1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

über sieben Brücken ... (und die baut Klötze)

Dieses Thema im Forum "Module" wurde erstellt von kloetze, 27. Januar 2011.

  1. mirko-kuehn

    mirko-kuehn Foriker

    Registriert seit:
    18. Dezember 2008
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    bei Rom
    Bis ins kleinste Detail hinein mal wieder perfekt ... :schleimer:

    Ich bin immer wieder begeistert, wie du selbst die kleinsten Ecken detailliert gestaltest, auch wenn diese später so gut wie nicht zu sehen sind. Die verwendeten Materialien und Techniken lassen das Ganze sehr plastisch und vor allem realistisch wirken. Ich freue mich schon jetzt auf weitere Berichte mit hoffentlich vielen Bildern :foto:
    .
     
  2. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.171
    Zustimmungen:
    201
    Ach Mirko,
    das mache ich doch nur, weil ich hoffe, dass auch mal wieder was von Dir zu sehen ist. ;)
     
  3. willy62

    willy62 Foriker

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    2.141
    Zustimmungen:
    445
    Ort:
    wittstock
    Wahnsinn!
    #899 Bild 2 lässt sehr starke Zweifel an einem Modell aufkommen.
    Haste suuuper hinbekommen!

    Mathias
     
  4. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    2.352
    Zustimmungen:
    394
    Ort:
    Großbommeln
    Der war gut, ich bin dafür! Aber Deine Modelle sind schon so was von Spitze, daß sogar Mirko da kaum ohne Schweißperlen auf der Stirn wird mithalten können. Ich fürchte ja, der nächste Schritt werden animierte Preiserlein sein. Oder Katzen, die da im Hinterhof rumspringen.
     
  5. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.171
    Zustimmungen:
    201
    Haus am Weinberg

    Hallo,
    bevor es ans Dach geht, noch 2 Bilder vom Häuschen an sich.
    Bild 1 zeigt Innengestaltung der Fenster und die Eingangstür mit blickdichtem Glas (enstanden durch mehrfachen Auftrag von Sekundenkleber auf der Rückseite und verwischen mit einem Stück Pappe). - gefällt mir übrigens ganz gut. ;)
    Bild 2 eine Aufnahme von Innen mit Versteifungen und Teilung, damit kein Licht vom Hausflur in die Zimmer scheint.
    Wie man sieht, kann man bei Pappe nachträglich noch etwas korrigieren, wenn der Binder etwas zu groß geschnitten war.
     

    Anhänge:

  6. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.171
    Zustimmungen:
    201
    Haus am Weinberg

    Inzwischen habe ich mit dem Dach begonnen. Im Original sind ganz einfache rechteckige Dachpappeschindeln aufgeklebt, wahrscheinlich sogar als Platten. Das Nachbarhaus hat aber eine Schiefereindeckung. So habe ich mich dafür entschieden.
    Im Gegensatz zu meinem Türmchen, wo ich noch alle Schieferplatten einzeln aufgeklebt habe, wollte ich es mir diesmal etwas vereinfachen.
    Also alles schön am Rechner konstruiert, spaltenweise ausgeschnitten und überlappend aneinander geklebt. Danach zeilenweise ausschneiden und überlappend auf dem Dach aufkleben.
    Da sind dann nur noch die Abschlusssteine links und rechts als Einzelsteine aufzukleben, weil sie nur halb so groß sind.
    Für das Dachfenster und den Schornstein habe ich mir aus einer Evergreenplatte Dummies der Blechabdeckungen geschnitten. Auf denen klebt der Ponal nicht so gut und ich kann sie später herausziehen und die fertigen "Bleche" (aus Papier) nach dem Lackieren der Dacheindeckung einstecken.
    Das dann beim nächsten mal.
    Gruß Klötze
     

    Anhänge:

    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Liste
  7. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    2.352
    Zustimmungen:
    394
    Ort:
    Großbommeln
    Also schöner hätten wir das in der Ergo-Therapie der Betty-Ford-Klinik auch nicht hinbekommen.
     
  8. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.171
    Zustimmungen:
    201
    Hallo,
    Mensch Stedeleben, Modellbau bei der Ergotherapie, das ist doch mal was. :)

    Dann will ich mal nicht verheimlichen, wie das fertige Dach aussieht.

    haus_am_weinberg_029.jpg

    haus_am_weinberg_031.jpg

    Die Unterkonstruktion für das Dachfenster enstand aus Papier. Das eigentliche Fenster wird mit Sekundenkleber auf die Scheibe geklebt und erst dann ausgeschnitten. So sind ann nur noch die Seiten kurz mit Farbe zu behandeln.

    haus_am_weinberg_030.jpg

    Tja, und so schaut es jetzt aus. Das Vordach ist dran, die Dachrinnen angebaut. Bis auf ein paar Kleinigkeiten ist diese Haushäfte fertig und ich kann mich weiter Richtung Weinberg vorarbeiten.

    haus_am_weinberg_032.jpg

    haus_am_weinberg_033.jpg

    haus_am_weinberg_034.jpg

    Gruß Klötze
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 19
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  9. jasch

    jasch Foriker

    Registriert seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Sülzekilometer 8,7
    Hallo kloetze,
    Eine Frage habe ich zu den Schieferplatten. Warum das vorherige aufkleben der "Senkrechten Linien"? Ist das um "Volumen" den Schieferplatte zu geben? Klar, jetzt wo ich es schreibe dämmert es langsam; damit wird simuliert, das es einzelne Platten sind.:idee:

    Mir gefällt die Dachrinne unheimlich gut, sieht aus als wenn der Sprengler gerade ebend noch an der linken Seite etwas nachgelötet hat.:fasziniert:

    EDITH
    Die Kleinigkeiten beinhalten bestimmt auch Fensterbretter.
     
  10. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    9.671
    Zustimmungen:
    355
    Ort:
    Siebenlehn
    Das ist echt der Hammer!
    Immer wieder erstklassiger Modellbau.
    :fasziniert:
     
  11. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    2.352
    Zustimmungen:
    394
    Ort:
    Großbommeln
    So, und jetzt das Ganze nochmal ohne Vordach und mit alten Holzfenstern, bitte. In Großbommeln gibt's noch freie Grundstücke zu bebauen.
     
  12. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.171
    Zustimmungen:
    201
    Hallo,

    Ist die von Auhagen, ein bisschen Silber lackiert.

    Aber Du weißt schon, wie zur Zeit die Termine bei den Handwerkern sind? Und weil die so viel zu tun haben, sind auch die Preise exorbitant. :)
     
  13. jasch

    jasch Foriker

    Registriert seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Sülzekilometer 8,7
    Ist nicht Dein Ernst.:icon_eek:

    Die sieht auf den Fotos unheimlich echt aus.
     
  14. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.171
    Zustimmungen:
    201
    Doch. Ein bisschen Wash (braun oder schwarz) an den Haken und das war es dann.
     
    • Kreativ Kreativ x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  15. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.171
    Zustimmungen:
    201
    Und weiter Richtung Weinberg.
    Zuerst die Wand zur Straße. Diese besteht aus zwei lagen 1mm-Pappe und einer Lage Zeichenkarton in der Mitte. Das ergibt mit dem außen aufgeklebten Papier genau die gewünschte Breite.
    Papier klebe ich meist komplett um das Bauteil, um die rauhe Struktur der Pappe (auch wenn die auf einer Seite relativ glatt ist, Fasern sind trotzdem sichtbar) zu überdecken und die Schichten wegzukriegen.

    haus_am_weinberg_037.jpg

    Die Straße enstand aus diesem Schaumstoff mit Pappe. Die Pappe wird auf einer Seite vorsichtig abgezogen.
    Der Bord ist wieder eine Lage Modellbaupappe, die 0,8 mm übersteht (10cm Bordansicht). Bord und Gosse bestehen im Original in diesem Fall aus 'Fertigteilen' (50cm breit und in einem Stück gegossen).

    haus_am_weinberg_036.jpg

    Die Straße erhielt einen Überzug aus Moltofill ...

    haus_am_weinberg_038.jpg

    ... und wurde dann mit Faller Straßenfarbe bemalt.
    Wand und Straße haben erst einmal eine Grundfarbe erhalten.
    Alterungen folgen noch.

    haus_am_weinberg_039.jpg

    Gruß Klötze
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 6
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  16. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.171
    Zustimmungen:
    201
    Und weil ich gestern fleißig war, gibt es heute noch einen zweiten Eintrag. :)
    Es geht um die vordere Haushälfte.
    Grundlage ist dieses Material mit Schaumkern und Deckschichten aus Papier. Leider weiß ich nicht mehr, unter welchem Namen ich das gekauft habe. Die zuletzten erstandenen Platten mit hellem Kern funktioniern nicht so gut. :(

    Aber noch ist was altes mit gelblichem Kern vorhanden.
    Fenster und Tür aufgezeichnet, ausgeschnitten und dann die obere Schicht abgezogen.

    haus_am_weinberg_042.jpg

    Da ich die Fenster noch mit Rolladen hinterkleben möchte, ist die Wandstärke zu dick. Deshalb habe ich die Löcher herausgeschnitten :) und weiter nach vorn gesetzt und wieder eingeklebt.

    haus_am_weinberg_043.jpg

    Danach bündig mit der Oberfläche abgeschnitten.

    haus_am_weinberg_044.jpg

    Von hinten sieht es dann so aus.

    haus_am_weinberg_045.jpg

    Dann bekommt alles einen Überzug aus Moltofill, der nach dem Trocknen noch einmal nachbearbeitet wurde. Die Fenster sind erst einmal großzügg zugespachtelt und werden dann ausgeschnitten/gefeilt.

    haus_am_weinberg_040.jpg

    Nachdem alles schön glatt ist, Fenster, Risse, Putzabplatzungen aufzeichnen und mit dem Cutter aktiv werden.

    haus_am_weinberg_041.jpg

    Das nächste ist dann die Bemalung.
    Gruß Klötze
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 10
    • Liste
  17. exiswelt

    exiswelt Foriker

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Randpolen
    Moin,
    find deine Basteleien genial und großartig. Noch neugieriger hat mich #915 das letzte Bild gemacht, hoffe du berichtest auch darüber.
    Beobachten werde ich das Thema auf jeden Fall weiter.
    Viele Grüße Andi
     
  18. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.171
    Zustimmungen:
    201
    Hallo Andi,
    Kann gerade nicht erkennen, welcher Post 915 ist. Denke aber, Du meinst das künftige Modell von meinem neuen Wohnmobil (schön wär's).
    Wenn es klappt, zeige ich natürlich davon. Dann aber im Thema 'Klötzes Wagenmeisterei'.
    Gruß Klötze
     
  19. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    2.352
    Zustimmungen:
    394
    Ort:
    Großbommeln
    Ich hätte da übrigens noch eine Anregung für weitere Dacheindeckungen älterer Gebäude:

    Teltower_Kreisblatt_12_Dez_1887_Seite_6.jpg

    Viel Spaß dann! :)

    P.S.: Quelle ist das Teltower Kreisblatt vom 8. Dezember 1887.
     
  20. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.171
    Zustimmungen:
    201
    Hallo,
    auch wenn ich zur Zeit abends nur bei Kunstlicht arbeiten kann (trotz Tageslichtlampe), habe ich angefangen, die Fassade farblich zu behandeln.
    Deswegen ist der aktuelle Zustand nur als Zwischenstand anzusehen und bedarf noch so einiger Bahandlung. Trotzdem zeige ich schon mal, was bisher passiert ist.

    Grundfärbung in Putzfarbe

    haus_am_weinberg_046.jpg

    Verschmutzung mit dunkleren Tönen, um die Tiefen zu verstärken

    haus_am_weinberg_047.jpg

    Fassadenfarbe auftragen, wo noch welche ist, Färbungen einiger Stellen

    haus_am_weinberg_048.jpg

    Wie gesagt, es ist noch einges an Feinarbeit zu tun, um eine halbwegs vernünftige Fassde zu erhalten. Ich werde berichten.
    Gruß Klötze
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 16
    • Optimistisch Optimistisch x 1
    • Liste
  21. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.171
    Zustimmungen:
    201
    Hallo, der Weihnachtsurlaub ist vorbei und ich habe nicht einen Bruchteil des Geplanten gebastelt. Des einzige Trost, es ist jedes Jahr das selbe. :)
    Trotzdem möchte ich kurz den aktuellen Stand zeigen.
    Die Beschriftung der Fassade habe ich mit Bleistift vorgezeichnet ...

    haus_am_weinberg_049.jpg

    ... und dann mit schwarzer Plakatfarbe nachgemalt.

    haus_am_weinberg_050.jpg

    Am Ende alles wieder unter aufgetupfter weißer Farbe ein wenig verschwinden lassen.

    In die oberen Fenster wurden Rolladen aus Papier eingesetzt, die unteren Fenster erhalten Fensterläden aus Evergreen und die Tür entsteht klassisch aus Papier.

    haus_am_weinberg_052.jpg

    Soweit erst einmal,
    Gruß Klötze
     

    Anhänge:

  22. ka-1111

    ka-1111 Foriker

    Registriert seit:
    16. April 2004
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Am Rand von Berlin
    Hallo, ich glaube da musst du noch einmal ran. Das "s" am Ende muss meiner Meinung nach wie ein richtiges "s" geschrieben werden. Siehe auch https://de.m.wikipedia.org/wiki/Fraktursatz
    Das ist jedenfalls meine Erinnerung. Aber ansonsten sehr schick.
    Grüße Bernd
     
  23. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.171
    Zustimmungen:
    201
    Hallo Bernd,
    danke für den Hinweis. Diese Regeln werden wohl leider in den Schreibprogrammen nicht beachtet, wenn man einfach die Schriftart ändert.
    Da muss ich tatsächlich nochmal ran.
    Gruß Klötze
     
  24. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.625
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    Dresden
    Ist ja auch nicht so einfach. Woher soll das Programm wissen, wie das "s" gesprochen wird. Allerdings hatte ich auch Probleme mit dem scharfen "s". Du hast es wie ein "f" geschrieben. Ich hab erst überlegt ob ein Hauf mit Berg zu tun haben könnte?
     
  25. Andi Wuestner

    Andi Wuestner Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    4.436
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    MV
    Mirco hat mich auf Deine Lösung zur altdeutschen Deckung aufmerksam gemacht - clever :applaus: Du schreibst:
    Womit hast Du im ersten Schritt die Streifen aneinandergeklebt? Ich hatte die Idee, für die ganze Sache selbstklebendes Papier zu verwenden (Etiketten). Die Klebekraft reicht jedoch nicht, um den Schnitt beim zweiten Schritt zu überstehen.

    Andi
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden