1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

BR 628.4 von KRES

Dieses Thema im Forum "Rollende Modelle" wurde erstellt von Siebi, 15. November 2011.

?

Oi...

  1. Das Modell ist Mist, weil falsch lackiert.

    4 Stimme(n)
    0,9%
  2. KRES hat (doch) "gepfuscht" und ist nicht besser als andere Hersteller.

    10 Stimme(n)
    2,3%
  3. Es gibt keinen guten TT-GSH.

    4 Stimme(n)
    0,9%
  4. Machst du meinen Lieblings-TT-Bauer schlecht, mach ich deinen mies.

    12 Stimme(n)
    2,8%
  5. TT-Bahner werden ständig mit "falschen" Modellen betrogen.

    20 Stimme(n)
    4,7%
  6. Mir entgeht kein Detail.

    4 Stimme(n)
    0,9%
  7. Ich bin als TT-Bahner (gern) total unzufrieden.

    16 Stimme(n)
    3,7%
  8. Ich finde das Modell sehr gut!

    298 Stimme(n)
    69,5%
  9. Ich bin ein nervtötender Besserwisser und sehe aus wie das Opossum Heidi.

    61 Stimme(n)
    14,2%
  1. Luchs

    Luchs Foriker

    Registriert seit:
    4. September 2003
    Beiträge:
    2.556
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    München
    (Gebetsmühle an) eine DB Variante ist zu 100% machbar. Sie war halt nur 1-1,5 Jahre so unterwegs, die ersten 628.4 wurden Ende 92/Anfang 93 ausgeliefert. Der Dürr-Keks kam dann halt schnell.

    Ich würde jedenfalls einen nehmen ...

    Luchs.
     
  2. ttdragan

    ttdragan Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.336
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bamsdorf
    Hat schon mal jemand in den 628er, Sound eingebaut?
     
  3. Tiger82

    Tiger82 Foriker

    Registriert seit:
    6. Juni 2004
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Bin zumindest kurz davor. Decoder dafür habe ich gestern bestellt.
     
  4. ttdragan

    ttdragan Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.336
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bamsdorf
    Wo möchtest Du den/ die Lautsprecher unterbringen? Gibt in meinen
    Augen nur die Stelle unter der Kardanwelle. Welchen Decoder nimmst Du?
     
  5. Tiger82

    Tiger82 Foriker

    Registriert seit:
    6. Juni 2004
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Decoder wird jedenfalls der ESU LokSound micro. Da ich den 628 allerdings erst nach Eintreffen des Decoders öffne, kann ich momentan noch nicht wirklich sagen, wo der Lautsprecher seinen Platz einnehmen wird. Kann es aber gern nach Einbau sagen.
     
  6. Innoflexi

    Innoflexi Foriker

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    85253 Erdweg
    hab den LSµ v4 in meinem 628 drinnen.
    Mit Original-ESU Lautsprecher ohne Schallkapsel, geht dieser gerade so unter die Kardanwelle. Notfalls etwas die Welle minimal bearbeiten.

    Mit Bilders schauts nur schlecht aus, da manches noch verpackt da liegen tut. Nur beim öffnen VORSICHT walten lassen. Die kleinen Antenne auf dem Dach brechen sehr schnell weg. Ersatz lässt sich die Firma KRES gut bezahlen.
     
  7. Tiger82

    Tiger82 Foriker

    Registriert seit:
    6. Juni 2004
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Nun habe ich auch den Loksound Micro V4 in meinem 628 verbaut. Der Lautsprecher ist im Übrigen an bereits beschriebener Stelle untergebracht worden.

    Nun habe ich allerdings das Problem, dass ich die Führerstandsbeleuchtung nicht geschaltet bekomme. Ich habe die AUX3 und AUX4 für die Führerstandsbeleuchtung verwendet - allerdings gehen diese nicht aus. Hat da vielleicht jemand einen Tipp, was ich bei der Programmierung falsch gemacht haben könnte?

    Löte ich die AUX-Kabel von den Pads ab, bleibt die FS-Beleuchtung aus. Sobald sie wieder dran sind, leuchten sie ständig.

    Programmiere übrigens mit dem Lokprogrammer und die Firmware ist die aktuellste.
     
  8. ttdragan

    ttdragan Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.336
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bamsdorf
    Würde auch das Lautsprecherpärchen von Tillig für die Loks gehen?
    Der passt doch bestimmt auch oder?
     
  9. Tiger82

    Tiger82 Foriker

    Registriert seit:
    6. Juni 2004
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hier mal die derzeitige Konfiguration vom 628. Ich habe mittlerweile gar keine Ahnung mehr, warum die FS-Beleuchtung dauerhaft an ist. :wiejetzt:
     

    Anhänge:

  10. Arcon

    Arcon Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2004
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    GER
    Seit wann bietet Tillig eigene Lautsprecher an? Tillig kauft doch nur von zu und wenn die Lautsprecher 4 Ohm haben und passen, dann rein damit, wenn es klingt.
     
  11. pfrank

    pfrank Foriker

    Registriert seit:
    10. März 2009
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Fürstenwalde
    Nicht so pauschal, neue ESU Dekoder benötigen 4Ohm-, Zimo 8Ohm-Lautsprecher. Gut, hier geht´s um ESU, damit hast Du Recht.
     
  12. ttdragan

    ttdragan Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.336
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bamsdorf
    Der neue ESU 4.0, benötigt keinen Widerstand mehr (lt. Waschzettel von Tillig, aus dem Set)! Werde mir das Set nochmal holen und den Decoder...
     
  13. Tiger82

    Tiger82 Foriker

    Registriert seit:
    6. Juni 2004
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Info nebenbei....

    ... ich habe soeben mit Herrn Rasch von Kres telefoniert und ihn mal zu meinem Problem befragt. Leider wusste auch er auf Anhieb keinen möglichen Fehler. Auch ESU habe ich parallel angeschrieben. Vielleicht kann man mir ja dort noch einen nützlichen Hinweis geben.

    Mal sehen, wer schneller ist - die TT-Boarder oder ESU
     
  14. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    12.070
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mannheim
    Hallo!

    Kann jemand helfen? Wo kann in der Flex-Dec-Version ein Pufferspeicher angelötet werden?

    Grüße + Danke

    Daniel
     
  15. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13.145
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Frankfurt
    Evtl. hat JLo dafür auch die Beschaltung erhalten.
     
  16. leprechaun

    leprechaun Foriker

    Registriert seit:
    16. November 2014
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinfelden (D)
    Ich habe da so ein Problem. Seit paar Tagen fährt das Teil nicht mehr wie es soll. Also folgendes:
    Zug beschleunigt, bleibt stehen, beschleunigt, bleibt stehen. Das geht dauernd so. Fährt um die 10 cm, beide Richtungen. Beschleunigung und Bremsen erfolgt schlagartig ohne eingestelle Verzögerung. Verbaut ist ein Kühn 025. Habe gerade keinen anderen Decoder zur Hand zum testen. CV's sind alle wie gehabt eingestellt. Nichts wurde geändert.
    Decoder teilweise kaputt oder nicht?
     
  17. pfrank

    pfrank Foriker

    Registriert seit:
    10. März 2009
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Fürstenwalde
    Das hört sich nach schmutzigen Gleisen an, einfach mal rüberschleifen.
     
  18. mannhaTTen

    mannhaTTen Foriker

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    in der alten Heimat des ET 188 521
    Das könnte auch die Lastabschaltung vom Decoder sei. Vielleicht
    geht da plötzlich etwas schwer.
     
  19. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    9.740
    Zustimmungen:
    439
    Ort:
    Siebenlehn
    Ich tippe auch auf die Lastabschaltung. Das Problem hatte ich genau mit dem Decoder bei der Roco 18er, deren Motor schwer lief, als sie zu mir kam.
     
  20. leprechaun

    leprechaun Foriker

    Registriert seit:
    16. November 2014
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinfelden (D)
    Aha, andere Züge fahren ohne zu mucken. Das gerade nur der 628er dort rumzickt....unwahrscheinlich. Egal welche Fahrstraße, überall die gleiche Problematik.

    Da läuft nix schwer. Brückenstecker reingemacht und an Trafo angeklemmt. Läuft tadellos. Also doch Decoder.
    Dann werde ich doch einen Griff in die Schatulle tun und ein neuen Lokführer einstellen müssen.
     
  21. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    3.009
    Zustimmungen:
    141
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Da würde ich ich nicht drauf verlassen.
    Mal Strom im Analogbetrieb gemessen?
    Hand auflegen is nich.
    Fahren kann der analog allemal, auch mit erhöhter Stromaufnahme.
     
  22. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    12.070
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mannheim
    Hallo!

    Die Stromabnahme des 628 von Kres ist in meinen Augen eine totale Fehlkonstruktion. Versteh nicht, warum man dort nicht die übliche und bewährte Spitzlagerung mit geteilten Achsen übernommen hat, nachdem schon die Lösung beim Gliederzug unglücklich ist. Die Schleifringe der Laufdrehgestelle hemmen den Lauf, nehmen aber nicht richtig Strom ab und neigen zum verdrecken und/oder Korrodieren. Was bei Digitalbetrieb sehr schnell zu ruckartigem Fahrverhalten führt, wenn überhaupt noch etwas fährt. Hatte bei zwei Käufen mindestens dreimal nachbessern lassen - Nachbesserung oder Umtausch, auch einmal Reinigung vor Ort am Messestand. Nach einiger Zeit immer wieder das gleiche Problem. Im Analogbetrieb wird das Verhalten offenbar etwas durch die Trägkeit von Antrieb und Masse überspielt.

    Daher auch nochmal die Frage, ob jemand weiß, wo man an die FlexDec-Platine den Pufferspeicher anlöten könnte.

    Daniel
     
  23. xemax

    xemax Foriker

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Dithmarschen
  24. pfrank

    pfrank Foriker

    Registriert seit:
    10. März 2009
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Fürstenwalde
    Das ist so auch bei anderen Decodern beschrieben. Nach dem Gleisanschluss (Decoder) kommt eine Gleichrichterbrückenschaltung. An deren Enden kann man eine Ladeschaltung anlöten.
     
  25. DRG Fan

    DRG Fan Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    X
    Hallo zusammen,

    habe meinen 628 von der digitalen in die analoge Variante "zurückgerüstet", um einen Sounddecoder einbauen zu können. Nun lässt sich allerdings mit einem Funktionsdecoder, dass Spitzen/Schlussignal nicht zum erleuchten bringen. Wird dazu die Kabelverbindung aus dem Motorwagen benötigt und wenn ja wo ist diese anzulöten. Vielleicht auch jemand ein Foto das hilfreich wäre.

    Im Anhang zu sehen wie es im Moment aussieht.

    Vielen Dank!!

    Gruß Robert
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden