1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Tillig-Neuheit 2018 - BR 50.40

Dieses Thema im Forum "Rollende Modelle" wurde erstellt von Luedi, 24. Januar 2018.

Schlagworte:
?

Was für eine 50.40 möchte ich denn?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 16. November 2020
  1. Ich möchte eine BR 50.40 als Kompromissmodell aus dem "Baukasten" für ca. 300 Euro.

    12,1%
  2. Ich möchte eine BR 50.40 als vorbidgerechte Umsetzung für UVP ??? Euro.

    46,4%
  3. Ich lege mir einfach eine weitere BR 50.35 zu.

    7,7%
  4. Money for nothin' and chicks for free…

    33,8%
  1. reko-dampfer

    reko-dampfer Foriker

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    3.711
    Ort:
    Schuppen 2
    Bewertungen:
    +4.583
    Hier die 50.35
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2018
  2. TT Bernd

    TT Bernd Foriker

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Weißenfels
    Bewertungen:
    +41
    @reko-dampfer,
    interessant wäre es dass mit den genauen Massen des Modells zu vergleichen. Das einzig aktuell bekannte Mass ist die LüP, die 191 mm sein soll und damit 2.67 zu lang. Nun sprechen aber welche die wissen (wollen) dass es 5 mm sein sollen, heisst es wäre an anderer Stelle gestaucht.
     
  3. MephisTTo

    MephisTTo Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    7.498
    Ort:
    ... beim Katore
    Bewertungen:
    +38
    Du und die kleenen Erdäpfel...
    Mein Bücherschrank ist schon ordentlich bestückt.
     

    Anhänge:

  4. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    6.459
    Ort:
    nördlich von Leipzig
    Bewertungen:
    +3.463
    Hallo Bernd,
    die 2,67mm gleichmäßig verteilt wären wahrscheinlich weniger augefallen.

    Problem ist Folgendes - so müsste sie aussehen:
    [​IMG]

    Aber der Baukasten hat nur dies....
    [​IMG]

    Bei beiden Bildern übereinander sieht man gut, wo die letzte Lokachse sein sollte und wieweit die Rauchkammerfront bei der 50.40 eingerückt ist.
    Letztendlich rückt mit der Verschiebung des Fahrwerkes der 50.40 auch die Lage der Zylinder, des Schornsteins und somit der RKT nach hinten.
    Passiert das nicht, wird es statt der 50.40 halt eine 50.40L (wie lang).

    PS: An sich sind die Abstände der Radsätze untereinader, der Abstand über den Zylinder zum Vorläufer ja korrekt, es hätte nur nach hinten gerückt werden müssen...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Informativ Informativ x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Liste
  5. Grypsi

    Grypsi Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Hanse- und Universitätsstadt Greifswald
    Bewertungen:
    +108

    Hallo,

    sollte die 50.40 wirklich so kommen, wie bisher angekündigt und formmäßig vermutet, also nicht dem Vorbild entsprechend - Ich habe eine Alternative. Und zwar die 50.40 vom DMV, ist zwar fast 30 Jahre alt, nur einen Bruchteil so teuer und wirklichkeitsgetreuer umgesetzt wie die neue 50.40 von Tillig.

    Lieber nutze ich meine alten 50.40 vom DMV, als die vermutlich nicht stimmige und völlig überteuerte neue 50.40 von Tillig.

    Das ist meine Meinung zur neuen 50.40 von Tillig.

    Grypsi
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2018
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  6. reko-dampfer

    reko-dampfer Foriker

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    3.711
    Ort:
    Schuppen 2
    Bewertungen:
    +4.583
    Bernd, es wäre bei geschickter Konstruktion der 23.10 und 50.40 durchaus machbar gewesen, wichtige optische Merkmale dieser BR nachzubilden.
    Wie gesagt, der Kessel für beide Loks ist zu lang konstruiert. Dieser gut 3mm kürzer hätte schon die stimmige Front an beiden Baureihen ergeben.
    Dann schau dir mal an, wie weit der Rahmenvorschuh mit Pufferbohle im Gegensatz zur 50.35 bei der 50.40 vorsteht.
    Hier den Umlauf entsprechend gestaltet und vorgeschoben wäre auch die unter dem FH sitzende 5.Kuppelachse bei Beibehaltung von Komponenten des 50.35 Fahrwerks machbar gewesen.
    Dampfossi glaube ich hat es ja hier im Board mit seinem Umbau der 23.10 prinzipiell gezeigt.
    Wie gesagt, es geht hier nicht um den letzten mm, aber um einen optisch stimmigen Eindruck.
    Und das sollte man für abverlangte 300 Euro einfach verlangen können.
     
  7. Karl-Georg

    Karl-Georg Foriker

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    2.423
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.976
    Die einzige erhaltene 50.40 steht übrigens fernab der Heimat in Nördlingen. Nördlingen 2011 (12) - Kopie.jpg
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 10
    • Informativ Informativ x 2
    • Liste
  8. Andi Wuestner

    Andi Wuestner Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    4.998
    Ort:
    MV
    Bewertungen:
    +1.202
    @PaL:
    Vielleicht interpretiere ich die Zeichnungen ja falsch, aber hätte nicht im Prinzip ein kürzerer Rahmen gereicht? Falls ja, hieße das ja, dass Tillig zum eigenen Baukasten nun neu konstruierte gestreckte Kessel und gestreckte Umläufe hinzugefügt hat, um die Kosten für den neuen Rahmen zu sparen.

    Andi
     
  9. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    8.731
    Ort:
    Bremserbühne
    Bewertungen:
    +1.826
    Wenn ich oben die Zeichnungen von der 50.40 und der 50.35 vergleiche, ist die Rauchkammer der 50.40 nicht ggü. der 50.35 eingerückt.
    Die Vorderkante beider Kessel befindet sich in etwa über der Vorde"kante" des Vorläufers, der beiden Loks gleich weit weg vom Schornstein und der ersten Kuppelachse ist.
    Der Eindruck der eingerückten Rauchkammer entsteht, weil der Umlaufknick bei der 50.40 weiter von der Rauch kammertür nach vorn verlegt ist.
    Der Umlauf soll ja neu konstruiert sein.
    Die Frage ist, ob auch der bei der 50.40 größere, nicht kleinere, Rahmenüberhang vor der Laufachse berücksichtigt wird.
    Das große Manko ist für mich eher das um einen halben Kuppelraddurchmesser zu weit hinten sitzende Führerhaus, weshalb wahrscheinlich auch der Kessel um diesen Betrag gestreckt ist.

    Wenn ich BR 252-Fan richtig verstehe, steht auf der Messe ein Eigenbau, der der Fa. Tillig als Handmuster dient, aber noch keine für die BR 50.40 speziell geänderten / gefertigten (Vor)Serienteile enthält.

    MfG
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Lustig Lustig x 1
    • Liste
  10. coppy

    coppy Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2002
    Beiträge:
    1.110
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +114
    Also, ich könnte mit den Kompromissen vielleicht leben, wenn sich das im Preis des Modelles niederschlagen würde.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Ablehnung Ablehnung x 2
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  11. Maik Winter

    Maik Winter Foriker

    Registriert seit:
    3. Oktober 2001
    Beiträge:
    497
    Ort:
    Hagen
    Bewertungen:
    +267
    Hallo Zusammen,

    ich freue mich auf eure anrege Diskussionen betreffs BR 50.40.
    Ich warte geduldig auf BR 50.40 und wenn die auf Markt erscheinen wird kann ich vor meinen Augen vergleichen BR 50.40 und BR 52 oder ähnliche Dmapflok. Ach locker bleiben. :)


    Gruß, Maik
     
  12. sv_de

    sv_de Foriker

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    4.181
    Ort:
    zu Hause
    Bewertungen:
    +5.142
    Da bilde sich bitte jeder selbst seine Meinung.
     

    Anhänge:

    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Lustig Lustig x 1
    • Liste
  13. sv_de

    sv_de Foriker

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    4.181
    Ort:
    zu Hause
    Bewertungen:
    +5.142
    Das war mir gar nicht bewusst, dass es noch ein Exemplar gibt. Danke für das Bild.
     
  14. FD851

    FD851 Foriker

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    3.405
    Ort:
    Markranstädt
    Bewertungen:
    +925
    Ja - und selbst dabei hat man sich was dabei gedacht...
    Die 50.40 hatte im Gegensatz zur 50.1-31 einen Blechrahmen. Nach vielen Jahren DRG-Barrenrahmen nun wieder Blechrahmen, weil es in der DDR keine Möglichkeit gab, Barrenrahmen zu fertigen. So entstand der 50.40-er Blechrahmen zu leicht... Dazu gibt es bezüglich Meister Baumberg eine interessante Geschichte...
    Weil der Rahmen im Flachland weniger beansprucht wurde, wurde die 50.40 für den Dienst auf der Tischtennisplatte im Norden eingeteilt, und die 50.0-31 und 50.35 (die man schon mal "würgen" konnte), blieben weiter südlich...

    @ vom Himmel stürzende Fliege,
    soviel Stuss, wie Du heute hier abgelassen hast, ist eigentlich zum Heulen. Aber andererseits ist das so daneben, dass es schon fast wieder lächerlich ist. Nimm DAS aktuelle TT-Dampflok-Modell außerhalb des Sebschnitz-Dunstkreises: Die P6 ist eigentlich so hässlich, dass sie schon wieder schön ist. Aber so war sie. Und so geht Dampflok-Modellbau.

    Und der japanischer Kaiser hätte Dich gewiss gern als ersten in die erste Kamikaze-Staffel befohlen...Du warst am ehesten entbehrlich.

    FD851
     
    • Zustimmung x 5
    • Gefällt mir x 3
    • Lustig x 2
    • Sieger x 2
    • Dummes Posting x 2
    • Liste
  15. jasch

    jasch Foriker

    Registriert seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    2.747
    Ort:
    Sülzekilometer 8,7
    Bewertungen:
    +2.185
    Zum Vergleich der Baureihen 23.0, 23.10, 50.40 und 50.35 habe ich die Zeichnungen in Arbeit, geduldet euch noch etwas. Es ist nicht so einfach. Das wird dann auch ein extra Beitrag.
    Gerne, das Breitspurmodell sieht doch stimmig aus.
    Die Nördlinger sollten die beiden Maschinen mal aus dem Schuppen rollen und nebeneinander stellen, da sieht man schön den Unterschied.
     
  16. Dampfossi

    Dampfossi Foriker

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    3.568
    Ort:
    Riesa
    Bewertungen:
    +2.682
    Selbst die Lage des Kessels dazu is nahezu korrekt.
    Genau, der Kessel am hinteren Ende. Und das mit dem Umlauf, das wär’s gewesen!
    Gereicht hätte’s nich, aber machen müsste man‘s auch. Allerdings nur hinter dem Führerhaus, was ja aber auch kein Problem darstellt.
    Womit du richtig liegst. Auch wenn es ja schon (und zwar haargenau so) im 23.10er Thread ausdiskutiert wurde, hier noch einmal eine Vorher-Nachher-Animation und auch das entsprechende Bastelergebnis .
    Du weißt, wie man die Hoffnung am Leben erhält!!!
    Dazu vielleicht noch einmal ein drei Jahre altes Zitat:
    Tja, und nun ises so ...

    Ab wie hoher Stückzahl wäre denn eine Nachbildung gerechtfertigt?
    Oder andersrum, was würde sonst noch an abwechslungsreichen interessanten Fahrzeugen auf unseren Anlagen steh’n??
    Ich bin an mehreren Hauptstrecken groß geworden und da liefen auch viele Funkenkutschen. Nur dass die Funken aus der Esse kamen …
    (Glaube dem Cheffe und versuch's mal mit 'ner gepflegten Meinungen.)
     
  17. Butzler

    Butzler Foriker

    Registriert seit:
    7. Mai 2006
    Beiträge:
    1.026
    Ort:
    BERLIN
    Bewertungen:
    +355
    ich versteh die ganze Aufregung nicht , find die neue BR50.40 trotz aller Kompromisse gut gelungen...,

    Grüße
    Butzler
     

    Anhänge:

  18. Andi Wuestner

    Andi Wuestner Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    4.998
    Ort:
    MV
    Bewertungen:
    +1.202
    Hinter dem Führerhaus? Verstehe ich nicht ganz.
    Anders gefragt: Was hätte Tillig, zusätzlich zu den Teilen, die sowieso neu gemacht werden, noch neu machen müssen, um die markanten Punkte besser zu treffen?

    Andi
     
  19. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    8.731
    Ort:
    Bremserbühne
    Bewertungen:
    +1.826
    Ausgehend von der Linie Zylinder / Schornstein und ggü. der BR 50 zutreffend unveränderten Abständen aller Radsätze von dieser Linie müßte der Rahmen hinten ein paar mm kürzer sein. Dadurch rückt das Führerhaus Richtung Schornstein, sitzt halb über der E-Achse und der Kessel wäre zwischen Führerhaus und Schornstein die paar mm kürzer. Zudem müßte der Rahmen vor der Laufachse ca. einen mm länger werden, damit die Proportion Rauchkammertür - Umlaufknick - Pufferbohle stimmt.

    MfG
     
  20. Andi Wuestner

    Andi Wuestner Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    4.998
    Ort:
    MV
    Bewertungen:
    +1.202
    Also hätte Tillig auch noch ein neues Rahmenvorderteil machen müssen. Oder man hätte an dieser Stelle mit einem Kompromiss gelebt und den Kessel ein paar Zehntel zu kurz konstruiert.

    Andi
     
  21. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    8.731
    Ort:
    Bremserbühne
    Bewertungen:
    +1.826
    P.S.: PaL hat in Post 560 / S.23 die Zeichnungen beider Loks zum Vergleich eingestellt, dort sieht man deutlich, wo was (nicht) übereinstimmt.

    MfG
     
  22. Andi Wuestner

    Andi Wuestner Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    4.998
    Ort:
    MV
    Bewertungen:
    +1.202
    Ja, hast Recht. Das Rahmenvorderteil hat Tillig hoffentlich sowieso neu gemacht, denn sein Aussehen weicht von dem der 50.35 deutlich ab. Also hängt ja doch alles am Rahmen. Und nur, weil man den nicht neu machen wollte, weil die Lok sonst "unbezahlbar geworden wäre", "verfälscht" man jetzt alle anderen neu konstruierten Baukasten-Teile? Ich komme da nicht ganz mit, fürchte ich ...

    Andi
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  23. Dampfossi

    Dampfossi Foriker

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    3.568
    Ort:
    Riesa
    Bewertungen:
    +2.682
    Eigentlich ganz einfach. Wenn man außer den Kessel alles (Führerhaus, Umlauf) auf dem Fahrwerk etwas nach vorn verschiebt, is hinten am Rahmen das gleiche Maß zuviel.
    Ja! Denn da muss man nahezu das gleiche Maß wieder einfügen.
    Äääääähhhhhhhhhhh hhhhmmmmm jaaaaaaaaa ... eher nich.
     
  24. Blaugrau

    Blaugrau Foriker

    Registriert seit:
    8. Oktober 2001
    Beiträge:
    383
    Bewertungen:
    +88
    Danke für eure Infos, jetzt ist mir klar, warum ich die 50.40 nicht sofort erkannt habe. Es sah aus wie eine Reko 50 aber mit 23er Kessel. Meine Hoffnung lag darin, dass sie noch etwas ungewöhnlich aussieht wegen der fehlenden Beschriftung, aber daran lag es nicht. In Post 560 ist eigentlich alles klargestellt. Da sie jetzt so schon auf der Messe gezeigt wurde, ist eh alles zu spät. Nichts ist schlimmer, im Modellbahnsektor, wenn vom Betrachter die Frage gestellt wird, welche Lok soll das jetzt sein. Selbst wenn an der 56 viele Maße abweichen, aber ich erkenne sie sofort als 56! Das ist wichtig für mich. Viele Grüße
     
  25. Birger

    Birger Foriker

    Registriert seit:
    28. September 2001
    Beiträge:
    4.273
    Ort:
    im Norden
    Bewertungen:
    +1.068
    Das geht doch aber alles nicht, ohne ein neues Fahrwerk zu konstruieren. Dann wäre das aber eine neue Lok und nichts aus dem Baukasten. Die Alternative zu dieser jetzigen Lok ist doch nur keine Lok. Und die kann doch jeder, der diese Alternative möchte auch jetzt haben.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden