1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

mirko-kuehn - jetzt baue ich!

Dieses Thema im Forum "Anlagengestaltung" wurde erstellt von mirko-kuehn, 18. Mai 2009.

Schlagworte:
  1. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    4.488
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Schön gemacht, fehlen nur noch die Rücklichter :icon_wink
    Das ideale Material dafür sind rote Straßenbesenborsten, rund, rot und leicht transparent.

    Poldij :doener:
     
  2. mirko-kuehn

    mirko-kuehn Foriker

    Registriert seit:
    18. Dezember 2008
    Beiträge:
    2.294
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    bei Rom
    Der kleine Bastei wurde erst einmal in den Wartebereich gefahren.
    Zurzeit beschäftige ich mich mit einem DDR-Wohnblock. Dieser Block wird später nicht in Lanckenau stehen. Es handelt sich hierbei um eine, nennen wir es einmal Auftragsarbeit ...

    Für diesen Block gibt es ein Vorbild, welches wegen der örtlichen Modell-Gegebenheiten jedoch gespiegelt wurde. Falls Interesse einer späteren Anmietung besteht, habe ich die Grundrisse der noch zur Verfügung stehenden Wohnungen beigelegt.

    Grundlage für den Bau bildet auch hier Architekturkarton (1 mm Finnpappe). Dieser wurde wieder von beiden Seiten mit Papier beschichtet. Die eine Seite dient dabei als Schnittvorlage für die Fensteröffnungen, die Rückseite hingegen verhindert lediglich den Verzug. Die Putzschicht bei diesem Gebäude besteht aus weiteren 2 Lagen 80g/m² Druckenpapier. Beim Vorbild sind die Laibungen gegenüber dem Sockel bereits erhaben, die eigentliche Putzoberfläche dann noch einmal ein Stückchen. Dieser Aufbau gelingt nur mit einer zusätzlichen Zwischenschicht.

    Die ersten Versuche landeten leider sofort in der Tonne :bruell:.
    Nachdem jedoch die Beschaffenheit des Klebers umgestellt wurde (Ponal + ein wenig Tapetenkleister = mehr Zeit zum ausrichten) konnten die Papierschichten zufriedenstellend übereinander gebracht, und der Rohbau bereits teilweise zusammengesetzt werden.

    In den nächsten Tagen geht es dann weiter ...
    .
     

    Anhänge:

  3. willy62

    willy62 Foriker

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    551
    Ort:
    wittstock
    Auch noch nicht gesehen, ein 4 WE Block mit Durchfahrt!
    Da bin ich wieder sehr gespannt.
    Mathias
     
  4. TTorsten

    TTorsten Foriker

    Registriert seit:
    27. Juli 2003
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nettetal / NRW
    Wieder ein schönes Projekt. Da wird sich Jens aber freuen...:wiejetzt:

    Ich bin leider kein so begnadeter Papierbastler, habe aber trotzdem eine Frage zur Montage der einzelnen Schichten.
    Auf dem Originalfoto ist der Außen-Putz deutlich rauher, als der Sockel und die Fensterumrandungen. Macht es da nicht Sinn, die äußere Putzschicht separat zu lackieren oder aus anderem Material zu fertigen? Ich könnte mir vorstellen, dass sonst das Abkleben der Fensterumrandungen zum Martyrium wird. Oder sehe ich da etwas falsch?
     
  5. mirko-kuehn

    mirko-kuehn Foriker

    Registriert seit:
    18. Dezember 2008
    Beiträge:
    2.294
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    bei Rom
    In der Tat, die äußere Schicht wurde gesondert behandelt. Nur diese hat vor dem aufkleben eine Lage Terracotta-Effekt Lack erhalten > KLICK . Dieser bewirkt, dass die Oberfläche bereits wesentlich rauer ist. Die finale Strukturierung der Oberfläche muss jedoch trotzdem in zusätzlicher Kleinarbeit (Farbauftrag tupfend mit einem Borstenpinsel) erfolgen. Auf diese Art und Weise entsteht eine Oberfläche, die der gewünschten Putzstruktur eigentlich recht nahe kommt.
    .
     
  6. TTorsten

    TTorsten Foriker

    Registriert seit:
    27. Juli 2003
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nettetal / NRW
    Das war auf den Bildern nicht richtig zu erkennen. Der Terracotta Lack ist eine wirklich gute Grundlage für Außenflächen. Damit arbeite ich auch sehr gerne!
    Hast Du schon mal versucht, die äußere "Putzhülle" komplett zu lackieren bzw. zu tupfen und diese dann auf das fertige und farblich behandelte Grundgebäude zu kleben? Das würde eine Menge Sorgfaltsarbeit gerade an den Fensterumrandungen sparen. (Ich habe gerade eine "Abklebe-Arie" hinter mir!)
    Stoß- und Klebekanten sind dann einfach nachzulackieren. ...Meine ich zumindest. Klär mich auf, wenn ich da falsch liege.
     
  7. mirko-kuehn

    mirko-kuehn Foriker

    Registriert seit:
    18. Dezember 2008
    Beiträge:
    2.294
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    bei Rom
    ... dass könnte eine gute Möglichkeit sein !!! In diesem Fall jedoch leider zu spät, die beiden Fensterseiten sind bereits fest mit dem Grundkörper verbunden.

    Ich hätte für mich jedoch Bedenken, was das spätere aufkleben dieser Schicht anbetrifft. Gerade gestern Abend habe ich wieder eine "schöne" Putzschicht für den Mülleimer gefertigt. Auch wenn mir mein Kleber jetzt etwas mehr Zeit lässt > einmal fest ist auch wirklich fest ! Und dabei ist es total egal, ob die Laibungen wirklich passgenau übereinander liegen oder nicht. Bei einem Zwischenprodukt nicht das große Problem, wenn dies jedoch erst beim letzten Arbeitsschritt am lebenden Modell passiert :bruell:
    .
     
  8. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    2.511
    Zustimmungen:
    575
    Ort:
    Großbommeln
    Also lieber Mirko, was Du versaust, macht sich doch auf anderen Anlagen noch immer hervorrragend! Man sollte Dir den Mülleimer entziehen!
     
  9. willy62

    willy62 Foriker

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    551
    Ort:
    wittstock
    Nein Stedeleben,
    nicht entziehen, einen größeren bereitstellen!

    Mathias
     
  10. mirko-kuehn

    mirko-kuehn Foriker

    Registriert seit:
    18. Dezember 2008
    Beiträge:
    2.294
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    bei Rom
    Ach wenn ihr wüstet ...
    Gerade vor einer Stunde wurde wieder ein ganzer Container von dem Zeug abgeholt. Wenn ich so weiter mache, wird es wohl bald keine Wälder mehr geben ;)

    Heute wurde der Rohbau abgeschlossen, alle Wände sind ordentlich verputzt. Jetzt geht es an die Mischproben für den Anstrich. Was ich mich immer ärger, dass ich früher im Kunstunterricht an den späteren Nutzen gezweifelt habe.
    .
     

    Anhänge:

  11. MotMot

    MotMot Foriker

    Registriert seit:
    28. Oktober 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg i.Br.
    Hallo Mirko,

    Auch wenn dieser DDR-Wohnblock nicht in Lanckenau aufgebaut wird, ist dieser ganz gut gelungen und dem Vorbild sehr nahe, mal wieder tolle Arbeit bis jetzt :top:
    Der Rohbau steht, ich hoffe aber, dass die Lanckenauer zumindest zum Richtfest eingeladen werden :wiejetzt:
    Mach dir bloß keinen Stress zwecks dem Papier, gut Ding will Weile und wenn einer mit bzw. aus Papier bauen kann, dann DU:schleimer:
     
  12. Christian82

    Christian82 Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    3.709
    Zustimmungen:
    189
    Ort:
    Dresden
    So geht es mir auch. Zeichnen konnte ich aber wenn es um Farben und Farbkreise ging, habe ich abgeschaltet. Es fing damit an, dass ich googeln musste, wie beige gemischt wird....
     
  13. mirko-kuehn

    mirko-kuehn Foriker

    Registriert seit:
    18. Dezember 2008
    Beiträge:
    2.294
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    bei Rom
    Heute war es nun soweit, das Gebäude wurde coloriert und der Putz hat damit seine endgültige Struktur erhalten. Auch wenn der Farbton nicht gaaanz dem ausgedruckten Vorbild entspricht, ist eine Ähnlichkeit unverkennbar. In diesem Fall ist das aber auch nicht so wichtig, wenn schon der ganze Block gespiegelt wurde, dann darf auch der Farbton etwas variieren ;)

    P.S.: wenn sich jedoch das erste Bild aus diesem Post daneben legt, dann passt der Farbton doch ganz gut.
    .
     

    Anhänge:

  14. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    9.975
    Zustimmungen:
    562
    Ort:
    Siebenlehn
    Das sieht richtig authentisch aus. Allerdings ... was ist denn das für eine veränderte Putzstruktur zwischen zweitem und drittem Fenster von links aus gesehen?
     
  15. willy62

    willy62 Foriker

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    551
    Ort:
    wittstock
    Klasse!
    Die veränderte Strucktur ist dem defektem Fallrohr geschuldet; da wächst schon Moos auf der Wand:brrrrr:.
    Oder der Maurer der da gerieben hat war nicht mehr ganz alleine,
    oder die Putzkanone hat gespuckt oder ... such dir was aus. Gerade diese kleinen Unregemäßigkeiten machen doch was her!
    Mathias
     
  16. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    9.975
    Zustimmungen:
    562
    Ort:
    Siebenlehn
    Da haste allerdings recht. :zustimm:
     
  17. mirko-kuehn

    mirko-kuehn Foriker

    Registriert seit:
    18. Dezember 2008
    Beiträge:
    2.294
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    bei Rom
    Das habe ich mich beim betrachten des originalen Bildes auch gefragt "wie mag wohl dieser Streifen in der Fassade entstanden sein".
    Ich habe damit einfach versucht, etwas ähnliches anzudeuten.

    Mal schauen > wenn es auf Dauer nicht gefällt, dann kommt es halt wieder weg ;)
    .
     
  18. willy62

    willy62 Foriker

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    551
    Ort:
    wittstock
    Der Streifen rührt definitiv von einer verstopften/überlaufenden Dachrinne her.
    Sieh dir mal die Struktur an.
    Bis zum Sturz des obersten Fensters ist nix.
    Da kam das überlaufende Wasser noch nicht bis an die Wand.
    Dann wird der Streifen breiter und hat die Wand abgewaschen weswegen sie da etwas heller ist.
    Und am Spritzsockel ist der Dreck da besonders hoch geflogen.
    Wieder bis fast an den Struckturputz heran.
    Mathias
     
  19. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    13.947
    Zustimmungen:
    594
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Genau, da war evtl mal ein kaputtes Fallrohr oder die Rinne selbst ist dort über längere Zeit übergelaufen, war verstopft oder gerade dort durchgerostet.
    Wobei: wenn da mal ein Fallrohr gewesen wäre, sähe das noch anders aus.
    Grüße Ralf
     
  20. MotMot

    MotMot Foriker

    Registriert seit:
    28. Oktober 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg i.Br.
    Hallo Mirko,
    Also ich finde den Farbton der Fassade genau richtig, ich erinnere mich an meinen Block :wiejetzt: viele dieser kleinen Blöcke sahen genau so aus! Die Putzstruktur, insbesondere den Streifen, passt doch, mach doch den Streifen etwas "rostig / moosrig" :traudich:
     
  21. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    441
    Ort:
    Neubrandenburg
    Ist eigentlich jemandem die rechts unter dem Fallrohr angebrachte, "ich darf meinen Ball nicht gegen die Wand schießen/werfen" Falle aufgefallen? :lach:
    Ne, jetzt mal im Ernst, wozu hängt man so was (ist das ein Teil von einer Egge?) an die Hauswand? :gruebel:
     
  22. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.171
    Zustimmungen:
    201
    Hallo Mirko,
    das gefällt mir schon richtig gut. Da sollten wir den Zaun zur Bahn hin gut durchsichtig gestalten, dass vom Haus nichts verdeckt wird.
    Viel Spaß bei den vielen Fenstern. Ach, muss ich ja auch noch. ;)
    Gruß Klötze
     
  23. TT-Fahrer

    TT-Fahrer Foriker

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Inzwischen (leider) in Berlin - vermisse das Sachs
    Hallo Mirko,

    erneut von mir die größte Hochachtung vor deiner Leistung - sieht wie immer spitze aus und inzwischen hab ich mir auch vorgenommen, die Häuser auf meinem Modul in der von dir beschriebenen Bauweise herzustellen. Ich weiß nur noch nicht, wann ich mal die Zeit dafür haben werde.

    Also noch mal - ganz großes Kino!
     
  24. willy62

    willy62 Foriker

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    551
    Ort:
    wittstock
    So was, ja von einer Egge, hing öfter sinnfrei an Häuserwänder und Gartenlauben. Das war "chick". So wie alte Wageräder.
    Auch schon als Garderobe in Kneipen gesehen.
    Mathias
     
  25. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    441
    Ort:
    Neubrandenburg
    Wenn ich die Zinken da an der Wand hängen sehe, denke ich gleich wieder an irgend einen billigen Action Film, in dessen Verlauf garantiert einer der Darsteller dort sein gewaltsames "Ende" findet. :happy:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden