1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Anlage aus den 60ern - detgos Neustart

Dieses Thema im Forum "Gleise, Oberleitung, Weichen..." wurde erstellt von detgo, 27. Februar 2019.

  1. tkmd2001

    tkmd2001 Foriker

    Registriert seit:
    19. April 2008
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Ludwigshafen
    Bewertungen:
    +53
    Hatte ein älterer Kollege bei uns in der AG in Dessau ziemlich perfektioniert. Ist leider mit der Wende irgendwie verloren gegangen. Hat auch m Ausstellungsbetrieb super funktioniert. Bei Fehlschaltungen/ Nichtauslösen könnte jeder Mitbetreiber die Kontakte von Hand auslösen. Hat Spaß gemacht damals. Ist heute alles so ernst und perfekt geworden. Nur die moduler spielen noch zusammen ;);):bindafuer
     
  2. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    1.067
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +625
    Aber das dann noch viel ernster und perfekter...
     
  3. tkmd2001

    tkmd2001 Foriker

    Registriert seit:
    19. April 2008
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Ludwigshafen
    Bewertungen:
    +53
    Die Betonung lege ich eher auf zusammen. Macht immer Spaß denen zuzuschauen.
     
  4. detgo

    detgo Foriker

    Registriert seit:
    6. Januar 2019
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +5
    Gleisplan_3D_1.jpg So Leute, nachdem ich alle Unebenheiten geglättet. Kork für das Gleisbett verklebt und erstes Testgleis verlegt hatte, merkte ich das bei den engen Radien nun doch auch die BTTB Dampflok nicht sicher fährt. Auf den alten Gleisen hatte sie einfach mehr Spiel:(. Die alten Bretter und das neue Gleis passt einfach nicht... Ja OK einige von Euch hatten absolut Recht. Aber Ich hatte es versucht. Nun ist das Brett Geschichte und ich möchte an Anlehnung des alten Plans nun eine L-Anlage bauen @ka-1111. In den Bildern seht ihr meine Planung. Die Hauptstrecke will ich schon größten Teils wieder so bauen wie sie war nur halt mit größeren Radien. Den Kopfbahnhof habe ich links oben gedacht und unten halt ein kleines Bahnbetriebswerk mit Güterbahnhof, Lokschuppen und Abstellgleise. Die alten Gebäude will ich auf alle Fälle wieder verwenden.
     

    Anhänge:

  5. Holly.W

    Holly.W Foriker

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    534
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +56
    Gratuliere, du bist von allein drauf gekommen. Hätte jemand am Anfang geschrieben, hau es in die Tonne,(was sicherlich viele gedacht haben) wärst du beleidigt gewesen. Zeichne doch mal mehrere Gleispläne und entscheide dann was du umsetzt.
     
  6. TT-Frank

    TT-Frank Foriker

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.352
    Ort:
    Erfurt
    Bewertungen:
    +462
    Der Plan ist absolut nicht mein Fall. :boeller:Aber wenn er unbedingt so umgesetzt werden soll, von mir aus. Jedem Tierchen sein Plaisierchen.
     
  7. detgo

    detgo Foriker

    Registriert seit:
    6. Januar 2019
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +5
    @TT-Frank Was gefällt dir den nicht? Sind es die vielen Ovale auf dem großen Stück? Der Plan stammt wohl von Zeuke aus den 60ern. Wie und ob er abgewandelt wurde weiß ich nicht, war vor meiner Zeit(Mein Vater hatte die Anlage für meinen größeren Bruder gebaut). Wir habe halt viel mit der Bahn gespielt und meinen Sohnemann hats halt auch Spaß gemacht. Deshalb würden wir die Anlage in den Grundzügen gerne lassen und nicht etwas komplett neues Planen wollen. Bin aber für Ideen von Euch immer offen.
     
  8. tokaalex

    tokaalex Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2017
    Beiträge:
    514
    Ort:
    CB/ED
    Bewertungen:
    +418
    Schau dir doch mal die alten Gleisplanhefte von BTTB an, vielleicht ist da etwas passendes dabei. Aber wenn du schon neu anfängst, würde ich an deiner Stelle auch etwas anders planen, der alte und auch der daran angelehnte neue Gleisplan sind nicht wirklich optimal, auch nicht für reinen Spielbetrieb.;)
     
  9. gsa

    gsa Foriker

    Registriert seit:
    19. November 2004
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Jena
    Bewertungen:
    +66
    Mal jenseits von jeder Vorbilddiskussion fallen mir an dem Entwurf auf:
    Gleise dicht an der Anlagenkante benötigen wohl zwingend eine Absturzsicherung. Mehr Abstand wäre sicher besser.
    Die Steigungsstrecken sind durch das mehrfach wechselnde Gefälle recht anspruchsvoll in Bezug auf die Betriebssicherheit. Teilweise behindern sie auch den seitlichen Blick auf die dahinter liegenden Gleise.
    Bei neuer Planung lassen sich auch Flexgleise mit einbauen. Damit lassen sich Bögen weicher gestalten oft ohne die übergangslosen Links/Rechts-Wechsel. Links oben der Bahnhof passt schon recht gut. Vielleicht vorn etwas schräg nach rechts ziehen und das Bahnhofsgebäude dahinter in das entstehende Dreieck. Dann sieht man auch dort besser, was auf den Gleisen los ist.
    Viel Spaß bei weiteren Planungen. Da gehen noch einige Gedankenspiele.

    gsa

    Noch eine Anregung:
    Das Gleis vorn aus dem Tunnel nicht nach rechts führen, sondern steigen lassen und nach links in Hochlage anbinden. Die bisherige Rampe auf dem rechten Schenkel dafür entfallen lassen. Das gibt dann bessere Sicht und eine Brücke über den Bahnhof im stumpfen Winkel. Um keine Wendeschleife einzubauen das Tunnelgleis dafür im Rechtsbogen in den Bahnhof führen statt gerade nach hinten (damit ergibt sich die klassische Acht). Von den Fahrmöglichkeiten sollte das gleichwertig sein. Wo Bahnbetriebswerk und Güterschuppen angebunden werden können, hängt von der Bahnhofsgestaltung ab. Den linken Bahnhof vielleicht 10 cm zurückziehen, so dass der Bogen vorn nicht unter dem Gleisende durch muss. Dann ist auch die Steigung machbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2020
  10. detgo

    detgo Foriker

    Registriert seit:
    6. Januar 2019
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +5
    @gsa Danke für deine Überlegungen. Ich habe das auch mit den Abständen und Steigungen gesehen, wollte aber erstmal auf die schnelle sehen ob meine Vorstellungen überhaupt machbar sind... wenn mir der Plan dann gefällt gehts ans Feintuning :) Mit dem oberen Bahnhof etwas schräg stellen probiere ich auf jeden Fall. Flexgleis möchte ich auf alle Fälle verwenden, hab nur zur Grundgeometrie erstmal feste Gleise verwendet.
    Danke Det
     
  11. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    10.802
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +1.036
    Ich war zwar nicht gemeint, aber dropsdem:
    So ziemlich alles, bis auf (ansatzweise) den oberen Bahnhof. Der Rest ist ein nur schwer nachvollziehbares Gleisgekringel.

    Gegenfrage:
    Was gefällt Dir denn daran, daß Du es nochmal so bauen willst?

    Auch hier mein Rat:
    Lies mal ein paar Gleisplanfreds!
     
  12. detgo

    detgo Foriker

    Registriert seit:
    6. Januar 2019
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +5
    Hallo @gsa so ganz kann ich deinen schriftlichen Gedanken nicht folgen:confused: Vielleicht könntest du das kurz auf meinem Plan skizzieren. Klingt aber gut mit der 8:). mal sehen wies heute Abend mit der Zeit bei mir aussieht. Da kann ich ja mal an einer 2. Version konstruieren.

    Mir gefällt an der alten Anlage vor allen die Erinnerungen wie wir damals das Bahnbrett weiter gebaut und auch viel gespielt haben. Zu Weihnachten wurde Das Brett vom Boden geholt, aufgebaut und bis nach den Weihnachtsferien in der Wohnung stehen gelassen, bis es wieder für ein viertel Jahr in einer Bodenkammer verschwand:(. Das ist nun jetzt alles anders. Es braucht nix mehr weggeräumt zu werden.
    Ich weiß ja, durch die beiden Kreise innen und außen sieht das ganze eher nach einer Autorennbahn aus. Wir hatten auch noch nicht die richtigen Anregungen wie wir das gekonnt ändern können. Aus diesem Grund habe ich den 1. Entwurf mal gezeigt. Ich finde den Ansatz von gsa deshalb auch ganz gut.
    Also ich möchte gerne das kleinstädtliche hinter dem großen Bahnhof mit den vorhanden alten Gebäuten darstellen. Die Häuschen sind alle super erhalten, da sie wie gesagt eh ein dreiviertel eingepackt auf dem Boden standen. Das Caffee auf dem Berg würde ich gerne einen Haltepunkt spendieren... Den linken Bahnhof würde ich schon gerna da oben lassen. Ich glaube das BW lasse ich erstmal bei der Planung außen vor bis der Hauptteil passt. Bei der Gleisführung und Bahnhofsgestaltung bin ich für eure Ideen sehr dankbar. Ich möchte das ja auch selbst entwickeln, nur sitzt man manchesmal im Sackbahnhof fest und schaut nicht aus dem Fenster:nixweiss:

    Ich habe gestern schon etliche Zeuke und BTTB Gleispläne angeschaut und auch hier im Board bis in den Morgen gelesen.
    werde wenn es heute Abend passt mal versuchen das Oval auseinander zu nehmen:).

    Vielen Dank und ne schöne Mittagspause
    Det
     
  13. gsa

    gsa Foriker

    Registriert seit:
    19. November 2004
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Jena
    Bewertungen:
    +66
    Hallo,
    anhängend eine kurze Skizze, die ein mögliches Prinzip zeigen soll. Es ist nichts nachgerechnet und insbesondere der rechte Teil des Durchgangsbahnhofs (1) muss sicher erst richtig durchgeplant werden. Es ergibt sich eine lange verschachtelte Strecke links aus (1) nach vorn um den Endbahnhof herum auf der Brücke über (1), hinten runter und von rechts auf das hintere Gleis von (1), nach links hinten wieder raus und nach einem Kreis wieder von rechts auf das vordere Gleis von (1). Das mittlere Gleis von (1) nimmt den Zug für die Gegenrichtung oder zum Endbahnhof auf. Der Wunsch nach vielen Fahrmöglichkeiten und Platz für die Häuser sollte sich damit erfüllen lassen. Wo noch ein paar Nebengleise hin passen, wird sich bei einen genaueren Entwurf zeigen. Sparsamkeit ist dort aber sinnvoll, damit nicht überall Gleise liegen.
    Dann gutes Gelingen.
    gsa
     

    Anhänge:

  14. detgo

    detgo Foriker

    Registriert seit:
    6. Januar 2019
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +5
    @gsa Hallo, und Danke für deine Grundidee:respekt: Damit könnte ich mich denke ich ganz gut anfreunden. Das lässt ja noch viel Spielraum auch um ein kleines BW noch zu gestalten. setz mich dann mal an mein Planungsprogramm. mal sehen wie weit ich da noch komme. Nochmals Danke für die schnelle Antwort:)
    Det
     
  15. dampfbahner

    dampfbahner Foriker

    Registriert seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    1.027
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +397
    Der Tiippgeber wollte Dich wohl auf andere Fährten, andere Gleisplankonzepte, locken.
     
  16. detgo

    detgo Foriker

    Registriert seit:
    6. Januar 2019
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +5
    Na die Fährte geht aber in die richtige Richtung glaube ich. Für L-Varianten habe ich auch nur sehr wenig bei Zeuke/BTTB gefunden. Ich versuch mal mit meinem Gleissystem (Kühn) das ganze umzusetzen.
    Det
     
  17. dl9dra

    dl9dra Foriker

    Registriert seit:
    17. September 2012
    Beiträge:
    784
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +94
    Das wird dann nix. Kreuzung und Kreuzungsweiche von Kuehn habe ich noch nicht beim Händler gesehen. Bei dem Plan von gsa bräuchtest so etwas.
     
  18. detgo

    detgo Foriker

    Registriert seit:
    6. Januar 2019
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +5
    Naja bin bei der Bahnhofsplanung... muss mich im Moment auch noch um anderes Sachen kümmern... wenn ich was spruchreifes zur Diskussion habe, lade ich es hier hoch.
    Danke Det
     
  19. detgo

    detgo Foriker

    Registriert seit:
    6. Januar 2019
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +5
    So habe mal mit der Planungssoftware das von @gsa versucht umzusetzen. erstmal mal nur die Hauptbahn. Gleisplan_2_0.jpg Gleisplan_2_0_3D-2.jpg Gleisplan_2_0_3D.jpg
     
  20. detgo

    detgo Foriker

    Registriert seit:
    6. Januar 2019
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +5
    So, habe mal noch bisschen am BW gebastelt und die Gleispläne im Anhang. Was denkt ihr, lässt sich das so umsetzen?
    Det

    Gleisplan_2_0_19_01_3D.jpg
     

    Anhänge:

  21. Sgt. Pepper

    Sgt. Pepper Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2019
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +58
    Ich bin jetzt nicht so der Experte, aber für mein Verständnis gehen zu viele Gleise deutlich zu dicht am Rand entlang.

    Dann finde ich es etwas seltsam, dass das BW so abseits liegt, dass man nur mit einem einzigen Gleis dort hinkommt - und man dazu auch noch so stark abbiegen muss. So, als würde man mit dem Auto zum Parken durch ein enges Tor in den Hof fahren.
     
  22. gsa

    gsa Foriker

    Registriert seit:
    19. November 2004
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Jena
    Bewertungen:
    +66
    Guten Abend,

    ohne das Bw (also in #44) sieht der Plan nach meiner Auffassung relativ gut aus. Ein Vorteil der Anordnung sind die zwei getrennten Kreise, auf denen man gleichzeitig kollisionsfrei fahren kann. Danach ist aber eine Tendenz zum Vollstopfen erkennbar. Sicher sind ein paar Abstellgleise und Spielmöglichkeiten erforderlich. Folgende Überlegungen sollten aber vielleicht berücksichtigt werden:
    Der Gärtnerei-Anschluss ist nicht nur ungewöhnlich (Bedienung von der Drehscheibe aus), sondern zum Kuppeln auch unpraktisch (alles nur Bogen). Abgeschwächt trifft das mit dem Kuppeln für die Abstellgleise links neben der Drehscheibe zu. Möglichst gerade und richtig parallel passt dort nach m.M. besser.
    Die Stichstrecke zum Ausflugslokal bringt nur mehr verdeckte Strecke dahinter. Ein Triebwagen lässt sich auch auf der anderen Stichstrecke in den oberen Bahnhof fahren.
    Für viele Bereiche muss die Erreichbarkeit noch geklärt werden, denn die Arme allein reichen nicht.
    Vielleicht prüfen, ob die Drehscheibe tatsächlich ein dringender Wunsch ist. Eine Anbindung des Lokschuppens über Weichen würde den Platzbedarf verringern und vielleicht lässt sich der Schuppen damit sogar näher an den Bahnhof rücken.
    Im Gegenzug könnten sich die Güter aus dem Endbahnhof irgendwo hin liefern lassen. Eine Möglichkeit ist, im unteren Bahnhof das EG nach links zu rücken und rechts daneben zwei kurze Kopfgleise (1x Güterschuppen oder Rampe und 1x kurzer Triebwagenbahnsteig) anzulegen. Mit entsprechenden Zwischenrunden können dann Güter und Triebwagen zwischen unterem und oberem Bahnhof pendeln.
    Einzelne Bögen, Steigungen und Gleisabstände noch einmal kritsch zu prüfen und hier und da etwas zu schieben, bleibt für die Feinplanung.
    Das sollte aus meiner Sicht reichen. Ich halte mich dann erst einmal weitgehend raus. Es soll ja die Anlage des Erbauers bleiben.

    Grüße
    gsa
     
  23. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    1.067
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +625
    Nenne mal die Maße und ob du analog oder digital fahren willst.
     
  24. detgo

    detgo Foriker

    Registriert seit:
    6. Januar 2019
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +5
    Hey vielen Dank für eure Hinweise, vor allen an @gsa
    Ich wollte erstmal sehen was da in den BW reinpasst:) Ich will mir auch zwei drei Versionen von dem BW machen mit und ohne Drehscheibe.
    Anlage soll auf Rollen, und da ist dann auch Platz die Anlage zum Bau oder Wartung in die Mitte zu schieben.
    An so etwas hatte ich auch schon gedacht, aber da ist mein Sohnemann (5-klässler) der schon sehr enttäuscht war, das wir nach den anfänglichen herrichten des alten Bahnbrett nun doch neu bauen müssen. Für ihn rückt endlich das Spielen zu können in weite Ferne;) Er sagt du sitzt so lange am Rechner... möchte halt mit Säge und Lötkolben was machen...
    Ich weiß schon das eine gute Planung der Grundstein ist.
    Das ist schon IO, freue mich aber trotzdem über deine Hinweise.
    Möchte anlog da es eine Spielanlage sein soll und mein Kleiner da auch mehr lernen kann. Ich selbst bin sonst (beruflich) auch mehr am programmieren, deshalb soll die Modellbahn auch ohne App und PC fahren (Ich kenne natürlich die Vorteile von digitalen Anlagen).
    Maße siehe Foto. Ich kann auch etwas größer bauen, da viele Gleise doch weit am Plattenrand sind aber das ist Feinarbeit...
    Die Anlage soll vor allen Spielspaß sein und nicht in Perfektionismus verfallen:)
    Vielen Dank und nen schönen Wochenstart
    Det
    L-Maße.jpg

    Einen Schattenbahnhof will ich nicht, möchte meine alten und vielleicht auch mal neuen Schätze auf der Anlage sehen:):)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Januar 2020
  25. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    1.067
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +625
    Die digitale Modellbahn teilt sich in 3 Bereiche:
    1. digitales Fahren
    2. digitales Schalten
    3. Automatisierung
    Für 1+2 braucht man weder PC noch App. Selbst 3 ist mit den richtigen Komponenten Stand-Alone umsetzbar. Mir geht es nur um 1. Man hat dazu einen ganz normalen Handregler, wie bei der analogen Bahn. Die Vorteile in deinem Fall wären: der Gleisplan ist nicht an Stromkreise gebunden - d.h. man kann die Weichen beliebig stellen und fahren, es braucht keine abschaltbaren Gleisabschnitte, man hat viel mehr Möglichkeiten bei der Beleuchtung der Züge. Beliebig viele Züge können gleichzeitig fahren (auch mit nur einem Handregler). Im einfachsten Fall kommen zwei Kabel an das Gleis und man kann fahren. Auch bei der Gleisplanung hat man viel mehr Möglichkeiten. Weichen usw. kannst du nach wie vor analog betreiben.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden