1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Grischans Bastelecke

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von Grischan, 6. November 2008.

Schlagworte:
  1. krumpietz

    krumpietz Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    526
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +337
    Gibts die nicht schon...???
    VG Mirko
     
  2. Märklin

    Märklin Foriker

    Registriert seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Niederlausitz
    Bewertungen:
    +70
    Gab, leider Vergangenheit. Meines Wissens nach Mirko, von TTrains & more, Reinhard Czimprich. Und ob jemand seine Bausätze übernommen hat, kann ich nicht beantworten. Ich suche jedenfalls schon länger nach solchen Bühnen für die Donnerbüchsen.
     
  3. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    11.218
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.382
    Ja sowas in der Art, denke ich.
     
  4. sttetten

    sttetten Foriker

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Kremmen
    Bewertungen:
    +13
    Hallo Grischan,
    Ich habe noch ein Original von TT & M zu liegen,könnte ich dir zum Maß nehmen schicken.
    Gruß
    Steffen
     
  5. magicTTfreak

    magicTTfreak Foriker

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.098
    Ort:
    Spreedorado
    Bewertungen:
    +428
  6. ulli

    ulli Foriker

    Registriert seit:
    2. Dezember 2002
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Hennigsdorf (da wo die Loks NOCH gebau werden)
    Bewertungen:
    +20
    Warte ab wir arbeiten daran .:)
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 5
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  7. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    11.218
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.382
    Zumindest wird es die Fensterrahmen zu den Fenstern der Donnerbüchse geben. Sonst ist das ja wenig hilfreich. Ansonsten stimme ich mich mit Ulli und Dirk ab. Originalzeichnung liegt auch vor.
     
  8. Märklin

    Märklin Foriker

    Registriert seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Niederlausitz
    Bewertungen:
    +70
    Prima Jungs. Danke, das wollte ich doch nur lesen:applaus:
     
  9. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    11.218
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.382
    Die Fenster für den pr Ci 05 sind nun wieder lieferbar. Auch der Komplettumbausatz ist wieder vollständig. Morgen bekomme ich die Probefräsungen für die restlichen preussischen Wagen, die wir von BTTB kennen, sowie für den Pwg 56. Bin gespannt, wie die werden!
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Freundlich Freundlich x 1
    • Liste
  10. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    5.808
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Bewertungen:
    +1.910
    Sehr schön :)

    Poldij
     
  11. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    11.218
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.382
    So mal die neuen Fenster für den Pwgs 56 anprobiert. Die Fenster sitzen passgenau. Auch in der Kanzel. Die schon lange geätzten Gitter passen auch prima. Somit kann der schon lange geplante Bausatz endlich in Serie gehen. In Kürze wird es dann auch ein Fahrwerk mit Stromabnahme und passenden Platinen für die Schlussleuchten geben.

    Bilder vergessen...
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Juni 2020
    • Gefällt mir Gefällt mir x 17
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  12. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    11.218
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.382
    Da schon Nachfragen kamen, die gefrästen Fenster für die Tonnendach-Preußen und der Fensterumbausatz für den Pwgs 56 sind nun bei der Digitalzentrale zu haben. Bei letzterem hat sich noch ein Tippfehler eingeschlichen, der noch behoben wird.
    An den flachdachpreussen incl. PostPackwagen bin ich dran, da werden gerade die Fensterrahmen geätzt. Die Fenster dazu sind schon fertig.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • Informativ Informativ x 2
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  13. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    11.218
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.382
    Barrys Nachlass
    Kurz bevor unser inzwischen verstorbener Boarder Barry ins Krankenhaus kam, sandte er mir die Maße der Nummernschiler der DB-Rangierloks mit der Bitte zu, sie doch als Ätzteil umzusetzen. Typisch für ihn: ein winziges aber typisches Detail, welches zB den Modellen der Piko V90 fehlte.

    Gezeichnet und geätzt war es schnell. Trotzdem erreichten ihn die Proben wohl nicht mehr.

    Letztes Jahr beim Modultreffen in Hangelsberg stöberten wir mit ein paar Modulisten durch meinen Ordner unvollendeter Projekte. Bei einigen kam die Frage: menno - warum machsten denn das nicht fertig. So auch bei den Schildchen. Also hab ich sie noch mal zur probe geätzt und gebaut. Hier als Erinnerung an Barry die winzigen Schildchen. Zur Probe auf einen 0,5 mm Stahldraht geklemmt. Auf der Rückseite haben sie ein gefaltetes U-Profil aus 0,1 mm starken Blech als Halterung.
     

    Anhänge:

    • Gefällt mir Gefällt mir x 13
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  14. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    11.218
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.382
    in der fernen ungarischen Provinz, nahe der rumänischen Grenze, lebt ein Modulist der sich den sächsischen Bahnen in Epoche 1 verschrieben hat. Auf seine Anregung und Zuarbeit der Originalzeichnungen hab ich ein paar sächsische Signaltafeln geätzt. Der erste Versuch ging in die Hose, so dass ich sie bei seinem Besuch vor ein paar Wochen nicht aushändigen konnte. Nun hat es geklappt und sie gehen per Brief auf die weite Reise.

    Jetzt muss ich natürlich noch die passenden Decals erstellen.
     

    Anhänge:

    • Gefällt mir Gefällt mir x 11
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  15. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    11.218
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.382
    Immer wieder gibt es ja Gedankenspiele zu einer Elna in TT. Manche wünschen sie sich, da es aber doch eher Exoten waren, wird es wohl nix mit Großserie in TT. Nun hat einer der bewiesen hat, dass auch eine maßstäbliche 58 in TT funktioniert, ein Fahrwerk konstruiert und gebaut. Der Clou dabei - der Antrieb verbirgt sich komplett in Rahmen und Tank.

    Bei der Übergabe bei mir in Dresden hat das Fahrwerk gezeigt, dass es super funktioniert. Während unseres abendlichen Schwatzes dreht es unablässig seine Runden auf dem 310er Testkreis. In Schleichfahrt und auch in flottem Tempo, alles kein Problem. Seine 2 Schwestern taten es ihr gleich, ohne dass sich der Abstand signifikant änderte.

    Nun ist es an mir den Rest passend zu konstruieren. Mit den Kuppelstangen hatte ich schon eher etwas experimentiert. Die Maße waren ja klar. Ein Versuch sie gelenkig, wie beim Vorbild, zu fertigen war dann doch zuviel des Guten. Da ich mich aber trotzdem nah am Vorbild halten will, sind sie aufgedoppelt verlötet. Die Gelenkköpfe sind sogar dreilagig um die erhabene Struktur heraus zu arbeiten. Später wirds wohl niemand ohne Lupe sehen, aber ich weiß es :)
     

    Anhänge:

    • Gefällt mir Gefällt mir x 18
    • Sieger Sieger x 2
    • Liste
  16. Schraube

    Schraube Hersteller

    Registriert seit:
    17. Dezember 2015
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +861
    @Grischan gibt es Bilder, welche mehr von besagtem Antrieb zeigen? Jetzt hast du uns neugierig gemacht und man sieht nix als Messing ;-)
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  17. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    11.445
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +1.781
    Und sogar mit Allrad!?
    Ganz nach meinem Geschmack!
    :applaus: :applaus: :applaus:
    :gut:
     
  18. jf-

    jf- Foriker

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Weidenbach
    Bewertungen:
    +624
    Das Fahrgestell besteht aus drei Teilen, dem eigentlichen Getriebegehäuse, einer unteren Abdeckung sowie einer oberen Abdeckung, welche auch den Wassertank der Elna2 mit einschließt. Die untere Abdeckung nimmt den Vorläufer auf. Die restliche Technik befindet sich im Getriebegehäuse. Dadurch bleibt die obere Abdeckung technikfrei, was Grischan, hoffe ich, die Gehäusekonstruktion erleichtert.
    Ziel war, die Konstruktion reproduzierbar zu machen, da es offensichtlich eine ganze Menge Fans der kleinen Lok gibt. Wer also CNC-Fräsen kann (und will) darf sich gerne melden. Gemeinsam findet sich dann eine Lösung
    Bei der Lok war mir eine sichere Stromabnahme und eine für diese Lok ausreichende Zugkraft wichtig. Sie nimmt von allen Rädern Strom ab. Die zweite Kuppelachse wird mittels Kuppelstangen angetrieben, die anderen durch Zahnräder. Das Fahrwerk wiegt 60g.

    Der Motor, ein Glockenanker 0716, sitzt tief und leicht schräg im Fahrwerk. (sorry, das Bild ist nicht schön)
    elna01.jpg
    Davor findet ein MX616 Platz. Vor selbigen vergrößert eine kleine Platine die Lötfläche für Dekoder-Plus und bietet Lötpunkte für die hinteren Loklaternen, deren Vorwiderstände dort mit drauf sind.
    elna03.jpg
    Die obere Abdeckung ist unspektakulär. Die Verbindung mit dem Getriebegehäuse erfolgt hinten mittels Steckverbindung und vorn durch Verschrauben. (Das Bild zeigt den Prototyp. Es gab noch leichte Änderungen.)
    elna04.jpg
    Die untere Abdeckung ist ähnlich simpel und wird mit drei Schrauben mit dem Getriebegehäuse verbunden.
    elna05.jpg
    Beim Getriebegehäuse ist es mit "einfach" dann vorbei.
    elna06.jpg elna07.jpg
    Das Getriebe ist nicht ganz gewöhnlich. So war es aber möglich, trotz des geringen zur Verfügung stehenden Platzes eine vernünftige Untersetzung (33,75:1) unterzubringen. (beide Fotos vom Prototyp)
    elna08.jpg elna02.jpg
    Die Geräuschentwicklung ist im Rahmen; die kleinste Geschwindigkeit liegt bei umgerechnet rund 0,5 km/h.

    Gruß Jens
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 16
    • Sieger Sieger x 12
    • Informativ Informativ x 5
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  19. mannhaTTen

    mannhaTTen Foriker

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    177
    Ort:
    in der alten Heimat des ET 188 521
    Bewertungen:
    +32
    Hallo jf,
    mich würde interessieren wie die Stromabnehmer gegen den Messingrahmen isoliert sind ?

    mannhaTTen
     
  20. jf-

    jf- Foriker

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Weidenbach
    Bewertungen:
    +624
    Auf jeder Seite befindet sich eine 0,2 mm tiefe Nut, in welche ein Streifen Leiterplattenmaterial gleicher Stärke eingeklebt ist. An diesen sind dann Drähte gelötet, an welche wiederum die Phosphorbronzeschleifer gelötet sind.

    Gruß Jens
     
  21. matvogel

    matvogel Foriker

    Registriert seit:
    8. Dezember 2012
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Debrecen, Ungarn
    Bewertungen:
    +20
    Sehr schön Grischan. Ich freue mich, dass wir nun bald in Possendorf die benötigten Signaltafeln aufstellen können.
    Gruß
    Matthias
     
  22. Schraube

    Schraube Hersteller

    Registriert seit:
    17. Dezember 2015
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +861
    @jf- die Getriebekonstruktion ist genial! Ich habe dieses Jahr selbst schon an manchen Getrieben herumgerechnet und seitdem eine grobe Idee, warum Modellbahnhersteller manchmal rasende Kompromisse bauen. Deine Lösung ist für geschlossene Blechrahmen großartig! Schneckenrad eingespart, Losrad auf der Radsatzwelle .. :rolleyes:
    Falls sich das als langzeit-haltbar erweist wäre das eine großartige Konstruktion für so manchen Unterbau!

    Hast du das "nach Papierskizze" händisch gefräst oder per CNC?
    Falls Grischan dazu ein Gehäuse macht und sich genug Interessenten finden, wäre eine teilautomatische Reproduzierbarkeit ja überaus wünschenswert.

    Großen Respekt für die Konstruktion!
     
  23. jf-

    jf- Foriker

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Weidenbach
    Bewertungen:
    +624
    Konstruiert habe ich das mit Becker-CAD. Die Möglichkeit, CNC zu fräsen steht mir nicht zur Verfügung. Es ist also alles handgekurbelt.
    Die Reproduzierbarkeit via CNC-Fräsen stand aber von Anfang an auf der Agenda.

    Gruß Jens
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2020 um 12:36 Uhr
    • Gefällt mir Gefällt mir x 5
    • Informativ Informativ x 2
    • Liste
  24. hm-tt

    hm-tt Foriker

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.587
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.170
    Das sieht doch schon sehr vielversprechend aus.
    Ich wünsche den beteiligten Konstrukteuren gutes Gelingen!

    Helge
     
  25. mannhaTTen

    mannhaTTen Foriker

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    177
    Ort:
    in der alten Heimat des ET 188 521
    Bewertungen:
    +32
    JF,
    wo gibt es Leiterplattenmaterial mit 0,2 mm ?
    Ich kenne nur 0,5 mm als dünnstes.

    mannhatten
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden