1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Forumspiel 2019

Dieses Thema im Forum "Vermischtes/Termine/Vereine" wurde erstellt von magicTTfreak, 9. Januar 2019.

  1. Hauptlok

    Hauptlok Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +44
    War da nicht etwas zwischen Polen und der CSR in den 40er Jahren im Riesengebirge?
     
  2. Spreewald-Bahn

    Spreewald-Bahn Foriker

    Registriert seit:
    27. März 2003
    Beiträge:
    864
    Ort:
    an der Wiesentalbahn
    Bewertungen:
    +25
    :gruebel: vielleicht ...

    Täter: Rhätischen Bahn
    Opfer: MITROPA
    Diebesgut: 5 Speisewaggons

    Mit freundlichem Gruss aus Basel
    Sven
     
  3. eisersdorf

    eisersdorf Foriker

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +323
    @Hauptlok : Nein, das ist sehr vage und habe ich nicht gemeint. Leider habe ich (online) nichts dazu finden können, vielleicht hast Du ja einen Link…

    @Spreewald-Bahn : Nein, auch nicht gemeint. Soweit ich weiß (gerade las… ;) ) wurden die MITROPA-Wagen der RhB in der Schweiz gebaut.

    An die Miträtselnden: Alles bisherige Genannte waren einmalige und z.T. spektakuläre Vorgänge. Was ich im Kopf habe, verlief viel subtiler und (wahrscheinlich) über einen längeren Zeitraum. Dehnen wir die Begrifflichkeit „Diebstahl“ auf „Umetikettierung“ und Unterschlagung aus…

    Und: Richtung Polen ist die „falsche“ Seite der ČSSR. :)
     
  4. 24 014

    24 014 Foriker

    Registriert seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Westlich des Bungsbergmassivs
    Bewertungen:
    +30
    Um der Chronistenpflicht zu den Besatzungszonen 1945-49 zu genügen (hat nichts (mehr) mit der Lösung zu tun): Die US-Armee nahm beim Abzug aus Thüringen die 86 626 nach Westen mit, 43 003 ebenso, letztere wurde aber wieder zurückgegeben. Wahrscheinlich finden sich in den Wirren der Nachkriegsmonate und -jahre noch mehrere Beispiele hierfür.

    Ansonsten bei der CSSR als Vermutung/Spekulation ins Blaue: Wagenmaterial der BBÖ/ÖBB, welches in Prag-Smichov (vorm. Ringhoffer) vor 1918 gebaut wurde und beim Besuch auf CSD-Gleisen für die BBÖ/ÖBB "verloren" ging (inkl. Umetikettierung)?! :confused:

    Gruß von der Küste,

    24 014
     
  5. 24 014

    24 014 Foriker

    Registriert seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Westlich des Bungsbergmassivs
    Bewertungen:
    +30
    Zweiter Rateversuch: Wenn ich mich ganz dunkel - leider ohne Quellenangabe erinnere - wurden gedeckte Güterwagen in der CSSR für die DR-West in den ersten Nachkriegsjahren gebaut. Vielleicht wurden einige dieser Waggons nach der Machtübernahme der KP in der CSSR 1948 unter Klement Gottwald nach dem "Grenzübertritt" sozusagen zu CSD-Wagen umetikettiert? :confused:

    Euch allen einen schönen Abend,

    24 014
     
  6. Jan

    Jan Boardcrew

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    10.954
    Ort:
    Oberschleißheim
    Bewertungen:
    +843
    Gm 39/Gmm 93/Glm 202
    Hier tauchten tschechische Zsr auf, die die Reichsbahn der Bi-Zone zu Pfeilwagen umdeklariert hatte.
    ???
     
  7. eisersdorf

    eisersdorf Foriker

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +323
    24 014 war gaaaaanz nah dran… und @Jan hat die korrekte Lösung. :)

    Für die Bi-Zone wurden 2.300 Gmm 93 aus tschechoslowakischen Werken beschafft. Diese Wagen waren mit den existierenden ČSD-Zsr fast identisch, sodass DR-brit-US-Zone diese widerrechtlich als Pfeilwagen deklarierte und einreihte. Auf diese Weise kamen 30 Zsr hinzu, die ziemlich schnell im Park der Bahndienstwagen „verschwanden“.

    Von der Story hatte ich schon irgendwann einmal gehört und nachzulesen ist dies im Carstens-Band 1.2.

    Danke an alle für's Mitmachen und nun zu Jan… :D
     
  8. eisersdorf

    eisersdorf Foriker

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +323
  9. Jan

    Jan Boardcrew

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    10.954
    Ort:
    Oberschleißheim
    Bewertungen:
    +843
    Wieviele Wagen durfte ein VT98 ziehen?
     
  10. Döbi

    Döbi Foriker

    Registriert seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +142
    Zwei, einen Beiwagen (VB) und einen Steuerwagen (VS).
    Sechsteilige Einheiten wurden mit Hilfe von zwei Triebwagen gebildet.
     
  11. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    7.857
    Ort:
    Bremserbühne
    Bewertungen:
    +892
  12. Jan

    Jan Boardcrew

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    10.954
    Ort:
    Oberschleißheim
    Bewertungen:
    +843
    Diese Antwort enthält gleich mehrere Fehler.
     
  13. eisersdorf

    eisersdorf Foriker

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +323
    Es gibt wohl in der „Gebrauchsanweisung“ der Triebwagen einen eigenen Absatz zu dem Thema. Tja, dieses Dokument müsste man haben. ;)
    Es existiert immerhin ein Bild mit vier Güterwagen (ob er auch fährt und wirklich zieht, ist nicht ersichtlich, aber es sitzt Personal drin.)

    Es ist von höchstens 7 Wagen die Rede (Fassung von 1973).
     
  14. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    7.857
    Ort:
    Bremserbühne
    Bewertungen:
    +892
    Geht es etwas substantiierter? ;)

    Soweit das verlinkte Dokument nicht falsch ist und nicht durch ein aktuelleres ersetzt wurde, halte ich Punkt 2.2. Satz 3 1. Alternative für zutreffend.

    Dass er nicht bei jeder Neigung sechs Zweiachser ziehen durfte und wegen des Gesamtgewichts die sechs Zweiachser auch leer sein mussten, sollte klar sein.

    Alle möglichen Varianten von Neigung, Achszahl und Gesamtgewicht jetzt einzeln darzustellen war doch nicht das Ziel der Frage?

    MfG
     
  15. Schorsch

    Schorsch Foriker

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    998
    Ort:
    (- 23.630 -)
    Bewertungen:
    +271
    Es besteht die Möglichkeit, daß die Frage nicht hinreichend präzise formuliert wurde, weshalb der Fragende nicht die erwartete Antwort erhält.
     
  16. tommy

    tommy Foriker

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    1.877
    Ort:
    kleinmachnow
    Bewertungen:
    +220
    Ich finde ich bedauerlich, das sich hier in knapp 3 Monaten nichts tut.
    Ich war der Ansicht es geht im Forumspiel um Spaß, Rätseln, Nachforschen, lernen und das gepaart mit Kurzweil und nicht darum "Wer stellt die schwierigste, am längsten nicht gelöste Frage", dafür gibt es, so ich weiß keinen Pokal.
    Zur Doktorarbeit sollte es nun nicht ausarten. Deshalb ist für mich als Rätselfrager auch wichtig, das Spiel am Leben zu halten, den Weg zur Antwort mitzubegleiten, insbesondere wenn ich merke es stockt. Naja vielleicht wird in ein paar Jahren die aktuelle Frage gelöst, so sie denn im Archiv gefunden wird.
    Ich freue mich jetzt jedenfalls auf das Forumspiel 2020 mit neuen Fragen die hoffentlich nicht derart versauern. Ich hätt sogar gerade wieder Eine. ;-)
    Ist meine Ansicht so falsch...?

    Eventuell bringt ein neues Aufstellen von Regeln etwas mehr Schwung ins Spiel..?

    mfg tommy
     
    • Zustimmung Zustimmung x 7
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  17. Jan

    Jan Boardcrew

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    10.954
    Ort:
    Oberschleißheim
    Bewertungen:
    +843
    Ich bin offen gestanden etwas verwirrt, da ich mir ziemlich sicher bin, das im Beitrag 361 ursprünglich etwas anderes stand. Die dortige Antwort ist recht gut, auch wenn meine Quelle hier die Gesamtlänge der Einheit auf 6 zweiachsige Fahrzeuge begrenzt, also 5 beizustellende Wagen begrenzt.
    152 032-9 kann also diese nächste Frage stellen.
     
  18. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    7.857
    Ort:
    Bremserbühne
    Bewertungen:
    +892
    Hallo Gemeinde,

    Zunächst "drei" Worte zur vorherigen Frage.
    Dass ich meine Antwort "nachgebessert" habe, will ich nicht ausschließen, weiß es aber heute nicht mehr. Es dürfte aber keine völlig andere Antwort gewesen sein.
    Ich hoffe, Ihr könnt damit leben, wenn ich jetzt eine neue, kurze Frage stelle.

    Gesucht wird ein Triebfahrzeug, welches

    - keine Ep.III-Nummer hatte,
    - seine Ep.IV-Nummer (DR-System) erst in der Ep.V/VI erhielt,
    - für das im Umzeichnungsplan für die ab 1992 gültigen Nummern keine solche vorgesehen war und
    - das auch heute m.W. keine Ep.VI/NVR-Nummer trägt.

    Sollte die Beschreibung ungewollt auf weitere Fahrzeuge zutreffen, bemühe ich mich, das Spiel in die "richtige Richtung" zu lenken.

    Dann viel Spaß!

    MfG
     
  19. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    14.588
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +1.035
    Saxonia Nachbau, BR 88 oder so
     
  20. Schorsch

    Schorsch Foriker

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    998
    Ort:
    (- 23.630 -)
    Bewertungen:
    +271
    LKM 280 113
    ex Buna 204, jetzt WFL 228 501

    Nachtrag:
    Paßt für WFL 228 501 nicht wirklich

    Diese ist im, ab 1.1.1992 gültigen, Umzeichnungsplan unter 088 895-8 enthalten (vorher 89 8888) und existierte in der Epoche 3 noch nicht, da sie erst 1988 im Raw Halle/S. gebaut wurde ...

    --> weitersuchen
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2019
  21. Döbi

    Döbi Foriker

    Registriert seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +142
    Hat diese Maschine in/vor der Ep.III schon existiert?
     
  22. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    7.857
    Ort:
    Bremserbühne
    Bewertungen:
    +892
    Zu den gegebenen Antworten von Euch möchte ich Folgendes sagen:

    Die Saxonia ist es nicht. Die hatte zumindest buchmäßig ihre Ep.IV-Nummer und hieß ab 1992, wie von Schorsch bereits genannt, 088 895.
    Aber ein Wort in Pers einem Satz ist zutreffend, nur anders als bei der Saxonia.

    Die Buna 204 ist es auch nicht, die Bezeichnung "228 501" ist ja letztlich ein Ausschnitt aus der NVR-Nummer. Letztere steht an der Lok auch dran.

    Die gesuchte Lok gab es in der Ep.III noch nicht.

    Noch ein Hinweis von mir:

    Die Baureihe einschließlich Unterbaureihe an sich ist im Transpress-Lokarchiv enthalten und zahlenmäßig überschaubar.
    Ein Ankauf irgendwelcher Werkloks mit anschließender Einnummerung ist nicht gemeint.

    MfG
     
  23. Niemand

    Niemand Foriker

    Registriert seit:
    25. Februar 2013
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Rübenstein
    Bewertungen:
    +37
    Hallo,
    ich tippe einmal auf die neue Lok von Molli, die 99 2324

    Einen schönen Abend wünscht Jemand
     
  24. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    7.857
    Ort:
    Bremserbühne
    Bewertungen:
    +892
    Der Tipp war doch goldrichtig.

    Die Lok wurde 2008 vom DLW Meiningen für den Molli nachgebaut.
    Grundlage dafür war die Baureihe 99.32 mit den drei Loks 99 321 bis 323 (EDV-Nummern 99 2321-x bis 2323-z), Baujahr 1932.

    Da die Lok erst 2008 gebaut wurde, existierte sie weder in der Ep.III noch in der Ep.IV. Folglich konnte für sie auch nicht im Umzeichnungsplan für die ab 1992 gültigen DR-Nummern enthalten sein.

    Zum Zeitpunkt der Indienststellung 2009 gehörte der Molli nicht mehr zur DR bzw. DBAG.
    Man entschied sich dort, die Loks dort wieder mit EP.IV-üblichen EDV-Nummern zu versehen, so dass die gesuchte Lok als 99 2324-4 ("interne Bezeichnung des Eigentümers") in Dienst gestellt wurde.

    Als Schmalspurlok mit begrenztem Aktionsradius muss sie m.W. keine NVR-Nummer tragen, was augenscheinlich auch nicht der Fall ist.


    Damit Glückwunsch an "Niemand", der nun eine neue Frage stellen kann.

    MfG
     
  25. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.720
    Ort:
    Landeshauptdorf von Hessen
    Bewertungen:
    +2.463
    Eine neue Frage stellt Niemand. :happy:

    P.S. Ich wollte das auch mal schreiben. :D
     
    • Lustig Lustig x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden