1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Digital Tillig Vectron mit Zimo MX618N18

Dieses Thema im Forum "Digitale Bahn" wurde erstellt von Daemon, 3. Januar 2020.

Schlagworte:
  1. 1001-digital

    1001-digital Foriker

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Pirna
    Bewertungen:
    +188
    Ja, das bestätigt dann meine Vermutung. Diese Doppelbelegung bei den LS-Anschlüssen ist schon ziemlich... Mäh.
     
  2. Mr. X

    Mr. X Foriker

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    855
    Ort:
    neben der Autobahn
    Bewertungen:
    +75
    Applaus Applaus :applaus::applaus:, das wäre mit PluX16 nicht passiert.:baseball::baseball::baseball:
     
  3. 1001-digital

    1001-digital Foriker

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Pirna
    Bewertungen:
    +188
    PluX16 hat auch nicht mehr Ausgänge als Next18. Ich weiß grad nicht, ob PluX die "Umwidmung" der Lautsprecheranschlüsse zu Funktionsausgängen erlaubt, wenn nicht, wäre das der einzige Vorteil. Aber dann hätte man die Funktionen auch nicht ohne weiteres implementieren können, sondern hätte einen Funktionsdecoder zusätzlich gebraucht.
     
  4. Mr. X

    Mr. X Foriker

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    855
    Ort:
    neben der Autobahn
    Bewertungen:
    +75
    Nix18 hat nur 14 Anschlüsse durch Doppelbelegung.

    PluX16 hat bei Zimo, ob erlaubt oder nicht - ist mir Wurscht,
    beim MX630 = FA0 bis FA6, wenn die SUSI umgestellt wird
    = 8 Ausgänge + 2mal Motor + 2mal Gleis + GND + 2mal Plus + Index = 15 , d.h. mehr wie 14.
    Beim MX648 (bedrahtete Version) = FA0 bis FA6, wenn die SUSI umgestellt wird
    = 8 Ausgänge + 2mal Motor + 2mal Gleis + GND + 1mal Plus + nix Index, da FA4 = 16 , d.h. mehr wie 14.

    Wenn sich die Modellbahnhersteller in ihrer Leiterplattengestaltung schon nicht an die Norm halten,
    wozu sollte dies ein Decoderhersteller tun.
    Und man könnte beides miteinander anpassen, wenn man nicht nur miteinander redet, sondern auch
    aufeinander zugehen könnte, aber dies will wohl niemand, es könnte ja kompatibel sein.

    Übrigens: Normen wurden erschaffen, um sie zu umgehen.

    Schönen Abend
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  5. 1001-digital

    1001-digital Foriker

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Pirna
    Bewertungen:
    +188
    Hallo X,
    du schriebst:

    Und genau das ist falsch. PluX16 bietet die gleiche Anzahl Ausgänge wie Next18, nämlich 2x Licht und AUX 1 und 2. Mit SUSI kommen noch AUX 3 und 4 hinzu, 5 und 6 gibts dann nur, wenn man die Lautsprecherpins umwidmet. Bei Next18 ist das in der Norm enthalten, bei PluX weiß ichs nicht und hab auch keine Lust nachzusehen. Letztlich ist es ja auch egal, denn wir haben bei PluX16 und Next18 die gleiche Situation: Hat der Hersteller der Lok die Lautsprecherpins für irgendwelche Lichter verwurstet, können wir keinen Sounddecoder mehr einbauen. Wie also kommst du auf den Trichter, mit PluX wäre das nicht passiert?
     
  6. Mr. X

    Mr. X Foriker

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    855
    Ort:
    neben der Autobahn
    Bewertungen:
    +75
    Ups,

    Nur mal als Tipp: Als Zimo-Händler solltest du auch mal die Anleitung lesen, Seite 13 - mittlere Belegungsskizze - speziell MX648.

    Beste Grüße
     
  7. Svies

    Svies Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    370
    Ort:
    München / Nordhausen
    Bewertungen:
    +294
    Wenn ich das richtig sehe habe ich bei PluX16, wenn ich Sound nutze, 5 Funktionsausgänge. Bei Next18 nur 4 Funktionsausgänge.

    Unter Verwendung eines Zimo Decoders mit PluX16 kann ich sogar noch einen 6. Funktionsausgang durch löten bekommen. Bei Next18 geht das nicht.

    Zu der mechanischen Anfälligkeit also auch noch das Problem das trotz 3 Pins mehr weniger geboten wird.

    Alles in allem finde ich den Schritt zu Next18 immer wieder falsch. Man hätte auch im Hause Tillig bei PluX bleiben sollen. Hat doch bisher auch geklappt.


    Darüberhinaus ist PluX modular aufgebaut und kann in den Varianten mit 8, (12), 16 oder 22 Pins genutzt werden. Auch ist PluX zur NEM651 abwärts kompatibel.

    Einziger Vorteil von Next18 ist das die Schnittstelle maschinell Bestückbar ist.
     
    • Informativ Informativ x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  8. 1001-digital

    1001-digital Foriker

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Pirna
    Bewertungen:
    +188
    Hallo X,
    als Zimo-Händler weiß ich, auf was du hinaus willst. Dir ist aber offenbar entgangen, dass es den MX648 in zwei Versionen gibt. Nur die Variante mit Kabel hat statt + und Index zusätzliche Ausgänge, die PluX16-Variante ist standardkonform belegt. Es bleibt dabei, PluX bietet hier keinerlei Lösung für das Problem.

    Hallo Svies

    Du siehst falsch. PluX16 bietet 2x Motor, 2x Gleis, 2x Licht, 2x AUX, 2x LS, 4x SUSI (Plus, Data, Clock, Masse), 1x Plus und 1x Index. Also genau den Funktionsumfang, den auch Next18 hat.

    Mechanische Anfälligkeit? Was machst du mit deinen Loks, was die Schnittstelle so belasten würde?

    Und noch früher hats mit NEM651 geklappt. Und davor ganz ohne Schnittstelle. Klar, für den Anwender ändert sich bei Next18 erstmal nix. Für die Hersteller aber schon, so entfällt z.B. die teure Handarbeit bei Steckern und Buchsen. Außerdem wird Platz gespart. Das kommt dann auch wieder uns zugute. Zimo-Decoder sind z.B. durch die Bank weg günstiger mit Next18 als die Pendants mit anderen Schnittstellen.

    Das stimmt nur teilweise. Steckt man einen NEM651-Decoder in eine PluX >= 12, funktionieren die Lichter nicht. Stattdessen stecken die Lichtausgänge des Decoders in AUX1 und 2. Andersrum, PluX-Decoder in NEM651, passt mechanisch gar nicht. "Abwärtskompatibel" trifft also nur zu, wenn man den Begriff seeeeehr weit (über-) dehnt.
     
  9. Svies

    Svies Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    370
    Ort:
    München / Nordhausen
    Bewertungen:
    +294
    Hallo Carsten,

    wie ich bereits an anderer Stelle schrieb habe ich bis jetzt keine Probleme mit der mechanischen Anfälligkeit. Von anderen wurde mir dies berichtet. Und es erklärt sich auch wenn man weiß woher diese Schnittstelle kommt und wofür sie ursprünglich mal vorgesehen war.
    PluX ist da wesentlich stabiler.

    Du schreibst das es mit der alten NEM651 früher auch geklappt hat. Wie hast du das gemacht? 4 Funktionieren + Lautsprecher + SUSI + ... und das alles an 6 Pins?

    Next18 kann nicht mehr wie PluX16. Das schreibst du selbst. Warum wird dann überhaupt eine neue Schnittstelle eingeführt? „Sie ist platzsparender.“
    Piko hat in seinen Modellen sogar Platz für PluX22 gehabt!! Und auch viele andere Hersteller, wie z.B. Tillig haben es bis jetzt doch auch geschafft.
    Bei kleinen Modellen wie der Kuehn V60 macht die Schnittstelle vielleicht Sinn. Aber beim Vectron von Tillig sehe ich das nicht. Das Modell ist groß genug für eine PluX22. Dann könnte man alle Lichtspielereien und Sound unterbringen und bräuchte noch nicht mal die Tilliglogik auf der Platine die alles versaut.
    Das wäre ein wirklicher Fortschritt und darüber hinaus wäre dann sogar der Preis gerechtfertigt.
     
  10. 1001-digital

    1001-digital Foriker

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Pirna
    Bewertungen:
    +188
    Hallo Svies,
    wie gesagt, ich sehe kein mechanisches Problem. Die Decoder sitzen ziemlich fest in der Schnittstelle, da passiert nix. Dass PluX16 ein paar Wurstfinder ggf. besser aushält bestreite ich nicht, aber ein bisschen Vorsicht und Geschick sollte bei unserem Hobby selbstzverständlich sein. Ich hoffe, jetzt fühlt sich niemand zu sehr auf den Schlips getreten, aber ich hab in meiner Laufbahn leider schon ziemlich oft "Opfer" des Gegenteils gesehen :)

    Ich meinte nicht, dass sich mit NEM651 die gleichen Funktionen umsetzen ließen, aber funktioniert hats trotzdem und man wars zufrieden.

    Next18 wurde eingeführt, um auch in kleinen Loks (Spur N!) Decoder mit mehr Funktionen umsetzen zu können. Es steht doch außer Frage, dass Next18 bei mehr als 6 Funktionen und ausreichend Platz in der Lok nicht das Mittel der Wahl ist. Dass die Hersteller das trotzdem einbauen musst du mit denen ausmachen. Vermutlich hats einfach finanzielle Gründe, denn Next18 lässt sich automatisch bestücken.

    Mir gings nur darum, dass "mit PluX16 wär das nicht passiert" einfach nicht der Realität entspricht. Das Problem der blockierten Lautsprecheranschlüsse wäre dort ganz genauso zutage getreten. Next18 ist keine schlechte Schnittstelle, nur weil sie neu ist und mancher lieber an seinen Gewohnheiten festhält. Umgekehrt tut auch PluX16 ihren Dienst. Mir persönlich ist die Schnittstelle ehrlich gesagt fast egal, solange sie SINNVOLL ihren Dienst tut. Im Fall blockierter Lautsprecher ist das allerdings nicht gegeben...
     
  11. Mr. X

    Mr. X Foriker

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    855
    Ort:
    neben der Autobahn
    Bewertungen:
    +75
    @Svies

    #57 - vollkommen richtig, was du schreibst. Aber wer behauptet, dass sich die Plux-Schnittstellen nicht automatisch bestücken lassen.
    Die 22er Buchsen habe ich mit Bestückungshilfe hier liegen (ist so ein U darübergestülpt), die gibt es auch noch mit zwei Zapfen als Positionierhilfe.
    Bei den Stiftleisten bin ich mir nicht sicher, da selbst noch nicht gesehen. Aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass es da auch einen "Überzieher"
    für den Automaten gibt.

    @1001-digital

    Ich habe mal die Realität geknipst und hoffe man erkennt das der Sounddecoder 16 Beine hat.

    Decoder 1.jpg Decoder 2.jpg

    - 2mal Gleis
    - 2mal Motor
    - 2mal FA 0
    - 1mal FA 1
    - 1mal FA 2
    - 1mal FA 3
    - 1mal FA 4
    - 2mal SUSI (FA 5 & 6) - für was soll dies sonst noch nütze sein an einem Sounddecoder?
    - 2mal Lautsprecher
    - 1mal Plus - ein zweites mal braucht dies auch keiner
    - 1mal Minus/GND - wie bei Plus, einmal reicht
    _____________________

    = 16 Pin's

    Die Funktionen:

    - Spitzen- und Schlußlicht separat ZU-schaltbar
    - elektrische Kupplung an beiden Fahrzeugenden
    - Aufblendfunktion bzw. Fernlicht
    - Führerstandbeleuchtung
    - und Krach macht die Kiste auch noch, wenn gewünscht
    - Spannungsversorgung natürlich über das Gleis
    - Fahrzeugbewegung über E-Motor in beide Richtungen

    bei PluX22 gibt es dann noch Maschinenraumbeleuchtung, öffnungsfähige Seitenscheiben bzw. Türen
    und der Tf nimmt den Abfahrtauftrag mit einem Blick aus dem Führerstand entgegen.

    Hoffe wieder etwas Dunkles an's Licht gebracht zu haben.
     
  12. Svies

    Svies Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    370
    Ort:
    München / Nordhausen
    Bewertungen:
    +294
    @Mr. X:

    Das war mir bis jetzt noch nicht bekannt, dass auch das in die Bestückungsmaschiene passt. Wieder was dazu gelernt. ;)
     
  13. 1001-digital

    1001-digital Foriker

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Pirna
    Bewertungen:
    +188
    Hallo X,
    wenn ich das richtig sehe, hat dein MX648 eine grüne Platine. Das deutet darauf hin, dass das eigentlich einer mit Kabel ist. Die Platine des normalen MX648P16 ist schwarz und die PluX-Schnittstelle ist normgerecht belegt, inklusive fehlendem Index-Pin. Was du da hast ist *nicht* das, was man normalerweise bekommt, wenn man den MX648P16 bestellt. Woher stammen denn deine Decoder? Ist das vielleicht eine Art OEM-Sonderversion?
     
  14. Zilli

    Zilli Foriker

    Registriert seit:
    26. Juli 2012
    Beiträge:
    2.048
    Ort:
    Sachsen
    Bewertungen:
    +610
    @Mr. X da muss ich dem Carsten aber recht geben, die kaufbare Version des MX648P16 hat nicht diese, von dir beschriebene, Belegung. Der Index-Pin ist nicht belegt und somit über die Platine auch nicht abrufbar. Ich hatte hier auch schon mal getestet ob dieser, wie bei der bedrahteten Version trotzdem ansprechbar ist. Kabel angelötet und geschalten nach Minus oder Plus, habe es aber nicht hinbekommen. Was aber natürlich auch meinen bescheidenden Fähigkeiten liegen kann.
    Ich schätze mal der gezeigte Decoder stammt aus der Werkstatt von Henning?
     
  15. 1001-digital

    1001-digital Foriker

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Pirna
    Bewertungen:
    +188
    Hallo Uwe,
    der P16 ist anders bestückt als die Kabelvariante, da dürfte nichts anliegen. Liegt also nicht an dir :)
     
  16. Mr. X

    Mr. X Foriker

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    855
    Ort:
    neben der Autobahn
    Bewertungen:
    +75
    Zwei Farben, zwei Bestückungsvarianten, eine Steckerversion.
    MD002670.JPG MD002674.JPG

    @Zilli

    Mit dem würde auch eine SD-Kupplung an deiner V60 funktionieren,
    ist aber im Beipackzettel erläutert.
     
  17. 1001-digital

    1001-digital Foriker

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Pirna
    Bewertungen:
    +188
    Hallo X,
    bleibt die Frage, woher du die hast. Original Zimo ist das nicht, ALLE, die ich hier habe (und soweit ich mich erinnere auch die, die ich verkauft hab) hatten eine Standard-PluX-Belegung und auch den fehlenden Index-Pin. Bei denen, die ich für Kunden besoundet hab, hatten definitiv alle keinen Index-Pin, die hätten sonst gar nicht in meinen Decodertester gepasst. Das waren in den letzten Jahren schon einige.
     
  18. ruhri

    ruhri Foriker

    Registriert seit:
    2. Januar 2008
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Ruhrpott
    Bewertungen:
    +22
    Hallo zusammen,
    um die Sache zu klären sind die CVs 7,8 und 250 auszulesen. Mit diesen Informationen kann dann geklärt werden um welchen Decoder es sich handelt. Wahrscheinlich sind es zwei Kabelgebundene MX648 Decoder, die mit einem 16pol Stiftleiste versehen wurden. In der Zimo Dokumentation sind diverse Decoder aufgeführt, die über verschiedene Kennungen verfügen.
    z.B der MX630,MX630 Rev.2019, MX630 P25K22

    Gruß
    ruhri
     
  19. Svies

    Svies Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    370
    Ort:
    München / Nordhausen
    Bewertungen:
    +294
    Zimo produziert für so manchen „Sondervarianten“ zum Beispiel sind bei fischer-modell zwei Varianten des MX633P22 erhältlich.
    Die Normale mit Indexpin und eine mit 22Pins für einen zusätzlichen Funktionsausgang.

    Zimo muss ja auch nicht immer gleich tausende davon in China produzieren lassen und verschiffen damit es sich lohnt. Die produzieren in Wien und können somit auch kleine Auflagen nach Kundenwunsch realisieren und dennoch ihre Kosten decken.
     
  20. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    14.789
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +1.148
    Was die Schnittstelle mehr abkann, wird die Platine mehr belastet.

    So ist das Überleben beim verdrehten Einbau nicht mehr gegeben!

    Diese Größe wird nicht mehr in jede Maschine passen. Außerdem sollen selbst ganze Next 18 Decoder bestückbar sein.
     
  21. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    13.052
    Ort:
    Mannheim
    Bewertungen:
    +1.881
    Hallo!
    Ich hab nun auch so ein Wunderwerk mit Zimo MX618N18 alias Rofl 685101 am Start. Offenbar hat man bei der Decoderverpackung von den Besten gelernt... .

    Bild1.jpg Bild1.jpg

    Bei mir gesteuert wie folgt:

    Seite 1: F0 fahrtrichtungsabhängig
    Seite 2: F1 fahrtrichtungsabhänig
    F2: Fernlicht fahrtrichtungsabhängig

    ergibt ausgehend von Daemons Vorschlag:

    125 = 1
    126 = 2
    127 = 1
    128 = 2
    129 = 2
    129 = 1
    für die Fahrtrichtungsabhängigkeit (kann um 52 erhöht werden für sanftes Anzünden)

    124 = 128 (Susi zu Aux)

    33 = 1 (F0 vorw.)
    34 = 16 (F0 rückw.)
    35 = 34 (F1)
    36 = 12 (F2)


    Belegung von Ausgängen:
    F0v = Spitzenlicht Fü 1
    F0r = Spitzenlicht Fü 2
    F1 = Fernlicht Fü 1
    F2 = Fernlicht Fü 2
    F3 = Schluss Fü 1
    F4 = Schluss Fü 2
    Daher erklärt sich auch, warum die roten LED leicht glimmen, da der Susi-Ausgang bei der Werkseinstellungen aktiv ist

    Daniel
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2020
  22. AndyBar

    AndyBar Foriker

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    294
    Ort:
    Deutschland
    Bewertungen:
    +29
    Ich habe mich für Daemon‘s Variante entschieden und bin zufrieden.

    @Daniel
    Mit deiner CV-Belegung bin ich nicht klar gekommen. Bzgl. CV129 gibt es da auch eine Inkonsistenz.

    MfG
    Andy
     
  23. Strabber

    Strabber Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1
    Hi !
    Habe von Tillig den DR Vetron bekommen und habe einen D&H Decoder übrig und wollte ihn einstecken aber die Lichtspielerei bei Tillig macht mich alle.:( Könnte eine so freundlich sein und mir die CV Einstelungen für D&H decoder zu schicken Danke
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden