1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Kleine Anlage von Bigfoot

Dieses Thema im Forum "Anlagenvorstellungen" wurde erstellt von Bigfoot, 6. April 2012.

  1. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    11.377
    Ort:
    Hermsdorf/Thür.
    Bewertungen:
    +4.011
    Den Fehler mach ich nicht so schnell wieder.
    Ist fast ein Thema für das "Bastlergesetze"-Thema. Kaum entsorgt, schon gebraucht...
     
  2. Berthie

    Berthie Foriker

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    9.640
    Ort:
    Area 51
    Bewertungen:
    +3.350
    ...oder: Teil gebraucht -> nicht gefunden -> neu bestellt - - kaum Bestellung da -> altes Teil wieder gefunden... :nixweiss:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  3. TT-Frank

    TT-Frank Foriker

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.867
    Ort:
    Erfurt
    Bewertungen:
    +790
    Ja, das gibt's auch.
     
  4. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    17.911
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +7.903
    Sicher. Aber selten.
    Ich hab meinen Sohn mal so unseren Schuppen aufräumen lassen -
    War dann kurze Zeit schön Platz - dann fing er mit Bodybuilding an - jetzt ist alles voller ominöser Gewichte und Trainingsgeräte.
    Na was soll’s der erbt ja eh alles…

    Im Büro halt ich’s aber auch so: vorm Urlaub kommt alles in die Tonne, an was ich mich nicht erinnern kann (wird immer mr:) )

    Wichtig: in den Ecken fängt der Müll an zu wachsen. Dort besonders genau hinsehen

    Grüße Ralf
     
  5. dl9dra

    dl9dra Foriker

    Registriert seit:
    17. September 2012
    Beiträge:
    902
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +260
    Kann man immerhin zum Schienen kleben nutzen....
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Optimistisch Optimistisch x 1
    • Liste
  6. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    6.118
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Bewertungen:
    +2.407
    Draufkleben? :eek:
    Der Radius einer Hantelscheibe ist aber so gar nicht modultauglich.

    Poldij :gruebel:
     
  7. Bigfoot

    Bigfoot Foriker

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Sachsen
    Bewertungen:
    +3.483
    Ist gut jetzt, war ja lustig, aber es wäre schön wenn mit sülzen wieder Schluss ist.
     
  8. opaeggi

    opaeggi Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Wittichenau
    Bewertungen:
    +40
    Hallo Bigfoot
    Wie versprochen hier mal zwei Bilder was aus dem Kessel geworden
    ist denn ich von erhalten habe. Beim zusammen setzen der linken Kuppelstangen ist mir zwar ein Fehler unterlaufen, muss mir noch mal
    Zwei neue bei Fischer bestellen.
    BR25 001 Schildersatz ist heute angekommen und werden später noch angeklebt .
    Gruss Egbert
     

    Anhänge:

  9. Bigfoot

    Bigfoot Foriker

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Sachsen
    Bewertungen:
    +3.483
    @opaeggi
    Danke für die Rückmeldung, ist ja ein beachtlicher Fuhrpark, den du dir da gebaut hast. So hat der Kessel noch eine sinnvolle Verwendung gefunden.

    Ich habe mal probeweise die Roste von Michael Gerhardt eingelegt. Farblich liege ich da falsch, die müssen von Öl, Asche und Wasser eher schwarz werden. Ansonsten gefällt mir das aber. Ich werde da jeweils drei Bleche einlegen, damit beim Lösche ziehen keiner in die Grube stürzt.
    20201116_181021.jpg 20201116_181035.jpg 20201116_181051.jpg 20201116_181056.jpg
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 13
    • Liste
  10. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.921
    Ort:
    Landeshauptdorf von Hessen
    Bewertungen:
    +3.639
    Wird bestimmt schick, schaue hier gern rein. :)
     
    • Zustimmung Zustimmung x 6
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  11. Bigfoot

    Bigfoot Foriker

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Sachsen
    Bewertungen:
    +3.483
    Hab mal "Wasser" eingefüllt. Denke mal, das muss jetzt erstmal 2 Wochen trocknen, bis ich da wieder ran kann. Eine Schicht werde ich nochmal drüber bringen, ist mir noch zu bucklig.
    20201117_194352.jpg 20201117_194419.jpg
     
  12. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    5.068
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +1.568
    Jo, aller Anfang ist schwer Großfuß

    Aber unbedingt abdecken!
    Zieht sonst staub an wie S..!
     
  13. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    5.068
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +1.568
    ... wer behauptet denn daß man die Zigarretten rauchen muss?
    Einfach anzünden, in den Aschenbecher legen und sie allein rauchen lassen.

    ... wenn die Asche dann verklebt ist, riecht auch nix mehr!
     
  14. mattze70

    mattze70 Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    5.156
    Ort:
    Harztor/Nsw
    Bewertungen:
    +2.755
    Nur leider funktioniert das heutzutage mit Fabrikfertigen Zigaretten nicht mehr.
     
  15. pandy1

    pandy1 Foriker

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    208
    Ort:
    TF
    Bewertungen:
    +44
    Auf alle Fälle brennt erst mal nix mehr an.;)
     
  16. Bandi 60

    Bandi 60 Foriker

    Registriert seit:
    3. Dezember 2015
    Beiträge:
    2.367
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.046
    Na da wäre ich mir nicht so sicher !:heiss::heiss::heiss:
     
  17. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    11.377
    Ort:
    Hermsdorf/Thür.
    Bewertungen:
    +4.011
    Zwei Fehler:
    1. Die Bude wird verqualmt.
    2. Nichtraucher haben Aschenbecher?
     
  18. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    5.068
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +1.568
    Stellt Euch nicht so dreieckig an!!!
    Gibt Balkone und Untertassen!!!
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Lustig Lustig x 1
    • Liste
  19. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    17.911
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +7.903
    Ich hab noch Aschenbecher - für Besucher …

    Man findet aber sicher was anderes, als Zigarettenasche.

    Wie sah die Schlacke eigentlich aus?

    Die Lösche aus der Rauchkammer war schwarz, also unverbrannte Kohle. Sollte sie doch noch anbrennen, gab’s die Nässeinrichtung.

    Ansonsten sieht Braunkohlenasche aus der Lausitz bräunlich aus, aus anderen Regionen eher grau.

    Die Schlacke vom Kraftwerk ist schwarz…

    Grüße Ralf
     
  20. TT18375

    TT18375 Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2017
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Darß-wo andere Urlaub machen
    Bewertungen:
    +641
    Doch , hier brennt es gewaltig

    Edit ....ich meine die Schlacke:cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2020
  21. HeizerSiggi

    HeizerSiggi Foriker

    Registriert seit:
    17. Januar 2017
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Berlin-Kaulsdorf
    Bewertungen:
    +407
    Die Schlacke bei Dampfloks sind Verbrennungsrückstände der Steinkohle. Diese haben eine gewisse Ähnlichkeit mit Koks. Die Stücke sind von unterschiedlicher Größe. Die Schlacke bereitet sich auf dem Feuerbett flächig aus und wird beim entschlacken quasi zerteilt und gleitet dann nach unten in den im Kanal stehenden Schlackehund. Die Farbe ergibt sich aus den nicht verbrannten Kohleinhaltsstoffen. In der Steinkohle sind verschiedene Metalle oder dgl. eingelagert und das ist dann der Teil, der beim entschlacken aus dem Feuerkasten heraus fällt. Die Farbe variiert zwischen schwarz, grau, anthrazit, gelblich. Wir hatten immer große Probleme mit polnischer Steinkohle. Diese war sehr metall- und schwefelhaltig. Dadurch wurde das Feuerbett förmlich verschlossen und es konnte keine saubere Verbrennung erfolgen. Verbotener Weise wurde dann schon mal während der Fahrt auf freier Strecke entschlackt. Ohne genügend Kesseldruck wäre man im schlimmsten Fall stehen geblieben und eine Zuglaufstörung war nicht lustig. Die Asche aus der Rauchkammer ist nichts weiter wie grauer Ruß.
     
  22. TT-Frank

    TT-Frank Foriker

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.867
    Ort:
    Erfurt
    Bewertungen:
    +790
    Dass die DB-Dampfloks mit Steinkohle geheizt wurden, ist mir klar. Dass aber die DR-Dampfloks mit Steinkohle fuhren, ist mir neu. Bis heute habe ich immer nur gehört, dass die DR ihre Dampfloks mit der heimischen Braunkohle bestücken musste, weil wir im Osten Deutschlands keine Steinkohle besaßen. Und diese Braunkohle oder gar der Braunkohlendreck hat die Leistungsfähigkeit der Dampfloks so geschwächt, so dass man nur Geschichten von Lokführern kennt, in denen sie diesen Brennstoff verflucht haben. Nicht umsonst hat die DR die verschiedensten Versuche unternommen, wie z.B. die Kohlenstaub- und Ölfeuerung, um von der Braunkohle wegzukommen.

    Dass die DR evtl. von Polen Steinkohle erhalten hat, halte ich vielleicht sogar für möglich. Wenn, dann wurde dies aber bestimmt nur bedingt und in beschränkten Maße praktiziert. Kannst Du die Verwendung der Steinkohle konkret benennen - Zeitraum und Region, RBD, BW, BR?
     
  23. Jan

    Jan Boardcrew

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    11.024
    Ort:
    Oberschleißheim
    Bewertungen:
    +1.453
    Die DDR hat sich ja 40 Jahre gehalten und das Thema Lokfeuerung mit (Roh-)Braunkohle war vor allem eine Herausforderung der 1950er Jahre.
    Da fällt mir ein ,ich sollte mal wieder ein wenig in "Reichsbahn ohne Reich" lesen... Leider hat Robin Garn hier mit dem zweiten Band mit 1971 Schluss gemacht.
    Alternative Quelle: Die Hefte Die DR vor 25 Jahren vom EK Verlag. Mit dem Hören ist das so eine Sache, ich lese so etwas gerne nach.
     
  24. Bandi 60

    Bandi 60 Foriker

    Registriert seit:
    3. Dezember 2015
    Beiträge:
    2.367
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.046
    Wir besaßen schon Steinkohle im sogenannten Osten.
    Nur wurde sie für höherwertige Sachen eingesetzt.

    MfG Bandi 60 + 5 !
     
  25. HeizerSiggi

    HeizerSiggi Foriker

    Registriert seit:
    17. Januar 2017
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Berlin-Kaulsdorf
    Bewertungen:
    +407
    Meine Erfahrungen stützen sich auf den Zeitraum der 60'er bis 70'er Jahre für das Bw Bautzen, Rbd Cottbus. Der Einsatz von heimischer Braunkohle ist mir in dieser Zeit nicht bekannt. Alle unsere Baureihen 38, 52, 86, 94 wurden damit bestückt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden