1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

TT-Board Blog und Blogeintrag - Wo ist denn da der Unterschied?

von Lokwolf · 19. Februar 2018 · ·
Kategorien:
Schlagworte:
  1. Jetzt spreche ich immer von Blog und Blogeintrag. Ich habe noch gar nicht den Unterschied zwischen Blog und Blogeintrag erklärt. Den zu verstehen ist aber wichtig, wenn man mit Blogs arbeitet. Denn das System unterscheidet hier sauber und stellt auch unterschiedliche Oberflächen zur Erstellung bereit.

    Aber der Reihe nach.

    1. Blog

    Blogs sind die Hülle, die das Thema beschreiben. So etwas wie die Buchhülle den Inhalt in Form vom Kapiteln umhüllt. Das heißt aber, dass für verschiedene Themen, verschiedene Blogs benötigt werden.
    Wenn ich in einem Blog meine Fotoreise zur Schiefen Ebene dokumentiere, mache einen neuen auf, wenn ich den Baufortschritt eines Moduls zeigen möchte. Es hat keinen Sinn, dies in einem Blog zu bündeln, da es sehr unterschiedliche Dinge beschreibt. Ein Kochbuch enthält ja auch keine Beschreibung zur Aufzucht von Löwen, um mal ein absurdes Beispiel zu nennen.

    Einen Blog zu erstellen, ist einfach. In der Übersicht der Einträge findet sich ein Button für "Neuer Blog"
    Bildschirmfoto 2018-02-19 um 16.51.29.png
    Wenn man den drückt, dann erhält man das:

    Bildschirmfoto 2018-02-19 um 16.53.14.png

    Hier wird dem Blog ein Name (Titel) gegeben. Dieser sollte möglichst aussagekräfitg sein, sodass der Leser weiß, was ihn da an Inhalt erwarten kann.
    Das Feld "Blog Beschreibung ist eine kurze Zusammenfassung, was in dem Blog beschrieben werden soll - und nicht(!) der Inhalt!
    Das ist wichtig zu verstehen. Um beim Buch zu bleiben: Hier wird eine kurze Zusammenfassung geschrieben, was der Leser auf den nächsten 1000 Seiten erwarten hat. Also der klassische Klappentext.

    Dann muss ein Bild geladen werden. Denn ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Daher bitte eines, das zum Thema passt.

    Schlagworte sind frei wählbar und helfen bei der Suche. Also auch hier: themenbezogen und aussagekräftig.

    Über den Autor beschreibt sich selbst. Ebenso wie man das aus Büchern kennt. Kurze Selbstbeschreibung und eventuell Motivation für den Blog.

    Man kann den Blog sofort veröffentlichen oder es später tun und Bewertungen/Rezensionen steuern.
    Nach dem Drücken von "Neuer Blog" ist man fertig und hat einen Blog.
    Nichts mehr und nichts weniger als eine nette Buchhülle.
    Kommen wir jetzt zum Inhalt.


    2. Blogeinträge

    Blogeinträge sind die Kapitel des Buches.
    Hier kommt der Inhalt rein.

    Also springt man in den Blog, den man eben angelegt hat oder der schon länger existiert und entdeckt:
    Bildschirmfoto 2018-02-19 um 17.03.49.png

    "Neuen Eintrag posten". Wenn man daruf klickt, dann sind wir an der Stelle, echten Inhalt zu produzieren.

    Zuerst muss ein Präfix ausgewählt werden und ein guter Titel vergeben werden.
    Der Editor ist der selbe wie im Forum mit den selben Funktionen. Damit kann also der Inhalt verfasst werden.
    Wieder können Schlagworte vergeben werden und es kann eine optional Kurzzusammenfassung geschrieben werden. Das kann man aber auch weglassen, dann baut sich das System eine eigene aus den ersten 500 Zeichen des Inhaltes.

    Dann muss mindestens eine Kategorie vergeben werden! Aber können auch mehrere benutzt werden, wenn es passt.

    Ein Blogeintrag kann sofort, später oder zu fast jedem beliebigen Zeitpunkt veröffentlicht werden. Das ist vorteilhaft, da man an Einträgen auch länger feilen kann und die Entwürfe zwischenspeichern kann und jederzeit weitermachen kann.
    Die Entwürfe findet man im entsprechenden Blog im rechten Seitenbalken.

    Bildschirmfoto 2018-02-19 um 17.21.26.png

    Und das ist es schon!

    Happy Blogging!

    Über den Autor

    Lokwolf
    Knut (alias Lokwolf), kümmert sich aus altruistischem Reflex seit 13 Jahren um den Haufen hier.
    jasch, uwe-60, ahhro und 4 anderen gefällt das.

Letzte Rezensionen

  1. uwe-60
    "Nun habe auch ich es verstanden"
    5/5, 5 out of 5, reviewed 10. Februar 2019
    :loldev:, Danke für den Beitrag. Er gibt eine gute Hilfestellung um sich schnell zurecht zu finden. Damit werden sicher Anfangsprobleme verhindert. Ich werde es gleich Probieren und mal eine "Buchhülle" erstellen:yipie:!
    Danke und Gruß Uwe

Kommentare

  1. PaL
    Hallo Knut,

    ich kämpfe mich ja auch schon durch das Blogthema und habe dazu mal eine Frage.

    Meine einzelnen Blogbeiträge habe ich zu einer Serie zusammengefügt und die Beiträge geordnet. Nun habe ich eine 2. Serie eröffnet und würde gerne einen der Beiträge aus der 1. Serie in die 2. Serie verschieben - geht das?

    Gruß Peter
  2. uwe-60
    Jetzt habe auch ich es verstanden:fasziniert:. Danke für die ausführliche Arbeitsanweisung, da kann ich nun auch meinen "Senf" dazugeben:walzer:, Gruß Uwe.
Um zu Kommentieren, registriere dich einfach und werde Mitgleid hier!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden