1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

pr. T3/BR 89 - Tillig, Vorbild- und Modellthread

Dieses Thema im Forum "Rollende Modelle" wurde erstellt von MiTTstreiter, 4. Januar 2017.

  1. Gruenes-Herz

    Gruenes-Herz Boardcrew

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.959
    Ort:
    Elgersburg
    Bewertungen:
    +66
    Der Dekoder treibt den Motor nicht nur einfach mit einer gepulsten Spannung an, er hört zwischendrin immer mal mit dem Antreiben auf, lässt den Motor rotieren und misst dabei die durch die Induktion im Motor entstehende Spannung. Somit hat er eine Rückmeldung über die Drehzahl des Motors und kann eine Regelstrecke aufbauen. Einfache Dekoder nutzen dies, um die Geschwindigkeit bergauf und bergab konstant zu halten, die besseren nutzen die Regelung auch für sanftes Anfahren.

    gruss Andreas
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  2. Dampfossi

    Dampfossi Foriker

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Riesa
    Bewertungen:
    +650
    Na Andreas, dann frage ich einfach nochmal:
    Bitte in deutsch für Digitalverweigerer, die aber auch neugierig sind.
    EMK? (Einbrechende Motor Kraft ??????)
     
  3. WolfgangTT

    WolfgangTT Foriker

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    304
    Ort:
    Thurm
    Bewertungen:
    +119
    Hallo,
    „Gegen-EMK-drehzahlgeregelt“ hat erst mal nichts mit „digital“ zu tun.
    Ist ein Verfahren zur Drehzahlregelung von bestimmten Motoren.
    Zum Verständnis reichen eigentlich die Grundkenntnisse aus dem
    Physikunterricht- Elektrotechnik.
    Hier ein Beitrag, in dem es gut beschrieben ist:
    https://www.heise.de/select/make/2016/6/1482398401198797

    Viele Grüße Wolfgang
     
  4. tokaalex

    tokaalex Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2017
    Beiträge:
    389
    Ort:
    CB/ED
    Bewertungen:
    +208
    Sodele, nach drei Monaten bin ich nun doch endlich mal dazu gekommen, meine neue T3 als 89 7568 in Epoche 3 (04240) zu testen. Aufgrund früherer Erfahrungen und eigener doch recht hoher Ansprüche sind diverse Decodermarken (u.a. Uhlenbrock) ... bisher ... ein absolutes Tabu bei mir, und so war ich doch sehr auf diesen fest mit der Lok verwurschtelten neuen Uhlenbrock gespannt. Das Modell selbst ist für meine Begriffe hervorragend gestaltet und detailliert, blieben die Erwartungen an den neuen Decoder... :cool:
    Keine großen Erwartungen setzte ich in einen ersten Fahrtest mit den Werkseinstellungen ... und wurde doch schon hier positiv überrascht. Die Lok fährt butterweich an und Überraschung, beim neuen Uhlenbrock-Decoder sieht man nicht mehr das stufenweise Hoch- und Herunterschalten der einzelnen Fahrstufen bei der Änderung der Geschwindigkeit. Einzig die Anfahrspannung ist für Digital nicht optimal eingestellt, so dass es doch einige Fahrstufen dauert, bis sich die kleine Lok langsam in Bewegung setzt. Also ging es ans Optimieren der Decoderwerte ... und hatte schlagartig wieder gesteigertes Uhlenbrock-Frustpotential... :confused:
    Änderungen an Lokdecodern werden von mir mit dem Zimo MXULF und damit kompatibler Software (TrainProgrammer, ZCS) durchgeführt und ich hatte bei Zimo- und ESU-Decodern bisher keinerlei Probleme damit. Tja, der Uhlenbrock in der Lok lässt sich zwar normal auslesen, aber beim Verändern der CVs geht mit dem MXULF gar nüscht, die Werte werden einfach nicht in den Decoder geschrieben. Yves hatte dann den entscheidenden Gedanken, dass evtl. die Timing-Zeiten beim Schreiben auf den Uhlenbrock mit dem MXULF nicht passen könnten, daher habe ich mal mit der DR5000 eine "richtige" Zentrale angeschlossen. Und siehe da, nun lassen sich auch die Werte im Decoder ändern. Nach einigen wenigen Optimierungen (Adresse, Anfahrspannung, Anfahr- und Bremsverzögerung, Vmax) habe ich nun ein wunderbares Lokmodell mit hervorragenden Fahreigenschaften und die kleine T3 wird wohl die erste Lok sein, bei der ich mal die SUSI-Schnitstelle für Sound ausprobieren werde... :)
     
    • Informativ Informativ x 3
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  5. Zilli

    Zilli Foriker

    Registriert seit:
    26. Juli 2012
    Beiträge:
    1.808
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +416
    Magst Du die Werte für Anfahrspannung, Anfahr- und Bremsverzögerung und Vmx mit allen anderen teilen?
    Wäre sicher für den einen oder anderen nicht ganz schlecht zu erfahren, was da nun in welchen CV's geändert wurde.
    Was den Fahrbericht angeht, hoffe ich dann also doch noch auf die Version mit Schlepptender, falls diese denn jemals umgesetzt wird.
     
  6. tokaalex

    tokaalex Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2017
    Beiträge:
    389
    Ort:
    CB/ED
    Bewertungen:
    +208
    Klar Uwe, wenn's interessiert: ;)

    CV#2 = 3
    CV#3 = 10
    CV#4 = 5 (je nach pers. Geschmack bis 10)
    CV#5 = 18 (Augenmaß und nicht genau auf 40 km/h eingemessen, müsste aber ungefähr stimmen)
    CV#6 = 9
     
    • Informativ Informativ x 5
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Freundlich Freundlich x 1
    • Liste
  7. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    3.532
    Ort:
    Friedberg
    Bewertungen:
    +574
    Wenn es nach einigen in diesem Thread ginge, dann hast Du ein 'Montagsmodell' erwischt:D
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Lustig Lustig x 1
    • Dummes Posting Dummes Posting x 1
    • Liste
  8. tokaalex

    tokaalex Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2017
    Beiträge:
    389
    Ort:
    CB/ED
    Bewertungen:
    +208
    Ich weiß, und bezüglich Decoder hatte ich aus leidiger Erfahrung auch meine Bedenken zum Uhlenbrock. Aber die ersten Fahrtests haben diese "leider" widerlegt und wenn er nicht die "Vergesslichkeit" seiner Vorfahren geerbt hat, kann ich gut damit leben... ;)
     
  9. constructo

    constructo Foriker

    Registriert seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    946
    Ort:
    Münsterland NRW
    Bewertungen:
    +183
    Nachdem ich durch langes Probieren eine CV-Einstellung gefunden habe, mit der ich einigermaßen zufrieden bin, habe ich mich der Beleuchtung gewidmet. Die Laternen leuchteten unterschiedlich hell und die jeweils rechte Laterne ließ sich nicht dimmen. Außerdem gefielen mir die Reflektoren der Tillig-Leuchten ohnehin nicht, da sie nicht weiß ausgelegt sind. Das kann Fa. Fischer besser und ich auch. Also habe ich Lorenz Laternengehäuse mit LED 603 super golden white bestückt, den Reflektor mehrfach mit weiß beschichtet und eine kleine Zentrierbohrung durch die Farbschicht angebracht, bis die LED zu sehen war. Glänzender Klarlack musste dabei als Glas-Imitation herhalten. Ich habe die Laternen nur am linken Anschluß der Platine angebracht, dieser war dimmbar. Stangenpuffer tun ein Übriges zum stimmigen Gesamteindruck, ebenso wie die Lackierung aller Kunststoffteile. Mir gefällt es, Anderen vielleicht nicht, aber über Geschmack sollte man nicht streiten.

    lustige Grüße

    JWConstructo Den Anhang 281591 betrachten IMG_2442.JPG IMG_2443.JPG IMG_2444.JPG
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 13
    • Sieger Sieger x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Liste
  10. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    10.163
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +365
    Hi allemann,

    ich frage mal, ohne mir jetzt die 27 Seiten Text komplett anzutun - gibt es eine Anschlußmöglichkeit für digitale Kupplungen und tanzt der Decoder den Kupplungswalzer?
     
  11. azleipzig

    azleipzig Foriker

    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    827
    Ort:
    Bad Breisig
    Bewertungen:
    +109
    Nein, beides leider nicht.
    Es ist zwar einen SUSI-Schnittstelle vorhanden, aber die Anschlüsse können nicht als Funktionsausgänge genutzt werden.
    Weitere Funktionsausgänge sind nicht frei.
    Sound geht, mit einem Modul.
    Kupplungswalzer kann der Uhlenbrockdecoder auch nicht.
    Schade.
    Gruß
    Andreas
     
    • Informativ Informativ x 1
    • Es nervt! Es nervt! x 1
    • Liste
  12. kkp

    kkp Foriker

    Registriert seit:
    6. September 2009
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Potsdam
    Bewertungen:
    +82
    By the way: die T3 ist seit einigen Tagen wieder verfügbar. Die KPEV Variante ist scheinbar offiziell nicht geliefert worden, ich hab die Tage aber für mein im März eingesendetes Modell ein neues bekommen....

    Na mal sehen wie diesmal die Probefahrt ausfällt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Dezember 2018
  13. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    10.163
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +365
    Danke Andreas,

    ich weiß schon, warum ich fest eingebaute Decoder nicht mag... :bruell:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  14. Blaugrau

    Blaugrau Foriker

    Registriert seit:
    8. Oktober 2001
    Beiträge:
    298
    Bewertungen:
    +28
    Hallo kkp,
    ich wünsche dir viel Glück. Meine neue fährt leider wieder nicht, nach 30cm war Schluss.
    Ich weis nicht, wie diese vorher getestet wurden.
    Viele Grüße
     
    • Gefällt nicht Gefällt nicht x 1
    • Liste
  15. axel wagner

    axel wagner Foriker

    Registriert seit:
    16. März 2014
    Beiträge:
    83
    Ort:
    85614 Kirchseeon
    Bewertungen:
    +28
    Meine T3 EP 1 ist nach 9 Monaten wieder angekommen (neue Lok) . Nun geht alles prima . Super Maschienchen.
     
  16. kkp

    kkp Foriker

    Registriert seit:
    6. September 2009
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Potsdam
    Bewertungen:
    +82
    Hallo Blaugrau,

    ausgelöst durch Deine Erfahrungen, habe ich spontan eine Probefahrt unternommen.
    Die Lok fährt seidenweich und es funktioniert augenscheinlich alles wie es soll. Getestet habe ich rein digital.

    Viel Grüße
    KKP
     
  17. UVogel63

    UVogel63 Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Erfurt
    Bewertungen:
    +289
  18. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    10.163
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +365
    Hi,
    ist das Grün so dunkel, oder liegt es am Foto?
     
  19. magicTTfreak

    magicTTfreak Foriker

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.979
    Ort:
    Spreedorado
    Bewertungen:
    +266
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dezember 2018
  20. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    6.358
    Ort:
    LiDo
    Bewertungen:
    +457
    Liegt am Foto, etwas sehr dunkel und/oder kontrastarm. Andere Bilder (Beispiel: http://vasuttmodell.hu/images/products/tillig/TI-04242_2.jpg?osCsid=18f8u24u6ba85cc0983ddojll4) zeigen ein helleres Grün (=|= Hellgrün!). Allerdings ist auch das Fahrwerk heller.

    Ja, wurde bereits ausgeliefert.

    Demnach: https://www.tt-board.de/forum/wiki/?title=Neuheiten-2017-Fa-Tillig 2017 ausgeliefert. Hier nichts zu lesen könnte durchaus daran liegen, dass das Thema hier nur eine Randnotiz ist.
     
  21. magicTTfreak

    magicTTfreak Foriker

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.979
    Ort:
    Spreedorado
    Bewertungen:
    +266
    OK,
    Danke Mika, Du bist wie immer sehr informativ und schnell!

    Das ist natürlich naheliegend, PKP ist natürlich am Rand.
    Welche Loknummer hat Tillig dem Modell nun gegeben.
    Die im Vorfeld angekündigte Loknummer war ja nach meinem bescheidenem Wissensstand falsch.
    Siehe hier:
    https://www.tt-board.de/forum/threa...ld-und-modellthread.52470/page-5#post-1003559

    Gibt es irgendwo ein Bild vom PKP Modell hier bzw und nicht das Tillig-Katalogfoto oder nur die Herstellerveröffentlichungen.
    Könnte es jemand einstellen wenn er das Modell hat?
     
  22. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    6.358
    Ort:
    LiDo
    Bewertungen:
    +457
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dezember 2018
  23. Thomas-ED

    Thomas-ED Foriker

    Registriert seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Erding
    Bewertungen:
    +34
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  24. magicTTfreak

    magicTTfreak Foriker

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.979
    Ort:
    Spreedorado
    Bewertungen:
    +266
    Dann haben sie also die polnische Lok so gemacht wie angekündigt.
    Sie haben sicher ein Vorbildfoto zur Lok dazu gehabt.... Lach

    Meine Erkenntnisse, siehe oben, siehe Link, siehe Google etc... sagen mir, das ich eine andere Loknummer für das Modell verwendet hätte.
    Diesmal habe ich bewusst vorher hier alles rein geschrieben und rechtzeitig per Mail mit Name etc an Tillig den für mich vermeintlichen Fehler beschrieben und darauf hingewiesen. Ebenso eine bessere passendere Loknummer erwähnt.
    Es gab auch eine Antwort, in der zu lesen war, dass meine Erkenntnisse an die Konstruktionsabteilung weiter geleitet wurden.
    Was daraus wurde sehe ich nun.
    Mir scheint, ein wahres Interesse an externer gratis Hilfe ist nicht überall vorhanden

    Schade, dass es hier keine polnischen TT-Modellbahnfreunde im Forum gibt, die mal von den Reaktionen auf das Modell in Polen berichten.
    Dies würde mich doch interessieren.
    Zur Loknummer gibt es keine Meinungen
    Ich fand nur das hier.

    https://forumtt.pl/viewtopic.php?t=13464

    https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=1&hl=de&prev=search&rurl=translate.google.com&sl=pl&sp=nmt4&u=https://forumtt.pl/viewtopic.php?f=67&t=13464&sid=af9a2de7259fd97db1c37c8f3c2a5124&xid=17259,15700022,15700124,15700186,15700191,15700201,15700237,15700242,15700248&usg=ALkJrhiGyL8k6aKr_Ur-ERZ9oQ-Z_j3L4g

    Es wäre so einfach gewesen

    https://nowosci.com.pl/latajaca-lokomotywa-na-kluczykach-zdjecia/ga/11709246/zd/22344956
    oder
    https://pl.wikipedia.org/wiki/TKh1#/media/File:Tkh1_19_Toruń_Kluczyki.JPG

    Interessant am polnischen Forum ist, das man Besuchern die Freiheit erlaubt, eingestellte Bilder in Gänze zu betrachten. Ein schönes freies Forum, denke ich gerade. Dies nur nebenbei.

    Die polnischen Glubschaugenlampen passen auch nicht zur Lok.
    Hat man wohl hier abgeschaut
    https://www.stacjamuzeum.pl/en.lokomotywa_parowa_tkh1_13.html

    Hier steht sogar eindeutig in der Überstzung das TKH 1 11 falsch ist:
    https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&u=http://www.locomotives.com.pl/Freight%20Tank%20Locomotives/TKh1.htm&prev=search

    Zitat von dieser Seite:
    "Die Sammlung des Warschauer Eisenbahnmuseums umfasst TKh1-13; Diese Bezeichnung ist jedoch fiktiv. Tatsächlich handelt es sich bei dieser Lok ( Orenstein & Koppel 9336/1920) um die ehemalige Kleinbahn Weidenau-Deuz Nr. 5, die 1942 an eine unbekannte Industrieanlage in Oberschlesien verkauft und 1955 in eine Papierfabrik in Włocławek überführt wurde. Einige früheren Quellen geben an, dass dies vor dem Krieg TKh1-18 oder TKh1-11 ist, was falsch ist. Der Grund für die Montage mit fiktiven Platten und dem PKP- Logo ist nicht bekannt."

    TKH 1 11 ist für mich eine Lok der Haffuferbahn gewesen mit eindeutig längeren Wasserkästen.
    Siehe die Links im ersten Beitrag zum Modell der PKP Lok.


    Mir erscheint die verwendete Loknummer auch so falsch, aber egal.
    Fehler sind ihnen bestimmt auch egal. Wenn es keiner ist, umso besser.
    Ich ahne wie sie wirklich denken, oder besser vermute es und wird auch intern teilweise bestätigt.
    Sebnitz kann machen was es will ... wird gekauft ... nicht von mir, Decoder on Board geht sowieso für mich nicht.
    Siehe dazu auch im polnischen Thread verlinkten Miba Beitrag.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dezember 2018
  25. Karl-Georg

    Karl-Georg Foriker

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.672
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +596
    Die machen ´ne neue Loknummer drauf und gut is´.
     
    • Sieger Sieger x 3
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Freundlich Freundlich x 1
    • Liste
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden