1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Sascha's Bastelfred

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von krassus62, 9. März 2019.

  1. krassus62

    krassus62 Foriker

    Registriert seit:
    6. Oktober 2005
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +66
    Super, danke für die Erläuterung!
    MfG Sascha
     
  2. krassus62

    krassus62 Foriker

    Registriert seit:
    6. Oktober 2005
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +66
    Nach längerer Pause wurde heute der Tender der 03 vollendet. Irgendwie wollten mir die Selbstbau-Aufstiege nicht so recht gelungen, also habe ich Ersatzteile bei Roco bestellt. Die angegebene Lieferzeit von 10-15 Werktagen wurde auch eingehalten. Da die Aufstiegsleitern am 34er Tender der Roco 44 recht passabel aussehen, habe ich nun diese verwendet. Die Befestigung ist aktuell noch etwas wenig robust, evtl. muss ich da nochmal nachbessern. Auf jedenfall habe ich das schwarze Plastik der Leitern erröten lassen.

    Die wohl größere optische Verbesserung stellen die neuen Drehgestellblenden dar. Diese stammen ebenfalls von der Roco 44. Die Beschaffung der vier benötigten Teile ist jedoch sehr aufwendig, da es diese nur zu jeweils zweien in einem Teilesatz zusammen mit dem Lokboden, Steuerungsträger, Vorläuferdeichsel und anderen Teilen gibt, für die ich nun natürlich keine Verwendung habe.

    Die DG lassen sich nach unten abziehen, anschließend kann man die Rahmen von den schwarzen Getriebe-Halbschalen abziehen. Rahmen und Blende bilden eine Einheit, sodass man die Blenden vorsichtig abtrennen muss. Anschließend habe ich die Roco-Blenden außen auf den Rahmen geklebt und nach dem trocknen alles wieder zusammen gebaut. Die Roco-Blenden haben eine etwas geringere Materialstärke, sodass die DG meiner Meinung nun etwas zu schmal wirken...oder eben, der Tenderkasten ist zu breit.

    Sollte ich am Wochenende noch UHU Kraft ohne Lösungsmittel bekommen, dann werde ich noch die Beschilderung anbringen, sodass das Projekt dann endlich fertig ist.

    Fazit: Das was und Tillig da als BR 03 anbietet oder angeboten hat, ist Murks. Den korrekten Achsstand zwischen C-Achse und Nachläufer hätte man mit einem einfachen (natürlich neu zu konstruierenden) Plastikteil herstellen können. Ansonsten weiß das Fahrwerk ja zu überzeugen. Das falsche Führerhaus hätte man ebenfalls neu konstruieren können - MMC kann es ja auch. Da das Teil nur aufgerastet ist, wäre auch hier der Aufwand überschaubar. Außerdem könnte man das Teil auch für die Altbau-01 verwenden.
    Der Triebtender ist antriebsseitig in Ordnung, optisch aber irgendwie verwurstet. Das liegt zum einen an den für 2'2' T32 und 2'2' T34 falschen Drehgesellblenden, zum anderen wirkt für mich der vordere Bereich irgendwie unstimmig. Die als Zurüstteile beiliegenden Führerhausaufstiege sollten dem Hersteller peinlich sein. Das konnte BTTB bei der allerersten 01 schon viel besser. Roco macht hier vor, dass auch Plastikleitern in Großserienqualität optisch gut aussehen können.
     

    Anhänge:

  3. krassus62

    krassus62 Foriker

    Registriert seit:
    6. Oktober 2005
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +66
    Da man in Leipzig offenbar nirgends Kraftkleber ohne Lösungsmittel bekommt, müssen die Schilder noch warten. Ich habe nochmal als einen Vorher-Nachher-Vergleich angestellt.
     

    Anhänge:

  4. WM10

    WM10 Foriker

    Registriert seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    871
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +137
    Probier´s mal mit "UHU Flex und Clean Lösungsmittelfrei"; geht super. Der Kleber ist transparent und glasklar. Überschüssigen Kleber kann man ganz einfach mit einem Zahnstocher wegrubbeln. Die Schilder halten bombenfest und können bei Bedarf dennoch rückstandsfrei wieder entfernt werden.

    Wichtig ist, den lösungsmittelfreien nehmen. Der lösungsmittelhaltige zieht Fäden.

    Gruß Siggi
     
  5. krassus62

    krassus62 Foriker

    Registriert seit:
    6. Oktober 2005
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +66
    Ohne Lösungsmittel war heute leider in den einschlägigen Geschäften nix zu bekommen. Deshalb werde ich nun wohl eine Tube Klebstoff im Internet bestellen müssen. Bei Conrad ist dein genanntes Produkt derzeit sogar nur noch für Firmenkunden zu beziehen.

    MfG Sascha
     
  6. WM10

    WM10 Foriker

    Registriert seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    871
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +137
    Ich habe den letztens im Kaufland gekauft, nachdem der auch im Baumarkt nicht mehr zu finden war. in der Bucht wird der aber auch angeboten.
     
  7. mattze70

    mattze70 Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.284
    Ort:
    Harztor/Nsw
    Bewertungen:
    +961
    In Herkules-Märkten liegen/hängen sämtliche Kleber bei den Schreibwaren.
     
  8. Altbau 01er

    Altbau 01er Foriker

    Registriert seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +63
    Hey.

    Paar 01 Info's von mir.

    01 118 hat die großen Bleche wieder seit 76. (Achtung seit da auch Stahlschweißzylinder). Warum ? war Wunsch der Personale welche die RBD Dresden nachging beim Maschinenamt.

    01 069 hatte sogar 1000mm Vorläufer!

    Ansonsten ist jede der 8(9) Dresdner 050 ,057,066,069,118,120,137,204,207) +der Berliner (029,048,065,084,165,226 )Altbau 01 ab Mitte der 70er im Detail verschieden.

    Bsp.Schleppachsbremsen,Vorläufer,Sanddom (029,137,204) Zylinder, ggf Druckausgleicher.

    01 118 ist da je nach Zeitraum eine einfache Umsetzung vorallem ab 76.
     

    Anhänge:

  9. krassus62

    krassus62 Foriker

    Registriert seit:
    6. Oktober 2005
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +66
    Danke für die Auflistung! Da hast du ja eine beeindruckende Sammlung. Wahrscheinlich bin auch deshalb auf die 118 gekommen, weil es eben weniger Änderungen bedarf wie bei anderen Loks. Außerdem gibt es von der 118 wohl noch mit am meisten gute Vorbildfotos - aufgrund ihrer Karriere als Museumslok.

    MfG Sascha
     
  10. lichti

    lichti Foriker

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Kirchmöser
    Bewertungen:
    +459
    Kannst Du auch sagen, wann die 1000 Radsätze und die geschweißten Zylinder eingebaut wurden?
     
  11. Altbau 01er

    Altbau 01er Foriker

    Registriert seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +63
    Vsl. Ja aber von zu Hause aus. Ggf Morgen Abend. Alle Daten habe ich aber nicht.
     
  12. krassus62

    krassus62 Foriker

    Registriert seit:
    6. Oktober 2005
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +66
    Heute habe ich mal mit der 01 begonnen. Besser gesagt habe ich begonnen, den Kesselrohling vorzubereiten, d.h. es wird erstmal überschüssiges Material entfernt. Da ich an den bestückten Kessel später nicht mehr mit dem Bohrer oder dem Dremel ran möchte, muss hier schon vorausschauend und gründlich gearbeitet werden. Zuerst wurde das ganze der Länge nach hohl gebohrt. Im Bereich der Feuerbüchse wurde unten eine Öffnung geschaffen. Außerdem habe ich versucht die Rauchkammertür von MMC einzupassen. Hier ergibt sich bereits das erste Problem. Die seit kurzem lieferbare RKT für die BR 01 hat den korrekten Durchmesser, zwei freistehende Griffe, filigrane Vorreiber und (noch anzubringend) Nummernschildhalter und Zentralverschluss. So weit, so hübsch.

    Nun hat die RKT aber eben rückseitig auch einen ziemlich massiven Rand, der im Kessel verschwinden muss. Ich hoffe auf den Bildern ist das einigermaßen ersichtlich. Problematisch sind hierbei die Nischen in der Rauchkammer, in die später die Pumpen gesetzt werden müssen. Denn der Rand der RKT ist vom Durchmesser her größer wie der Kessel im Bereich der Pumpennischen. Sprich, wenn man den Kessel innen weit genug ausfräst, würde man an den Pumpennischen nach außen durchstoßen. Also muss wohl oder übel an der RKT Material weg :-(
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2019
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  13. lichti

    lichti Foriker

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Kirchmöser
    Bewertungen:
    +459
    Diese Aufgabe habe ich demnächst zu lösen.
    Es ist aber auch beim vorhandenen Kessel eine Herausforderung die RKT von MMC so zu befestigen, dass die ganze Sache demontierbar bleibt. Das habe ich bei einer 03 hinter mir.
     
  14. krassus62

    krassus62 Foriker

    Registriert seit:
    6. Oktober 2005
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +66
    Meinst Du damit den Kraft-Kleber oder den Alleskleber? Ersterer ist nämlich nicht mehr erhältlich...nirgends
     
  15. WM10

    WM10 Foriker

    Registriert seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    871
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +137
  16. krassus62

    krassus62 Foriker

    Registriert seit:
    6. Oktober 2005
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +66
    Das Pendant von Pattex ist leider nicht transparent. Da darf dann nix daneben gehen.

    Gruß Sascha
     
  17. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.965
    Ort:
    nördlich von Leipzig
    Bewertungen:
    +1.899
    Warum willst Du an dem einzigen korrekten Bauteil etwas abtragen?

    Problem bei der Nummer ist der Kessel der 01, welcher vom Durchmesser nur zur 03 passt - für die 01 ist der zu dünn.
     
  18. krassus62

    krassus62 Foriker

    Registriert seit:
    6. Oktober 2005
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +66
    Es handelt sich dabei um einen Kesselrohling von Köppe Modellbau mit dem korrekten Durchmesser. Außerdem muss ja von dem an der RKT hinten überstehenden Rand, welcher im Kessel versenkt wird, was weg.

    Die RKT passt vom Außendurchmesser genau zum Außendurchmesser des Kessels im Bereich der Rauchkammer. Das ist doch so richtig, oder?
     
  19. tt-fan2015

    tt-fan2015 Foriker

    Registriert seit:
    16. Juli 2015
    Beiträge:
    258
    Ort:
    Deutschland
    Bewertungen:
    +109
    Meinst du den Kraftkleber "Lösemittelfrei"? Der ist, wenn er trocken ist, auch transparent.

    VG Tim
     
  20. lichti

    lichti Foriker

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Kirchmöser
    Bewertungen:
    +459
    Das sind auch keine dicken Finger sondern es ist richtig. Auch richtig ist, dass an der RKT seitlich der Bund etwas reduziert werden muss, um die Pumpennieschen zu erhalten.
    Wie ist bei Dier die Qualität des Kessels? Da ich leider viele Lufteinschlüsse im Gußteil habe, musste ich die Kesselringe und die Schmierleitungen entfernen und neue ansetzen.
     
  21. krassus62

    krassus62 Foriker

    Registriert seit:
    6. Oktober 2005
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +66
    Wieso kam ich nicht auf Bund? Das ist das richtige Wort. Danke.

    Die Qualität ist im großen und ganzen ok, Lufteinschlüsse gibt es zum Glück nur im später nicht sichtbaren Bereich. Allerdings wird wohl der Sandkasten weg müssen. Der ist irgendwie unförmig und nicht symmetrisch. Hier werde ich wohl auf ein MMC-Teil zurückgreifen müssen.

    MfG Sascha
     
  22. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.965
    Ort:
    nördlich von Leipzig
    Bewertungen:
    +1.899
    Nein, leider nicht. Ich hatte vor langer Zeit mal die RKT der 01 und 44 in Stassfurt für Dietrich Heede vermessen - die RKT war etwas größer im Durchmesser als der Kessel und der Überstand in der Senkrechten war glaube nach unten überstehend. Aber das ist ewig her, bin mir nicht mehr ganz sicher ob oben oder unten.

    Edit: Habe es gesucht und gefunden, größer war richtig, aber überall gleichmäßig:

     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2019
  23. krassus62

    krassus62 Foriker

    Registriert seit:
    6. Oktober 2005
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +66
    Gestern habe ich die Schilder an der 03 angebracht, damit ist die Lok nun fertig. Wenn es mal passt mache ich noch ein paar Fotos bei Tageslicht.

    MfG Sascha
     

    Anhänge:

  24. Berthie

    Berthie Foriker

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    8.153
    Ort:
    Area 51
    Bewertungen:
    +1.433
    ...jetzt mußt du nur noch die Wellenenden (Radnaben) wieder von Farbe befreien und dann stimmt der Laden... ;)
     
  25. krassus62

    krassus62 Foriker

    Registriert seit:
    6. Oktober 2005
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +66
    Die 03 ist nun endlich fertig. Abschließend davon noch ein paar Bilder.

    MfG Sascha
     

    Anhänge:

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden