1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

E 04 Firma TableTop-Fan – endlich ein zeitgemäßes Modell

Dieses Thema im Forum "Rollende Modelle" wurde erstellt von Kalle, 24. Mai 2018.

  1. Kalle

    Kalle Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    90
    Hier ein paar Bilder der E 04 von der Firma Tabel Top Fan aus Altenburg. Endlich ein zeitgemäßes Modell. Die Lok ist in Messingbauweise hergestellt, mit vielen angesetzten verlöteten Kleinteilen. Alle technischen Informationen findet Ihr auf der Website von TT-Fan. Die Optik des Modells ist absolut überzeugend. Da ich schon einige Modelle von diesem Hersteller besitze, kann ich sagen, dass alles in sehr hoher Qualität hergestellt ist. Alles ist sauber verarbeitet und auch die Lackierung ist sehr sauber ausgeführt.
    Die Lok besitzt eine sechspolige Digitalschnittstelle. Die Beleuchtung der Lok – wechselseitig warmweiß – wurde durch die Laternen von der Firma Fischer-Modell realisiert. Die Zugkraft der Lok ist ausreichend, jedoch für Steilstrecken (wie sie auch auf meiner Anlage vorkommen) ist das Modell nicht geeignet. Natürlich nicht, da die Lok auch keine Haftreifen besitzt. Vorbildgerechte Züge kann das Modell aber schleppen. Hierbei sollte auch berücksichtigt werden, dass es sich um den „Flachlandrenner“ handelt. Im Gebirge war diese Lok ohnehin nicht zu Hause. Die Stromabnahme erfolgt über alle Achsen, mit Ausnahme der Vorläufer. Hier kann ich der Lok eine gute Stromabnahme attestieren, auch wenn ich sicherlich noch einen Spannungsspeicher nachrüsten werde. Ob dafür Platz in der Lok vorhanden ist wird sich zeigen. Das Modell durchfährt anstandslos alle Weichengeometrie, auch EW1 und Bogenweichen. Ich konnte kein Entgleisen der Vorläufer beobachten. Auch wenn es nicht vorbildgerecht ist, die Lok durchfährt selbst den 267er Radius. Die Beheimatung der Lok ist Rbd Halle, Bw Lpz. Hbf. West. Revisionsdatum ist der 21.04.1957.
    Wer also eine zeitgemäße E04 sucht, wird bei TT-Fan fündig. Über Lieferzeiten kann ich nichts sagen, hier müsst Ihr bitte beim Hersteller anfragen.
    kalle E04_1 (7).jpg E04_1 (9).jpg E04_1 (11).jpg E04_1 (7).jpg E04_1 (9).jpg E04_1 (11).jpg E04_1 (12).jpg E04_1 (13).jpg E04_1 (14).jpg E04_1 (16).jpg E04_1 (7).jpg E04_1 (9).jpg E04_1 (11).jpg E04_1 (12).jpg E04_1 (13).jpg E04_1 (14).jpg E04_1 (16).jpg
     

    Anhänge:

    • Gefällt mir Gefällt mir x 9
    • Informativ Informativ x 3
    • Liste
  2. TTDanielTT

    TTDanielTT Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    357
    Ort:
    Erkner
    Schöne Lok die da wieder gebaut wurde.
    Werde aber eher meine Rothe Loks aufwerten mit dem Umbausatz aus den Niederlanden
     
  3. Max M

    Max M Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2017
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Wyhl
    Hallo Daniel,
    ich besitze auch eine Rothe E04 mit sehr bescheidenen Laufeigenschaften. Was genau meinst du mit Umbausätzen aus Holland?
     
  4. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    12.986
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Frankfurt
    Zeitgemäß waren seinerzeit die E04 von Rothe und die E94 von Zeuke auch ;).

    Aber NEM 651 finde ich nicht zeitgemäß!
     
  5. TTDanielTT

    TTDanielTT Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    357
    Ort:
    Erkner
    Hallo Max,

    Der Gute Ralf alias Spoorlijn 120 hat Messing-und Gussteile für die E04 im Angebot.
    Damit bekommt sie auch ein schöneres Aussehen.
    Ich kann mich über die Fahreigenschaften nicht beschweren.

    @Per das stimmt das waren sie aber das schöne ist, man kann wieder basteln.
    Und dann werde ich meinen gleich einen Next 18 verpassen.

    Gruß Daniel
     
  6. Max M

    Max M Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2017
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Wyhl
    Ok...äußerlich will ich sie ja gar nicht verändern. Will ja nur das sie wieder läuft. Leider bin ich nicht der Große Feinmechaniker der Umbauten an Motor oder Getriebe vornehmen kann. Seit dem verschönert sie nur das BW ohne einen Meter zu laufen :(
     
  7. TTDanielTT

    TTDanielTT Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    357
    Ort:
    Erkner
    Warum gleich die Radikale? Ist sie Sauber und frische geölt? Nicht einfach das Neue Öl drauf, sondern auch mal das alte Zeug rausholen und dann Neu schmieren.

    Mit freundlichen Grüßen
    Daniel
     
  8. Kalle

    Kalle Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    90
    Naja, mal ehrlich. Die Rothe E04 war für die Zeit in der sie hergestellt wurde schon ok. Ich weiß noch genau, ich habe 225,00DM bezahlt. Heute ist diese Lok ja auch ein gesuchtes Sammlermodell mit Preisen ................. puh. Ich habe mich von meinen Rothe E04 Modellen getrennt und das Geld nach Altenburg überwiesen, weil ich eine Lok möchte, die ordentlich fährt und noch dazu toll aussieht. Beides erfüllte die E04 von TT-Fan. Die Rohte-Lok - jedenfalls meine - taugten nur fürs BW oder als Leerfahrt. Mehr nicht. Ich denke deshalb ist nach dem Ende der Firma Rothe TT auch nie wieder etwas an Nachbauten aufgetaucht. Ein Markt wäre ja dagewesen.

    kalle
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  9. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.428
    Zustimmungen:
    265
    Ort:
    nördlich von Leipzig
    Die Handgriffe auf den Vorbauten findest Du zeitgemäß?

    Warum nicht auch feinen Draht und die Griffstangenhalter a la MMC? Ich finde, dass diese geätzten und gebogenen Handgriffe den Gesamteindruck zerstören.
    Ist aber zum Glück Geschmackssache...
     
  10. Kalle

    Kalle Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    90
    Hallo PaL,

    ja, finde ich. Für mich das derzeit beste Modell von dieser Lok im TT-Markt. Griffstangen aus feinem Draht? Brauche ich nicht. Ich brauche eine gewisse "Robustheit", weil die Modelle bei mir fahren, fahren und fahren sollen. Da ist am Ende jedes noch feine Sandfallrohr aus feinstem Draht nicht wirklich brauchbar - weil zu filigran. Aber du hast natürlich Recht, jeder betrachtet dies anders und es ist Geschmackssache.

    Viele Grüße

    kalle
     
  11. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    204
    Ort:
    am Harz
    Das Gezeigte ist sehr schön!

    Nach doch ziemlich langer Wartezeit sollte meine Lok jetzt im März / Anfang April kommen. Nun ist der Mai schon wieder fast vorbei. :( Ich gebe die Hoffnung langsam auf.
     
  12. Bahn120

    Bahn120 Foriker

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Muntendam,NL
    Die Idee ist schon gut eine E04 neu zu machen. Es ist nur schade, das man für die Griffstangen den Weg des geringsten Widerstandes geht. So zeigen die Griffstangen gen Himmel und trüben den Eindruck der ordentlich zusammen gebauten Lok.
    Die Schnittstelle finde ich voll okay, auch beim meinen Modellen wird es bei der NEM 651 bleiben.

    mfg Bahn120
     
  13. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.428
    Zustimmungen:
    265
    Ort:
    nördlich von Leipzig
    Dann versuche mal einen Holzpfosten mit 10cm Durchmesser und zum Vergleich ein Brett 10x2cm zu biegen. Daher finde ich die Ätzteile auch fragwürdig. Sie sind weniger stabiler und sehen ... aus.
     
  14. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    204
    Ort:
    am Harz
    Über die Schnittstelle wundere ich mich ein wenig, denn die Grundlage für dieses Modell ist doch Tilligs E18. Oder habe ich gerade etwas falsch verstanden? Warum sollte hier daran etwas geändert werden?



    Oh, sorry! Es geht ja hier um die E04, ich aber dachte an die E17! Asche auf mein Haupt! :baseball:
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2018
  15. basis77

    basis77 Foriker

    Registriert seit:
    10. Dezember 2016
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Eschborn
    Zwei Funktionsausgänge (Licht) reichen doch. Umschalten auf rote Schlusslichter braucht man bei dieser Lok doch eh nicht :)
     
  16. Kalle

    Kalle Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    90
    Ohne Kompromisse geht's halt nicht. Egal, was TT-Fan hier anbietet ist von sehr hoher Qualität und mir jeden Euro wert. Wenn natürlich ein anderer Hersteller mal eine E 04 anbietet ... ja dann. Es gibt ja einige Varianten.

    kalle
     
  17. Harka

    Harka Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    8.064
    Zustimmungen:
    222
    Ort:
    Erdsektor
    Meine Rothe BR 204 läuft recht manierlich. Ok, sie taumelt leicht, aber das ist im Anlagenbetrieb kaum zu erkennen. Rein optisch wirkt sie nicht schlechter als das Modell von TableTop, allerdings passen der vorbildliche enge ausklappende Rahmen und die nicht geäzten Griffe besser zum Vorbild.
    Eine Digitalschittstelle ist mir Wurst, denn ich fahre nicht digital. Die Rothe E04 läuft auch so sehr vorbildlich durch den Testkreis und zieht auch ordentlich was weg. Den Preis von TableTop mit knapp 800 € würde ich dann auch als Kriterium sehen, warum mir meine Rothe 204 immer noch sehr gut gefällt. Das hochwertige Kleinserienmodell von Rothe war damals teuer, aber umgerechnet sind damalige ca 120 € gegen die heutigen 800 € von TableTop doch schon mal eine nicht zu übersehende Nummer. Klar, dank Inflation und Anspruch ans Modell erwartet wohl niemand, dass für die E04 von Rothe mit ausklappbaren Rahmen heute jemand für einen ähnlichen Preis anbietet, aber fast 800 € sind schon ein wenig heftig, auch wenn das Modell von TableTop wirklich gut aussieht und auch fährt.
    Ist halt wie bei den Altenbergern, man bekommt, was man bezahlt. Der von TableTop ist wirklich perfekt, selbst die Holzlattung der Sitze ist klar erkennbar, nur, sieht das jemand im Anlagenbetrieb? Eher nicht. Oder genügt da nicht doch der Wagen der Konkurrenz?
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2018
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Optimistisch Optimistisch x 1
    • Liste
  18. Dampfossi

    Dampfossi Foriker

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Riesa
    Genau deshalb mach ich die (und auch Sandfallrohre) aus Federstahl oder Bronzedraht, is wesentlich robuster als Geätztes.
    Ich muss Peter Recht geben. Ich kann und will zwar keine E-Lok beurteilen, hab mich doch aber etwas mit Modellbau beschäftigt, und da fiel mir das leider sofort ins Auge.

    Sag mal Kalle, beim Bildereinstellen is aber auch irgendwas schief gegangen ... ??
     
  19. Kalle

    Kalle Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    90
    Wollte ich gerne vermeiden, diese Diskussion.

    Dampfossi, ja stimmt. Ich habe keine Ahnung was.

    kalle
     
  20. TTDanielTT

    TTDanielTT Foriker

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    357
    Ort:
    Erkner
    Der Preis ist gerechtfertigt, jeder der mal einen Messingbausatz zusammen gebaut hat weiß was das an Zeit kostet und wenn man dann davon Leben muss ist das Okay. Zumal sie nicht im Eigentum verbleiben sondern auf Bestellung gefertigt werden, sprich sie sollten sehr ordentlich gebaut sein.
    Zu den Griffstangen und Sandfallrohre sein gesagt, wenn sie Filigran ausgeführt wären wär hier das Geschrei ganz Groß. Taucht nämlich eine Lok bei einem Besteller auf und z.B durch den Transport ist ein Sandfallrohr abgeknickt wär das hier wieder ein zerreißen.
     
  21. Kalle

    Kalle Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    90
    Huch, ich werde alt. Habe mich vertan. Es waren damals 205.00EUR für die Rothe E 04.
    Wo sind denn nun eigentlich die Formen und Werzeuge verblieben?

    kalle
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2018
  22. Dampfossi

    Dampfossi Foriker

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Riesa
    (ACHTUNG!!! Dies is keine Preisdiskussion!!!)
    Nee nee Daniel, nich bei einem Produkt dieser Qualitäts- und Preisklasse. Zumal die "alternative" Ausführung in keinster Weise anfälliger wären. Wie schon gesagt, immer vorausgesetzt, das Material stimmt ...
    Den glücklichen Käufern darf das Modell selbstverständlich auch in dieser Ausführung zusagen!
     
  23. Bahn120

    Bahn120 Foriker

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Muntendam,NL
    @Kalle, so wie ich die Geschichte kenne sind die Werkzeuge an die Firma Lorenz gegangen. Hatte selber mit Herrn Lorenz vor ein paar Jahren über die E04 gesprochen. Das urspüngliche Modell wollte man nicht weiter bauen. Damit bleiben nur das Gehäuse und die Radsätze von der alten Lok über. Dazu kommt die Rothe E04 ist ja nur als DR Epoche IV stimmig.

    mfg Bahn120
     
  24. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    204
    Ort:
    am Harz
    Ein Bild gab es auf dessen Homepage auch schon (wohl eher nicht vom TT-Modell). Geworden ist daraus ja nichts mehr. Als ich damals bei Herrn Lorenz anrief, weil es nicht klappte, auf seiner Seite die Lok (und anderes) zu bestellen, wurde ich ziemlich rüde abgefertigt!
    Einige Wagen von Lorenz wurden von Busch übernommen. Ob aber Busch 'ne Lok für TT, also die von Lorenz geplante E04, bringt, ist doch sehr unwahrscheinlich!

    Die E04 von TT-Fan gefällt mir, weniger jedoch auch die Griffstangen.
     
  25. Harka

    Harka Foriker

    Registriert seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    8.064
    Zustimmungen:
    222
    Ort:
    Erdsektor
    Und das bestreitet auch niemand. Was da von Table Top kommt ist Modellbau auf allerhöchstem Niveau. Ich durfte da schon so einiges von ihm ablichten und ich kann nur sagen, besser geht es kaum. Nur, brauche ich wirklich den Porsche oder genügt mir der Golf? Man bekommt bei Table Top eine E04 bei der wirklich alles passt, aber die von Rothe ist so schlecht nun auch wieder nicht und für einen Kleinserienhersteller, erst recht aus dem Herstellungszeitraum, auf sehr hohem Niveau. Niemand erwartet ernsthaft, dass da ein Großserienhersteller die Lok zum Preis von Rothes 204 heute neu bringt, aber es ist eine schöne Lok, die in drei Epochen und drei Bahnverwaltungen im Einsatz war. Sicher, man kann nur zwei Dutzend Loknummern überhaupt bringen, aber warum nicht?
    Table Top hat seine Kunden und die bekommen für ihr Geld zweifellos etwas geboten, aber ich will gar keine Rolex, keinen Porsche und mir genügt Rotkäppchen, ich brauche keinen Champagner.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden