• Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Anlagenbau Gleisbildstelltisch, die nächsten Ergebnisse

Nachdem nun wieder einige Zeit vergangen ist, möchten wir euch die nächsten Ergebnisse vom Bau unseres Gleisbildstelltisches vorstellen.
Der erste Gleisbildtisch bzw. Bahnhof ist nun weitestgehend funktionstüchtig und fast fertig.
Es funktionieren alle Fahrstraßen, alle Ausleuchtungen, Weichen und Signale. Auch sind alle Funktionen, die im Original vorhanden sind, voll funktionstüchtig.
(Start-Zielbedienung, Fahrstraßenfestlegung, Fahrstraßenspeicherung, automatische Fahrstraßenauflösung, Besetztmeldung, Rangierfahrstraßen usw. )
Als nächstes folgt der zweite Bahnhof, der auf dem Gleisbildtisch zu sehen ist.
Wir warten nur auf weiteres Material (Leiterplatten und Einbaurahmen dafür) zum Weiterbauen.
Anbei wieder ein paar Bilder.

Danach wird die Stellwand mit dem abgesetzten Bedienpult in Angriff genommen. Dazu dann wieder später mehr.

Sollte jemand Fragen haben, einfach fragen!
Über den Autor
ttopa
Alles was mit Spur TT zu tun hat.

Neueste Rezensionen

Excellent deswegen, weil es diese Stellwerkstechnik nirgendswo im Modellbahnsektor vertreten ist.
Auch die immense Entwicklungsarbeit und realisierung dieser Anlagen ist schon aussergewöhnlich schön,für mich jedenfalls :)
Wer das Original kennt, weiss was gute Stellwerkstechnik ist.

Kommentare

Sieht toll aus! Es bleibt aber noch viel zu tun.
Kannst Du denn auch jetzt schon mit Deiner Anlage spielen, oder muß dieses Stellwerk erst fertig werden?
 
Sieht toll aus! Es bleibt aber noch viel zu tun.
Kannst Du denn auch jetzt schon mit Deiner Anlage spielen, oder muß dieses Stellwerk erst fertig werden?
Erstmal Danke!
Ja, die Anlage ist schon voll in Betrieb und kann mit Hilfe des Stelltisches schon ordentlich bedient und bespielt werden.
Der große Bahnhof ist im Moment nur im Blockbetrieb befahrbar. Aber wir arbeiten dran.
 
Sehr sehr schön und authentisch gebaut.
Auch die Anlage ist ein Hingucker, wäre definitiv mal ein paar Videos bei YouTube wert.
Der Stelltisch, sind das Originalteile der DR oder Eigenbau nach Vorbild?
 
Hey Simon, erstmal besten Dank!

Und hier steht alles wissenswerte über die Bauweise.
Wenn du noch Fragen hast, frag ruhig.
 
Oh, einen Blogfaden richtig zu lesen muss ich wohl noch üben, da steht ja schon alles. ☺
Einfach Wahnsinn was ihr da für Aufwand betreibt, aber das Ergebnis spricht deutlich für sich. Top!
 
Hallo an die Spree, was soll ich sagen, Ihr lebt meinen Traum. :) Ich komme ja leider über Gedankenspiele nicht mehr wirklich hinaus. Ganz große Klasse, macht bitte weiter so, auch damit das Wissen um, wie alles, vergängliche Signal- und Sicherungstechnik nicht verloren geht.

Und nun noch eine Bitte. Im ersten Beitragsbaum vom Februar zeigt Ihr auch einmal die Ausleuchtung der Darstellung eines Wü in der Stelltafel, vielen Dank dafür. Welche Bedeutung haben dabei die einzelnen möglichen Lichtpunkte im und neben den Gleisen und welche Bedienhandlungen sind auf dem Stelltisch mit den in der Abbildung nicht eingebauten Tasten (in Kombination mit welchen Gruppentasten?) jeweils möglich? Sowohl Bedienungsvorschrift als auch diverse Fachliteratur zu dem Stellwerkstyp schweigen sich dazu leider aus, so dass ich aus Mangel an eigener praktischer Erfahrung für alle erhellenden Hinweise wie immer sehr dankbar bin.

Beste Grüße vom Listplatz

PS: Fehlerhafte Annahmen aus dem Beitrag entfernt.

GSIISP64b_Ausschnitt.jpg
 
Großes Kino :D
Fehlt ja nur noch ein Zufallsgenerator für ne Fahrstraßen- und Signal-Störung. Und dann schön erstmal die LST kommen lassen :D
 
Vielen lieben Dank basis77, ich bin begeistert. :)
 
Großes Kino :D
Fehlt ja nur noch ein Zufallsgenerator für ne Fahrstraßen- und Signal-Störung. Und dann schön erstmal die LST kommen lassen :D
Hallo,

naja, die Störungen kommen eher bei den Weichen, da ich eine Weichenzungenkontrolle verbaut habe. Da kommt es schon mal zu einer Störung. Genauso bei der Signal-Fahrt. Manchmal kommt die Festlegung und die Stllbereitschaft vom Signal ist rausgefallen, was durch die Zeitauflösung schon mal n Weilchen dauern kann. Alles wie beim Vorbild. Jedenfalls habe ich auf den Originalen, Ähnliches erlebt. (-:

Grüsse
 
Hallo Allen Interessierten!

Anbei mal wieder ein paar Bilder vom Fortschritt.
Inzwischen sind die Leerfelder aufgebracht und der zweite Bahnhof am rechten Teil fertig und in Betrieb.
Die noch offenen Felder sind vorgesehen für die Zugnummernanzeigefelder, bzw. für die Displays dafür.
Ein paar offene Felder sind Prellbockfelder und Felder für Kreuzungen. Die sind in arbeit und werden demnächst aufgebracht.
In der Mitte links wird noch ein Eingabefeld für die Zugnummerneingabe und Änderung der selben, eingebaut.
Dazu später mehr!


DSC02758.JPG DSC02765.JPG DSC02767.JPG DSC02760.JPG DSC02761.JPG
 
Hallo,

ich finde den "Bogen", also die 180° Kehre am rechten Rand etwas unglücklich. Ich weiß, das ist dem Platzangebot geschuldet, aber im Original hat man so etwas eher vermieden (Siehe WSSB Projektierungsvorschriften).

Hintergrund: Beim Einstellen der Fahrstraße von 225 zur "oben angeordneten Betriebsstelle" musst Du umgreifen. Heißt, die Start-Taste ist unten, während die Zieltaste oben ist. Das führt zu Fehlbedienungen.

In den Projektierungsvorschriften wurde stattdessen empfohlen, pro Betriebsstelle ein Stellpult zu verwenden. Wenn das nicht möglich ist, und es tatsächlich eine Betriebsstelle mit Zwischensignalen ist, dann empfiehlt es sich, die "oben angeordnete Betriebsstelle" zu drehen und die Sprungmarkierungen zu verwenden.

Klar, das ist "Meckern auf hohem Niveau", aber vielleicht noch ein i-Tüpfelchen?

Viel Erfolg weiterhin.
Robert
 
Na das kann ich so aber nicht stehenlassen. Nix mit umgreifen.
Die Starttaste ist die Signaltaste 225, 227, 229 bzw. 231.
Die dazugehörige Zieltaste ist nicht die Einfahrsignaltaste 301, sondern die Zieltaste (die vor dem Erlaubnisfeld) so wie es sein soll. die beiden Abschnitte/ Signale da zwischen, sind freie Strecke/ automatische Blocksignale.
 

Anhänge

  • k-DSC02827.JPG
    k-DSC02827.JPG
    551,9 KB · Aufrufe: 345
  • k-DSC02812.JPG
    k-DSC02812.JPG
    473,3 KB · Aufrufe: 334
  • k-DSC02814.JPG
    k-DSC02814.JPG
    506,4 KB · Aufrufe: 325
  • k-DSC02810.JPG
    k-DSC02810.JPG
    578,1 KB · Aufrufe: 353
Da hast Du völlig recht. Aus den Detail-Bildern wird das klar. Es sind dann wirklich zwei einzelne Betriebsstellen mit Block dazwischen. Super!

Danke für die Aufklärung.

Habt ihr eigentliche eine Annäherungsschaltung? D.h. schaltet das Signal bei allen Vorbedingungen und Verschluss selbsttätig auf Fahrt oder erst nach Annäherung durch den Block? (im Beispiel Bild 2 z. B. das 302 wenn 251 auflöst?)

VG
Robert
 
Signale werden natürlich alle auf Annäherung auf Fahrt gestellt. :grin:
Ist doch eine Bauform GsIII Sp68. :ja: mit automatischem Streckenblock mit Gleiswechselbetrieb(am AB70 angenähert).
Signalstellbereitschaft wird natürlich auch angezeigt.
 
Hallo,

ich möchte nochmals auf die Funktionen eingehen.
Alle Funktionen entsprechen zu 99% dem Vorbild der GsIII Sp68. D.h. Alle Gruppentastenfunktionen und Ausleuchtungen entsprechen dem Vorbild. Von "A" wie Annäherung bis "Z" wie Zwieschutzweiche über "U" wie Umfahrstraße und "S" wie Selbststellbetrieb bis hin zum Vorblock, der entsprechend der Bauform schon mit der hinter dem Ausfahrsignal gegeben wird. Nicht erst, wenn der Zug den Abrückabschnitt befährt. Sofern Relaisblock vorhanden gibt es natürlich aus Erste,-Letzte-Achse Melder.

An 3Stellen habe ich kleine Änderungen vorgenommen:
1. Die Zugfahrstraßen,-und die Rangierfahrstraßentasten befinden sich auf dem Stelltisch auf "einem" Feld
(Funktion mit einer Taste gegeben). Dies war nötig, um die Länge des Tischen im Rahmen zu halten.
2. Es gibt Nothalt-Tasten auf dem Stelltisch, sowie dazugehörige Melder
3. Die Annäherungsfelder sind in Anlehnung an die Lichtsignalüberwachung der Bauform 2 (Stellwand) entsprechend übernommen. Es macht durchaus Sinn die Signale der Annäherung, sowie die entsprechenden Signalbegriffe auf dem Stelltisch überwachen zu können.

Ach ja. Das ZN-System wird natürlich Modellbahnfähig gemacht. Hier fehlen wie zu viele Informationen, zumal ih das WSSB-System nie live sehen konnte. Wer Informationen dazu hat... Immer her damit.

Gruß
ttopa-junior
 
Also ich kenne nur 7-Segment-Anzeigen in grün auf WSSB-Tischen (in meinen Bereichen als FZD-Uhr oder Vorwahlanzeige genutzt), jeweils zwei Ziffern in einem Feld.
 
Ich hatte mal irgendwo ein Bild von einer GS???-Tafel mit Nixie-Röhrenanzeigen als ZN gesehen. Aber ich habe auch keine Information über dieses System.

Daher hatte ich mich entschlossen, keine Zugnummernanzeige zu realisieren. Stattdessen gibt es einen "Drucker" (realisiert als extra Monitor), auf dem eingehende "Zugmeldungen" der anderen Betriebsstellen angezeigt werden. So machen es ja auch die Stellwerkssimulationsprogramme... und es macht auch Spaß :D

Aber echt großen Respekt vor Eurem Projekt! (Bin schon froh, dass ich zumindest Zugfahrstraßen (auch mit Annäherung) einstellen kann. Rangierfahrstraßen oder Zielsperren etc. kommen irgendwann noch.)
 
Hallo :)

Immer wieder schön,das alles zu sehen.
Eine absolute Augenweide ,kann ich mich gar nicht satt sehen dran.
Nochmals Hut ab für dieses gelungene Meisterwerk :)

Gruss Bahnmeister
 

Blogeintragsinformationen

Autor
ttopa
Aufrufe
6.467
Kommentare
36
Rezensionen
1
Letztes Update
Bewertung
5,00 Stern(e) 1 Bewertung(en)

Weitere Einträge in Anlagenbau

Weitere Einträge von ttopa

Diesen Eintrag teilen

Oben