1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Strahlengleise einschottern? abdecken?

Dieses Thema im Forum "Anlagengestaltung" wurde erstellt von Schulli, 9. April 2020.

  1. Schulli

    Schulli Foriker

    Registriert seit:
    26. Dezember 2012
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Eisenhüttenstadt
    Bewertungen:
    +3
    Hallo

    Ich möchte die Strahlengleise meiner Drehscheibe gestalten.
    Ich steh im Moment davor, und weiß nicht wie ich was machen kann.

    Legt man was ein?
    Schottert man es ein?
    Keine Ahnung.

    Wie hat ihr das Problem gelöst.

    Gruß
    Michael
     
  2. TTDanielTT

    TTDanielTT Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    1.801
    Ort:
    Erkner
    Bewertungen:
    +2.933
    Nabend,

    wenn du die Roco Drehscheibe besitzt?
    Da habe ich in meinem Alten BW, einfach die Schienenverbinder entfernt und hatte dadurch meine Strahlengleise.
    Damals habe ich als Abschluss, 1 Schwelle quer gelegt.
    Im Rundhaus Enden die „Strahlengleise“ mit Gleisknaggen, wie auch im Original.

    Solltest du eine Andere Drehscheibe besitzen, dann Schotter sie Ein.

    Im Netz gibt es unzählige Bilder vom Original.

    Gruß Daniel
     

    Anhänge:

  3. FD851

    FD851 Foriker

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    3.253
    Ort:
    Markranstädt
    Bewertungen:
    +429
    Der Bereich einer Drehscheibe ist immer ein Hingucker - damit scheidet die Primitivvariante mit einer Schottermatte schon mal aus...
    Im Bereich der Strahlengleise in einem BW zeigt der Gleisschotter eine im wesentlichen ebene Fläche - also ist das ist auch kein Fall für das erhabene Schotterbett als Meterware.
    Wenn es "aussehen" soll, bleibt also eigentlich nur das Einschottern. Bezüglich des "wie" gibt es viele Beiträge.
    Nur muss man sich darüber im Klaren sein, dass Einschottern etwas Endgültiges ist - ein Wiederverwendung des Gleismaterials bei Abriss und Neubau scheidet in der Regel aus.

    FD851
     
  4. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    4.924
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Bewertungen:
    +1.421
    Mal mit Platten oder auch ohne. Wenn man keinen wasserfesten Leim nimmt - geht beim Abriss auch einweichen und jeden Schwellenzwischenraum freipulen.
     

    Anhänge:

  5. jörg62

    jörg62 Foriker

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    1.969
    Ort:
    Erzgebirge
    Bewertungen:
    +1.294
    Die wenigen BW-Anlagen, die ich persönlich kenne, haben eigentlich durchweg geschotterte Gleise vom Schuppen zur Drehscheibe.
    So z.B. >Schwarzenberg> und >Hilbersdorf< oder >DD Altstadt<
    Allerdings sahen zu Dampflokzeiten die Anlagen deutlich mehr nach "Betriebsalltag" aus, auf dem Schotter waren z.T. erhebliche Ablagerungen aus Schlacke und Öl drauf, >hier mal runterscrollen<
    So habe ich das letztlich vor vielen Jahren auch bei mir auf der Anlage nachempfunden.
     
  6. Stofffuchs

    Stofffuchs Foriker

    Registriert seit:
    8. Februar 2003
    Beiträge:
    2.162
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +49

    Anhänge:

  7. TTDanielTT

    TTDanielTT Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    1.801
    Ort:
    Erkner
    Bewertungen:
    +2.933
    Nachtrag von mir und wie auf einigen Bildern zu sehen.
    Teils war auch nur noch Schotter zwischen den Schwellen, im Gleisinneren und leicht am Rand.
    Der Rest dazwischen war Sand.
    Oder Sand mit Schotter gemischt.
    Heißt für die Modellbahn, entweder Schotter der Spur N nutzen oder den
    TT Schotter mit Sand mischen

    Gruß Daniel
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden