1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Tillig-Neuheiten 2018

Dieses Thema im Forum "Rollende Modelle" wurde erstellt von R.P., 24. Januar 2018.

  1. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13.137
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Frankfurt
    Wieviel ist das in Modellmetern? Und was spannst du davor?

    Davon hat er ein paar, konnte es nicht zuordnen, deshalb bleibe ich hier.
     
  2. TT-Frank

    TT-Frank Foriker

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Erfurt
    Ich fände es noch beindruckender, wenn Tillig als Nebenprodukt noch eine E 93 (nicht als Freelance-Modell) hervorzaubern würde.
     
  3. gruber82

    gruber82 Foriker

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Mainz
    Wobei die CAD-Zeichnung des Artikels 04413 gummieingefasste Fenster zeigt und das Modellbild alte Fenster (gleiche Fahrzeugseite). Insofern besteht vielleicht Hoffnung, dass mehrere Varianten möglich wären.
     
  4. sv_de

    sv_de Foriker

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    2.201
    Zustimmungen:
    161
    Ort:
    zu Hause
    Wieso? Anderes Vordach als angesetztes Ätzteil, andere Stromabnehmer, andere Nummer & ein Statement von Herrn Groh, dass die aufwändigen Änderungen nur mit 40% Preisaufschlag möglich waren und fertig ist die E93...


    ...vielleicht will es der Kunde ja so.
     
  5. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    5.911
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    LiDo
    Welche CAD-Zeichnung? Ich kenne ad hoc nur das: https://www.tillig.com/dateien/Produkte/TTModellbahnen/Lokomotiven/Elektrolokomotiven/04413_CAD einfarbig.jpg aus dem letzten Jahr und das aktuelle HM-Bild: https://www.tillig.com/dateien/Produkte/TTModellbahnen/Lokomotiven/Elektrolokomotiven/04413-HM.jpg. Beide zeigen die rechte Fahrzeugseite; im Dachaufbau die Öffnungen. Dort gab's bei den keine gummigefassten Fenster sondern die aufgesetzten Metall(?)rahmen und absenkbare Fallfenster. Fensterecken = eckig

    Das verlinkte Messemusterbild hingegen zeigt die linke Seite: Fensterecken abgrundet = Gummifassung = Festfenster & keine Lüfteröffnungen in Dachhaube.
     
  6. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    9.738
    Zustimmungen:
    439
    Ort:
    Siebenlehn
    @pfrank,
    sieh doch nicht alles gleich so negativ.
    Ich finde es toll, dass es hier Leute gibt, die die feinen Unterschiede aufzeigen.
    Verbuchen tue ich es unter: "Wieder was gelernt".
     
    • Zustimmung Zustimmung x 7
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Liste
  7. gruber82

    gruber82 Foriker

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Mainz
    https://www.tillig.com/Produkte/produktinfo-04413.html

    Hier sind zwei unterschiedliche Fensterformen auf der Seite mit den Lüfteröffnungen in der Dachhaube zu sehen.

    Oben Produktbild mit alten Fenstern ohne Rangiergriff am Vorbau. Unten CAD-Bild mit gummieingefassten Fenstern und Rangiergriff am Vorbau.
     
  8. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.324
    Zustimmungen:
    336
    Ort:
    Wiesbaden
  9. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    5.911
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    LiDo
    Danke! Tomaten sind weg, da den Kopf geschüttelt. Die Version mit gummigefassten Festfenstern auf der rechten Seite habe ich bei ÖBB-1020 bisher nicht bewusst wahrgenommen. Heute Abend mal intensiver Bilder anschauen, ob sich ein paar solche Vorbilder finden lassen.

    Bei der DB hatten einige 194 rechtsseitig gummigefasste Festfenster. Einige = 1.5 Stück, wenn diese Seite: http://www.bundesbahnzeit.de/page.php?id=Baureihe 194 stimmt - wovon ich ausgehe. Im Zweifelsfall dafür eine Formvariante? :respekt:

    Wenn man's mischt, wirds vorbildlich: alte Fenster und Verschiebergriff am Vorbau. Zumindest für die Zeit ab ~1978 (Neulackierung der konkreten 1020.35). Davor auch ohne Griff; wie im oberen HM-Bild.

    Es wird immer mehr zum Minenfeld und wie von TILLIG gewohnt, wird's sehr unwahrscheinlich, dass Form und Farbe/Deko zueinander passen.
    Hauptsache Herr St. K. hat eine feine Geschichte geschrieben. :(

    @sv_de:
    So viele Änderungen?! :wiejetzt:Reicht nicht:
    Preisaufschlag dann nur bescheidene 37%, weil Freelance-Deko im Vergleich zu vorbildegrechter Deko so aufwändig sowie weniger Kunden (welch Wunder bei freelance & Preisaufschlag).
    Will ODER Ist es von TILLIG so gewohnt? :ichnicht:
     
  10. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13.137
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Frankfurt
    a: sollte die E94 nicht mal nen eigenen Thread bekommen?
    b: wäre eine Auflistung der bisher bekannten Möglichkeiten sinnvoll?
    z.B.: Stirnlampen: DR(G), DB, ÖBB
    mittlere Stirnlampe: ohne, Vorbau, unter Dach
    ...
     
    • Dummes Posting Dummes Posting x 1
    • Liste
  11. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    5.911
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    LiDo
    Zu spät: Die neue E94, Tillig 0441x.
     
  12. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.477
    Zustimmungen:
    369
    Ort:
    nördlich von Leipzig
    Ich werde nochmal auf zwei Bierwagen zurückkommen - also bitte alle Spielbahner bitte weglesen, ignorieren oder einfach schlechte Bewertungen verteilen.

    Zum Artikel 17367 - nachfolgend mal ein Foto des Serienmodells. Die Schrift ist gut gelungen, lediglich die Bedruckung der Bahnverwaltung und Wagennummer ist auf beiden Seiten etwas schief.

    20180208_172155.jpg

    Auf dem Foto sieht man gut, dass das Original (unten) leider Blechwände hatte.
    Mit der Alternative zum Original (oben) hätte es besser harmoniert.
    Der Längenunterschied ist da, aber bei den Wagen mit 4,80m Achsstand optisch zu verschmerzen. Leider fällt dagegen die kleinere Doppeltür optisch ins Auge.

    Mein Wagen wird dezent gealtert und ich werde ihm zusätzliche Eckbleche und Griffe verpassen, die Änderung von 600 163 in 600 162 werde ich mir sparen, da dann die Schrift falsch wäre.
     
    • Informativ Informativ x 5
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  13. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.477
    Zustimmungen:
    369
    Ort:
    nördlich von Leipzig
    Vorsicht - gleich nochmal Fakten.

    Ich komme nun zum Wagen mit der Artikel Artikelnummer 17366.

    20180208_172121.jpg
    Hier fällt der um einen halben Meter zu kurze Achsstand, fehlende Griffstangen, das halbrunde Dach und Lauftritte als merklicher Unterschied sofort ins Auge.

    Hier habe ich offensichtlich mehr zu tun.....
    Na mal sehen was ich da rausholen kann.


    Generell finde ich diese Bierwagen gut, kann nur nicht verstehen, warum Tillig hier mit dem Thema Freelance so verklemmt umgeht.
    Da wäre meiner Meinung nach eine offene Politik deutlich kundenfreundlicher. Man könnte ausserdem in der erläuternden Beilage zum Clubmagazin auf dieses Thema eingehen.
    Kann man - muss man aber nicht. Nur darf man sich dann nicht wundern, wenn sich der MODELLbahner etwas verarscht fühlt.
     
    • Informativ Informativ x 4
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  14. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.324
    Zustimmungen:
    336
    Ort:
    Wiesbaden
    Mach doch die 600 164 daraus, oder ist davon auch ein Bild im Buch? :)
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Lustig Lustig x 1
    • Liste
  15. knechtl

    knechtl Foriker

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    1.388
    Zustimmungen:
    374
    Ort:
    auf dem Kamm des Erzgebirges
    Hallo Pal,

    was ist das für ein Buch?

    mfg
    fp
     
  16. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.477
    Zustimmungen:
    369
    Ort:
    nördlich von Leipzig
  17. FD851

    FD851 Foriker

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Markranstädt
    Na ja - ich mach dazu mal einen "Geschwätzkreis" auf - nicht dass sich einige gestört fühlen...

    Deshalb weiter im Geschwätz:
    https://www.tt-board.de/forum/threads/palaver-zu-den-laz-zuegen.53198/

    FD851
     
  18. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    2.403
    Zustimmungen:
    405
    Ort:
    Großbommeln
    Mir sind heute mehrere Tillig-Neuheiten der Epoche 2 ins Haus gekommen. Im wesentlichen kann ich mich nicht beschweren.

    Der niederländische Wärmeschutzwagen ist wirklich schön und farblich auch ohne Patinierung stimmig dank eines leichten Pastelltons sowie des mittelgrauen Daches. Auch die Revisionsdaten (1923) sind insofern stimmig, als die Drentsche Boterverkoop Vereeniging nur bis 1923 existierte. Grundsätzlich finde ich es lobenswert, daß Tante Tillig nun auch in der Epoche 2 internationaler wird. Hier bestand ja seit jeher ein Mangel, dem im Board sogar ein eigener Thread gewidmet wurde.

    Butterwagen_9460.jpg

    Der DRG-Seefisch-Wagen ist dagegen eine Enttäuschung. Zum einen humpelt er (bzw. steht hinten höher als vorne), zum anderen ist der Druck gerade des Schriftzugs "Seefische" nicht sehr sauber; die Buchstabenränder fransen aus. Das muß eine Patinierung kaschieren. Die Revisionsdaten zeugen von der Qualität der Marktanalyse im Hause Tillig. Bevor ich damit meinen uralten Fischzug ergänze, werde ich die Daten halt zivilisieren müssen.

    Seefische_9452.jpg

    Entgegen den vielen bisherigen Berichten darf ich bei meiner T3 indes aufatmen: Ich habe sie ein Stündchen eingefahren, und es ist eine helle Freude. Leise ist sie, schön anzusehen und erstaunlich zugkräftig. Einziger Wermutstropfen sind die gleißend hellen Laternen, die ich irgendwie werde ins Gelbliche dimmen müssen.

    Fischzug_9454.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2018
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • Informativ Informativ x 2
    • Liste
  19. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.980
    Zustimmungen:
    390
    Ort:
    Neubrandenburg
    Das wird jetzt wohl die "Ablösung" für den alten BTTB Kühlwagen (Werbewagen) ...... nur halt in Schweineteuer. :happy:
     
  20. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    13.349
    Zustimmungen:
    409
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Ach komm - Bierwagen kauft doch eh niemand.
    Grüße Ralf
     
  21. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.980
    Zustimmungen:
    390
    Ort:
    Neubrandenburg
    Der ein oder andere wird sich schon finden ....
     
  22. G12Reko

    G12Reko Foriker

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    1.427
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Ziehe gerade um
    Damit Du nicht erst rumheulst, der Grund für meine Bewrtung ist deine überhebliche Ausdrucksweise!
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Schlechte Sprache Schlechte Sprache x 1
    • Dummes Posting Dummes Posting x 1
    • Liste
  23. Mika

    Mika Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    5.911
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    LiDo
    Beeindruckend ist viel mehr, dass TILLIG identische Formen unterschiedlich technisch ausstatten will. Weshalb unterschiedliche Beleuchtungen bei den HG-1020-Varianten? Ist schon die Person, die die Beschreibungen erstellt, mit den zwei...drei Varianten für die Beleuchtung überfordert? Das lässt für den Rest der Ausstattung schlimmes erwarten. Wäre nicht das erste Mal, dass ein Hersteller entweder seinen Baukasten oder das Vorbild oder beides nicht kennt. Da kommt schon mal das falsche Logo auf die Front oder das richtige an die falsche Stelle. Selten passiert der Fehler beim Auspacken des Modells. Meist beginnt das Leben eines späteren Produktfehlers bei der Recherche.

    Diese Idee kommt von dir, nicht von TILLIG. Ergo ist dein letzter Satz zutreffend. ;)
     
  24. stolli

    stolli Foriker

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    13.178
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    R+amstein
    Da kann was dran sein, trotzdem das nächste unsägliche Beispiel , und nun disst mich auch.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Dicke Finger Dicke Finger x 1
    • Liste
  25. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    2.403
    Zustimmungen:
    405
    Ort:
    Großbommeln
    In meinem gestrigen Beitrag bezüglich der neuen Tillig-Wärmeschutz- und Kühlwagen vergaß ich noch zu erwähnen, daß bei dem NS-Waggon auch die riesige Verpackung nicht verhindert hat, daß ein Puffer gebrochen war. Es war auch nicht das erste Mal. Die Stangenpuffer sind eben sehr filigran und haben an der dünnsten Stelle nur 0,6 mm Durchmesser. Hülsenpuffer ließen sich in solchen Fällen immer durchbohren und mit einem 0,3 mm-Stahldraht verstiften. Hier muß man dagegen den Pufferteller abtrennen, ihn und den Puffersockel mit 0,5 mm bohren und einen 0,5mm-Stift als Ersatzstange einlassen. Das ist zwar aufwendig, danach ist das Modell dann aber auch ziemlich robust.

    Pufferbruch_9457.jpg
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden