1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

flizis neues Projekt: Bhf. Bad Schandau

Dieses Thema im Forum "Gleispläne/Signal- und Sicherungsplanung" wurde erstellt von flizi, 1. Dezember 2011.

  1. flizi

    flizi Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    765
    Ort:
    Meißen
    Hallo TT Gemeinde, ich möchte Euch mein Projekt vorstellen:
    Ich habe bis vor einem Jahr noch mit H0 zu tun gehabt und bin aufgrund eines Umzuges und der daraus folgenden Hobbyraumverkleinerung (früher 8,5m x 3,5m siehe meine Anlagenbilder in der Galerie) wieder zu TT zurück gekehrt. Mir schwebte immer wieder ein Projekt vor welches ich damals aber verwerfen musste, da dafür in H0 nicht der Platz gewesen wäre. Jetzt aber wo ich den Schritt gewagt habe und wieder bei TT gelandet bin und es auch noch die dafür passenden Modelle gibt (Knödelpressen und Wagenmaterial für den Grenzüberschreitenden Verkehr) möchte ich es nun endlich wagen mir einen schon lang gehegten Wunsch/ Traum mit kleinen Kompromissen zu erfüllen.

    Um was geht es?
    Ich habe mich schon seit langen in den Bf Bad Schandau „verliebt“ (noch vor dem Umbau). Mein jetziger Hobbyraum ist knapp 6m lang muss aber mit der Partnerin geteilt werden. :wiejetzt:
    Daraus ergibt sich eine Fläche in L-Form (siehe Bild 1).
    Die Anlage habe ich mir folgendermaßen geplant. Es gibt drei Ebenen, der Bf. Schandau liegt ganz oben (Ebene 3), (siehe Bild 2), rechts geht es mittels Gleiswendel zur Ebene 2 runter (siehe Bild 3). Direkt nach dem „austauchen aus dem Tunnel (aus Gleiswendel) schließt sich der Bf. Schöna an mit der dazugehörigen S-Bahn Abstellgruppe, weiter (was ich gern auch im Modell nachstellen möchte) zur deutsch-tschechischen Grenze, weiter in den Schattenbahnhof und zurück. Wieder auf Ebene 3, links die Gleiswendel geht in die unterste Ebene in Ebene1 (siehe Bild 4), die nicht sichtbar ist.
    Da ich nun seit mehreren Anläufen mit Wintrack (Testversion) die „faxen dicke“ hab, habe ich mir einen Zettel und Stift genommen und die Pläne in 1:20 (1cm = 20cm) gemalt <- nenne ich mal mit Absicht so weil ich weis, dass es nicht 100% maßstäblich ist aber mir so ungefähr aufzeigt was geht.
    Die Nutzlängen in den Schatten-Bf´s sollen ca. 2,5 – 2,8 m betragen, Weichen in den beiden Schatten-Bf sind EW2. Im Schatten-Bf auf Ebene 1 sind zwei Stumpfgleise für die S-Bahn die im Pendelzugbetrieb zwischen Schatten-Bf und Abstellgruppe Schöna fährt. Die Ausfahrt nach Sebnitz wird nur angedeutet. Jegliche Weichen im Schandauer BW bereich und links im Sebnitzer Bahnhofsbereich werden EW2 sein, und da wo es geht EW3, und EW3 Flexsteg vorallen für die Weichen links und rechts vor den Wendeln die noch leicht im Bogen liegen. Ich werde aber vor dem Bau mir alles mal genau auflegen wenn die Grundplatte steht.
    Mir geht es nicht um maximale Ästhetik sondern eher darum den Bf so gut wie nur möglich an das original heran zu kommen, mit für mich kleinen Kompromissen, das er gestaucht wurde sollte aber jedem klar sein. Zum Gleisplan von Ebene 2 (Bild 3), die Gleise werden nicht direkt am Rand der Platte verlaufen, es ist noch genug Platz für den Bahndamm, Elberadweg und vielleicht an manchen Stellen auch noch für ein Stück Elbe.
    Ich weis es ist ein großes Projekt was nicht von heute auf morgen realisiert werden kann, dennoch bin ich zuversichtlich es umsetzen zu können, Baubeginn ist voraussichtlich Anfang Januar.
    Falls jemand von Euch noch eine zündende Idee haben sollte, ich bin ganz Ohr…
    Ach ja, gefahren wird ausschließlich digital, und vorbereitet für PC- Steuerung, Zukunftsmusik ist dann die Steuerung über den TC Silber oder Gold…. mal seh´n

    Marcel
     

    Anhänge:

  2. dampfbahner

    dampfbahner Foriker

    Registriert seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Magdeburg
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2011
  3. Torsten

    Torsten Foriker

    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    4.320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hi Flizi,
    na das freut mich jetzt aber, dass Du den Wechsel zu TT ernsthaft vorantreibst. Ich hoffe, Deine div. Besuche bei unseren Treffen haben Dich etwas inspiriert. Weil wir gerade dabei sind...könntest Du Dich nicht dazu inspirieren lassen, Bad Schandau so zu konstruieren, dass Du es nicht nur in Deinem großzügigen Keller, sondern eben auch auf Modultreffen einsetzen kannst? Der Unterschied zwischen beiden Dingen sind doch nur ein paar Verlängerungsteile, die man zwischen die anderen Bahnhofsteile schraubt und das Gesamtsystem streckt. Gescheit konstruiert, lässt sich das alles auch so umsetzen (sogar mit zweiter Aktivetage, auch wenn das für deutsche Modellbahnaugen Neuland ist). Denk mal drüber nach, gerne will ich noch ein bissel den Missionar spielen :) Du bist ja täglich bei uns im Ort und vielleicht schaust Du einfach mal nach Feierabend rein, dann können wir das mal im "direkten Dialog erörtern".

    Unabhängig davon, wie es mal wird: Daumen HOCH!
     
  4. flizi

    flizi Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    765
    Ort:
    Meißen
    Hallo Torsten, schön dass Du Dich zu Wort meldest. Ich habe mir immer wieder Gedanken gemacht (gerade nach Modultreffen), ob ich Bad Schandau auf Module bauen oder eben eine "richtige" Anlage. Klar wäre es auch für mich reitzvoll den Bf. mal in Originallänge zu bauen, was aber dagegen spricht wie lässt sich soetwas in meine Anlage integrieren? zumal die beiden Bf.-Enden gerade gebaut werden müssten (Modulübergänge) und das gibt eben mein Raum nicht her, wie Du gesehn hast habe ich da schon mit den Weichen "zaubern" müssen um um die Kurve zu kommen :wiejetzt:
    Nichts desto trotz komm ich gern mal abends bei euch vorbei und Du erkläst mir mal in Ruhe Deine Variante.
    Apropo TT Dinge vorantreiben, ich hab mein Erlös aus dem H0 Material schon gut angelegt :traudich: siehe Bild
    Gruß Marcel
     

    Anhänge:

  5. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    9.740
    Zustimmungen:
    439
    Ort:
    Siebenlehn
    Mmmh...:gruebel:...kommst du von allen Seiten an die Anlage ran? Bei einer Schenkelbreite von 110cm wird nicht nur links oben die Ecke unerreichbar, sondern auch an den Plattenschenkeln, wenn du nur einseitig ran kommst.
    Die Sebnitzer Strecke nur anzudeuten, ist meiner Meinung nach nicht gut, da der dafür vorgesehene Bahnhofsbereich dann praktisch tot und damit nutzlos ist. Die Strecke sollte schon eine Funktion auf der Anlage haben. Nicht nur eine optische...
     
  6. flizi

    flizi Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    765
    Ort:
    Meißen
    Hallo V180 Oli, zur Frage eins, einzig die linke hintere ecke ist wirklich schwer zu erreichen aber die Anlage wird so gebaut das sie vorziehbar ist, also wenn ein größeres Malör dahinten pasieren sollte dann muss die Anlage dementsprechend vorgezogen werden, bei kleineren dingen (Lok steht oder so) gibts noch den verlängerten Arm oder die Gute alte Fußbank :traudich:

    So weit wie Du möchte ich aber nicht gehen und den Sebnitzerteil für tot erklären. Ich hätte ihn auch gern in voller Funktion, aber wie? das klappt dann nur wenn man in Modulen baut und zum Treffen geht oder mehr Platz in der Breite hat. Aber glaube mir zum Guterwagen auftrennen und hin und her schubsen kann man recht gut, auch der eine oder andere kleine Personenzug wird dort enden, einwenig Fantasie muss mit an Board sein :traudich:

    Gruß Marcel
     
  7. Jenny_Lo

    Jenny_Lo Foriker

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Simonswald
    Interessantes Projekt. In welcher Epoche willst Du eigentlich bauen?
     
  8. feldi740

    feldi740 Foriker

    Registriert seit:
    4. März 2007
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Dem Rollmaterial nach in der Vitrine zu urteilen wirds wohl Ep. IV DR...
     
  9. flizi

    flizi Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    765
    Ort:
    Meißen
    Hallo, also ich möchte in der Epoche Va fahren, nach der Wende aber noch nicht mit DB Keksen. Wenn ich mich auf ein Jahr beziehen müsste 1993, denn da gab es schon auf tschechischer Seite die CD und nicht mehr die CSD. Leider Passen nicht alle Loknummern von meinem rollenden Material.
    Guß Marcel
     
  10. Jenny_Lo

    Jenny_Lo Foriker

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Simonswald
    Da kannst Du hier: http://www.kuswa.de/schilder.htm Abhilfe schaffen.
     
  11. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13.145
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Frankfurt
    Du kannst es doch mal andersrum als üblich machen: den Bahnhofsbereich für Modul und Anlage nutzen und den Weichenbereich doppelt machen. Zumindestens die ersten "Zentimeter".
     
  12. flizi

    flizi Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    765
    Ort:
    Meißen
    mal was neues

    Hallo TT Gemeinde.
    Ich möchte mal den aktuellen Stand zu meinem Projekt zeigen.
    Als erstes ein Hinweis: Die Bilder zeigen nicht den endgültigen Gleisaufbau, es dient eher dazu um zu schauen was möglich ist und welche Gleisnutzlängen herauskommen.
    Mich hat V180-Oli´s Einwand den „Sebnitzteil“ keine Zufahrt zu geben und ihn somit „tot“ zulegen nicht in ruhe gelassen und somit ist doch die Variante mit dem um 180° gedrehten Bhf. herausgekommen. Siehe Gleisplan obere Ebene, erstes Bild.
    Danke noch mal, dass Du mich animiert hast mir noch mal Gedanken darüber zu machen.

    Des Weiteren interessieren mich die damaligen Betriebsabläufe. Wie wurden denn dort Güterzüge zusammengestellt bzw. auseinandergepflückt? Auf welche Seite wurden sie rausgezogen, Ri. DD, oder Ri. Schöna?

    Welche Funktion hatte folgendes Gebäude?
    http://dr-bahn.de/br230/knoedel.htm
    2. Bild

    http://www.reichsbahndampflok.de/dr_bw/bilder/badschandau/P1017085.JPG
    noch mal richtig zusehen.

    Weiter suche ich noch jemand mit dem ich mich mal treffen oder telefonieren kann, der mir
    hilft einige offene Fragen zum TC beantworten kann. Ich möchte zukünftig mit dem TC silber steuern, noch ist es aber nicht soweit. Das Handbuch habe ich gelesen, dennoch habe ich Fragen.

    So nun zu den Bildern (leider verzieht die Perspektive das bild sehr, ist länger als es aussieht):
    Bild 2 und 3 rechte Bahnhofseite Blickrichtung DD.
     

    Anhänge:

  13. flizi

    flizi Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    765
    Ort:
    Meißen
    Weiter geht´s
    Bild 1 und 2 linke Bahnhofseite Blickrichtung Schöna.
     

    Anhänge:

    • gl3.jpg
      gl3.jpg
      Dateigröße:
      162,4 KB
      Aufrufe:
      1.143
    • gl4.jpg
      gl4.jpg
      Dateigröße:
      159,5 KB
      Aufrufe:
      745
  14. flizi

    flizi Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    765
    Ort:
    Meißen
    weiter...
    1. Bild das Gebäude wonach ich oben gefragt habe.
    2. Bild da soll das EG hin
     

    Anhänge:

    • gl6.jpg
      gl6.jpg
      Dateigröße:
      289,6 KB
      Aufrufe:
      616
    • gl5.jpg
      gl5.jpg
      Dateigröße:
      238,2 KB
      Aufrufe:
      540
  15. flizi

    flizi Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    765
    Ort:
    Meißen
    weiter...
    Natürlich möchte Man(n) ja auch mal schauen wie die Modelle/ Zuggarniuren drauf aussehen :traudich:
    Bild 1, CD 372 mit CD Eas Wagen
    Bild 2 2x BR180DR im BW Teil
    Bild 2 BR155 bringt Zementzug
     

    Anhänge:

  16. flizi

    flizi Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    765
    Ort:
    Meißen
    weiter...
    Bild 1, BR180 hat übernommen
    Bild 2, schöne gemischte CD- Garnitur
    Bild 3, totale mit BR252
     

    Anhänge:

  17. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    9.740
    Zustimmungen:
    439
    Ort:
    Siebenlehn
    Na holla die Waldfee! Schön schön! :zustimm:
    Da könntest du eventuell bei dem Verein mal nachfragen. Die haben sich mit dem Thema ja ausgiebig befasst. Vielleicht wissen die ja mehr.
    Meines Wissens haben in Bad Schandau kaum oder gar keine Gz begonnen und geendet. Grenzabfertigung war ein großes Thema...:gruebel:
     
  18. 52er

    52er Foriker

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Großröhrsdorf
    Zitate bitte auf das Wesentliche reduzieren!

    Dies ist das Stellwerk von Bad Schandau. So weit wie ich weiß ergab sich die Bauform durch die daneben liegende Straßenbrücke.
    Im Anhang nochmal ein Bild aus anderer Perspektive
     

    Anhänge:

  19. flizi

    flizi Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    765
    Ort:
    Meißen
    @ V180-Oli
    Danke für die Zustimmung.
    Ja bei dem "Verein" werde ich mal wieder reinschauen und Fragen über Fragen stellen :traudich:
    Ja das ist richtig, dass in erster Linie durchgehende Gz da waren, aber was ist mit den Gz die nach Sebnitz, Neustadt und Bauzen gingen? Waren die so kurz um sie gleich im Sebnitzer Bahnhofsteil unter zubringen, oder wurden sie an anderen Gz mit drangehängt? Ich weiss, dass in Bad Schandau zwei 106 stationiert waren und eine für die West-, die andere für die Ostseite zuständig war, aber was haben die gemacht (ja ich weiss, rangiert :wiejetzt:), aber was, wohin?

    @ 52er
    Ja das was Du meinst ist das Stellwerk, sorry mein erster Link war nicht der Beste. Das was ich meine ragt leicht hinter den BR180ern raus.
    Bitte schau hier noch mal: http://www.reichsbahndampflok.de/dr_bw/bilder/badschandau/P1017085.JPG
    Da sieht man das Gebäude vollständig. Danke

    Gruß Marcel
     
  20. 52er

    52er Foriker

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Großröhrsdorf
    Sorry Marcel, das ist der Wasserturm
    Schau mal hier http://www.sebnitztalbahn.de/material/Gp_DSA3.jpg
    DAs von Dir gesuchte Gebäude sollte dies in der Mitte des Bildes links von der Drehscheibe sein. Die Bezeichnung ist leider schwer zu lesen.
    Gruß Christian
     
  21. flizi

    flizi Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    765
    Ort:
    Meißen
    Vielen Dank Christian!
    Wäre ich nicht drauf gekommen, dass dieses Gebäude das Wasserhaus ist. :fasziniert:
    Wenn gleich man auf dem Bild in deinem Link zusätzlich hinter Wasserhaus noch etwas von W-Gebäude erahnen kann (=Werkststattgebäude?). Könnte den langen Anbau erklären.
    Gruß Marcel
     
  22. 52er

    52er Foriker

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Großröhrsdorf
    Marcel, hab mr das noch mal angeschaut, dort steht "Wasserstationsgeb." Nette Bezeichnung, was und wie das alles funze???? - leider gibt es kaum brauchbare Aufnahmen vom BW Schandau. Suchen mußt Du nach Aufnahmen vor 1994.
    Gruß Christian
     
  23. Sterntahler

    Sterntahler Foriker

    Registriert seit:
    20. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Exilsachse, jetzt Unterfranken
    Also ich habe paar Bilder, wo mann kaum noch Gleise sieht vor lauter Güterwagen.
    Eine 106 zieht gerade eine lange Leine weiterer Güterwagen aus den Sebnitzer Bahnhofsteil aus. Fotofiert wurde solche Bilder wie üblich von der Straßenbrücke. (Leider besitze ich die Rechte an den Bildern nicht).
    Was haben die Jungs da unten zu rangieren gehabt? Sicher Schadwagen und Regulierwagen und davon sicher eine Menge.
    Das dort Gz nach Bautzen gebildet worden ist eher unwahrscheinlich, denn Bad Schandau war, wenn mann den Zahlen glauben darf, immer Überlastet. Diese soll über 110% gelegene haben, wie das auch immer gehen mag...
    Jedenfalls ist mir eine Weisung, ich weiß nun nicht ob aus der Rbd oder vom Ministerium in Errinerung geblieben, das nur Gz an die CSD übergeben werden dürfen, die die volle Länge von 600m haben, wie das auch Lasttechnisch wohl gegangen sein möge.
    Kein Wunder, bei stellenweise Rückstauzüge von an die 150 Stück, wenn die CSD mal wieder ein Annahmestopp ausgesprochen hatte.

    Viele Grüße Matthias

    PS hat einer noch den Güterzugfahrplan der damaligen Zeit in seinen Archiv? Ich hätte Interesse daran.
     
  24. flizi

    flizi Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    765
    Ort:
    Meißen
    Hallo Matthias, vielen Dank für deinen kleinen Bericht. Was Schadwagen sind ist mir klar, aber was versteht man unter Regulierwagen?
    Das es keine "zeigbaren Bilder" sind ist schade, denn es gibt kaum Bilder
    von damals, die die Betriebsabläufe zeigen.
    Gruß Marcel
     
  25. meggy

    meggy Foriker

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    -
    Hallo!

    Falls du es noch nicht hast, lege ich dir das Buch Eisenbahn in der Sächsischen Schweiz Band 3 ans Herz...Da steht viel drin, auch viel zum Thema Güterverkehr. Was den Ortsgüterverkehr richtung Sebnitz angeht, wurde auch viel in Rathmannsdorf gemacht...
    Finde es ne tolle Sache was du baust, freue mich auf weitere fortschritte und Bilder;-)

    Viele Grüße, Stefan
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden