1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

E44/244 DR von Tillig Art. 04421

Dieses Thema im Forum "Rollende Modelle" wurde erstellt von KT4Dt, 21. Januar 2017.

  1. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    am Harz
    Die Loks sind längst von Tillig zurück (siehe "Sehr guter Service").
    Beide reklamierten Loks wurden korrigiert. Die Gehäuse liegen nur noch ganz minimal höher als beim Vorgängermodell. (Das haben Modellbahnfreunde beim Stammtisch vorgestern auch so gesehen.) Beide Gehäuse rasten auch gut ein. Die Loks fahren ohnehin sehr gut. Somit bin ich nun sehr zufrieden. Weitere Einschätzungen zur Lok hatte ich irgendwo weiter oben schon gebracht.
     
  2. mr.doublet

    mr.doublet Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.179
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Esslingen
    Was genau hat man denn an der Lok angepasst, um das Spaltmaß zu verkleinern?
     
  3. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    am Harz
    Keine Ahnung!
    Die Gehäuse sitzen (stramm), und so werde ich sie nicht ohne Not abnehmen. :) Tut mir leid!
     
  4. V200

    V200 Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2008
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    ---
    Junge junge jetzt habe ich Kopfschmerzen und meine Augen tränen, nachdem ich hier fast alle Antworten gelesen habe.
    Welchem Vorbild kommt Tilligs E44 denn nun am nahesten, wenn z.B. hier und da die Seitenwände nicht stimmen?
    Wollte mir ja auch eine zulegen. Nur wenn ich die dann mit einem Decoder ausstatte bekomme ich das Gehäuse wohl nicht mehr richtig drauf?
    Und durch den Kuppelkasten schnell mal die Kupplung wechseln?
    Schade.... :wegdamit:

    Dann hoffe ich mal auf die E94!
     
  5. stolli

    stolli Foriker

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    12.688
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    R+amstein
    Hoffste auf "Pufferspalten" um da ne Kupplung neizumährn?
     
  6. norgust

    norgust Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bretnig-Hauswalde,Dresden-Bern/CH
    Die Seitenwände stimmen, es sind vorbildgerecht linke und rechte Seite verschieden.
     
  7. Berthie

    Berthie Foriker

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    7.059
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Area 51
    ...nur dem hier...
     

    Anhänge:

  8. Bahn120

    Bahn120 Foriker

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Muntendam,NL
    Nun ich würde sagen der 244 131, Tillig hat nun mal nur die kurzen Bretter auf dem Dach.

    mfg Bahn120
     
  9. webhoffi

    webhoffi Foriker

    Registriert seit:
    22. Juni 2006
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bamberg
    Hat schon jemand Sound in die E44 eingebaut?
    Gehen würde ja nur ESU, da die einen passenden Sound im Angebot haben, ZIMO leider ja nicht. Lautsprecher würde ja, wenn überhaupt nur zwischen Platine und Drehgestellantriebskasten passen.
     
  10. E91-Fan

    E91-Fan Foriker

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Ohorn
    Wieso nur ESU? Bei D&H bekommst den Sound auf dem Decoder frei Haus geliefert. Hat Zimo Sounds? So viel ich weis liefert die Herr Henning.
     
  11. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    5.622
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Transdanubien
  12. Tody77

    Tody77 Foriker

    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Im Süden Brandenburgs
    Warum nicht ESU? Ich bin damit zufrieden und bin deshalb komplett auf ESU umgestiegen.

    Der Dekoder kostet inetwas soviel wie bei Zimo, nur dass bei Zimo für einige Soundprojekte noch anschließend zusätzliche Kosten hinzu kommen. Wenn bei Zimo "Coded" hinter dem Soundprojekt steht, sind das 15-25€ noch einmal oben drauf. Wozu?

    Ich habe meinen ESU Sounddekoder schon dreimal umgebaut. Es kommt einfach ein anderes Soundprojekt von der ESU-Seite auf den Dekoder

    Als Alternative zu ESU würde ich nur D&H nehmen.
     
  13. webhoffi

    webhoffi Foriker

    Registriert seit:
    22. Juni 2006
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bamberg
    Weil er bei ESU auch erhältlich(!) und bei D&H noch in Planung ist.


    Ich wollte hier jetzt keine sinnlose "Welcher Decoder ist für wen persönlich der Beste"-Diskussion losbrechen! Mich hat nur interessiert, ob es schon jemanden gibt, der Sound in die E44 gebastelt hat und wenn ja wo er den/die Lautsprecher untergebracht hat.
     
  14. Tody77

    Tody77 Foriker

    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Im Süden Brandenburgs
    Wieviel Platz ist im Führerstand unter der Platine? Passt dort ein kleiner Klebelautsprecher von ESU hinein? Die Vorbauten fallen wegen der Beleuchtung aus.

    Wenn ich mir im Beitrag #682 die Bilder anschaue, könnte es vielleicht passen.
     
  15. V200

    V200 Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2008
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    ---
    Die es aber nicht im Modell gibt?
    Jedenfalls konnte ich keine mit dieser Nummer finden.

    Auf den Fotos sehe ich oft Kabel im Inneren der Führerstände. Inneneinrichtung ist bei der Neuauflagen dann wohl auch nicht?
     
  16. ege

    ege Foriker

    Registriert seit:
    1. August 2014
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Wismar
    Hallo,
    ich bin gerade dabei, eine ganz alte 244 mit der Platine der Digitalzentrale auszurüsten. Auch die Drehgestelle möchte ich mit den zwei Abnehmern umbauen. Nur wie zerlege ich die Drehgestelle?
    --
    Gerald
     
  17. Berthie

    Berthie Foriker

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    7.059
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Area 51
    ...so, wie ich es in Erinnerung habe, die Gestellblenden (vorn, oder hinten) abklipsen und dann fällt schon fast alles auseinander...
     
  18. knechtl

    knechtl Foriker

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    auf dem Kamm des Erzgebirges
    #791
    Vorsicht ,
    ,Gehäuse abnehmen,
    die Drehgestelle sind mit Stiften in der Führung des Rahmengewichtes gehalten,
    diese Stifte mit Gefühl nur auf einer Seite rausdrücken, dann kann man das DG seitlich abkippen u. herausnehmen,
    die Stifte nicht durchdrücken, da sie die Zahnräder des Antriebes halten,
    Schrauben von unten lösen, diese halten das Gewicht,
    Rahmen ist die Platine!
    am Drehgestell die innere schwarze Achhalterung vorsichtig aus dem roten DG-Rahmen ausklipsen, Klipspunkte vorn und hinten und unten, Vorsicht über Karton machen, es fällt meistens alles auseinander,
    Gutes Gelingen!

    mfg
    fp
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2017
  19. ege

    ege Foriker

    Registriert seit:
    1. August 2014
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Wismar
    Hallo,
    danke für die Tips, habe es hinbekommen. Die unteren Klipspunkte gehen aber extrem schwer.
    --
    Gerald
     
  20. Bahn120

    Bahn120 Foriker

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Muntendam,NL
    Nicht zu vergessen, es gibt ein rechtes und ein linkes Drehgestell. Man kann auch eine Kabelverbindung zwischen Radschleifer und Leiterplatte einlöten.

    mfg Bahn120
     
  21. ege

    ege Foriker

    Registriert seit:
    1. August 2014
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Wismar
    Hallo,

    ja, das mit den Drehgestellen ist mir aufgefallen. Die Anleitung ist da nicht sehr aussagekräftig.
    Aber es funktioniert dennoch nicht.
    Vor dem Komplettzusammenbau habe ich den Motor per Kabel angelötet. Auch die Gleisspannung habe ich an die Platine ohne Drehgestelle gebracht. Der Motor dreht kurz an und bleibt stehen.
    Jetzt bin ich am Ende. Kann es sein, dass der Motor defekt ist? Mit Gleichspannung dreht er jedenfalls.
    --
    Gerald
     
  22. ege

    ege Foriker

    Registriert seit:
    1. August 2014
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Wismar
    Ich noch mal,

    es ist definitiv der Motor defekt. Wenn ich an die Platine einen guten alten BTTB Motor anschließe, dann läuft dieser auch. Hat jemand die Ersatzteilnummer parat? Leider habe ich die Anleitung nicht mehr und die neue 244 ist anders aufgebaut.
    --
    Gerald
     
  23. ex_Kamikaze

    ex_Kamikaze Foriker

    Registriert seit:
    14. Juni 2013
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Unterschleißheim
    Ersatzteilnummer ist 200780. Ist allerdings in der aktuellen Ersatzteilliste nicht mehr gelistet.
     
  24. ege

    ege Foriker

    Registriert seit:
    1. August 2014
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Wismar
    Na sowas. Sollte jetzt alle Mühe umsonst gewesen sein?
    Was mich nur stutzig macht ist, dass der Motor mit Gleichspannung normal dreht.
    --
    Gerald
     
  25. ex_Kamikaze

    ex_Kamikaze Foriker

    Registriert seit:
    14. Juni 2013
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Unterschleißheim
    Die Leiterplatte hat die 396300 ;)
    Oder mal bei Tillig fragen. Vielleicht gibt es ja doch eine Lösung.
     

Diese Seite empfehlen