1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

E 04 Firma TableTop-Fan – endlich ein zeitgemäßes Modell

Dieses Thema im Forum "Rollende Modelle" wurde erstellt von Kalle, 24. Mai 2018.

  1. Taschentroll

    Taschentroll Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2014
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Röntgental
    Zum Thema Altbau-Eloks zum Massenherstellerpreis: Käme ich nicht dran vorbei. Schon gekauft.

    Zum Thema E04 klonen: Macht doch überhaupt keinen Sinn. Klar, das Model ist teuer, aber bei all dem Aufwand, der drinnen steckt, ist der Preis eher noch ein Geschenk. Lieber die Energie investieren, um eine andere Lücke zu schliessen.
     
  2. Kalle

    Kalle Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    90
    So sehe ich das auch. Freuen wir uns doch einfach, dass es nun ein zeitgemäßes Modell der E 04 gibt. Wer diese Lok gerne haben möchte wird sie kaufen und wem die Nieten oder Griffstangen nicht zusagen ..... eben nicht. Fest steht doch aber, daß dieses Modell unsere Spurweite wieder etwas bereichert und somit etwas interessanter macht.

    kalle
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2018
  3. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    8.322
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Dresden
    Was ist zeitgemäß?
    Deine Überschrift suggestiert, dass alles andere nicht so ist.
    Stimmt aber nicht. Zu seiner Zeit war die Rothe E04 auch zeitgemäß.
    Hatten wir aber schon.
    Die E04 von TableTop ist toll. Können sie 300 Modelle herstellen?
    Ich denke, das sind die Grenzen des Machbaren eines Kleinstserienherstellers.
    Bestellen und schnell bekommen ist großes Glück (ev. auf Messen).
    Zumal andere Projekte in der Schleife sind auf die andere Modellbahner seit geraumer Zeit warten. Die Warte- und Bestelllisten sind lang.
    Das ist kein Drängeln, ich kann bspw. lange warten... :)
    Bisher habe ich alles was bestellt auch bekommen.
     
  4. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.428
    Zustimmungen:
    265
    Ort:
    nördlich von Leipzig
    Vielleicht rutscht man da ja auch sprunghaft nach vorn, wenn man hier gebetsmühlenartig wiederholt, die Lok sei zeitgemäß......
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Gefällt nicht Gefällt nicht x 1
    • Lustig Lustig x 1
    • Liste
  5. Harka

    Harka Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    8.064
    Zustimmungen:
    222
    Ort:
    Erdsektor
    Aber nur, wenn du sie in 1:1 nachbaust. Auch wenn einige Autohersteller, allen voran VW, dass gerne anders sehen, erlaubt das EU-Recht schon seit Jahren selbst Karosserieteile für Autos als Ersatzteile in 1:1 nachzubauen. Auf verkleinerte Modelle ist Urheberrecht oder Geschmacksmusterschutz schon lange hinfällig, da die Modelle weder den Gebrauchswert der Vorbilder haben, noch vom ursprünglichen Hersteller der Vorbilder diese Modelle angeboten werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2018
  6. Kalle

    Kalle Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    90
    Ich denke schon das ich in meiner Aussage verstanden werde.

    kalle
     
  7. knechtl

    knechtl Foriker

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    331
    Ort:
    auf dem Kamm des Erzgebirges
    "zeitgemäßes Modell" = etwas irreführend
    zu einem zeitgemäßen Modell gehört neben der zeitgemäßen Qualittät, Detailliertheit, Fahreigenschaften auch ein zeitgemäßer Preis,
    und da muß ich sagen, erscheint mir dieser etwas von "gestern", zumindest nicht zeitgemäß.

    sicher hat der TO mehr die Technik im Auge gehabt, das will ich nachsehen.

    mfg
    fp
     
  8. binbaldauf

    binbaldauf Foriker

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Wie lautet denn die Definition für einen "zeitgemäßen Preis"?
     
  9. reko-dampfer

    reko-dampfer Foriker

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.140
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    Schuppen 2
    Nun knechtl.
    Ich finde, hier solltest du mal nicht so oberflächlich schreiben.
    Der Aufwand zur Realisierung eines solchen Kleinserienmodells
    in Konstruktion und Fertigung ist schon enorm und daher der Preis auch durchaus angemessen. Die Lok wirkt auf den hier gezeigten Bildern doch sehr überzeugend und detailliert umgesetzt.
    Ich weis ja nicht, ob du dir auch ab und zu mal Bausätze zulegst und am Küchentisch zusammenfriemelst. Aber allein nur das Zangeln braucht so seine Zeit. Und die Konstruktionsarbeit und die Herstellung der Einzelteile wurde dir da schon abgenommen.
    Hier bekommst du ein fertig montiertes, lackiertes, beschriftetes und voll zugerüstetes Modell. Und das will so erstmal gebaut werden. Also würde ich mal nicht so naiv das Wort „zeitgemäß“ mit dem Preis in Verbindung bringen.
    Der ist wie gesagt für das Gebotene gerechtfertigt. Ne „ViereK“ von Veit bekommst du auch nicht zum Schnäppchenpreis. Auch diese Handwerkskunst hat ihren finanziell gerechtfertigten Gegenwert.
    Nicht zeitgemäß finde ich hingegen uralten Formenbau zu saftigen Preisen. Das bekommt ja ein gewisser Großserienhersteller aus Sachsen teilweise prima hin. Und die Herrschaften haben ganz andere Möglichkeiten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2018
    • Zustimmung Zustimmung x 4
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Liste
  10. Max M

    Max M Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2017
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Wyhl
    Aha...wann?
     
  11. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    204
    Ort:
    am Harz
    Einfach 'mal selbst auf die Seite schauen! :D
     
  12. Butzler

    Butzler Foriker

    Registriert seit:
    7. Mai 2006
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    BERLIN
    die Frage ist vielmehr: verkaufen sich 300 Loks zu dem Preis?

    Nach bisheriger Erfahrung bezüglich Zeitaufwand, Konstruktion, Teileeinkauf und Wareneinsatz schätze ich die Stückzahl sehr optimistisch auf 75-100.

    Zufälligerweise war genau das heute ein Gesprächsthema in Sebnitz, Fazit : es wird immer , immer schwerer Modelle (auch in sehr guter Qualität) in großen Absatzmengen >100 zu verkaufen, selbst wenn der Preis niedrig ist. Auch Sondermodelle sind davon nicht ausgenommen. Dabei spielt der Hersteller weniger eine Rolle,“ es zieht sich wie ein roter Faden durch den gesamten Markt „ meinte ein nicht unbedeutener Versandhändler heute.

    Auch wenn man sich mal mit Kleinserienherstellern z.B. auf der Kleinserienmesse in Dresden unterhält werden auf Nachfrage eher Stückzahlen unter 50 genannt, u.a. Lako , Dodelnet etc.

    Daher arbeiten kleinere Hersteller wie Kühn und Kres daran , möglichst nahe an den Gleichgewichtspreis zu kommen um möglichst effizient zu produzieren. Große Lagerhaltung oder Produktion in Masse (Baukasten) können sich nur noch die Großen leisten.

    So schön das Modell von TableTop auch ist, ein Großserienmodell wird kommen jedoch mit weitaus mehr Kompromissen und wird ebenso Käufer finden

    Grüße
    Butzler
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2018
  13. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    13.096
    Zustimmungen:
    362
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    @ Karl-Heinz:

    So sehe ich das auch.

    Sicher darf niemand eine konkrete Modellumsetzung kommerziell nachbauen.

    Grüße Ralf
     
  14. Harka

    Harka Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    8.064
    Zustimmungen:
    222
    Ort:
    Erdsektor
    Ich sehe das so: Ein in Westsachen beheimateter ehemaliger Platzhirsch, hat durch unternehmerische Fehlentschiedungen viele Modelle an die Konkurrenz verloren. Man hat die Triebwagen komplett verloren, die Doppelstöcker, die kleinen Dampfloks und noch viel mehr. Die Mitbewerber haben aufgeholt und überholt. Der Platzhirsch senkte die Qualität. Nun muss ich mich entsheiden, wohin mein Geld geht. Tillig hat da eindeutig verloren.
     
    • Gefällt nicht Gefällt nicht x 3
    • Liste
  15. H6B

    H6B Foriker

    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zu Hause
    Mist wenn Westsachsen in Ostsachsen liegt.
    Einfach mal den Globus befragen.
     
  16. Taschentroll

    Taschentroll Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2014
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Röntgental
    Bei all den Andeutungen frage ich mich natürlich, ob die Versandhändler darunter leiden, dass ein bedeutender Spielwarenhändler immer mehr Modellbahnvitrinen aufstellt und zudem aggressiv niedrig kalkulierte Preise bietet. ... Oder leiden die ebenso?
     
  17. Butzler

    Butzler Foriker

    Registriert seit:
    7. Mai 2006
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    BERLIN
    @Taschentroll

    Von „leiden“ hat niemand gesprochen. Es hat auch niemand geklagt sondern nur eine Tatsache beschrieben.
    Die Vitrinen bei SM sind zwar vorhanden , aber glaub mal nicht das damit das große Geschäft gemacht wird. Modellbahn ist dort eher kleiner Bestandteil der betriebswirtschaftlichen Mischkalkulation.

    Grüße
    Butzler
     
  18. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.794
    Zustimmungen:
    374
    Ort:
    Neubrandenburg
    Wenn der Preis wirklich niedrig wäre, und man z.B. die Kostenersparnis der China Produktion auch mal an die Kunden weiter geben würde, dann könnte man auch größere Mengen absetzen. Güterwagen die mittlerweile weit über 30,- bis über 40,- Euro kosten, die sind halt keine Massenware mehr.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
    • Kreativ Kreativ x 1
    • Liste
  19. Thorsten

    Thorsten Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    5.660
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Frankfurt am Main
    wird häufig überschätzt und durch zusätzliche Aufwendungen für die Qualitätssicherung wieder aufgefressen. Okay, vielleicht nicht bei Tillig...

    Thorsten
     
  20. Kalle

    Kalle Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    90
    Nun kann ich bloß noch den Kopf schütteln. Jeder blamiert sich eben so gut er kann. Ich bin raus. Auch wird es von mir keine Vorstellung von Modellen in dieser Form mehr geben. Es wäre besser gewesen die Lok nur in den Neuheitenvorstellungen zu zeigen, ohne Antwortmöglichkeit. Schade, hier wird eben immer alles zerredet.

    kalle
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2018
  21. Peterle

    Peterle Foriker

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    In der bunten Hauptstadt
    Hallo Kalle,

    lass die anderen quatschen, höre einfach nicht hin. Deine Vorstellung der Lok hat mir gefallen. Ich würde mich über eine weitere Neuheitenvorstellung von dir freuen.

    MfG

    Peter
     
  22. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    204
    Ort:
    am Harz
    Hallo Kalle!

    Hattest Du hier im Board etwas anderes erwartet? Da melden sich doch immer wieder die Leute, die am liebsten BWL studiert hätten und zeigen wollen, daß sie auch so davon Ahnung haben. Und was man alles an einem Modell ändern müßte! - Nur nicht sie selbst. Laß die reden!

    Ich gratuliere Dir zu dieser Lok! Bin nicht abgeneigt, sie mir auch zu bestellen. :)
     
  23. LiwiTT

    LiwiTT Foriker

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    5.069
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    mal hier, mal da ;-)
    Mich interessiert der Aufbau des Antriebs, leider gibt's weder beim Hersteller noch in der polemischen "Zeitgemäßes-Modell"-Diskussion konkrete Informationen dazu. Schade.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  24. Karl-Georg

    Karl-Georg Foriker

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.477
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Berlin
    Da wird wieder etwas falsch verstanden. Keiner stellt den Aufwand und die saubere Ausführung in Frage. Die Proportionen stimmen. Es sind diese kleinen Details, die eben nicht zu einem zeitgemäßen Modell machen, jedenfalls nicht in der Preisklasse.
     
  25. Taschentroll

    Taschentroll Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2014
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Röntgental
    Ich frage mich immer noch, worum es bei den sogenannten negativen Nieten geht.

    Die monströsen Griffstangen an den Vorbauten kann man sicherlich während der Bestellung abklären - sonst machte es ja überhaupt keinen Sinn ein manufaktiertes Kleinserienmodell zu bestellen.

    Ansonsten fällt mir auch der relativ dicke Farbauftrag auf, kann aber überhaupt nicht einschätzen, ob es auch dünner ginge.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden