1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

über sieben Brücken ... (und die baut Klötze)

Dieses Thema im Forum "Module" wurde erstellt von kloetze, 27. Januar 2011.

  1. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    35
    Nachdem ich bei meinem Bahnhof Beetzendorf den Fehler gemacht habe, über 10 Jahre an fast nur einem Projekt zu arbeiten, werde ich es in Zukunft anders halten. Es laufen mehrere Projekte parallel und so finde ich sicher immer etwas, worauf ich Lust habe und ich nicht verbissen an einer Sache arbeiten muss.

    Meine erste Brücke steht auf dem Beetzendorf-Modul
    http://www.boerde.de/~horstf/bahn/pfeiftafel/kloetze/beetzend/02_2006.html

    Meine zweite Brücke entsteht "im fernen Russland" auf meinen TTe-Modulen
    http://www.tt-board.de/forum/showpost.php?p=589683&postcount=81

    Bei einer Altmarktour vor 2 Wochen ist dann die Entscheidung für die nächsten Brückenbauwerke gekommen. Die Brücken 3, 4 und 5 stelle ich in diesem Thema vor. Nachfolgend dann die geplanten Module und Vorbilder einzeln vorgestellt.

    Brücke 6 und 7 entstehen für den Bahnhof Peulingen (ebenfalls in der Altmark). Dazu aber separat mehr.

    Um mal wieder ein bisschen Gebäudebau zu betreibe,n packe ich hier auch noch den Bau einer Gaststätte am Bahnhof Apenburg rein.

    Und dieses Thema wird auch ein Exkurs in die Anfänge des Modulbaus. Als wir damit angefangen haben, ging man noch in den Baummarkt und ließ sich die Kopfstücke als Rechteck mit den größten Abmessungen zurechtsägen. Zu Hause wurde dann das Profil aufgezeichnet, zurcht gesägt und die Löcher gebohrt. ;)
    Der Kauf des Holzes für 8 Kopfstücke und das Aufzeichnen ist schon passiert.
    Gruß Klötze
     

    Anhänge:

  2. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    35
    Brücke Dülseberg

    Die Brücke befindet sich an der ehemaligen Strecke Salzwedel - Diesdorf nahe dem Haltepunkt Dülseberg kurz vor Diesdorf.
    Ein paar Bilder sind auch hier zu sehen:
    http://www.zweirad-juergens.de/seitenaltmarkeisenbahn/daehre-diesdorf2.html

    Das Modul wird 30cm lang und erhält Kopfstücke Damm eingleisig (nach FKTT-Norm).
    Es werden Betonschwellen in Kiesbettung verlegt.
    So kann ich auch mal die Betonschwellen von TTfiligran ausprobieren. Mal sehen, wie ich da vernünftig Code 55 Schienen drauf kriege.

    PS: Erstaunlich ist, dass in unsere schöne Altmark immer wieder Leute aus fernen Landen anreisen und hier Frühsport machen. Auf dem Foto habe ich so ein Exemplar zufällig erwischt, wie es mit einer Art Stange versucht, Gewichtheben zu immitieren.:weghier:
     

    Anhänge:

  3. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    35
    Brücke Stöckheim

    Diese Brücke befindet sich an der ehemaligen Strecke Beetzendorf - Diesdorf südwestlich der Ortslage Stöckheim. Vom Eisenbahnoberbau unter der Brücke ist nichts mehr zu sehen. Die Strecke ist schon lange still gelegt.
    Früher muss es mal eine Holzbrücke gewesen sein. Zumindest deuten Aussparungen in den Wiederlagern noch darauf hin. Aber durch diese filigrane Ausführung mit den schlanken Pfeilern und dem schlanken Überbau ist sie sehr interessant.

    Das Modul wird 30cm lang und erhält Kopfstücke Einschnitt eingleisig (nach FKTT-Norm).
    Es werden Holzschwellen in Kiesbettung verlegt.

    PS: Ich sehe gerade, da ist er ja schon wieder. Aber was soll das für Sport sein? Ich kann genau so gerade stehen, wie ein Stock? ;)
     

    Anhänge:

  4. Hallenser

    Hallenser Foriker

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    1.687
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Halle / Saale
    na ich bin immer noch ermattet:wiejetzt:

    Da legst du ja kräftig vor mit deinem Bauprogramm... muß ich ja dann mal mithalten:fasziniert:

    Viele Grüße
    Matthias
     
  5. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    35
    Brücke Badel

    Diese Brücke ist eigentlich ziemlich bekannt und befindet sich an der Strecke Beetzendorf - Kalbe an der Ausfahrt aus Badel in Richtung Kalbe.
    Es ist eine schöne Holzbrücke, die über das Gleis führt.

    Das Modul wird 30cm lang und erhält Kopfstücke Einschnitt eingleisig (nach FKTT-Norm).
    Es werden Betonschwellen in Schotterbettung verlegt.
     

    Anhänge:

  6. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    35
    "Jägerheim" Apenburg

    Und zu guter Letzt möchte ich mir noch einen schon lange währenden Traum erfüllen. Dabei handelt es sich um die Gaststätte "Jägerheim" am Bahnhof Apenburg an der Strecke Beetzendorf - Kalbe.
    Auch hier ein paar Bilder aus zwar nicht gerade besseren Zeiten des Gebäudes, aber es fuhr noch etwas.
    http://www.zweirad-juergens.de/seitenaltmarkeisenbahn/beetzendorf-kalbe.html
    ziemlich weit unten und auf der zweiten Seite oben.

    Das Modul wird 90cm lang und erhält Kopfstücke Flach eingleisig (nach FKTT-Norm).
    Es werden Holzschwellen in Kiesbettung verlegt.
    Dabei handelt es sich aber um etwas mehr Aufwand und wird sicher auch nicht so schnell fertig. Das Gebäude ist das wichtigste.
    Es ensteht wie immer aus Papier. Derzeit bin ich am Erstellen der Zeichnungen.

    Auf das Modul kommt noch die querende Straße am Bahnhof und die Gebäude der gegenüber liegenden Seite.
    Adrian, Du kannst dann ja das andere Ende der parallenen Straße mit den Häusern bauen. Habe auch noch schöne Fotos gefunden.

    So weit die Pläne. Es wird immer mal berichtet, wenn es etwas Neues gibt.
    Gruß Klötze
     

    Anhänge:

  7. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    35
    Hallo Matthias,
    Wir haben doch noch etwas anderes vor.
    Deshalb auch nur kleine 30er Module ohne Gebäude.
    Gruß Klötze
     
  8. tom1615

    tom1615 Foriker

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Magdeburg
    Tolle Projekte die du planst.

    Dein Frühsportler fehlt übrigens bei deinem 3.Projekt. ;D

    Wünsche gutes gelingen. Die Altmark hatte bahntechnisch so unglaublich viel zu bieten. Da ist es immer wieder erstaunlich welche Relikte man selbst heute noch findet. Ich wunderte mich beispielsweise als ich neulich bei Schmersau plötzlich über mit Asphalt teilweise zugeschmierte Gleise fuhr. Auch da gab es mal eine Bahnstrecke vor über 30 Jahren...
     
  9. JIMBO

    JIMBO Foriker

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wildau
    Brücke Badel

    Hallo klötze,

    ein sehr schönes Projekt, bin dann auf Bilder vom Baubeginn/-fortschritt gespannt. Habe das Modell vor einiger Zeit auf einer Ausstellung in Berlin (Spur HO) gesehen und fand es sehr toll.:fasziniert:

    Viel Spaß beim Bauen.

    JIMBO(Mario)
     
  10. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.350
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Dresden
    Klötze, wenn du jetzt so intensiv Module baust, wird man dich hoffentlich auch häufiger wieder auf Treffen sehen? Freu mich schon auf deine Kunstwerke.
     
  11. TTorsten

    TTorsten Foriker

    Registriert seit:
    27. Juli 2003
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nettetal / NRW
    Hallo Klötze,
    ich bin von den bisher fertig gestellten Projekten schon schwer beeindruckt. Was Du Dir jetzt noch vorgenommen hast, ist auch wieder mächtig gewaltig. Besonders auf das verwinkelte Gasthaus bin ich gespannt.
    Der Thread ist auf jeden Fall abonniert!
     
  12. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    35
    Hallo,
    die Kopfstücke für die 4 Module sind fertig. Bohrmaschine, 10er Holzbohrer, 20er Forstnerbohrer, Stichsäge, Tischkreissäge, Feile und Schleifpapier. Was kosten eigentlich die gelaserten Modulkastenbausätze?
    Spaß gemacht hat es trotzdem. Jetzt sind die Seitenwände dran und die Trägerplatten. Dazu später mehr.

    Mit dem Zeichnen des "Jägerheim" bin ich leider noch nicht weiter gekommen. Die Gebäude sind untereinander sehr verwinkelt. Und Google ist in unserer Region leider noch keine große Hilfe.
    http://maps.google.de/maps?f=q&sour...3364,11.205135&spn=0.001389,0.003173&t=h&z=19

    Muss ich also noch mal hinfahren und ein paar zusätzliche Maße nehmen.

    Gruß Klötze
     

    Anhänge:

  13. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.350
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Dresden
    Oh das mit der Stichsäge in der guten Stube ist ne prima Idee! Da staubt es im Keller die guten Modelle nicht so voll :ja: Mal sehen ob meine Frau was dagegen hat ;D

    Ein Bausatz für ein Kurvenmodul 45° R1000 hat 50€ gekostet. Da ist aber alles dabei was am Modul aus Holz ist...
     
  14. Torsten

    Torsten Boardcrew

    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    4.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Moin Klötze,

    seit Rainer aus der FKTT-Gruppe Niederrhein das Modulholz fräst, habe zumindest ich keine Übersicht mehr über die Preise vom Laser bei Harald Brosch. Bei den gefrästen Teilen sieht es wie folgt aus:

    Kopfstücke pro Paar bei 180mm Kastenhöhe 13.-, flacher Kasten (100mm) 11.- (wobei das bei Dir mit Damm nicht gehen würde)
    Komplettbausätze sind auch wieder abhängig von der Kastenhöhe, Dammprofil geht aber nur mit 180mm Höhe und wenn die 4 Module einheitlich aussehen sollen, mußt Du alles 180mm bauen. Ein 30cm-Modul käme damit 40.-, ein 90cm-Modul 50.- (flache Kästen billiger)
    Darin müßten enthalten sein: alle 4 Außenseiten, 2 Spanten (zumindest beim 90cm-Modul), Trassenbrett, Schotterbett, "Knotenbretter". Alles vorgebohrt (sogar die Löcher für die Kabel zum Gleis) und mit Nut/Feder-Technologie montagefertig hergestellt.
     
  15. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    35
    Hallo,
    Naja. Guck mal auf Bild 2. Die senkrechte Holzlatte in Bildmitte ist die Stütze für meine Module. Und lass Dich von der Couch nicht täuschen. Das ist mein Arbeitszimmer. Nachdem ich kurz mit einer Fräse probiert habe, liegt jetzt auf Beetzendorf ein feiner Holzschleier.
    Deswegen habe ich ja für die Säge die schöne "Absauganlage" (Staubsauer und Panzerband) installiert.
    Ok, wenn ich die Preise für die Modulbausätze sehe, komme ich doch deutlich günstiger weg. Werde am Ende mal zusammenrechnen, was ich an Material verbraucht habe.
    Gruß Klötze
     
  16. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    35
    Hallo,
    das Wochenende habe ich wieder ein wenig mit Holzbau verbracht und an den Modulkästen weiter gebaut.
    Jetzt sind die Eckverbindungen für die 3mm starken Seitenwände aus Pappelsperrholz angeklebt. Später werden siese dann noch verschraubt.
    Die Dreiecke dienen zum einen als rechtwinkliger Anschlag, zum anderen als Auflage für die Styroporplatte.
    Gruß Klötze
     

    Anhänge:

  17. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.350
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Dresden
    ber denk dran, dass du an die Schraubenlöcher ran musst, wenn du das Styropor so tief einlegst... :braue:
     
  18. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    35
    Die Bemerkung nehm' ich Dir jetzt übel. ;)
     
  19. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    35
    So, 3/4 der Modulkästen sind als Rahmen fertig. Heute wird erstmal Geburtstag gefeiert und dann geht es an den Einbau der Tragplatten.
    Gruß Klötze
     

    Anhänge:

  20. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.254
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Alles Gute dir!
    Na dann prost!
    Drinkst du die zwei Kästen allein?!;)

    Gruß KraTT
     
  21. Hallenser

    Hallenser Foriker

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    1.687
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Halle / Saale
    fast vergessen

    hallo, hallo,

    bei unserer Tour waren wir auch in Schadeberg. Dort hatten wir ein nettes Gespräch mit einer Anwohnerin. Ein Höhepunkt war eine Postkarte, die gestern vor 100 Jahren mit dem Zug befördert wurde.

    Grüße
    Hallenser
     

    Anhänge:

  22. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    35
    Danke,
    und keine Angst. Die eine Kiste ist leer.
    Der Bahnstempel auf der Postkarte hat ja auch noch ein paar Jahre mehr auf dem Buckel. Wäre schön, wenn man so alt werden könnte.
     
  23. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    35
    Hallo,
    die groben Arbeiten mit den "Schaumstoffen" sind abgeschlossen.

    @Grischan: Was meinst Du, sind die Aussparungen groß genug? ;)

    Bevor ich alles verklebe, passe ich aber das Gelände noch an die Brückenformen an.
    Jetzt ist aber erst mal eine Woche Pause mit handwerklichen Arbeiten. In Vorbereitung einer Feier muss die Bude auf Vordermann gebracht werden. Vielleicht bleibt ja ein weinig Zeit, um am Rechner die Modelle weiter zu konstruieren.

    Auf Bild 1 sieht man eine Möglichkeit mit einem frei Hand geführten Heißschneidedraht saubere Schnittkanten zu erhalten.

    Für diese Art von Modulaufbau habe ich mich aus 2 Gründen entschieden:

    1. Meine 1. Module habe ich vor ca. 13 Jahren aus Unwissenheit über Stabilität, Verziehungssteifigkeit und Einsatzbedingungen so gebaut. Erstaunlicherweise sind diese Module noch immer absolut gerade und eben. Im Gegensatz zu den später nach "Vorschrift" gebauten mit dickem Trassenbrett etc. Und das bei Einsätzen in trockenen Hallen, in Lokschuppen mit Luftfeuchtigkeit, dass es tropfte ... Wenn ich mir Beetzendorf angucke, ärgere ich mich immer wieder über die Verwerfungen.

    2. Jedesmal wenn ich meine Module aus der 2. Etage zum Auto schleppe, freue ich mich, wenn ich meine Erstlingswerke 2x 100x50cm mit einer Hand nach unten bugsiere und ärgere mich, wenn ich beim Anheben von Beetzendorf fast zusammenbreche.

    Gruß Klötze
     

    Anhänge:

  24. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.350
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Dresden
    Na da wo es interessant wird, bist du heimlich -> Dammmodul, oder ist da ne Holzplatte oben drauf? Ist mir ja auch nur eingefallen, weil ich beim Aufbaun in Hirschfelde von den Helfern wieder mecker bekommen hab. Bei meinen Dammmodulen geht nach dem wegpuhlen von etwas Schaum die Flügelmutter gerade zu drehen :braue:

    ps: unsere Brückenmessaktion war gestern auch erfolgreich. Erste Teile sind gezeichnet. Es war gut nachts zu messen, da sieht man diese leisen Triebwagen wenigsens am Licht. Bei der rauschenden Müglitz ist sonst nix zu hören...
     
  25. kloetze

    kloetze Foriker

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    35
    Hast ja Recht. hätte ich noch genauer fotografieren können. ;)
    Wenn Du mal auf dem 2. Bild guckst. Da sind rechts und links vom Damm kleine Vierecke aus der 2cm Styrodurplatte ausgeschnitten. Die habe ich in der Stärke halbiert und wieder eingesetzt. Das Styropor mit 6cm hat die Aussparung wie die anderen Module.
    Sollte also schraubbar sein.
    Gruß Klötze
     

Diese Seite empfehlen