1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Zangeleien von BR 53 0001

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von BR 53 0001, 14. Juni 2010.

Schlagworte:
?

Wer hat (ernsthaftes!) Interesse an einem Bausatz EDK des BW Arnstadt

Diese Umfrage wurde geschlossen: 3. April 2018
  1. Ich nehme verbindlich einen Bausatz (125,-€)

    78,6%
  2. Ich nehme verbindlich zwei Bausätze (225,-€)

    21,4%
  1. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.483
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +592
    Danke für den Tip Per

    Hab den Grischan mal angeschrieben.
     
  2. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.483
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +592
    Sodale Leute

    So kann der Wagen mit Speichenradsätzen aussehen.
    Abgebildete sind in 1 : 87, Speichenradsätze in TTm sind mir leider immer noch nicht untergekommen: IMGP1390.JPG IMGP1391.JPG IMGP1392.JPG IMGP1393.JPG IMGP1394.JPG IMGP1395.JPG IMGP1396.JPG IMGP1390.JPG IMGP1391.JPG IMGP1392.JPG IMGP1393.JPG IMGP1394.JPG IMGP1395.JPG IMGP1396.JPG
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 8
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  3. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.483
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +592
    Nabend Gemeinde

    Auch der Wichtelei wegen, habe ich es nun endlich geschafft die Forster Stadtbahnwagen zu lackieren.
    Teils mit Alterungsversuchen und nun

    ENDLICH MIT SPEICHENRADSÄTZEN!

    Ich konnte nun doch welche über diesen englischen Modellbahn - N - Club beziehen.
    Ob es in absehbarer Zeit aber noch welche gibt weiß ich nicht.
    Leider konnte ich nicht mehr die gebrauchte Menge bekommen.
    Hab sie nicht selbst bestellt, ein freundlicher Kollege der des englischen besser mächtig ist war so gut.
     

    Anhänge:

    • Gefällt mir Gefällt mir x 10
    • Liste
  4. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.483
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +592
    Hallo Leute

    Heute wende ich mich hilfesuchend an Euch!

    Ich benötige Kunststoffnieten mit Schaft 1,00mm und Durchmesser etwa 1,50mm.
    Weiterhin Kunststuffunterlegscheiben Innendurchmesser 1,00mm.

    Kann da wer ne Bezugsquelle nennen?
    Recherche im Netz hat nichts ergeben.
     
  5. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.496
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +174
    Du hast doch ne Drehmaschine. :gut:
     
  6. Condor123

    Condor123 Foriker

    Registriert seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.518
    Ort:
    MVP- Meine Voll Pension
    Bewertungen:
    +69
    Mal bei "Befestigungsfuchs" reinschauen- da könnte es zumindest mit den Unterlegscheiben klappen...
     
  7. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.483
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +592
    Hi KraTT

    Die Drehrumbum wär ne Alternative.
    Kunststoff auf ein solches Maß abzudrehen ist allerdings ziemlich schwierig.
    Erwärmt er sich doch sehr schnell und neigt bei solchen Durchmessern leicht dazu sich vom Drehstahl wegzudrücken.

    @Condor123

    Leider bin ich beim "Fuchs" nicht fündig geworden.
     
  8. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    6.349
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +519
    Ausstanzen in einem Hub wäre eine Möglichkeit mehrere benötigte Scheiben zu erhalten, wo die Durchmesser auch axial zueinander passen.
     
  9. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.496
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +174
    Na na na... Stell dir nicht so an.
    Mit nem schönen negativen Spanwinkel und einem hübschen Freiwinkel lässt sich Kunststoff sehr wohl vernünftig bearbeiten. Den Stechstahl noch schön spitz anschleifen und dann dann geht die Produktion relativ fix.
     
  10. E-Fan

    E-Fan Foriker

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    7.306
    Ort:
    Spargeltown
    Bewertungen:
    +200
    Nimm POM wenn Du es nicht überlackieren musst - und Wendeschneidplatten für Aluminium (VCGT, DCGT etc.pp).
    Das Zeug lässt sich wunderbar bearbeiten. Nur zu heiß darf es nicht werden weil es sonst Formaldehyd freisetzt.
     
  11. Carsten

    Carsten Foriker

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    3.358
    Ort:
    daheim
    Bewertungen:
    +232
    Vielleicht gefällt Dir Weinert 9885? Zur Kopfform hast Du ja nichts geschrieben.

    Statt Unterlegscheiben kannst Du nach Isolierscheiben oder Distanzringen suchen.
     
  12. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    3.791
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Bewertungen:
    +694
    Auch wenn es schon länger zurückliegt....
    Ich weiß nicht, ob es schon jemand verlinkt hat - von Deiner >Drehschiebeühne< ist in >diesem Video< bei min 2:09 ein Vorbild zu sehen. Bin eher zufällig darauf aufmerksam geworden. Interessant ist auch die auf dem Portal auf einem Schleifringübertrager sitzende Stromversorgung aus einer 3-Leiter Oberleitung.
     
  13. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.483
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +592
    Hallo und Dank für Dein Interesse an dem Thema

    Es dürfte sich bei der gezeigten um die des RAW Berlin Grunewald handeln!
    Danke für den Link!

    Beste Neujahrsgrüße,

    Dirk
     
  14. TT-Frank

    TT-Frank Foriker

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.101
    Ort:
    Erfurt
    Bewertungen:
    +308
  15. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.483
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +592
    Moi Leute

    Hab mal, auf Bitte eines Gleichgesinnten, eine kleine Extrazangelei auf der neuen H0 Platine untergebracht.
    Es handelt sich um eine Laterne wie sie sehr häufig auf Wasserkränen thronte:

    Grüße aus dem Bärliner RAW,

    Dirk
     

    Anhänge:

  16. TTDanielTT

    TTDanielTT Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    1.095
    Ort:
    Erkner
    Bewertungen:
    +1.482
    Sehr schick, da freut sich jemand schon sehr drauf. Vor allem mit der Wölbung sehen sie spitze aus.
    Vielen Dank nochmal

    Gruß Daniel
     
  17. constructo

    constructo Foriker

    Registriert seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    946
    Ort:
    Münsterland NRW
    Bewertungen:
    +183
    Hallo Dirk,
    Du baust wirklich gute Sachen, aber bitte mach doch mal das Licht an, wenn Du fotografierst, ich meine, ich hätte das schon mal erwähnt.....Eine einfache Schreibtischlampe in Blickrichtung würde schon helfen.

    netter Gruß von Jürgen W.
     
  18. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    10.235
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +437
    Drucken lassen wäre eine Alternative, frag doch mal ptl...
     
  19. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.483
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +592
    Moin Gemeinde

    Nachdem nun der H0 Bekohlungskran fast durch ist, darauf hatte ich auch eine neue Version der Streckenmaste untergbracht, hab ich mal einen zusammengezangelt.

    Vorgabe waren die Viessmannausleger.
    Was soll ich sagen, hat super gefunzt.

    Es ist ohne weiteres möglich dem Mast ein, zwei, drei oder vier Ausleger zu verpassen, ganz nach Bedarf.

    So erhalten wir nun vorbildnahe Masten nach Vorbild der DR.
    Im letzten Bild mal der DB Mast von Viessmann zum Vergleich:

    Beste Grüße aus dem Bärliner RAW,

    Dirk
     

    Anhänge:

  20. IoreDM3

    IoreDM3 Foriker

    Registriert seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    1.457
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +797
    Und wo sind DIE Isolanporzellatoren?

    ;)
    IoreDM3
     
  21. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.483
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +592
    Ruuuuhig mein lieber brauner IoreM3

    Fürs Trag - und Fahrseil brauchts die ...
     
  22. LiwiTT

    LiwiTT Foriker

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    5.495
    Ort:
    mal hier, mal da ;-)
    Bewertungen:
    +607
    So einfach ist die Einteilung nicht, denn es liegt an der Bauart:
    Diagonale Streben = genietete (Vorkriegs-) Bauart - so auch noch in den 70ern z. B. zwischen Halle und Magdeburg zu sehen.
    Horizontale Streben = geshweißte Bauart - gibt's natürlich auch bei der DB.
    Die Verwendung der Viessmann-Ausleger machte das schöne Ätzteil wieder weniger filigran - es ist von der Proportionen eher ein "West-Ausleger". ;)
    In der Regel war bei den (DR-) Masten der Seitenhalter mit größerem Abstand zum Isolator (also höher) am Stütz- bzw. Auslegerrohr angebracht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2019
  23. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.483
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +592
    Moin Thomas

    Es geht darum daß ich bereits eine größere Menge der Ausleger habe.
    Da wollte ich aus der "Not eine Tugend" machen.
     
  24. LiwiTT

    LiwiTT Foriker

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    5.495
    Ort:
    mal hier, mal da ;-)
    Bewertungen:
    +607
  25. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.483
    Ort:
    Bärliner RAW
    Bewertungen:
    +592
    Hallo Freunde des "gepflegten Modellbaus"

    Ne Weile war von mir nix zu lesen, war mal wieder in nem anderen Maßstab unterwegs.
    Ergebnis der fast fertigen Zangelei könnt Ihr nachfolgend sehen.
    Es handelt sich um die stärkere Version des TT - Krans.
    Der H0 - Kran konnte, im Gegensatz zum TT - Kran ( 2,50 t ), 2,75 t heben und war ebenfalls sowohl als Hakenkran als auch als Bekohlungskran anzutreffen:





    [​IMG]



    [​IMG]



    [​IMG]



    [​IMG]



    [​IMG]



    [​IMG]



    [​IMG]



    [​IMG]



    [​IMG]



    [​IMG]



    [​IMG]



    [​IMG]



    [​IMG]



    [​IMG]



    [​IMG]




    [​IMG]



    [​IMG]



    [​IMG]



    [​IMG]



    [​IMG]



    [​IMG]



    [​IMG]

    Grüße aus dem Bärliner RAW,

    Dirk
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 30
    • Liste
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden