1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

TT-Board Der Weg zum Blog in Bildern und 11 Schritten

von Lokwolf · 6. November 2018 · Aktualisiert 6. November 2018 ·
Kategorien:
  1. Da es immer noch Anfragen gibt, wie das denn geht mit dem Blog, versuche ich es mal als Schritt für Schritt Anleitung ohne viel Erklärung, denn erklärt habe ich es ja bereits.

    Vorausgeschickt: Blog ist für alle das geeignete Werkzeug, die die redaktionelle Hoheit über ihr Schaffen im Vordergrund sehen wollen.

    Was ist also zu tun?

    1. Thema des Blogs festlegen
    Ist wie beim Buch: Worüber will ich in meinem Blog schreiben? Wenn ich z.B über meinen Anlagenbau schrieben möchte, erstelle ich ein Blog zu diesem Thema. Möchte ich später noch Reiseerlebnisse schildern, mache ich einen Blog zu meinen Reisen.

    2. Blog eröffnen
    Sollte ich noch keinen Blog haben, muss ich ihn eröffnen. Wer bereits einen erstellt hat, springt gleich zu Punkt 6.

    Dazu gehe ich zur Blogüberischt (Navigatationsreiter "Blogs")
    Bildschirmfoto 2018-11-06 um 09.56.28.png

    und betätige den Knopf "Neuer Blog" wie im Bild eingekreist.

    3. Blogbeschreibung ausfüllen
    Als nächstes fülle ich die Blogbeschreibung aus. Diese ist KEIN Inhalt, der kommt erst in dem Blogeintrag. Hier wird ausschließlich erläutert, was ich im Blog vorhabe und warum ich das machen - also sowas wie ein Vorwort eines Buches.
    Bildschirmfoto 2018-11-06 um 10.00.01.png

    Dazu füllt man die Beschreibung des Blog ("Vorwort" mit mindestens 50 Zeichen) aus. Hier wird also knapp erklärt, was dieser Blog sein möchte.

    4. Blogbeschreibungsbild hochladen

    Bildschirmfoto 2018-11-06 um 10.00.28.png

    Jede Beschreibung benötigt auch ein aussagekräftiges Bild, das den Blog auch optisch beschreiben soll. Dieses Bild wird dann immer in den Übersichten erscheinen und den Blog repräsentieren.

    5. Blog fertigstellen und speichern
    Man kann noch ein paar Wort über sich selbst verlieren (im Feld "Autor") und dann den Blog erstellen.
    Bildschirmfoto 2018-11-06 um 10.01.07.png

    Hierbei hat man die Auswahl, nur den Blog zu erstellen oder gleich nach dem Speichern zur Erstellung des ersten Beitrages geleitet werden. Einfach die Auswahl treffen. Obendrein kann noch festgelegt werden, welchen Grad von Bewertungen man zulassen möchte. Höchste Stufe ist "Bewertung & Rezension": Hier kann dann sehr genau Rückmeldung von jedem Nutzer gegegeben werden.

    Mit Drücken der Schaltfläche "Neuer Blog" wird das alles gespeichert und der Blog ist erstellt.

    Herzlichen Glückwunsch, der Blog ist erstellt und wartet jetzt auf Inhalt.

    Um Inhalt zu erstellen muss man jetzt einen Blogeintrag erstellen. Das wird dann auch in Zukunft immer so sein, wenn man zum selben Thema weitere Einträge erstellt (wie Kapitel eines Buches)

    6. Blogeintrag erstellen
    Einfachster Weg einen Eintrag zu erstellen ist, den Knopf "Neuen Eintrag posten" auf der Blogübersichtseite zu drücken.


    Bildschirmfoto 2018-11-06 um 11.16.39.png

    Dann gibt es eine Auswahlfläche, in der man seinen Blog auswählen kann, wo der Eintrag hin soll.

    Bildschirmfoto 2018-11-06 um 12.32.40.png

    Die Auswahl besteht zwischen "Eigenen Blog" und Gemeinschaftsblog, einer möglichen Gemeinschaftsarbeit vieler Foriker.
    Die letzte Schaltfläche ermöglicht, wieder einen neuen Blog zu erstellen - aber das haben wir ja gerade getan.
    Also wählen wir einen möglichen Blog aus der Schaltfläche "Eigener Blog".

    Alternativ über die Navigationsfläche "Deine Blogs" zur Übersicht der eigenen Blogs gehen und dort direkt über "Neuen Eintrag posten" weitermachen. Siehe Bild:
    Bildschirmfoto 2018-11-06 um 11.46.47.png

    7. Überschrift für Blogeintrag festlegen
    Jetzt braucht der Eintrag eine Überschrift. Wie jedes Kapitel eines guten Buches sollte der so gewählt werden, dass der Leser gut ahnen kann, worum es im Folgen gehen wird.

    8. Präfix festlegen
    Um Blogeinträge besser zu finden, benötigen sie einen Präfix und eine Kategorie.
    Bildschirmfoto 2018-11-06 um 11.24.06.png


    Präfix einfach vor der Überschrift auswählen.
    Es gibt folgende Präfixe, die sich an die Kategorien anlehnen.

    Bildschirmfoto 2018-11-06 um 11.28.05.png

    Einfach wählen, was am besten zum Inhalt passt.

    9. Kategorie(n) festlegen
    Die Kategorie sorgt für die entsprechende Ordnung und fürs Auffinden
    Es können mehrere ausgewählt werden.
    "TT-Board" sollte ausschließlich für Themen das Board betreffend verwendet werden.
    Das passe ich auch bei Bedarf in den Einträgen an.
    Bildschirmfoto 2018-11-06 um 11.29.57.png

    Sie sind bewusst gering in der Anzahl gehalten.

    10. Inhalt verfassen
    Jetzt kann der Text mit den entsprechenden Bilder verfasst werden. Die Länge ist beliebig.
    Wenn man einen längeren Text verfasst, kann man das auch in Etappen machen. Es ist nicht nötig, das Verfasste sofort zu veröffentlichen. Man kann es einfach ablegen und später weiter bearbeiten und dann zu einem beliebigen Zeitpunkt (auch in der Zukunft und Vergangenheit) veröffentlichen.

    Dazu wählt man aus den folgenden Schaltflächen aus.
    Bildschirmfoto 2018-11-06 um 11.36.27.png

    Im gewählten Beispiel legt man das Geschriebene als Entwurf ab (siehe Einkreisung). Voreinstellung ist die sofortige Veröffentlichung.
    Das alles wird wirksam, wenn man auf die Schaltfläche "Neuer Blogeintrag" drückt.

    11. Abschließen
    Der Blogeintrag lässt sich jederzeit verändern. Es können auch zusätzliche Informationen mit gegeben werden.

    Bildschirmfoto 2018-11-06 um 11.38.48.png

    So sind z.B Schlagworte möglich oder eine Adresse (bei Reiseberichten sinnvoll - Google liefert die entsprechende Karte dazu). Es ist auch möglich eine alternative Zusammenfassung des Inhaltes zu erstellen.


    Damit sind Blog und Blogeintrag erledigt. Zukünftige Blogeinträge beginnt man direkt im entsprechend passenden Blog ab Punkt 6.

    Über den Autor

    Lokwolf
    Knut (alias Lokwolf), kümmert sich aus altruistischem Reflex seit 13 Jahren um den Haufen hier.
    Janosch und Thorsten gefällt das.

Kommentare

Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden