1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Neu Motorhalterungen für die Fischer / Basteldehs Glockenankermotoren

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von Rene Köppe, 7. Mai 2019.

  1. Zilli

    Zilli Foriker

    Registriert seit:
    26. Juli 2012
    Beiträge:
    1.881
    Ort:
    Sachsen
    Bewertungen:
    +467
    [OT on]René kannst Du dich daran erinnern, was ich dir vor ca. 6 Monaten dringend geraten habe???[OT off]
     
  2. E91-Fan

    E91-Fan Foriker

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    2.331
    Ort:
    Ohorn
    Bewertungen:
    +397
    Ich habe mal den Glockenankermotor von Fischer in eine Tillig 118 eingebaut. Der alte Bühler hatte sowieso sein Lebenslicht ausgeblasen. Die Kraft des Motors reicht für die Lok aus. Der Motor dreht langsamer als der Bühler, denn ich musste CV5 erhöhen. Nur habe ich Probleme dem Motor die gewünschte digitale Laufkultur mit einem Zimo bei zu bringen. Da bin ich noch nicht dahinter gestiegen was da alles geändert werden muß. Ansonsten sehr gut Rene was du dir da hast einfallen lassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2019
  3. Berthie

    Berthie Foriker

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    8.259
    Ort:
    Area 51
    Bewertungen:
    +1.539
    ...nun, die Motoren von der Fa. Fischer sind Glockenankermotoren...
     
  4. Rene Köppe

    Rene Köppe Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.957
    Ort:
    Colditz
    Bewertungen:
    +191
    es ist ein Glockenanker, schaut mal hier Roland hat schon mal einen zerlegt, daneben auch der Schwarze Fischer Motor zu sehen

    Zilli :: ne, weis ich jetzt nicht mehr
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Juni 2019
  5. Berthie

    Berthie Foriker

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    8.259
    Ort:
    Area 51
    Bewertungen:
    +1.539
    ...jau, das ist auch einer...
     
  6. Kühn

    Kühn Foriker

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    wittenberg
    Bewertungen:
    +1.143
    Kurze Frage...die Tillig V100 (BR110)von mir braucht einen neuen Motor. Hast du eventuell auch einen Umbauvorschlag.
    Grüsse Kühn, Jürgen
     
  7. Rene Köppe

    Rene Köppe Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.957
    Ort:
    Colditz
    Bewertungen:
    +191
    es ist mit größter Warscheinlichkeit der selbe Motor
     
  8. Kühn

    Kühn Foriker

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    wittenberg
    Bewertungen:
    +1.143
    Hätte Interesse daran um meine V100 wieder in Betrieb zu nehmen
     
  9. Rene Köppe

    Rene Köppe Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.957
    Ort:
    Colditz
    Bewertungen:
    +191
    Hallo Jürgen:
    habe ich gerade auf dem Tisch, ich arbeite dran, mehr dazu am Wochenende, der Motor passt aber auch saugend, muss mahl sehn wie ich das mit der Schwungmassen mache, bei dem neuen Motor reicht 1 Schwungmasse völlig aus
     
  10. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    4.269
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Bewertungen:
    +953
    Glockenanker erkennt man ohne Öffnen daran , dass beim drehen der Welle mit der Hand kein Rastmoment gibt, da der Rotor keinen Eisen-Anker hat.
     
  11. RolandW

    RolandW Foriker

    Registriert seit:
    25. Juni 2004
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +42
    Hallo Jörg,

    ja, es ist ein Glockenankermotor sh. Beweisfoto Dehs-offen-3a.jpg
    Ich hätte den nicht zerlegt, wenn er nicht kaputt wäre. - er eiert und hier auch gleich der Nachteil: Das Lager am "Plast-ende" des Motors liegt (geschätzt jetzt mitten in der Nacht) 7 mm im Inneren des Motors und die Welle besteht aus "Büchsenblech" (sagte man früher bei uns zu zu weichem Material) - was ich damit sagen will, die Welle verbiegt sich, wenn man sich beim Aufziehen der Schwungscheibe zu blöd anstellt/ nicht die erforderliche Ausrüstung besitzt.
    Die Fischer's haben da wohl besten Erfahrungen und raten Schwungscheibe nur da, wo das Motorlager sichtbar ist, und liefern auch die passenden Schwungscheiben ( mit passender Spielpassung für 1 mm Welle und Sicherung z.B. mit Loctite.)
    Hier beide Motoren nebeneinander.
    Fischer+Dehs-h2a.jpg In der Ansicht vom Plast-Lagerschild.
    Dehs+Fischer-v2a.jpg Hier noch mal beide nebeneinander von der anderen Seite.
    Und weil wir noch bei den Nachteilen sind: beide Motoren haben ein ungeheureres Magnetfeld! - Reed-kontakte schalten -geht mich aber nichts an, habe keine, ( die Maxon haben kein merkliches Magnetfeld)
    nächster Nachteil: Motor läuft bei 0,7 V los (natürlich noch ohne Kraft) ab 1 V bewegt sich die Lok. ( für alle, die digital fahren kein Nachteil)
    nun zum Fahrverhalten:
    Motor spielt im Vergleich zum Bühler der letzten Lieferjahre in einer höheren Liga - Laufruhe und Drehmoment wesentlich besser.
    Im Vergleich zum Maxon kann er allerdings nicht ganz mithalten. Ich behaupte mal jetzt, dass der Maxon min. 3x besser läuft, aber er kostet auch 5x soviel.
    Zum Test, beide Motore in die Hand nehmen und mit 0 bis 12/16 V laufen lassen. (Ich merke die Schwingungen beim "China"-Motor leicht.
    beim Maxon nicht.)
     

    Anhänge:

  12. Dampfossi

    Dampfossi Foriker

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    2.695
    Ort:
    Riesa
    Bewertungen:
    +791
    Hmmmm ... , ich weiß ja nich, ob ich aufgrund der Menge der Modelle oder in Ermangelung von Gleisen jemals mit einem Modell so weit komme, aber du beschreibst das, als wären's echte Verschleißteile.
    Eigentlich habe ich ausreichend davon rumliegen, habe bei Gelegenheit immer mal ein paar mitgenommen. Nun verbaue ich die allerdings gar nich so gerne, da mir aufgefallen is, dass die Qualität unheimlich schwankt und die Werte variieren. Was ja für den Analogbahner gar nich so einfach is, wenn er gern mal mit Vorspann fährt.
    Da wäre ich gleich dabei, mehrfach. Und da bin ich sicher nich der Einzige ...
    Spricht nix dagegen. Machst du gut! Zumal man gerade im virtuellen Kaufhaus (oder auf'm Stammtisch) immer mal wieder auf unmotorisierte Tender trifft.
    Abgeseh'n davon, bei 10mm Durchmesser sollte das Teil auch in jede 81/92 passen, bei denen die meisten ja auch einen neuen Antrieb gebrauchen könnten. Ich hab mal 'n paar bestellt ...
     
  13. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    12.516
    Ort:
    Mannheim
    Bewertungen:
    +864
    Da müsste man eben auch differenzieren, welche Qualitätsstufen bei Tillig und andere Hersteller überhaupt an diesen Motoren eingebaut werden und ob möglicherweise der Ausschuss über Zwischenhändler oder Werksverkauf trotzdem in den Umlauf kommt und spekulativ auch als "1a-Ware" an den Endverbraucher gerät.
    Wenn Du sagst, die Qualität schwankt für Dich stark, so wäre es ja zu erwarten, dass die Exemplare der schlechteren Qualität(en) zügig ihren Dienst versagen könnten.
    Aus eigener Erfahrung kann ich u.a. berichten, das bei meinem 156er Workshop-Modell der Motor extrem stark vibrierte. Ist bei der Fehlersuche nach Montage und verfehltem Funktionstest "natürlich" das letzte was ich vermutete. Bisher.
    Wurde dann im Rahmen eines Vorführ-Telefonats rasch nachvollzogen und Ersatz geliefert.

    Daniel
     
  14. LiwiTT

    LiwiTT Foriker

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    5.700
    Ort:
    mal hier, mal da ;-)
    Bewertungen:
    +831
    Da dürften die Schwungmassen die Ursache sein, wenn sie nicht rund laufen. Wenn aber Motoren "solo" schon vibrieren,... :eek:
    Bei den billigen Glockenankermotoren ist eben mit mehr Verschleiß zu rechnen, wie in den vorstehenden Posts zu lesen. Schlecht müssen sie deswegen noch lange nicht sein.
     
  15. Dampfossi

    Dampfossi Foriker

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    2.695
    Ort:
    Riesa
    Bewertungen:
    +791
    Alles über hier schon mehrfach erwähnte namhafte Hersteller erworben. Eventuell von denen schon selbst aussortiert ...
    Jaja, wäre zu erwarten ... könnten versagen ... kann sein ... muss nich sein ...
    Laufen tun sie und sonderlich Wärme produzieren sie auch nich. Die Drehzahlen variieren und vor allem das Ansprechverhalten is unterschiedlich. Alles nix, was auf den vorzeitigen Tod inweis. Aber wer will das schon vorher erkennen ...
    Eben! Ich werd's bei der Fahrleistung meiner Modell höchstwahrscheinlich nich rauskriegen.
     
  16. Kühn

    Kühn Foriker

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    wittenberg
    Bewertungen:
    +1.143
    Rene, schön wenn es klappt, ich würde sofort für 2 V100 den Umbausatz nehmen. Freue mich schon! Danke und ich warte dann auf deine Info.

    Grüsse Jürgen
     
  17. basteldehs

    basteldehs Foriker

    Registriert seit:
    2. Februar 2016
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +0
  18. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    10.490
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +711
    :applaus::rofl::rofl::rofl: :scherzkek :clown: :narrwech:

    Nix für ungut, aber bei der Steilvorlage konnte ich nicht anders...
     
  19. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    4.907
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Bewertungen:
    +654
    Und wenn das dann passt, den Zinkblock wechseln. Wenn den die Pest holt, nützt auch der gute Motor nix...

    Poldij :(
     
  20. E91-Fan

    E91-Fan Foriker

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    2.331
    Ort:
    Ohorn
    Bewertungen:
    +397
    Was ich hier noch als ein kleines Problem sehe, wären evtl die passenden Hülsen um vom Wellendurchmesser 1mm auf die 1,5mm für passende Schwungmassen und die Kardanaufnahmen zu kommen. Wenn man das dann alles komplett bekäme, wäre bestimmt nicht schlecht.
     
  21. Notenfischer

    Notenfischer Foriker

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Hamburg
    Bewertungen:
    +12
  22. Rene Köppe

    Rene Köppe Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.957
    Ort:
    Colditz
    Bewertungen:
    +191
    Die Wellen gibts bei SB-Modellbau 20 mm , die kann man super in der Mitte Teilen.
    Ich habe die Leute diesbezüglich angeschrieben, aber noch keine Antwort,ja es wäre Denkbar das komplett an zu bieten. Die Schwungmassen habe ich vorrätig.
    Die kann ich mit zur Halterung abgeben.

    Es ist ein Glockenanker,
    mit höchster Warscheinlichkeit der Gleiche Hersteller wie bei dem Motor von Fischer Modell
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Juni 2019
  23. Rene Köppe

    Rene Köppe Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.957
    Ort:
    Colditz
    Bewertungen:
    +191
  24. Balu2006

    Balu2006 Foriker

    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +6
    Hallo
    hat einer von euch schon einmal die Motoren von "Tramfabrik " testweise genommen?
     
  25. LiwiTT

    LiwiTT Foriker

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    5.700
    Ort:
    mal hier, mal da ;-)
    Bewertungen:
    +831
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden