1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Hersteller SDV Model

Dieses Thema im Forum "Rollende Modelle" wurde erstellt von gruber82, 9. April 2013.

Schlagworte:
  1. V15

    V15 Foriker

    Registriert seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Ostdeutschland
    Hallo @all,
    ich war die letzten Tage über die Wagenbausätze der Firma sdv model gestolpert.

    Gern würde ich da mal 10 Eas bauen, die Preise sind mehr als gut.

    Nun meine Frage, welches Modell davon kann ich auf Ep. IV DR umbauen/umdecalieren?
    Irgendwie blicke ich dort mit den Nummern nicht durch.

    Besten Dank im Voraus
     
  2. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    331
    Ort:
    Wiesbaden
    Keinen, das ist ein rein tschechischer Wagentyp. Aber auch die kamen zur DR rüber.
     
  3. V15

    V15 Foriker

    Registriert seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Ostdeutschland
    Hallo Janosch,
    danke für deine Hilfe.

    Weißt du wie das bei den Falls von sdv ist?

    Besten Dank
     
  4. Birger

    Birger Foriker

    Registriert seit:
    28. September 2001
    Beiträge:
    3.726
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    im Norden
    Genauso. Alambic graue PKP-Wagen dürften die noch machbar sein.
     
  5. V15

    V15 Foriker

    Registriert seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Ostdeutschland
    Danke für eure Hilfe.
    Eine Frage habe ich aber noch bevor ich bestelle, was ist der Unterschied zwischen Eas 11 und Eas U-52 ?
    Danke im Voraus für die Unterstützung
     
  6. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    LiDo
    Recht auffällig dürften die Drehgstelle sein. Dazu Kleinigkeiten am Wagenkasten:
    Eas 11: https://www.cdcargo.cz/documents/10179/23717/obrazek_64.jpg
    Eas-u 52: https://www.cdcargo.cz/documents/10179/23717/obrazek_66.jpg
    Zur Übersicht: https://www.cdcargo.cz/katalog-nakladnich-vozu?inheritRedirect=true bzw. https://www.cdcargo.cz/web/guest/vsechny-vozy (und in der Gegend)
     
    • Informativ Informativ x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Liste
  7. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    12.046
    Zustimmungen:
    103
    Ort:
    Mannheim
    Der andere Unterschied sind die verschiedenen Fußböden, die vorbildgerecht im Modell nachgebildet wurden (während andere Hersteller bei den Eas-Fertigmodellen innen mittlerweile alles außer die Formauswerfer glatt machen). [/sticheln]

    Daniel
     
  8. V15

    V15 Foriker

    Registriert seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Ostdeutschland
    Super, besten Dank, habe meine Auswahl getroffen.
    Sollte man außer dem Tausch gegen Metallradsätze noch was beachten?
    Oder haltet ihr das für nicht erforderlich?
     
  9. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    12.046
    Zustimmungen:
    103
    Ort:
    Mannheim
    Hallo!
    In meinen Augen außer die Metallradsätze (max. 7,7mm) nichts extra. Die Kulissen der Eas funktionieren sehr gut und Kupplungen sind auch dabei, oft auch Kühn-Kupplungen.
     
  10. robert35

    robert35 Foriker

    Registriert seit:
    13. August 2011
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Pirna
    Ich hatte das Gefühl bei 7,7 Radsätzen da klemmt was, habe sie gegen 7,5 getauscht und nun rollen sie sehr leicht. Die Kulissen von SDV habe ich nach einigen Tests gegen Peho getauscht.
     
  11. V15

    V15 Foriker

    Registriert seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Ostdeutschland
    Könnt ihr mir da einen günstigen Hersteller für Metallradsätze (7,5mm) empfehlen?
    Von Tillig 8 Stück 14€...bei geplanten 10 Wagen nicht gerade ein Schnäppchen.
     
  12. robert35

    robert35 Foriker

    Registriert seit:
    13. August 2011
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Pirna
  13. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    LiDo
    Da wundert mich, dass äußere Unterschiede des Kastens nicht nachgebildet wurden. Die Modelle sehen für mich äußerlich gleich aus; Eas11 mit dem Aufbau eines Eas-u 52.
     
  14. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    331
    Ort:
    Wiesbaden
    @Mika: Was sind denn noch für Unterschiede außer die Drehgestelle? Ich sehe irgendwie nix außer die Delle in der Stirnwand...

    Tante Edith sieht den Bereich unter den Türen. Ansonsten ist sie genauso blind wie Janosch. :happy:
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2018
  15. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    LiDo
    Die Verstärkung unter den Ladetüren - inzwischen selbst erkannt. Beim Eas-u ist der Bereich offen mit sichtbaren Rippen. Beim großen Eas11 (und auch Eas 51) ist äußerlich nur ein flaches Blech sichtbar. Wie die hier: https://www.tt-board.de/forum/threads/bastelecke-von-robert35.49509/#post-918020 gezeigten Modelle.
    Weitere Unterschiede im Dreieck unterhalb des Längsträgers an der Pufferbohle. Bei Eas 11/51 bündig mit Längsträger, bei Eas-u 52 etwas zurückgesetzt. Modell: ???

    Alles Kleinigkeiten, die ohne Vorbildkenntnis und Bildvergleich nicht wirklich auffallen - was für 99.98% aller Details diverser Modelle gilt. Oben schwarz & unten rot = Dampflok. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2018
  16. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    12.046
    Zustimmungen:
    103
    Ort:
    Mannheim
    Wenn mans weiß, kann man die Verstärkung unter den Türen im Rohbau zuspachteln! Merken ggf. fürs nächste Mal ;)
    Daniel
     
  17. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    331
    Ort:
    Wiesbaden
    Meine sind noch im Rohbau und werden entsprechend angepasst. Vielen Dank. :)
     
  18. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    12.046
    Zustimmungen:
    103
    Ort:
    Mannheim
  19. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    12.046
    Zustimmungen:
    103
    Ort:
    Mannheim
    Hallo!

    Zwischenzeitlich habe ich meinen Rybak-Zug fertiggestellt. Im großen und Ganzen nach Anleitung. Ein paar Gedanken trotzdem dazu:
    - Einbau PeHo-Buchsen. Nach diversen Fahrversuchen habe ich 8,3mm Modmüllerradsätze genommen. Aufgrund des sehr langen Achsstandes neigen die Wagen zum Drängen. Bemo-Räder sind optisch ansprechender, aber durch die Laufflächenformung sehr anfällig gegen Aufklettern. Tillig ist nicht viel besser. Modmüller klappt.
    - Die Anschläge für die Kurzkupplungskulissen im Untergestellt sind optimistisch gewählt. Ich habe die Zapfen entfernt und die Kulissen weiter vorne angebracht.
    - vor dem Zusammenkleben der Wagenkästen unbedingt die Fensterrahmenkanten von innen abziehen
    - Ebenso sind die Fenster der Sitzwagen an den Klebeflächen nachzuarbeiten und hoch stehende Formauswerfer zu entfernen. Der später entwickelte Gepäckwagen ist pflegeleichter.
    - Die Langträger sollen schwarze Decals als Rahmen erhalten, trotzdem besser selber lackieren, da diese durch die überstehenden Lackränder schlecht verarbeitet und positioniert werden können.
    - Unterschätzt den Aufwand generell nicht. Es ist deutlich mehr weg zu bauen als bei den Güterwagen - daher auch der trotzdem völlig gerechtfertigte etwas höhere Bausatzpreis.
    - ich hatte generell ein paar Probleme mit den Decals, sieht aber real nicht so schlimm aus, wie auf den Fotos.
    - die Dächer sind nur aufgelegt, ich grüble noch nach einer nicht dauerhaften Befestigung

    Grüße
    Daniel

    P.S.: Bleibt zu hoffen, dass mindestens einer der Postwagentypen schnell folgt.
    Ein Epoche-IV-Gepäckwagen ohne Kanzel ist seit wenigen Tagen unter Art.-Nr. 12064 auch noch angekündigt.
     

    Anhänge:

    • Gefällt mir Gefällt mir x 5
    • Sieger Sieger x 1
    • Kreativ Kreativ x 1
    • Liste
  20. Tilo 60

    Tilo 60 Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo Daniel,
    herzlichen Dank für Deine Zusammenfassung.
    Bin auch schon am Fenster einsetzen und die Dächer sind lose aufgelegt.
    Ich überlege, die Dächer mit 2+x Kleinstmagneten zu haltern.
    Grüße Tilo
     
  21. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    12.046
    Zustimmungen:
    103
    Ort:
    Mannheim
    Hallo!
    Die ersten beiden Falls 54 sind fertig geworden, weitere folgen!
    Radsätze sind wieder 7,7mm von Modmüller.
    Funktioniert alles sehr gut, einzig die Achslagerdecals sind etwas kniffelig.
    Einziger Tipp ist, die Zettelhalter am Ende aufzukleben oder das schwarze Rechteck weg zu lassen.

    Es gibt im Web zig Fotos und andere Baututorials, z.B.:
    http://www.jacek-modely.cz/stavebnice-vozu-falls-od-sdv/

    Grüße
    Daniel
     

    Anhänge:

  22. E91-Fan

    E91-Fan Foriker

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    2.021
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Ohorn
    Fehlt da noch Klarlack drauf oder warum sieht das so scheckig aus? Ansonsten saubere Arbeit.
     
  23. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    2.347
    Zustimmungen:
    394
    Ort:
    Großbommeln
    Schöne Wagen, indes: Mir würden sie mit schöner Alterung noch besser gefallen. Wird denn darin nicht schlesische Kohle transportiert?
     
  24. Thorsten

    Thorsten Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    5.725
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Eher böhmische Braunkohle...

    Thorsten
     
  25. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    2.347
    Zustimmungen:
    394
    Ort:
    Großbommeln
    Böhmische Braunkohle sicherlich auch. Ich dachte eher an das mährisch-schlesische Steinkohlerevier um Ostrava, wo der Steinkohleabbau noch bis Ende Juni 1994 stattfand.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden