1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Tody77s Gleisplan und andere Fragen

Dieses Thema im Forum "Gleise, Oberleitung, Weichen..." wurde erstellt von Tody77, 7. Januar 2008.

  1. MephisTTo

    MephisTTo Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    7.705
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    ... beim Katore
    Moin

    Wie lang sind die längsten angedachten P- und G-Züge ?
    Realistische Angaben bitte !

    Vorbild-GP oder Retorte ?

    Das war EP III-IV DR. Maße der Anlage ca. 5500 x 2200.
     
  2. Tody77

    Tody77 Foriker

    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Im Süden Brandenburgs
    @Zilli
    Da hast du recht. Das wird so nichts.

    @MephisTTo
    Die Größe hast du dir fast richtig gemerkt. Der verfügbare Platz sind 5,40x2,20m.
    Der GP, um den es jetzt geht, entspricht keinem Vorbild.

    Ich habe meine mir vorgestellten Ganzzüge mal auf ein Gleis gestellt. Eine Ludmilla mit 20 Zementsilowagen oder 14 Selbstentladewagen kommt auf eine Länge von knapp 1,9m und die Ludmilla mit dem Städteexpress waren 1,6m (6 Y-Wagen und ein Rekowagen)
     
  3. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.331
    Zustimmungen:
    296
    Ort:
    Bärliner RAW

    Ganz Deiner Meinung, da hört der Spielspass schnell auf!
    Das Wintrackprogramm ist einzigártig leicht in der Anwendung der Gleisplanung, selbst für mich Puterdilettanten!
     
  4. MephisTTo

    MephisTTo Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    7.705
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    ... beim Katore
    Und...

    Eine Lösung ...
     

    Anhänge:

  5. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.079
    Zustimmungen:
    633
    Ort:
    Siebenlehn
    Unten die Sache mit den Abzweigen stört mich etwas.
    Zumal die sichtbare Hauptbahn einfach nur rundrum geht und komplett sichtbar bleibt. Iss wie so e bissl langweilitzsch...
    Ich könnte mir vorstellen, dass der Schaba unter dem Bahnhof liegt und würde das hier (besonders Bild 2) empfehlen. Wäre problemlos auf diese Planung hier anwendbar. Nachempfunden dem reellen Abzw. Kostheim zwischen Wiesbaden und Hochheim.
    Irgendwo in den Tiefen des Boards hatte ich den auch schonmal mit Wintrack durchprobiert. Hab es jetzt aber auf die Schnelle nicht gefunden.
     
  6. Tody77

    Tody77 Foriker

    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Im Süden Brandenburgs
    @MephisTTo
    Ich habe deine Variante mal versucht bei Wintrack umzusetzen. Da komme ich auf 4% Steigung, wenn ich mich nicht vertan habe.

    @V180-Oli
    Da würde ich die Variante auf dem ersten Bild besser finden. Zumal es sich besser umsetzen lässt. Auf dieser Seite ist der Durchgang (ohne Tür). Für den Durchgang wollte ich mir etwas einfallen lassen, dass ich nicht unter der Anlage durch krabbeln muss. Ich hatte da an etwas klapp- oder herausnehmbares gedacht. Da muss ich noch eine passende Idee haben, was die Umsetzung dieses Mechanismus angeht.
     
  7. MephisTTo

    MephisTTo Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    7.705
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    ... beim Katore
    Der ist wahrscheinlich schon archiviert. (um 2010 rum )

    Etwas anders ist mir negativ aufgefallen,als ich etwas probiert hatte.
    Das Tillig-Gleissystem scheitert bezüglich 12° schon an einer einfachen Kreuzung.

    Zum Thema: Den Bf. würde ich nach links/rechts in die Kurve reinziehen. Der Personenteil ( Zuglänge 1600 ) würde sich im Verhältnis zum Güterteil in dann im (vermutlichen) Verhältnis 1:1,5
    bis 1:2 befinden.
    Das EG nach unten orientiert.

    Da bin aber auch noch auf Suche.

    Bis denne !
     
  8. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.079
    Zustimmungen:
    633
    Ort:
    Siebenlehn
    Mmmh...dann wäre dort aber nix mehr mit Abzweig und Züge mal zwischendrinne durchtauschen, vortäuschen von zwei verbandelten Strecken usw...;)
     
  9. Tody77

    Tody77 Foriker

    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Im Süden Brandenburgs
    Hallo ihr zwei,

    Deine Idee, den Personenbahnhof hinter dem Güterbahnhof anzuordnen, hatte ich auch schon gehabt. Ich bin aber mit den Längenverhältnissen nicht ganz hingekommen, weil ich das auf ein "Modul" quetschen wollte. Ich werde aber lieber in Segmenten bauen, weil dadurch der Bahnhof harmonischer aussieht.

    Wenn ich dazu komme, werde ich mal versuchen den Bahnhof in die linke Kurve zu bekommen.

    Es gibt irgendwo eine Vereinsanlage in TT, wo diese Anordnung so vorhanden ist. Diese Anlage hatte ich bei einer Ausstellung in DD gesehen. Ich weiß aber leider nicht mehr welche das war.

    Deine Idee, Oli, ist aber trotzdem nicht schlecht. Ich möchte im Durchgangsbereich aber nicht wirklich eine Weichenstraße haben.
     
  10. Tody77

    Tody77 Foriker

    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Im Süden Brandenburgs
    Ich habe nur mal einen Versuch gemacht, den Personenbahnhof in die rechte Ecke zu bekommen. Ich bin noch am Überlegen, ob ich die jetzt untere Einfahrt nicht noch etwas nach rechts ziehe. Mit dem Güterteil muss ich mir noch etwas einfallen lassen.
     

    Anhänge:

  11. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.079
    Zustimmungen:
    633
    Ort:
    Siebenlehn
    Wenn ich das so sehe, fällt mir glatt das hier dazu ein. Vielleicht lässt es sich für deine Verhältnisse adaptieren.
     
  12. Tody77

    Tody77 Foriker

    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Im Süden Brandenburgs
    Danke dir für den Link. Das sieht nicht schlecht aus. Mal sehen, was sich da machen lässt.
     
  13. Tody77

    Tody77 Foriker

    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Im Süden Brandenburgs
    Hallo Foriker,

    ich bin nun einwenig beim Bauen. Ich habe die Gleistrassen ausgeschnitten und die Freiräume mit Alufliegengaze überspannt. Beim Stammtisch wurde mir gesagt, ich könnte es mit Zeitungspapier und Weißleimgemisch bekleben. Kann mir da jemand das Mischungsverhältnis sagen? Gibt es auch noch andere Möglichkeiten?

    Viel Grüße
    Torsten

    Anlage 1.jpg
     
  14. mirko-kuehn

    mirko-kuehn Foriker

    Registriert seit:
    18. Dezember 2008
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    bei Rom
    Hallo Torsten,
    ich habe fast mein komplettes Gelände auf diese Art und Weise verschlossen ...

    https://www.tt-board.de/forum/threads/mirko-kuehn-jetzt-baue-ich.27147/page-17#post-507361

    ... Zeitungen in Stücke reißen und dann schön überlappend und vor allem in mehreren Schichten verkleben. Der Kleber ist eine Mischung aus Weißleim / Wasser und einem Spritzer Spülmittel. Ein genaues Mischungsverhältnis gibt es da nicht. Einfach Weißleim in ein Glas und so viel Wasser dazu, bis das Ganze eine milchige Konsistenz hat und sehr leicht zu verstreichen ist und damit gut von der Zeitung aufgesaugt werden kann. Um so größer der Weißleimanteil ist, um so härter wird die letztendliche Oberfläche.

    .
     
  15. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    9.902
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Magdeburg
    Schade, Der Gleislan ist doch noch recht unausgegoren...
     
  16. Tody77

    Tody77 Foriker

    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Im Süden Brandenburgs
    Hallo Mirko,

    Vielen Dank für deinen Tipp. Dann werde ich mal anfangen Zeitungen zu sammeln.


    Hallo Stardampf

    mit dem Gleisplan habe ich Stück für Stück weiter gemacht. Mit dem Bahnhof selbst bin ich noch nicht ganz zufrieden. An der Stelle bin ich mit dem Bauen aber noch nicht. Daher kann ich mich hinsetzen und planen, wenn im Haus Ruhe sein muss. Auf dem Bild ist eine von den zwei Einfahrten in den Schattenbahnhof. Der wird aber erst später gebaut und soll dann an den Konsolen von unten angehangen werden.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden