1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Vorbild Severočeská transverzálka Teil 3

von vozmistr · 17. September 2020 · ·
Kategorien:
  1. Von Česká Lípa nach Mimoň

    In den Jahren 1896-1900 wurde von der k.k. privilegierten Aussig-Teplitzer Eisenbahn-Gesellschaft A.T.E./ATE (auch Ústecko-teplická dráha ÚTD) zwischen Settenz (Řetenice) und Reichenberg (Liberec) die sogenannte Nordböhmische Transversalbahn (Severočeská transverzálka) erbaut.

    Als Fortsetzung der bisherigen Beiträge möchte ich nun die Strecke Česká Lípa - Liberec (trať 086) in zunächst zwei Teilen in Wort und Bild präsentieren. Die Kilometrierung geht dabei von Řetenice aus. Die Strecke Česká Lípa - Liberec wird als Hauptbahn betrieben und feierte bei dieser Bereisung zufällig gerade das 120-jährige Jubiläum.

    Česká Lípa město/Böhmisch Leipa Teplitzer Bahnhof (Bahn-km 85,6) bis 1989
    Die ATE-eigene Station Česká Lípa město lag unweit des BNB-Bahnhofes Česká Lípa. Sie diente dem Personen- und Güterverkehr sowie der Fahrzeugversorgung und dem Unterhalt.
    Da die durchgehende Relation Řetenice - Liberec nie die ihr zugedachte Bedeutung erlangte, baute die ČSD 1989 eine neue Bahnhofsausfahrt in Richtung Liberec um Zügen der Direktverbindung Děčín - Liberec das Kopfmachen zu ersparen. Das fortan nur noch im Güterverkehr oder zur Fahrzeugabstellung genutzte Areal des ATE-Bahnhofes wurde im Rahmen der jüngsten Bahnhofsmodernisierung vom Zufahrtsgleis getrennt aber erst teilweise zurückgebaut.

    IMG_5739-Ceska-Lipa-mesto.JPG
    Bild 1: Česká Lípa město (Böhmisch Leipa Teplitzer Bahnhof), EG, Straßenseite

    IMG_5740.JPG
    Bild 2: Česká Lípa město, Blick Richtung Hauptbahnhof, es gibt noch einzelne Gleisreste

    IMG_5741.JPG
    Bild 3: Česká Lípa město, Nebengebäude

    IMG_5742.JPG IMG_5743.JPG
    Bild 4-5: Česká Lípa město, EG, Gleisseite

    IMG_5744.JPG
    Bild 6: Česká Lípa město, Blick Richtung Liberec


    Staré Lípa/später: Dobranov/Dobern (Bahn-km 88,X) bis 1989
    Der Haltepunkt Dobranov lag zuletzt am durchgehenden Streckengleis. Es gibt ein massiv gebautes EG. Nach einer alten Karte war früher noch ein Nebengleis für den Güterverkehr vorhanden. Die Bahntrasse wird heute als Radweg genutzt.

    IMG_5746-Dobranov.JPG IMG_5747.JPG
    Bild 7-8: Dobranov (Dobern), EG

    Vlčí Důl/Wolfsthal/zeitweise: Wolfsthal-Leskenthal (Bahn-km 91,0) bis 1989
    Der Haltepunkt Vlčí Důl lag am durchgehenden Streckengleis. Es gibt ein massiv gebautes EG. Auf Grund der Platzverhältnisse ist davon auszugehen, dass kein Nebengleis vorhanden war.

    IMG_5748a-Vlci-Dul.JPG
    Bild 9: Vlčí Důl (Wolfsthal), EG

    IMG_5748b.JPG
    Bild 10: Durchlass unter der alten Bahntrasse


    Výhybna Žizníkov (Bahn-km neu 5,0/89,5) ab 1989
    Die Abzweig- und Ausweichstelle výh. Žizníkov ermöglicht Zugkreuzungen auf der Strecke nach Liberec und stellt über einen Gleisbogen eine Verbindung zur Strecke nach Bakov nad Jizerou aus Richtung Liberec her. Diese Fahrtmöglichkeit wird gelegentlich im Güterverkehr sowie von den Trilex-Saisonzügen „Máchač“ nach Doksy genutzt.

    IMG_5749-Vyhybna-Ziznikov.JPG
    Bild 11: Výhybna Žizníkov, Blick Richtung Liberec

    IMG_5750a.JPG
    Bild 12: Výhybna Žizníkov, Blick Richtung Česká Lípa/Bakov nad Jizerou

    IMG_5750b.JPG IMG_5750c.JPG
    Bild 13-14: Výhybna Žizníkov, modernisiertes, unbesetztes Stellwerk


    Vlčí Důl-Dobranov (Bahn-km neu 91,0) ab 1989
    Der Haltepunkt Vlčí Důl-Dobranov liegt am durchgehenden Streckengleis.

    IMG_5751-Vlci-Dul-Dobranov.JPG
    Bild 15: Vlčí Důl-Dobranov, Blick Richtung Liberec

    IMG_5752.JPG
    Bild 16: Vlčí Důl-Dobranov, Blick Richtung Česká Lípa

    IMG_5753.JPG
    Bild 17: Vlčí Důl-Dobranov, Wartehalle

    IMG_5754.JPG
    Bild 18: Vlčí Důl-Dobranov, Stationstafel

    IMG_5756.JPG
    Bild 19: Vlčí Důl-Dobranov, Personenzug Os 6602 nach Děčín hl.n. (ČD-Triebwagen der Reihe 844)


    Zákupy/Reichstadt (Bahn-km 93,4)
    Der heutige Bahnhof Zákupy hat zwei Kreuzungsgleise. Im Zuge einer provisorischen Modernisierung wurden alle Nebengleise entfernt. Die Station ist im Vorgriff einer 2020-2022 geplanten Streckenverlegung bereits kein planmäßiger Verkehrshalt mehr und wird zukünftig aufgegeben. Früher bestanden Nebengleise für den Güterverkehr und ein Anschluss zu einer Zuckerfabrik.

    IMG_5759-Zakupy.JPG
    Bild 20: Zákupy (Reichstadt), Blick Richtung Liberec

    IMG_5760.JPG
    Bild 21: Zákupy, Blick Richtung Česká Lípa

    IMG_5762.JPG
    Bild 22: Zákupy, Schnellzug R 1383 nach Liberec (ČD-Triebwagenzug der Reihe 843/043)

    IMG_5763.JPG
    Bild 23: Zákupy, EG, Detail


    Božíkov/Götzdorf (Bahn-km 94,6) neu Zákupy-Božíkov
    Der Haltepunkt Božíkov liegt am durchgehenden Streckengleis. Es gibt ein massiv gebautes EG. Auf Grund der Platzverhältnisse ist davon auszugehen, dass kein Nebengleis vorhanden war. Im Zuge der geplanten Streckenverlegung wurde der gemeinsame Halt Zákupy-Božíkov eingeführt. Der Haltepunkt wird dazu mit verschwenkter Gleisachse neugebaut werden.

    IMG_5764-Zakupy-Bozikov.JPG
    Bild 24: Zákupy-Božíkov, Blick Richtung Liberec

    IMG_5765.JPG
    Bild 25: Zákupy-Božíkov, Blick Richtung Česká Lípa


    Odbočka Mimoň St.1/Abzweigstelle Niemes St.1 (Bahn-km 100,0)
    An der Westeinfahrt des Bahnhofs Mimoň liegt die Abzweigstelle odb. Mimoň St.1. Von hier aus führt die alte Trasse der 1883 von der ÖLEG eröffneten Lokalbahn Böhmisch Leipa - Niemes Richtung Stadtgebiet. Unterwegs gab es einige Industrieanschlüsse sowie eine Zweigstrecke zum Militärflugplatz Hradčany. Diese wurde nach 1992 abgebaut. Genutzt wird heute noch ein Anschluss eines Getreidesilos.


    IMG_5766-Mimon-odbocka-St1.JPG
    Bild 26: Odbočka Mimoň St.1 (Abzweigstelle Niemes St.1)

    IMG_5767.JPG
    Bild 27: Lokalbahnstrecke, Blick Richtung Mimoň staré nádraži

    IMG_5768.JPG
    Bild 28: Lokalbahnstrecke, Blick Richtung odbočka Mimoň St.1


    Mimoň staré nádraži/Niemes Lokalbahnhof (Bahn-km 3,0)
    Die ÖLEG-Lokalbahn wurde 1898 an die ATE verkauft. Der Lokalbahnhof wurde hauptsächlich für den Güterverkehr genutzt und bis 1932 auch im Personenverkehr bedient. Es gab Ladegleise und Gleisanschlüsse. Genutzt wird heute noch sporadisch eine Holzverladung (der Militärwaldbehörde) am Streckenende.

    IMG_5768a-Mimon-stare-nadrazi.JPG
    Bild 29: Mimoň staré nádraži (Niemes Lokalbahnhof), Blick Richtung odbočka Mimoň St.1

    IMG_5768b.JPG IMG_5768c.JPG
    Bild 30-31: Mimoň staré nádraži, EG

    IMG_5768d.JPG
    Bild 32: Mimoň staré nádraži, Blick Richtung Streckenende (Holzverladung)
    Die 40 wären einen Versuch wert…

    IMG_5768e.JPG
    Bild 33: Mimoň staré nádraži, Blick Richtung odbočka Mimoň St.1


    Mimoň/Niemes (Bahn-km 100,5)
    Die für den Durchgangsverkehr konzipierte ATE-Station Mimoň liegt am Rande des Stadtgebietes. Sie weist weitgehend noch die alten Gleisanlagen auf. Weichen, Gleissperren und ein Bahnübergang werden von den Stellwerken St.1 bzw. St.2 aus mechanisch bedient. Der Bahnhof hat Lichtsignale.

    IMG_5769-Mimon.JPG IMG_5770.JPG
    Bild 34-35: Mimoň (Niemes), EG, Straßenseite

    IMG_5771.JPG
    Bild 36: Mimoň, Blick Richtung Liberec

    IMG_5772.JPG
    Bild 37: Mimoň, Stellwerk St.2

    IMG_5773.JPG
    Bild 38: Mimoň, EG, Gleisseite

    IMG_5774.JPG
    Bild 39: Mimoň, Blick Richtung Česká Lípa

    IMG_5775.JPG
    Bild 40: Mimoň, Güterschuppen

    IMG_5776.JPG
    Bild 41: Mimoň, Holzverladung

    IMG_5778.JPG
    Bild 42: Mimoň, westlicher Bahnübergang

    IMG_5779.JPG
    Bild 43: Mimoň, Vorläuteapparat (Předzvaněč „Trojlístek“ AŽD)

    IMG_5780.JPG
    Bild 44: Mimoň, mechanisch gestellte Weiche

    IMG_5781.JPG
    Bild 45: Mimoň, mechanisch betätigte Gleissperre

    IMG_5782.JPG
    Bild 46: Mimoň, Signalparade

    IMG_5783.JPG
    Bild 47: Weichenschwelle, bestimmt für eine „Bogenweiche“
    BW Aue, lichti, Lars78 und 8 anderen gefällt das.

Letzte Rezensionen

  1. ghostdog
    "Da werden Erinnerungen wach..."
    5/5, 5 out of 5, reviewed 17. September 2020
    Nur das bei uns tiefster Winter war. Die Bahnfahrt von Zakupy nach Liberec und weiter nach Jablonec nad Nisou zur Überlandstraßenbahn und wieder zurück nach Liberec hat echt Spaß gemacht :D
    Janosch und vozmistr gefällt das.

Kommentare

  1. hm-tt
    Hallo @vozmistr, wieder mal ein schöner Beitrag über ein Kapitel Eisenbahngeschichte in Nordböhmen. Vielen Dank.
    Eine Frage: Hat der Ort Vlčí Důl Bezug zum Bergbau? Oder eher "zoologisch-geschichtlichen" Bezug zum Wolf?

    Helge
  2. vozmistr
    Wenn "Důl" hintendran steht, bezieht es sich bei Orts- und Flurnamen meist auf "Tal" und weniger auf eine Grube/Zeche.
    Im vorliegenden Fall wurde also nur Wolfsthal umgerubelt.
    Und wenn der Wolf dort mal ein Loch gegraben hat, gab's auch "Bergbau" :D
Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden