1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Simons Anlage und andere Basteleien

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von Simon, 25. Oktober 2012.

  1. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    6.120
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Elbkilometer 154
    Guten Tag werte Bastelgemeinde!

    Lange hab ich´s vor mir hergeschoben, und letztens sogar noch einen Umbau der alten Anlage angekündigt. Bei den Vorbereitungen zu eben diesem Umbau stellte sich die totale Sinnlosigkeit dieser Mission endgültig heraus. Bei der letzten Anlagentrennung wg. Umzug ist einfach zu viel kaputt gegangen was ich anfangs gar nicht gesehen oder gemerkt habe. So schwer es mir auch fällt, ich werde sie jetzt vorsichtig rückbauen.

    Jedes Ende ist natürlich auch ein Neuanfang. Und so ganz ohne Anlage kann ich natürlich nicht :)

    Also zu den ersten konkreten Überlegungen:

    Es wird eine "an der Wand entlang"-Anlage auf Segmentkästen. Diesmal natürlich von vornherein trennbar gebaut.

    Als Länge habe ich 4m festgelegt. Die Segmente könnten 70-80cm tief werden. Rechts und links werden zwei breitere Wendesegmente entstehen, auf denen jeweils eine 2gl. Gleiswendel hinkommt.

    Zum angedachten Konzept:
    Ich möchte die schmalen Segmente 2-etagig bauen. Im Tal eine 2gleisige Paradestrecke an einem angeschnittenen Fluss, nennen wir ihn mal Elbe, entlang. In der oberen Etage mündet die Paradestrecke nach Wendelfahrt in einen Grenzbahnhof DR/CSD oder DB-AG/CD. Da bin ich flexibel und würde gern beide Epochen fahren.

    Wegen der Wendeln werde ich Stern Modellbau kontaktieren. Die Segmentkästen versuch ich alleine zu konstruieren, notfalls muss ich mir auch da Hilfe suchen.

    Einen Gleisplan werde ich jetzt basteln.
    Gibt es an sich, rein aus dem Konzept raus schon irgendwelche Einwände? Ich meine mal so, als zukünftiger Erbauer sieht man solch ein Projekt aufgrund von Vorfreude meist etwas blauäugiger, als parteilose Aussenstehende. Also wenn jmnd. Tips hat was ich unbedingt beachten sollte, immer raus damit. Ich denke denke da z.B. an die glaubwürdige Verkleidung der zwei "Wendelberge" und die Fels/Stützmauer unter dem Bahnhof. Das gibt sicher noch Kopfweh...

    Grüße Simon
     
  2. flizi

    flizi Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    964
    Ort:
    Meißen
    Hallo Simon!
    Das Konzept ist nicht schlecht, ähnlich wie mein Projekt Bad Schandau. Wenn ich Dich richtig verstanden habe willst Du aber folgende Trassierung: Bhf. -> Wendel runter -> Paradestrecke -> Wendel rauf -> wieder im Bhf. ?
    Wenn ja, überleg es dir noch mal, denn der "Kreisverkehr" ist eher langweilig und nicht schön, denn ein Zug der "abfährt" soll ja auch mal wieder zurückkommen, oder? Auch wenn Du Dich am Elbtal orientierst bietet sich ja die S-Bahn an, sieht besser aus wenn sie "hinzu" gezogen und "rückzu" geschoben wird. Ist meine Meinung.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg und bin auf die Umsetzung gespannt.
     
  3. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    6.120
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Elbkilometer 154
    Hallo flitzi,

    ja so im Großen und Ganzen isses gedacht. Feintuning ist natürlich noch mehr als genug nötig. Kreisverkehr ist so ne Sache, mich persönlich stört es weniger, aber wenn es eine andere baubare Lösung gibt, dann muss ich nicht zwingend daran festhalten.
     
  4. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.763
    Zustimmungen:
    278
    Ort:
    Dresden
    Wenn du eh Wendeln baust, dann ziehe noch eine Etage mit Schattenbf. drunter ein. Unter den Mittelsegmenten ist doch bannig Platz. Mein Fiddel ist 40cm breit und hat 10 Gleise! Dann hast Du auch Abwechslung.
     
  5. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.287
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Bärliner RAW
    Hi Simon

    So eine Anlage in der Art wie Du sie planst hatte ich mal in "N" !

    Unter dem Bahnhofsbrett lässt sich bequem ein grosser SBHF unterbringen,da wird Dir so schnell nicht laaaangweilig!

    Ferner kannst Du im Bereich der Wendeln ja auch Kehren unterbringen!
    Ist dann nochmal ein extra Schmankerl wenn Du die Züge aus jeder Richtung auftauchen lassen kannst!

    Gruss von der 53er die im Aquarium steht!
     
  6. flizi

    flizi Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    964
    Ort:
    Meißen
    Wenn Dich der Kreisverkehr nicht stört ist es ja OK!
    Bei meiner alten H0 Anlage bin ich auch im Kreis gefahren, doch trotz Schattenbhf. und langer Strecke merkte ich schnell dass das nicht das gelbe vom Ei ist.
    Wenn es Dir nicht zu aufwendig wird sind dann 3 Ebenen besser. So habe ich mich zumindestens entschieden. Bei mir: Bhf (oberste Ebene) -> rechte Wendel (überwindet 2 Ebenen) -> unten Paradestrecke -> Schattenbhf.1 -> wieder zurück zum Bhf -> von da aus zur linken Wendel (überwindet nur 1 Ebene) -> Schattenbhf.2 -> wieder zurück zum Ausgangspunkt.
    Ist zwar deutlich mehr Arbeit/ Kosten aber es lohnt sich, denn mehr Schattenbhf.-Kapazität, reelleres Fahren, besser darstellbarer Lokwechsel usw.
    Gruß Marcel
     
  7. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    6.120
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Elbkilometer 154
    Hallo Grischan und Dirk!

    Ja über einen SBHF hab ich mitr tatsächlich schon den Kopf zerbrochen. Nur irgendwie fällt mir im Moment keine sinnvolle Anbindung desselben ein. Ich müsste dann ja irgendwie in der Mitte der Wendel einfach mal rausfahren können um unter den sichtbaren Bahnhof in den SBHF zu gelangen. Die reguläre Wendelausfahrt ist ja ganz oben und mündet in den sichtbaren Bahnhof. Irgendwie denke ich da im Moment etwas zu dreieckig glaube ich, bzw. fehlt mir zu solch komplizierten Dingen schlicht die Erfahrung.

    @Marcel:
    Ich hab mir gerade mal deine Galeriebilder angesehen. Hast du einen Gleisplan zur Hand?
     
  8. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.763
    Zustimmungen:
    278
    Ort:
    Dresden
    Na wenn du dir die Wendeln eh vom andern Stern holst, dann rede mal mit ihm, der macht dir da schon eine Zwischenausfahrt rein. Da bin ich ganz sicher. Möglichkeiten gibts da mehrere. Die Frage ist, ob es im Wendel ne Kreuzung geben darf.
     
  9. flizi

    flizi Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    964
    Ort:
    Meißen
    Bitte nicht verwechseln, in der Galerie ist nur meine alte H0 Bahn zu sehen. Ich habe mal eine Skizze fix gemalt, vielleicht kann ich es so verständlicher rüber bringen, bitte nicht lachen, ich kann nicht 3D malen :traudich:
     

    Anhänge:

  10. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    6.120
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Elbkilometer 154
    Interessant! Welche Maße hat das ganze?
    Du fährst in den Tunnel rein und drehst den Zug im SBHF so das er zur Tunneleinfahrt wieder rauskommt?
     
  11. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.763
    Zustimmungen:
    278
    Ort:
    Dresden
    Flitzi hat dir die Hundeknochenvariante gemalt. Hier mal eine die einen Ring bildet. Oben hinten der Bahnhof. geht rechts in die Wendel zur Paradestrecke 1 Ebene tiefer. Die Paradestrecke wendet links nur und geht verdeckt unter dem Bf zurück nach rechts. Dort geht sie in die Wendel nach unten zum Schattenbf. An der linken Ausfahrt des Schattenbf. geht es über die Wendel wieder nach oben zum Bf.

    Das gibt maximale Streckenlänge, damit nicht alles gleich wieder da ist.
     

    Anhänge:

    • Plan.gif
      Plan.gif
      Dateigröße:
      3,5 KB
      Aufrufe:
      891
  12. flizi

    flizi Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    964
    Ort:
    Meißen
    ganz genau!
    Maße: so ist es am entstehen:
    Gleispläne von den beiden Schattenbahnhöfen + Strecke habe ich jetzt leider nicht auf mein ArbeitsPC.
    Gruß Marcel
     

    Anhänge:

  13. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.287
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Bärliner RAW
    Der Simon hat mich falsch verstanden:

    Wenn Du sowiso vorhast 2 Wendeln zu installieren (dazu würde ich auch raten ),kannst Du um die Wendeln herum eine Kehrschleife bauen,so kannst Du jeden Zug aus jeder beliebigen Richtung wieder auftauchen lassen!
    Somit ist auch nur eine SBHF-Ebene erforderlich!
     
  14. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    6.120
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Elbkilometer 154
    Das ist einfach mal geil, aber auch riesengroß :fasziniert:

    Da komm ich mit 4 Metern Länge und max 80cm Tiefe nicht weit.
    Wie breit komm ich eigentlich max. mit den Wendelsegmenten rechts und links bei 400er Radius außen?


    Grischan, danke für die Anregung!!

    @Dirk,
    naja das geht doch eh nur mit zwei Wendeln zu bauen, eine rechts und eine links. Oder hab ich jetzt nen Denkfehler?
     
  15. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.287
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Bärliner RAW
    ...warum denn daß?
    Bei 4000mm Anlagenlänge und 2 Wendeldurchmessern von ca.800mm kannst Du theoretisch Züge von 2400mm Länge unterbringen,es gibt doch auch Innenbogenweichen!
     
  16. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    6.120
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Elbkilometer 154
    Ich meinte das ich die zwei Wendeln für mein Konzept sowiso brauche, ich muss ja rechts und links hoch sowie runter kommen.
    Weißt wie ich meine?
     
  17. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    10.763
    Zustimmungen:
    278
    Ort:
    Dresden
    Na der Radius wird ja in Gleismitte gemessen. Also 50mm solltest du schon drauf packen von Gleismitte bis Außenkante. Also bei R400 sind es 900mm Außenbreite.
     
  18. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    6.120
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Elbkilometer 154
    Ich habe mal eine unmasstäbliche Skizze gemalt die meinen Grundgedanken nochmal erläutert.
    Es soll eine 2gl. Hauptbahn werden, mit einem kleinen Durchgangsbahnhof, welcher der letzte auf deutschem Boden oder der erste auf tschechischem Boden ist. Da hab ich mich noch nicht festgelegt. Die Paradestrecke bekommt Betonschwellen, der Bahnhof Holzschwellen.
     
  19. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13.451
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Frankfurt
    Statt eines separaten Schattenbahnhofes kannst du auch von jeder Ebene des Wendels einen Abzweig gaaanz hinten an der Wand machen und jeweils verbinden. Mit etwas Glück bekommst du auch zwei Züge hintereinander.

    ___Bahnhof_
    <__________>
    <__________>
    <__________>
    <__________>
    <__Parade__>
     
  20. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    6.120
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Elbkilometer 154
    Mensch Per, du kommst auf Ideen, einfach klasse!
    Aber auch da hab ich das Problem das ich ein Gleis in der Wendel kreuzen muss,was ich eigentlich vermeiden will, da es einen enormen Mehraufwand an Schalt- und Überwachungstechnik erfordert.
    Eventuell würde ich den SBHF sogar nur für den Aussenkreis bauen, um das Kreuzen zu vermeiden. Da besteht noch Denkbedarf.
     
  21. STERN Modellbau

    STERN Modellbau Foriker

    Registriert seit:
    9. Juni 2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Hallo allerseits,
    da ich eh schon im Gespräch bin, kann ich auch gleich selbst antworten:
    Die Zwischenausfahrt gibt es tatsächlich bereits fertig in meinem neuen "Wunschwendel"programm, wo ich alle Parameter (wie z.B Radien, Gleisanstände und -anzahl) nach Kundenwunsch eingeben kann, woraus dann sämtliche Teile automatisch berechnet werden.
    Das ist schon mal ein Problem weniger. :happy:

    Bei einer W23 (R 353/396) aus unserem Standardprogramm beträgt der Außendurchmesser über der Trasse 847 mm und über Laschen 875 mm. Sollte das zuviel sein, bleibt alternativ noch das Wunschwendelprogramm. Durch den Wegfall von Konstruktion und Kalkulatuon (alles elektrisch!) wird das nicht mal teurer...

    Das war doch hoffentlich nicht ernst gemeint?!?
    Rein milchmädchenmathematisch mag das nahe an der Wahrheit liegen, aber wie soll das denn aussehen! Realistisch betrachtet erscheinen mir Zuglängen um Einsfuffzich wahrscheinlicher.

    Dem kann ich nur zustimmen.
     
  22. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    6.120
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Elbkilometer 154
    Ditmar, danke für deine Ausführungen. Konkretes dann am Telefon oder mal ein Termin in MD bei dir.

    Gruß Simon
     
  23. BR 53 0001

    BR 53 0001 Foriker

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    4.287
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Bärliner RAW
    ...dann stellt er halt 2 Züge hintereinander!
    Habe ich bei mir realisiert!
    Da stehen sogar 3 Züge hintereinander!

    ... REIN THEORETISCH!

    Grüsse vom "Aquarianer"
     
  24. MephisTTo

    MephisTTo Foriker

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    7.705
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    ... beim Katore
    Soweit sind wir ja noch gar nicht. Wenn ich das richtig verstanden habe, steht ein GP-Schema an.

    Zum Streckenverlauf ---- ich würde die Paradestrecke mit dem Bf verbinden und dann in die erste SB - Ebene einfahren. ( blau ) Da kann sixh noch eine große Schleife anschließen.
    Links oder rechts dann ein Wendel zum unteren SB. ( gelb)

    Bezüglich des Bf sind noch keine Wünsche geäußert worden.
    Vorschlag; Dreiländereck Vogtland - Cheb- Hof.
    Da der Platz nicht üppig ist, gibt es wenige Anwärter.

    Einen habe ich hier gefunden.

    Bitte voerst nicht an der Eingleisigkeit "mosern".
     

    Anhänge:

  25. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    6.120
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Elbkilometer 154
    Hmm ja, Bahnhofsthema ist noch Entscheidungsarbeit.
    Wird eh ein Widerspruch, da ich Epochensprünge IV - V - VI machen möchte.
    Eine kleine Ladestraße mit Kohlenhandel wäre schon schön. Ansonsten dachte ich an je einen Bahnsteig pro Richtung und ein Güterzuggleis zum Überholen.
    Ne Drehscheibe hab ich auch noch... :versteck:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden