1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Forumspiel 2019

Dieses Thema im Forum "Vermischtes/Termine/Vereine" wurde erstellt von magicTTfreak, 9. Januar 2019.

  1. Hauptlok

    Hauptlok Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +34
    War da nicht etwas zwischen Polen und der CSR in den 40er Jahren im Riesengebirge?
     
  2. Spreewald-Bahn

    Spreewald-Bahn Foriker

    Registriert seit:
    27. März 2003
    Beiträge:
    859
    Ort:
    an der Wiesentalbahn
    Bewertungen:
    +21
    :gruebel: vielleicht ...

    Täter: Rhätischen Bahn
    Opfer: MITROPA
    Diebesgut: 5 Speisewaggons

    Mit freundlichem Gruss aus Basel
    Sven
     
  3. eisersdorf

    eisersdorf Foriker

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +302
    @Hauptlok : Nein, das ist sehr vage und habe ich nicht gemeint. Leider habe ich (online) nichts dazu finden können, vielleicht hast Du ja einen Link…

    @Spreewald-Bahn : Nein, auch nicht gemeint. Soweit ich weiß (gerade las… ;) ) wurden die MITROPA-Wagen der RhB in der Schweiz gebaut.

    An die Miträtselnden: Alles bisherige Genannte waren einmalige und z.T. spektakuläre Vorgänge. Was ich im Kopf habe, verlief viel subtiler und (wahrscheinlich) über einen längeren Zeitraum. Dehnen wir die Begrifflichkeit „Diebstahl“ auf „Umetikettierung“ und Unterschlagung aus…

    Und: Richtung Polen ist die „falsche“ Seite der ČSSR. :)
     
  4. 24 014

    24 014 Foriker

    Registriert seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Westlich des Bungsbergmassivs
    Bewertungen:
    +21
    Um der Chronistenpflicht zu den Besatzungszonen 1945-49 zu genügen (hat nichts (mehr) mit der Lösung zu tun): Die US-Armee nahm beim Abzug aus Thüringen die 86 626 nach Westen mit, 43 003 ebenso, letztere wurde aber wieder zurückgegeben. Wahrscheinlich finden sich in den Wirren der Nachkriegsmonate und -jahre noch mehrere Beispiele hierfür.

    Ansonsten bei der CSSR als Vermutung/Spekulation ins Blaue: Wagenmaterial der BBÖ/ÖBB, welches in Prag-Smichov (vorm. Ringhoffer) vor 1918 gebaut wurde und beim Besuch auf CSD-Gleisen für die BBÖ/ÖBB "verloren" ging (inkl. Umetikettierung)?! :confused:

    Gruß von der Küste,

    24 014
     
  5. 24 014

    24 014 Foriker

    Registriert seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Westlich des Bungsbergmassivs
    Bewertungen:
    +21
    Zweiter Rateversuch: Wenn ich mich ganz dunkel - leider ohne Quellenangabe erinnere - wurden gedeckte Güterwagen in der CSSR für die DR-West in den ersten Nachkriegsjahren gebaut. Vielleicht wurden einige dieser Waggons nach der Machtübernahme der KP in der CSSR 1948 unter Klement Gottwald nach dem "Grenzübertritt" sozusagen zu CSD-Wagen umetikettiert? :confused:

    Euch allen einen schönen Abend,

    24 014
     
  6. Jan

    Jan Boardcrew

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    10.912
    Ort:
    Oberschleißheim
    Bewertungen:
    +691
    Gm 39/Gmm 93/Glm 202
    Hier tauchten tschechische Zsr auf, die die Reichsbahn der Bi-Zone zu Pfeilwagen umdeklariert hatte.
    ???
     
  7. eisersdorf

    eisersdorf Foriker

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +302
    24 014 war gaaaaanz nah dran… und @Jan hat die korrekte Lösung. :)

    Für die Bi-Zone wurden 2.300 Gmm 93 aus tschechoslowakischen Werken beschafft. Diese Wagen waren mit den existierenden ČSD-Zsr fast identisch, sodass DR-brit-US-Zone diese widerrechtlich als Pfeilwagen deklarierte und einreihte. Auf diese Weise kamen 30 Zsr hinzu, die ziemlich schnell im Park der Bahndienstwagen „verschwanden“.

    Von der Story hatte ich schon irgendwann einmal gehört und nachzulesen ist dies im Carstens-Band 1.2.

    Danke an alle für's Mitmachen und nun zu Jan… :D
     
  8. eisersdorf

    eisersdorf Foriker

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +302
  9. Jan

    Jan Boardcrew

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    10.912
    Ort:
    Oberschleißheim
    Bewertungen:
    +691
    Wieviele Wagen durfte ein VT98 ziehen?
     
  10. Döbi

    Döbi Foriker

    Registriert seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +134
    Zwei, einen Beiwagen (VB) und einen Steuerwagen (VS).
    Sechsteilige Einheiten wurden mit Hilfe von zwei Triebwagen gebildet.
     
  11. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    7.696
    Ort:
    Bremserbühne
    Bewertungen:
    +750
  12. Jan

    Jan Boardcrew

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    10.912
    Ort:
    Oberschleißheim
    Bewertungen:
    +691
    Diese Antwort enthält gleich mehrere Fehler.
     
  13. eisersdorf

    eisersdorf Foriker

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +302
    Es gibt wohl in der „Gebrauchsanweisung“ der Triebwagen einen eigenen Absatz zu dem Thema. Tja, dieses Dokument müsste man haben. ;)
    Es existiert immerhin ein Bild mit vier Güterwagen (ob er auch fährt und wirklich zieht, ist nicht ersichtlich, aber es sitzt Personal drin.)

    Es ist von höchstens 7 Wagen die Rede (Fassung von 1973).
     
  14. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    7.696
    Ort:
    Bremserbühne
    Bewertungen:
    +750
    Geht es etwas substantiierter? ;)

    Soweit das verlinkte Dokument nicht falsch ist und nicht durch ein aktuelleres ersetzt wurde, halte ich Punkt 2.2. Satz 3 1. Alternative für zutreffend.

    Dass er nicht bei jeder Neigung sechs Zweiachser ziehen durfte und wegen des Gesamtgewichts die sechs Zweiachser auch leer sein mussten, sollte klar sein.

    Alle möglichen Varianten von Neigung, Achszahl und Gesamtgewicht jetzt einzeln darzustellen war doch nicht das Ziel der Frage?

    MfG
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden