1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

BR 50.35 von Tillig

Dieses Thema im Forum "Rollende Modelle" wurde erstellt von Willy12, 8. August 2007.

  1. decypher

    decypher Foriker

    Registriert seit:
    20. Oktober 2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    FG-City
    In Anbetracht der Beheimatung der Spielemax 50 2740 in der Rbd Karl-Marx-Stadt vermute ich geheime Dokumente mit alternativen Fakten bzw. alternativen Rbd-Aufteilungen im Besitz von Tillig.
     
  2. sv_de

    sv_de Foriker

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    1.887
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause
    Wenn die Unterlagen von D. Endisch stimmen, war die Lok 50 3520 vom 01.03.1984 bis zum 24.12.1985 im Bw Blankenburg beheimatet und wanderte am 24.12.1991 in Halberstadt in den z-Park.

    Angaben aus: D.Endisch / Baureihe 50.35 transpress / 1. Auflage 1999
     
  3. mr.doublet

    mr.doublet Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Esslingen
    50 3520

    Die geschweißten Sandkästen lassen sich glücklicherweise recht einfach nach mehrmaligen Hin- und Herwackeln entfernen. Die Gusssandkästen passen auf Anhieb ohne nervige Anpassarbeiten.
     

    Anhänge:

  4. bukowiner

    bukowiner Foriker

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    Hallo, da bist Du mir mit Deiner Doku zuvorgekommen! Den Sandkastenwechsel habe ich auch bereits mehrmals problemfrei hinbekommen. Kleine Anmerkung: Sandkastenwechsel beim Altbaukessel benötigen deutlich mehr Aufwand.
     
  5. reko-dampfer

    reko-dampfer Foriker

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schuppen 2
    Danke für den Basteltip.
    Mal schauen, wann Tillig die nächste Serie 50.35 mit 28-er Tender ausliefert - dann hoffentlich ordentlich zusammengebaut.
     
  6. schienenzepp

    schienenzepp Foriker

    Registriert seit:
    3. Mai 2017
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Straubing
    Reko 50er

    Hallo Dixie,

    die von Dir genannte Reko50er ist ein wahrhaft schönes Modell!!!
    So einen schönen Dampfer würde ich mir in meiner Spurweite HO
    auch wünschen!
    Da hast du dir ein richtiges Schätzchen geholt!
    LG
    Erwin
     
  7. hm-tt

    hm-tt Foriker

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Gibts da nicht bei Roco was in H0?
    hm-tt
     
  8. mr.doublet

    mr.doublet Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Esslingen
    50 3520

    Sandkästen und neue Windleitbleche sind lackiert, montiert und haben die erste Probefahrt überstanden.
     

    Anhänge:

  9. Andi Wuestner

    Andi Wuestner Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    4.302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MV
    Mal eine Frage zur 50 3548-0, dem Vorbild der seinerzeit ersten Epoche-IV-50.35 von Tillig. Auf folgenden Fotos sieht man, dass das Modell zwar den Hosenträgerkessel zurecht trägt, allerdings fehlt dem Vorbild das Dachfenster und somit auch das im Modell nachgebildete Schutzgitter:
    Bild 1 vom 29.08.1981
    Bild 2 vom 18.06.1982
    Mal abgesehen von den wohl auch fehlerhaften (?) Nietreihen am Tillig-Führerhaus: Wurden die Dachfenster/Schutzgitter später nachgerüstet?
    Falls nein: Was wäre die beste Abhilfe - Führerhaus von Tillig ohne Dachfenster glatt schleifen?

    Andi
     
  10. Dampfossi

    Dampfossi Foriker

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    2.051
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Riesa
    Das is keine Antwort zur 50 3548-0 im Speziellen!

    Ja klar, die Dachfenster (und vor Allem die Gitter) wurden später nachgerüstet. Und noch mehr, ganze Führerhäuser wurden getauscht. Falls ich ein Bild finde, das zum Modell passt, werde ich das hier kund tun. Es gibt aber primär keinen Anlass zur Annahme, dass das Modell keinem realen Vorbildzeitraum nachempfunden wurde. Was natürlich nich heißen soll, dass man nich auch das Gegenteil beweisen können sollte.
    Ich würde das mit dem Schleifen erstmal verwerfen ...
     
  11. Andi Wuestner

    Andi Wuestner Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    4.302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MV
    @Dampfossi:
    Scharf bin ich auf die Schleiferei nicht. Mich macht nur stutzig, dass auf den oben verlinkten Fotos kein Dachfenster erkennbar ist, obwohl die Fotos vom Zeitraum her zur Modellbeschriftung passen müssten.

    Übrigens hat es Spaß gemacht, diesen Thread nochmals komplett zu durchforsten. Danke an alle, die hier so viele Fakten zusammengetragen haben.

    Andi
     
  12. Andi Wuestner

    Andi Wuestner Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    4.302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MV
    Fenster lösen

    Wie bekommt man die Fenster aus dem Führerhaus? Ich habe versucht, von außen zu drücken, aber da bewegt sich nicht viel. Ist der Fenstereinsatz nur eingerastet oder geklebt?

    Andi
     
  13. 528141

    528141 Foriker

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordosten
    Hallo Andi,

    der Einsatz ist gerastet, Seitenscheibe + Fronscheibe bilden jeweils ein Teil. Vorsichtig an der richtigen Stelle angesetzt, sollten sie sich lösen lassen.

    Gruß
    Nico
     
  14. Andi Wuestner

    Andi Wuestner Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    4.302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MV
    Jeweils? Bei meiner ist der ganze Klarsicht-Einsatz ein Teil. Wo ist die richtige Stelle? Sind die Frontscheiben auch gerastet? Falls ja, müsste man die Seitenscheiben demnach kräftig nach innen pressen.

    Andi
     
  15. Andi Wuestner

    Andi Wuestner Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    4.302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MV
    Am besten bekommt man das Klarsichtteil heraus, wenn man es an den dünnsten Stellen (da, wo im Führerhaus die Kanten sind) trennt. Ich möchte sowieso nur die Fenster wieder einsetzen, weil mich dieser "Bügel" des Klarsichtteils unter dem Dach stört.

    Hat jemand zufällig Vorbild-Fotos von der Rückseite des Führerhauses? Mich würde interessieren, ob der von Tillig nachgebildete Vorhang Anfang der 80er noch vorkam und falls ja, welche Farbe er hatte. Bei der 38 hatte Tillig sich für Beige entschieden.

    Andi
     

Diese Seite empfehlen