1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Forumspiel 2019

Dieses Thema im Forum "Vermischtes/Termine/Vereine" wurde erstellt von magicTTfreak, 9. Januar 2019.

  1. K. Habermann

    K. Habermann Foriker

    Registriert seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Langebrück
    Bewertungen:
    +254
    Guten Abend,

    ins blau-weiß-gelb-weiß-rote geschossen: Dort, wo ständig die Personale blau waren?

    Beste Grüße

    Klaus
     
  2. Schorsch

    Schorsch Foriker

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    920
    Ort:
    (- 23.630 -)
    Bewertungen:
    +223
    Um mal Berlin abzuschließen:
    Bw Bln-Lehrter Bf. bzw. Bw Lehrter Bf hatten wir noch nicht.
    3 Schuppen über Hamburger und Lehrter Bahnhof verteilt. Heute Berlin-Hauptbahnhof mit U-Bahn und Straßenbahn. 700 m Meter Entfernung mögen hinkommen. Aber die Sache mit dem Haltepunkt gibt zu denken.
     
  3. tommy

    tommy Foriker

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    1.831
    Ort:
    kleinmachnow
    Bewertungen:
    +158
    (TBw) Triebwagenbetriebswerk, (Rbf) Rangierbahnhof, (Vbf) Verschiebebahnhof, (P, Pbf) Personenbahnhof, (G, Gbf,) Güterbahnhof waren Bezeichnungen die der bessern Zuordnug halber, fallweise auch auf den Heimatschildern von Triebfahrzeugen an/eingebracht wurden. Zum Beispiel bei TBw Karlshorst, Halle P, Halle G, oder bei Frankfurt/O Vbf, bzw. Pbf. Eine solche Kennzeichnung ist in meinem gesuchten (Bw-Heimatschild, beide Varianten) also Bw. auch vorhanden.

    mfg tommy
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2019
  4. tommy

    tommy Foriker

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    1.831
    Ort:
    kleinmachnow
    Bewertungen:
    +158
    An Klaus: Ich kann leider nur Zeugniss zu Vorfällen abgeben, bei deren Eintreten ich zugegen war.:D (Ich meine natürlich die verlinkte Bw Liste bei Wiki, mit deren Schriftfarbe)

    An Schorsch: Der Lehrter kommt auch nicht in Frage. Wie Du richtig vermutest Haltepunkt, aber auch die Bw. Schilder passen nicht.

    An Alle: Das gesuchte Bw. befand sich zwischen Einigen der hier im gesamten Vorlauf bereits genannten.

    Zum Bahnhof, der zum Bw gehörte (und zur Lösung führt) führten 5 Eisenbahnstrecken.

    mfg tommy
     
  5. Karl-Georg

    Karl-Georg Foriker

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.796
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +795
    Nicht ganz Thema, aber TBw war meines Wissens in Kh nicht angeschrieben.
     
  6. Schorsch

    Schorsch Foriker

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    920
    Ort:
    (- 23.630 -)
    Bewertungen:
    +223
    Von wo kamen die denn? :gruebel:
     
  7. tommy

    tommy Foriker

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    1.831
    Ort:
    kleinmachnow
    Bewertungen:
    +158
    @ Karl-Georg: Na, da danke ich Dir für diese Info. Dann gab es das wohl bei Karlshorst nur im Schriftverkehr, irgendwo habe ich es mal gesehen, verknüpfte es gedanklich mit Bw-Schildern. Könnte auch auf einem Museums SVT 137 lackiert gewesen sein...?
    So lerne ich in meinem Fragethread selbst noch dazu! Besser geht es nicht!:huld:

    mfg tommy

    Nachtrag: @ Schorsch: Natürlich von Außerhalb, aber nicht Alle.;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2019
  8. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    14.357
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +927
    Mal so nebenbei: Alle Achtung @tommy, dass du nicht nur deine gesuchte BW/Bahnhofs-Kombi im Detail kennst, sondern auch alle bisher als Lösungsvorschlag genannten :zustimm:
     
  9. eisersdorf

    eisersdorf Foriker

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    551
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +300
    Hm. Noch ein Versuch: Bw Berlin-Potsdamer Güterbahnhof. Informationen zum Bw sind rar (um nicht zu sagen, es gibt online keine), aber der Bahnhof verfügte über 5 Strecken und einen ähnlich klingenden Hp („Potsdamer Platz“) mit RB, U und Tram. Zumindest ein paar Kriterien sind erfüllt. :nixweiss:

    Edit: Per, da hast Du absolut Recht!

    Edit2: Letzter Versuch: Bw Berlin Osb resp. Bw Berlin Ostbahnhof. 01 war ab 1961 beheimatet, das Bw schloss Ende der 90er, hatte mind. 2 Drehscheiben. Der heutige Ostbahnhof hatte als Schlesischer Bhf 5 Strecken (alle nach Osten) und heute Umstieg nach S und Tram.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2019
  10. Schorsch

    Schorsch Foriker

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    920
    Ort:
    (- 23.630 -)
    Bewertungen:
    +223
    Also eine von einem Abzweig, bevor es dann in den anderen Bahnhof ohne eigenes Bw ging?
    Gab es in dem gesuchten Bahnhof auch eine Schiebebühne?
     
  11. tommy

    tommy Foriker

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    1.831
    Ort:
    kleinmachnow
    Bewertungen:
    +158
    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH Eiersdorf!!! Das Bw. Berlin Potsdamer Güterbahnhof war gesucht.

    " Niemand" und " 152 032-9" waren so, so dicht dran, haben den Bahnhof schon, aber eben nicht als solches (den ausschlaggebenden "Hinweis") erkannt. Ich habe echt geglaubt, gleich passierts.

    Beim Heimatschild gab es "Bw Berlin Pog" und dieses hier: https://www.lokschilder.info/Falsch/Bw_Berlin_Potsd-Gbf_L.jpg.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Berlin_Potsdamer_Bahnhof

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnhof_Berlin_Potsdamer_Platz

    Eine Annimation vom Betrieb im Bahnhof (Bw Berlin Pog. teilweise erkennbar), wenn auch in einigen Details inkorrekt, findet sich hier:



    Ich hoff Ihr hattet etwas Freude an dieser Rätselratenuß.? Falls es noch Fragen bezüglich der Hinweise gibt...

    mfg tommy

    Nachtrag: Habe ich gerade wieder gefunden eine interaktive Karte Berlin heute im Vergleich zu 1928.

    https://1928.tagesspiegel.de/
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2019
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  12. eisersdorf

    eisersdorf Foriker

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    551
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +300
    Cool, danke! Diese Animation hatte ich zwar wahrgenommen, aber ignoriert, da ich dachte, dass da wieder einer virtuell Modellbahn betreibt… :)

    Ich fand’s spannend und das hat (mir) mal wieder vor Augen geführt, wie viele Bws es einmal gegeben hat.


    So! Nächste Fräge: Welche Bahnverwaltung hat einmal einer anderen Bahnverwaltung rollendes Material regelrecht gestohlen? (man kann es schon so ausdrücken)?

    Also: Wer war das? Wer wurde beklaut? Was wurde geklaut?

    Hinweis: Wir befinden uns in Europa und nicht im Krisen- oder Kriegsfall.
     
  13. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    14.357
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +927
    Verdammt interessant! Auch, wieviele Ringlokschuppen es in Berlin gab und noch gibt!
     
  14. G12Reko

    G12Reko Foriker

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    1.511
    Ort:
    Ziehe gerade um
    Bewertungen:
    +131
    Oh, da war ich zu langsam und Treffer war es auch nicht. Na ja, vielleicht beim nächsten Mal.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ole eS.
     
  15. Gruenes-Herz

    Gruenes-Herz Boardcrew

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.983
    Ort:
    Elgersburg
    Bewertungen:
    +97
    Februar 1947.
    Die Strecke Sonneberg-Stockheim war wegen der Grenze zwischen der sowjetischen und der amerikanischen Besatzungszone durch das Entfernen von Schienenstücken unterbrochen. Das Reststück von Burggrub bis zur Grenze wurde von der Rbd Nürnberg zur Anstellung von schadhaften Wagen genutzt, zwei davon waren mit einer Achse entgleist, um das ganze Paket am Wegrollen zu hindern.
    Am 17. rückte aus Richtung Sonneberg eine 93 an, die Besetzung reparierte die Schienenlücke, durchbrach die Grenze, fuhr bis zu den Wagen kurz vor Burggrub, gleiste die beiden entgleisten Wagen und fuhr dann mit 31 Wagen nach einem erneuten Grenzdurchbruch bis nach Sonneberg zurück.

    gruss Andreas
     
  16. eisersdorf

    eisersdorf Foriker

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    551
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +300
    Die Geschichte gefällt mir, passt auch gut zu meinen Fragen, allerdings war dies nicht gemeint. :)
    (Die Wiki spricht, der Grenzdurchbruch wäre 1949 gewesen – ist die Wiki-Angabe falsch?)
     
  17. Döbi

    Döbi Foriker

    Registriert seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +134
    Die E-B-K-Baner sollen der DSB mal eine Rangiereinheit bestehend aus einer orangenen Diesellok einen gedeckten Güterwagen Güterwagen gestohlen haben.
    Das war glaube ich 1975 :grinwech:
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  18. eisersdorf

    eisersdorf Foriker

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    551
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +300
    Ich hoffe, es wurden nicht etwa auch Weichen gestellt? Oder etwa gar an der Küste Jütlands durch irgendwelche Bunker gefahren? ;)

    Der Nächste bitte! :D
     
  19. Gruenes-Herz

    Gruenes-Herz Boardcrew

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.983
    Ort:
    Elgersburg
    Bewertungen:
    +97
    Da hab ich mich vertippt, 1949 stimmt, ich hab dasselbe Buch als Quelle wie der Ersteller des Wiki Eintrages.

    gruss Andreas
     
  20. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    15.880
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +4.400
    Gab es im Februar 49 überhaupt eine Grenze?
    Die Zonengrenzen erlangten doch erst im Herbst 49 „völker- oder staatsrechtliche Bedeutung.
    Grüße Ralf
     
  21. 24 014

    24 014 Foriker

    Registriert seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Westlich des Bungsbergmassivs
    Bewertungen:
    +21
    Eigentlich müsste Deutschland 1945-49 ja ausscheiden, aber der umgekehrte Fall zu Stockheim-Sonneberg 1949:
    Aus dem Bw Hagenow Land wurden Ende 1945 mehrere Loks der Baureihen 64 und 74 von Mölln aus entwendet, die über die Kaiserbahn Hagenow-Ratzeburg von der sowjetischen in die britische Besatzungszone "entführt" wurden (Quelle: "Hein Hollenbek", 2009). Das Stationierungsverzeichnis von Hagenow Land weist am Ende des Jahres 1945 Loks oben genannter Baureihen laut genannter Quelle als fehlend aus.

    Abendliche Grüße von der Küste,

    24 014
     
  22. eisersdorf

    eisersdorf Foriker

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    551
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +300
    Grüße zurück! Das finde ich ebenfalls interessant, es ist aber auch nicht das Gesuchte.
    Die bisherige Bilanz der Zonen: 31 Schadwagen gegen mehrere Lokomotiven. :)

    Weitere Tipps: Deutschland 1945 bis -49 scheidet nicht aus und es ist keine Zonengrenze im Spiel.
     
  23. tommy

    tommy Foriker

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    1.831
    Ort:
    kleinmachnow
    Bewertungen:
    +158
    Die Oberbetriebsleitung United States Zone "klaute" beim Abzug/Räumung aus Thüringen etliches an Rollmaterial der DR (Mitropa), nahm es ins spätere Bundesbahngebiet mit. Laut Potsdamer Abkommen war das nicht zulässig. Unter anderem etliche Mitropa Schlaf- und Speisewagen. Die Wagen wurden dort kurz vor Kriegsende zum Schutz abgestellt. Könnte hiernach gefragt sein..?

    mfg tommy
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2019
  24. Sanheiz

    Sanheiz Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Dippoldiswalde
    Bewertungen:
    +27
    Irgendwo hatte ich mal gelesen, daß nach Kriegsende im Sommer 1945 ein Zug, welcher sich auf dem Territorium der ČSSR befand (oder war's Polen?) in einer Nacht-und-Nebel-Aktion in DR-Gebiet "überführt" wurde.

    Wenn mich die Erinnerung nicht täuscht, fand das auf den 750mm-Gleisen der Friedländer Bezirksbahn statt und die Fuhre ging in Richtung Zittau.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  25. eisersdorf

    eisersdorf Foriker

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    551
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +300
    Was hier so zusammenkommt… wie die Raben. :)

    @tommy : Danke für die Wortmeldung – aber nein, siehe meinen Hinweis zuvor: Keine Zonengrenze.

    @Sanheiz : Das ist es auch nicht, was ich im Kopf habe, aber die Richtung ČSSR ist heiß!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden