    Hildburghausen nach Lindenau Friedrichshall

    Schwellenlänge 175 cm Langschwellen 200 cm
    Schwellenbreite 20 cm
    Schwellenhöhe 15 cm
    Mittlerer Schwellenabstand 98 cm – 100 cm

    Klingenthaler Schmalspurbahn

    Schwellenlänge 200 cm
    Schwellenbreite
    Schwellenhöhe


    Gera Pforten

    Schwellenlänge 170 cm
    Schwellenbreite 20 cm
    Schwellenhöhe 13,5 cm

    Mittlerer Schwellenabstand 878 cm
    Im Bogen 66,6 cm

    Reichenbach

    Schwellen wie Gera Pforten

    Feldabahn

    Schwellenlänge 200 cm
    Schwellenbreite 20 cm
    Schwellenhöhe 15 cm

    Franzburger Kreisbahn

    Schwellenlänge ?
    Schwellenbreite ?
    Schwellenhöhe ?

    Mittlerer Schwellenabstand 1000 cm
    im Bogen 90 cm

    Selketalbahn

    Da habe ich was gefunden zum Jahr 1905
    auf 9 m Schienen (altbrauchbar zugekauft) mit je 11 Schwellen
    Mittlerer Schwellenabstand ergibt sich da rechnerisch von 81,81 cm
    zum Neubau von Gleisen im Jahre 1983
    auf 15 m Gleisjochen befanden sich 19 Holzschwellen

    Mittlerer Schwellenabstand ergibt sich da rechnerisch von 78,94 cm
    Schwellenlänge ?
    Schwellenbreite ?
    Schwellenhöhe ?

    Südharzeisenbahn

    Anno 1892
    Auf 12 m Gleisen befanden sich 13 Schwellen
    Mittlerer Schwellenabstand ergibt sich da rechnerisch von 92 cm

    Schwellenlänge ?
    Schwellenbreite ?
    Schwellenhöhe ?

    Meinen bescheiden Meinung zum TTm Gleis habe ich schon paar mal kundgetan.
    Hier schreibe ich sie noch mal kurz mit hinzu.
    Problem Nr.1 ist sicher bei der Umsetzung der Breite des Schienenfußes.
    Aber das ist bei mir etwas vorgegeben.
    Ich nehme bis jetzt ROCO N.
    Gut ist also der Gedanke, dass Neues zu den ROCO N Weichen passen sollte.
    Insbesondere wenn man erst einmal keine Weichen anbieten möchte.

    Also sollte auch das Gleis dem Code da entsprechen.
    Ich finde, es soll sich ja dann aber doch optisch doch abheben vom üblichen verwendeten Regelspurgleis.
    ( üblicherweise wohl Tillig ab und zu Kühn )
    Wenn Du über TTm Gleise nachdenkst, was ich absolut gut finde, ergeben sich nur ein paar Fragen.

    Abmessungen habe ich oben geschrieben da will ich nichts weiter zusagen.

    Die Frage ist, ab wann soll es zu welcher Epoche passen?
    Hier ist der Schwellenabstand schon recht unterschiedlich.
    Da ergibt sich der erste Spagat den man treffen muss.

    Dann die Schwellenlänge,
    diese wird ja im Modell etwas vom verwendeten Gleis beeinflusst.
    Bleibt man bei der Kompatibilität zu ROCO, was sinnig ist in Bezug auf eingesetzte Fahrzeuge und Antriebe, erscheint es mir insgesamt folgerichtig die Schwellenmaße in der Länge etwas gegenüber dem Vorbild zu verlängern.
    Gemeint ist der Bereich der Schwelle außen am Gleis.
    Meine Wahrnehmung was ich als Modellgleis TTm gut finden würde.
    ROCO N Gleis ist optisch gut aber die Schwellen sind nur zu kurz und der Schwellenabstand zu klein.
    Entspricht im Bild etwa heutigem modernen Schmalspur Gleis 1000mm abgesehen von der Schwellenlänge. (Man kann es aber schon für TTm verwenden)

    Wenn man also hier den Schwellenabstand und die Länge vergrößert sollte es ganz passabel wirken.
    Gut könnte ich mir was ab 18 ... 18,5 mm bis 19 mm Schwellenlänge vorstellen auch wenn es nach obigen Maßen zu lang ist.
    Die Schwellen sollten ja außen auch etwas .... mindestens so viel wie beim Tillig Regelspurgleis hervorstehen.

    Tillig TT Regelspurschwellen sind ca. 21 mm lang
    Schwellenhöhe wie bei Roco 1,55 mm

    Schwellenbreite finde ich 1,8 mm gut
    Tillig Regelspurgleis hat 2,04 bis 2,1 mm
    Roco N hat 1,74 mm

    Als Schwellenabstand würde ich nach obigen Kenntnissen 6,5 mm bis 7 mm versuchen.

    Ich habe ab und zu Zeichnungen von Weichen gefunden. Diese geben aber nicht unbedingt die Schwellenmaße und Abstände vom Streckengleis wieder. Schon im Gleisbogen sieht das dann noch wider anders aus.

    So mein Freund der TTm Spur, ich hoffe das hilft ein wenig.
    Ich hatte mal die Hoffnung auf bessere Literaturfunde was mich aber sehr aufhielt. Auch muss man alles gut lesen. Tabellen oder direkte Maße findet man kaum.
    Dafür habe ich nun einige sehr schöne Schmalspurbahnbücher mehr in der Bibliothek, auch und gerade aus dem Bereich Deutsche Bundesbahn.
    Ich habe noch ein Transpress Reprint Buch, da sind einige Maße aus der “Frühzeit der Schmalspurbahn” (heißt auch so) drinnen, die den obigen Erkenntnissen in etwas ähneln.
    In meinem Vorbild Buch zu Weichen sind keine schmalspurigen Sachen drinnen.

    Für den Schmalspuranlagenbau im Verein bei mir kommt jegliches Gleis zu spät. Da liegen nun etliche Meter ROCO N bzw Fleischmann N Gleis.

    Es gab hier früher mal eine Schmalspur Interessengemeinschafft aber dort gesammelte Wissen wurde abgeschaltet.
    Auch meine Beispielbilder dazu. Schade immer noch. Da wurde es an von mir gebauten Gleisen doch schon recht anschaulich auch weil ich einiges im Modell verglichen habe und bildlich dokumentiert

    Ich hoffe das Thema TTm wird nicht zerlabert wie im Board üblich und die üblichen Schwätzer halten sich raus.
    Wer etwas zum Vorbild sagen will sehr gerne.
    Wer schon Gleis hat auch.

    Das Meterspurgleis von TT Filigran ist mir zu aufwendig und die Weichen sind nicht funktionell genug für mich. Schön sieht es aus, aber man will ja mal fertig werden. Auch der Bezug des Materials ist mir zu kompliziert ebenso der komplette Selbstbau beim letztendlich aufgerufene Preis. Sicher sieht es gut aus.
    Ich suche eben Material das zum Handelsüblichem Gleis passt. Da scheint das Zeug vom Weichenherst doch besser zu passen.


    Paar Links zum N Gleis etc ....

    https://www.1zu160.net/nspur/gleissysteme.php

    http://www.spur-n.com/nschienen.html

    http://www.zeno.org/Roell-1912/A/Schmalspurbahnen

    http://www.laenderbahn-forum.de/zeichnungen/oberbau/oberbaukatalog_JoSch.html




    Schmalspurgleis in TTm ist mit Code 80 von mir gesucht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2020
  2. Weichenherst

    Weichenherst Foriker

    Registriert seit:
    26. April 2015
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Budapest-Ungarn
    Bewertungen:
    +78
    Was denkst du?
    Welche Art von Roco-Weiche verwenden Sie?

    ttm Code 80 sín.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2020
  3. FB.

    FB. Foriker

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.449
    Ort:
    Bremerhaven
    Bewertungen:
    +1.668
    Hallo miteinander
    für TTm kommen auch noch Bemo H0e /Technomodell H0e Gleise mit passenden Profilen in Frage
    gruß FB.
     
  4. Fummel*123

    Fummel*123 Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +97
    Hallo Freunde der TTm Spur.
    Wir hatten aus einen Fundus Roco HOe Schmalspurbahngleise und Weichen verbaut (siehe Foto).
    Die Roco HOe Feldbahngleise sahen uns nicht vorbildgetreu genug aus. Der Abzweigwinkel schien uns deutlich zu groß.
    Nach dem Einsanden störte es uns nicht mehr, dass der Schwellenabstand und die Schwellengröße nicht ganz stimmen.
    Als der Fundes aufgebraucht war, nahmen wir Tilligs HOe Gleis, haben aber in mühseeliger Kleinarbeit die Schwellenlängen beidseits eingekürzt.
    Das hat aber den Vorteil, dass die Schwellenenden nicht so gleichmäßig aussehen.
    Bisher gute Erfahrungen mit beiden Gleissystemen.
    Viele Grüße
    Volker.

    2014-09-13 Impressionen Saal Ladestelle 04.JPG
     
  5. magicTTfreak

    magicTTfreak Foriker

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.338
    Ort:
    Spreedorado
    Bewertungen:
    +844
    Hallo Weichenherst

    Deine Frage habe ich völlig vergessen.
    Wir verwenden diese beiden Fleischmann Weichen die baugleich den ehemaligen Roco Weichen sind.
    Siehe unten

    Wenn Du genau hin schaust siehst Du den Grund, in den Herzstücken liegen kleine Metallstreifen. Diese sind stromführend passend zur Schiene und damit wird die ganze Sache beim Befahren sicherer.
    Ein sehr wichtiges Kriterium wenn man kleine Loks fahren lässt.

    Es gibt/gab? fast baugleiche H0e Weichen von Roco für die Feldbahn wo das nicht der Fall ist, da merkt man wie sinnig diese kleinen Metallstreifen sind. Das habe ich alles dereinst getestet weil die H0e Weichen billiger waren. Nun lasse ich die Finger davon.


    Ich finde die 24 Grad Weiche besser passend zur Schmalspur und kleinen Anlagen. Bevorzuge so etwas, habe aber schon beide verwendet.
    Aus einer 24 Grad Weiche habe ich schon zwei mal eine Bogenweiche gemacht.
    Dies wegen dem geringen Platz, aber das ist nichts für jedermann, das war viel Bastelei und Versuche bis zum Ziel.



    24 Grad und 15 Grad
    https://www.fleischmann.de/de/product/55194-0-0_1000_0-1-0-401-0-005009003-1/products.html
    https://www.fleischmann.de/de/product/55195-0-0_1000_0-1-0-401-0-005009003-1/products.html
    https://www.fleischmann.de/de/product/55198-0-0_1000_0-1-0-401-0-005009003-1/products.html
    https://www.fleischmann.de/de/product/55199-0-0_1000_0-1-0-401-0-005009003-1/products.html

    Hier- alles
    https://www.fleischmann.de/de/produ...gDH1l-ij2WumniMp2sTs6p1u2BEFd41EaArjREALw_wcB


    H0e Gleis geht gar nicht bei mir im sichtbaren Bereich, viel zu fette Schwellen finde ich.
    Als Testgleis und unsichtbar habe ich so etwas verwendet.
     
  6. Weichenherst

    Weichenherst Foriker

    Registriert seit:
    26. April 2015
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Budapest-Ungarn
    Bewertungen:
    +78
    Ich habe einige lange und Feldbahn H0e Weichen gebaut, aber ich denke, sie sind zu robust für TTm.

    IMG_20170118_212411.jpg IMG_20170118_212428.jpg IMG_20170118_212438.jpg

    20160602_191450.jpg 20160602_191846.jpg 20160602_192005.jpg
     
  7. magicTTfreak

    magicTTfreak Foriker

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.338
    Ort:
    Spreedorado
    Bewertungen:
    +844
    Hallo Weichenherst

    Deien H0e Weichen sehen gut aus. Aber ich würde sie auch nur bei H0e verwenden.
    Für TTm wäre es mir zu "robust" um Dein Wort zu verwenden.

    Auch wäre mir persönlich dieser Weichenwinkel zu klein. Ich fahre lieber um die Ecke.
    Ich hab halt weniger Platz.

    Aber die H0e Modellbahner finden Deine Weichen sicher gut.
    Mach mal weiter so, vielleicht wirst du ja mal unser TTm Gleishersteller.
    Flexgleis würde mir für den Anfang reichen.
    Weichen kann ich weiter die von ROCO/Fleischmann nehmen.
     
  8. tt-120-fan

    tt-120-fan Foriker

    Registriert seit:
    15. April 2007
    Beiträge:
    266
    Ort:
    zu Hause
    Bewertungen:
    +89
    Ich habe die letzten Jahre ja auch viele Varianten probiert, TT Filigran ist an sich ganz gut, mit den nicht bruchsicheren Kunststoff Schienenfüssen, ist das aber für mich nichts mehr. Wenn diese aus Messingguss wären, würde es bestimmt(für mich) besser funktionieren. Daher verwende ich die Schienenfüsse(zwar H0) Code 75 von Weinert, Schienennägel/Spikes Spur N) und Lindenholz und baue mir meine Gleise und Weichen selbt.

    Anbei ein Foto: H0m(könnte auch TT/TTm sein) Code 75 Gleis auf einer Brücke, hier jedoch zum aufkleben Weinert 7255, die Schwellen haben TT-Maße
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2020
  9. TTDanielTT

    TTDanielTT Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Erkner
    Bewertungen:
    +4.707
    Sehr interessant.

    Kannst du mir bitte Sagen, von wem die Brücke ist?

    Gruß Daniel
     
  10. tt-120-fan

    tt-120-fan Foriker

    Registriert seit:
    15. April 2007
    Beiträge:
    266
    Ort:
    zu Hause
    Bewertungen:
    +89
    Ja, na klar. Zu meiner Schande muss ich gestehen, das ich hier den Eigenbau gescheut habe. Die Seitenteile der Artitec Blechträgerbrücke hätte man auch verwenden können.
    Es ist die Blechträgerbrücke Auhagen 11441 bzw. 11442 , die Anzahl der Gefache stimmt zwar nicht ganz zum Vorbild, aber naja. Ich habe noch zusätzliche Evergreen Profile verwendet um die Brücke für H0m oder auch TT geeignet zu machen. Diese habe ich vor dem zusammenkleben der beiden Unterteile in die einzelnen Gefache geklebt.
    An entsprechender Stellen des Vorbildes, habe ich Nietenreihen von Eduard 00099(Messing positiv geätzt) aufgeklebt.
    Ich habe die Brücke in Anlehnung an die zwei fast baugliche Brücken der Spreewaldbahn, zwischen Haltepunkt Burg Bismarck- bzw. Jugendturm und Haltepunkt Schmogrow, gebaut.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2020
  11. TTDanielTT

    TTDanielTT Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Erkner
    Bewertungen:
    +4.707
    Vielen Dank.
     
  12. Der Schwarzwälder

    Der Schwarzwälder Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Beiträge:
    2.061
    Ort:
    Im dunklen Wald.
    Bewertungen:
    +841
    Hallo@ magicTTfreak und die anderen in dieser Runde.
    Schön das du wieder eine separates Thema aufgemacht hast, ich vermisse die alte Gruppe zu diesem Thema. Leider steht die Schmalspurbahn momentan bei mir hinten an, weil ich mich in den letzten Jahren mit dem ersten Schattenbahnhof (SBH) beschäftigt habe und mut der dazu gehörigen PC Steuerung. Dann kam hinzu, das ich den SBH 1 nochmal Gleisemäßig geändert habe und dieses jetzt wieder noch glattzueihen muß Elektronik Technisch gesehen. Wenn der fertig ist, kommt SBH 2 mit bauen dran und erst dann kann ich mich um die weiteren Module wieder kümmern, die dann auch auf PC und Digital umgebaut werden müssen. Ich werde solang das mum mitverfolgen, bis ich wieder richtig mitmischen kann.
    Grüße aus dem Schwarzwald, Torsten.
     
  13. Bahn120

    Bahn120 Hersteller

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Muntendam,NL
    Bewertungen:
    +1.630
    Eine Frage, hat schon mal jemand probiert op sich H0e Gleise für TTm verwenden lassen? Sicher die Schwellen sind zu breit, der Schwellenabstand ist auch größer, nur ist es optisch vertretbar.
    Die Weichen von TT Filigran und Hobby-Ecke Schuhmacher sind schick sprengen aber denn Platzbedarf. Dazu kommt das die Glesiführung immer wieder im Straßenbereich liegt.

    mfg Bahn120
     
  14. magicTTfreak

    magicTTfreak Foriker

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.338
    Ort:
    Spreedorado
    Bewertungen:
    +844
    Hab ich probiert, mir gefällt es mit N Gleisen besser.

    Tiilig H0e zu dicke Schwellen eindeutig , geht gar nicht.
    Hab ich als Testgleis nur noch.

    Feldbahngleise Roco etwas erträglicher aber da liegen die Schwellen oft zu schräg.
    Lediglich Eggerbahn ginge aber Gleise sind Korrosionsanfällig. Großer Schwellenabstand.


    Wenn ich hier gerade schreibe zum Thema Schwellenband / Gleis
    Lorenz hat jetzt TTm Schwellenband im Angebot.

    Meine persönliche Meinung dazu ( ich habe ein paar Gleistücke davon zu Hause vorzuliegen)
    Mir sagt das Schwellenband optisch nicht zu. Sicher hat er Schwellenmaße nach Vorbild umgesetzt aber es wirkt nicht.

    Zu enger Schwellenabstand ... zu modern erscheinend.
    Noch mehr stört mich der Bereich der Schwellen außen neben dem Gleis. Das wirkt nicht. Erscheint optisch zu kurz für das typische Schmalspurgleisbild.
    Da der Schienenfuß im Modell breiter ist als beim Vorbild wirken die Schwellen zu kurz, Insbesondere außen.

    Da kaufe ich lieber N Gleise von Roco und Fleischmann das wirkt für mich persönlich am besten. Ist auch außen zu kurz aber finanziell dann für die Unstimmigkeiten eher passend.
    Meine Freunde im Verein sehen das ähnlich.

    Es bleibt alles bei einem Kompromiss.
     
  15. Bahn120

    Bahn120 Hersteller

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Muntendam,NL
    Bewertungen:
    +1.630
    Okay Danke ist deutlich. Vom Foto gefällt mir die H0e Tillig Weiche, aber wenn es dann zu wuchtig ist hilft es nicht.

    Gab es eigentlich auch von Pilz mal Weichen oder gebogene Gleise für N, habe hier noch gerades Schwellenband liegen.

    Bliebe noch der Eigenbau, Schwellen und Gleisnägel habe ich von Schuhmacher.

    mfg Bahn120
     
  16. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    2.168
    Ort:
    am Harz
    Bewertungen:
    +1.757
    Ich hatte einmal eine kleine H0e-Anlage mit Roco-Feldbahngleis. Ich persönlich würde dieses auch für TTm nehmen. Die Schwellen sind recht schmal. Der oben genannte Kritikpunkt der "Schräglage" fällt bei eingeschottertem Gleis bestimmt nicht auf. Es sei denn, man hat das Gleis ganz frisch mit hellem Schotter versehen.. ;) Der Platzbedarf ist schmalspurtypisch gering. Die Weichen, bei mir geschaltet mit Conrad-Antrieben, waren betriebssicher.
     
  17. magicTTfreak

    magicTTfreak Foriker

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.338
    Ort:
    Spreedorado
    Bewertungen:
    +844
    Als Weichen sind die N Weichen betriebssicherer trotz gleicher Geometrie.
    Die N Weichen haben ein kleines stromleitendes Stück extra Metall in der Spurrille am Herzstück.
    Wer mit kleinen Fahrzeugen mit wenigen stromabnehmenden Rädern unterwegs ist entscheidet sich schnell für die N Variante. Es ist eindeutig besser und eine unbedingte Empfehlung von mir.

    Selbst alles im Mix , Feldbahn H0e und N Gleis geht eingeschottert gut.
     
  18. Bahn120

    Bahn120 Hersteller

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Muntendam,NL
    Bewertungen:
    +1.630
    Im Bereich TTm gibt es viel zu experimentieren, gibt es Erfahrungen zum H0e Peco Gleis welches über Weinert vertrieben wird?

    mfg Bahn120
     
  19. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    2.168
    Ort:
    am Harz
    Bewertungen:
    +1.757
    Die Weichen sind ziemlich schlank. Ähnlich wie Kühn-Weichen besitzen sie auch einen "Schnappverschluß", so daß man sie sicher "von Hand" stellen kann (bei einer Schmalspurbahn ja direkt vorbildlich :) ). Insgesamt wirkt das Gleis aber eher etwas "kräftig", selbst für H0e, weil für den 00-Maßstab (1:76) gedacht.
     
  20. Bahn120

    Bahn120 Hersteller

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Muntendam,NL
    Bewertungen:
    +1.630
    Ja ich habe in der Buch die Weichen gefunden dort sind kann man die Weiche groß im Bild sehen, bei Weinert im Shop sah es besser (feiner) aus. Das Gelenk der Zunge sind auch nur ein paar Schienenverbinder, da müßte man vorher noch Kabel an den Zungen anlöten, damit es auf dauer keine Kontaktprobleme gibt.

    mfg Bahn120
     
  21. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    2.168
    Ort:
    am Harz
    Bewertungen:
    +1.757
    Wenn ich mich nicht irre, denn ich besitze solche Weichen, müssen an den Herzstückschienen Isolierverbinder benutzt werden. Das heißt, das Herzstück ist polarisiert.
    (Sicher kann ich das aber nicht sagen, denn ich bin im Urlaub und kann es deshalb nicht überprüfen.)
     
  22. Fummel*123

    Fummel*123 Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +97
    Wir haben Roco Schmalspurbahngleis und H0e von Tillig bei unserer Franzburger Kreisbahn Anlage verbaut.
    Einfahrt Altenpleen.JPG
    Am Rocomaterial war erst einmal nichts weiter zu machen. Verlegen, Probefahrt, Einschottern, fertig.
    Beim H0e von Tillig haben wir links und rechts ca 2 mm von den Schwellen abgekniffen.
    Das Herzstück muss polarisiert werden, aber nach und nach haben wir auch alle Roco-Weichen nachgearbeitet.
    Durch die durchgehede Zunge bei Tillig bleibt kaum eine Lok hängen, bei den Roco-Weichen mussten wir die Zungen mit Stromzufuhr versehen.
    Wenn alles klappt und das Virus uns nicht ausbremst, kannst Du Dir im November bei unserer Vereinsmodellbahnausstellung den Unterschied ansehen.
    Viele Grüße
    Volker.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  23. magicTTfreak

    magicTTfreak Foriker

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.338
    Ort:
    Spreedorado
    Bewertungen:
    +844
    Ich beginne hier mal neu mit dem Zitaten aus dem TTe Gleis Thread da ja doch etwas Interesse vorliegt
    von hier:
    https://www.tt-board.de/forum/threads/tte-gleise.3002/page-3#post-1248582

    In erster Linie suche ich passendes Schwellenband für einfaches Gleis.
    Wie lang wäre solch ein Stück Schwellenband, auch 450 mm? Denke jetzt mal - ja ?
    Ist das Schwellenband für das TTm Gleis da, könnte ich mir auch vorstellen Weichen zu ordern.

    Mit den Code habe ich mich noch nicht befasst. Mir reicht wenn es so ist wie das ROCO N Gleis. Da kann alles drauf fahren.
    Siehe auch meine Einlassungen weiter oben. Da will ich nicht von abrücken.
    Es sei denn es gibt auch 24 grad Weichen.


    Sicher ist die Anzahl der gewünschten mindest-Menge zum Schluss nicht so das Problem .
    Wenn ich die Preise ca. weiß könnte ich mir auch vorstellen zur Unterstützung der Sache z.B. 5 rechte und linke Weichen zu bestellen und sie auf Halde zu legen.

    Sind Weichen fertig montiert oder ist es nur das Schienenprofil das angeboten wird?

    Mich würde auch mal ein Stück fertiges TTm Gleis von dir gedruckt als Bild interessieren.
     
  24. Weichenherst

    Weichenherst Foriker

    Registriert seit:
    26. April 2015
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Budapest-Ungarn
    Bewertungen:
    +78
    75 mm / 13 Schwellen; 17x1,8mm; Schwellenabstand 5,77mm
    75 mm / 12 Schwellen; 17x1,8mm; Schwellenabstand 6,25mm
    Schienenprofil PECO IL-4 Code 80 (wie FLM N-Gleis)
    Flexy-Schiene 45cm lang (6x75mm Schwellenrost).


    Code 80 sin 3D 5.77_6.25.jpg

    L 135,5mm; R 400mm 12°; PECO IL-4 Code 80
    Jedes Gleiselement ist ein Fertigmodell.

    Code 80 12fok 3D.JPG
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. August 2021
  25. magicTTfreak

    magicTTfreak Foriker

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.338
    Ort:
    Spreedorado
    Bewertungen:
    +844
    Hallo Weichenherst

    Danke für das was ich hier sehe.

    Ich habe mir das einmal genauer angesehen. Und es auch etwas untersucht sowie verglichen.
    Dafür habe ich mir deine Bilder abgespeichert und danach auf den TT Maßstab verkleinert und diese ausgedruckt und mit dem was es bis jetzt als mögliches TTm Gleis gibt vergleichen.
    Sehr gut gefällt mir der große und sogar sehr große Schwellenabstand. Letzterer wirkt sogar noch besser, dies ist gerade für etwas ältere Schmalspurbahngleise sehr passend und wäre fürmich die erste Wahl.
    Auch die Schwellenbreite ist gut.

    Nun zu meinen weiteren Gedanken.
    Du hast das sicher sehr nach Vorbild entwickelt.
    Meiner Theorie nach sind Deine Schwellen nach Vorbild dann 2m lang. Dies würde ja recht vorbildgrecht sein.
    Um das alles genauer zu Betrachten wäre es schön, die von dir geplante Schwellenlänge zu wissen.

    Die Schwellen könnten/sollten aber etwas länger sein um den Schmalspureindruck zu verbessern.

    Das ist zwar sicher nicht so ganz den Vorbildmaßen entsprechend, aber würde den Eindruck vom Schmalspurgleis besser wiedergeben.
    Aber es gab beim Vorbild auch 2,2m lange Schwellen Und dieses Maß würde ich eher verwenden.

    Wir liegen in der von dir gezeigten Schwellenlänge gerade nur ein ganz klein wenig über dem N-Gleis von ROCO/Fleischmann.

    Die Breite des Schienenfuß vom Modellgleis ist eben größer als beim Originalgleis. Somit wirken die äußeren Teile der Schwellen noch nicht so ganz wie Schmalspur.
    So fände ich eine Schwellenlänge von 18,3mm im Modell besser passend als wie bei Dir,
    aus meinen Betrachtungen heraus geschätzt/gemessen, 17,5mm.
    Ich habe eben extra dazu noch einmal Bilder vom Vorbildschmalspurgleis angesehen.

    Vielleicht liege ich auch daneben mit deinen von mir ermittelten Abmessungen und Größen.

    Die Weiche gefällt mir auch aber ist mir persönlich im Weichenwinkel des Abzweiges zu gering und zu lang.
    Aber das wäre ja dann nicht so ganz ausschlaggebend.

    Da du die Sachen wohl drucken würdest denke ich, das eine Anpassung beim geraden Gleiselement nicht so ganz schwer sein würde.
    Ich bitte dich dazu auch einfach einmal meine Einlassungen am Anfang des Threades noch einmal lesen.

    Danke, dass Du die Sache nicht vergessen hast.

    Ich bin sehr interessiert am Gleis bzw Schwellenband.
    Da würde ich fast bestellen.
    Ich zitiere Dich dazu mal:
    "Jedes Gleiselement ist ein Fertigmodell."

    Ist das so, dass Du dann Gleise mit 7,5cm Länge inklusive eingeschobener Schiene anbietest oder doch eher nur das Schwellenband?
    7,5cm erscheint mir für Schwellenband ok aber für ein Gleisstück dann doch nicht so ;-)
    Bei den TTe Gleisen schreibst du etwas von 45cm Länge.
    Zitat von dir:
    "Die flexible Schiene ist 450 mm lang."


    Die Weichen sind dann demnach fertig montiert?
    Die Gleise und Weichen in TTe sehen sehr gut aus.
    https://www.tt-board.de/forum/threads/tte-gleise.3002/page-3#post-1248526


    Die sonstige Resonanz ist hier ja dann doch eher gen Null wie es scheint.
    Dabei gibt es bist jetzt kein gutes TTm Gleis und das hier erscheint mir doch am ehesten dem Vorbild nahe zukommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2021
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden