1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Rentner BW

Dieses Thema im Forum "Anlagenvorstellungen" wurde erstellt von schaffner-s, 5. Januar 2019.

  1. schaffner-s

    schaffner-s Foriker

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    404
    Ort:
    Pirna
    Hallo TT Bahner,
    ein neues Jahr und für mich der Anlass etwas gebautes vorzustellen. Ein kleines Funktionsdiorama für meine bis dahin einzige TT Lok. Es ist schon ein Weilchen her und das Teil hat mittlerweile den Besitzer gewechselt. Die Fotos entstanden in der Zeit als dieses kleine BW noch nicht komplett gestaltet war, darum fehlen hier noch kleine Details.

    Gruß Ingo 001.JPG 002.JPG 003.JPG 004.JPG 005.JPG 006.JPG 007.JPG
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 71
    • Sieger Sieger x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  2. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.336
    Zustimmungen:
    986
    Ort:
    Siebenlehn
    Sehr chic.
    Aber warum "Rentner Bw"?
     
  3. John_Deere

    John_Deere Foriker

    Registriert seit:
    17. Oktober 2017
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Berlin
    Sehr nice :zustimm:

    Wie sieht denn das BW nun aktuell aus, wenn die bisher gezeigten Fotos älteren Ursprungs sind?

    keep green
    JD
     
  4. schaffner-s

    schaffner-s Foriker

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    404
    Ort:
    Pirna
    Moinsen,
    Rentner BW deswegen, weil die Szenerie während der Umstellung von Dampf auf Diesel angesiedelt sein sollte. Die kleine Einsatzstelle wurde für zwei Schiebelokomotiven gebaut und dafür nicht mehr benötigt. Der Lokschuppen war baufällig und wurde daher abgerissen, an einem Gleis entstand eine Dieseltankstelle. Das andere Gleis wird zum Abstellen einer Lok oder eines Kesselwagens genutzt. Das Dienstgebäude beherbergt die "restlichen" diensttuenden Eisenbahner, welche alle schon etwas älter sind. Soweit die kleine Geschichte zu diesem Teil.
    Viel anders sieht dieses Dio nicht aus. Die fehlenden Details sind eine Handkurbel auf der Drehscheibe und eine überdachte Zapfsäule, einige Blumen lockern die Rasenflächen auf. Es existieren Fotos davon, nur darf ich sie wegen der Urheberrechte nicht veröffentlichen

    Gruß Ingo

    Tschuldigung wegen der doppelten Antwort, 90 Prozent der Fehler sitzen vor dem Gerät.

    Ich war mal so frei.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Januar 2019
  5. sv_de

    sv_de Foriker

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    2.498
    Zustimmungen:
    422
    Ort:
    zu Hause
    Kannst Du bitte etwas zum Bau des Gebäudes sagen?
     
  6. schaffner-s

    schaffner-s Foriker

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    404
    Ort:
    Pirna
    Den Auhagen Bausatz „Lokleitung“ habe ich baulich etwas verändert. Mit Teilen der nicht sichtbaren Rückwand, diese wurde durch eine normale Kunststoffplatte ersetzt wurde die Front des Gebäudes verlängert. Das erforderte auch ein längeres Dach welches ich wiederum aus Resten von Kunststoffplatten gefertigt habe. Diese Platten in verschiedenen Stärken bekommt man in Werbestudios. Dort wird dieses Material zum Beispiel zur Herstellung von Werbetafeln verwendet. Die Bodenplatte des Lokschuppens besteht aus dem gleichen Material.
    Um die Nahtstelle in der Front des Gebäudes zu verdecken habe ich das ganze Gebäude unregelmäßig mit Fertigspachtel aus dem Baumarkt „verputzt“. Als Farbe kam nach dem Verschleifen wieder Trockenfarbe zum Einsatz. Das Pulver wird ganzflächig mit einem Pinsel aufgetragen. Auf dem rauen Putz und in den Fugen bleiben die Farbpigmente haften. Von den glatten Kunststoffflächen wird das überschüssige Pulver mit einem weichen Lappen abgewischt.
    Fenster und Türen aus dem Bausatz werden ebenfalls farblich behandelt und abschließend montiert. Zum Auflockern habe ich Industriefenster angepasst und für die zugemauerten Öffnungen kamen wiederum Teile der Rückwand zum Einsatz.
     
  7. Hallenser

    Hallenser Foriker

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    983
    Ort:
    Halle / Saale
    einfach ein sehr schönes Diorama....

    Grüße
    Matthias
     
  8. reko-dampfer

    reko-dampfer Foriker

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.478
    Zustimmungen:
    382
    Ort:
    Schuppen 2
    Kein Problem. Die „90%“ haben hier richtig schick was gebastelt.
    Die Idee und deren Umsetzung finde ich klasse.
    „Weniger ist manchmal mehr“ in Perfektion.
    Ausgesprochen gut gefällt mir das Finish vom Dienstgebäude.
    Danke für‘s zeigen.
     
  9. AG_2_67

    AG_2_67 Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2013
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Seenland
    Ich habe das ja schon im Original gesehen - viele andere sicher auch - und finde das sehr beeindruckend.

    Und danke Ingo, für die Hinweise zum Antrieb der Segmentdrehscheibe.

    Du kannst deinen Beitrag auch editieren (und zusammenfassen)
     
  10. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    4.697
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Die Drehscheibe ist eine ganz interessante Variante, ist das ein gelungener Eigenbau oder aus anderen Spurweiten und angepasst? Das Ganze strahlt eine interessante (Abschieds)Ruhe aus, da passen die alten Herren natürlich gut dazu.

    Nachdenklich, Poldij
     
  11. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    6.166
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    BRD
    War das Diorama nicht auch mal in Leipzig auf der Messe zu sehen, vor ein paar Jahren ? Kommt mir bekannt vor.
     
  12. Erik

    Erik Foriker

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Coswig
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 17
    • Liste
  13. LiwiTT

    LiwiTT Foriker

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    5.410
    Zustimmungen:
    155
    Ort:
    mal hier, mal da ;-)
    Ich hatte ein Pflegeheim für (Modell-)Eisenbahnsenioren vermutet. ;)
     
  14. schaffner-s

    schaffner-s Foriker

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    404
    Ort:
    Pirna
    Pflegeheim für Modellbahnsenioren, ich finde solche Kommentare immer köstlich!

    Poldij, die Drehscheibe ist ein kompletter Eigenbau.

    Das Video entstand zur Messe in Leipzig.
     
  15. Christoph MT

    Christoph MT Foriker

    Registriert seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    736
    Ort:
    Behnkenhagen
    Schickes Teil. Auf irgendeiner Messe (vielleicht in Dresden?) durfte ich schon mal damit "spielen", wenn ich mich richtig erinnere. Und war zum Antrieb nicht schon mal was in einer Zeitschrift publiziert worden?
     
  16. reko-dampfer

    reko-dampfer Foriker

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.478
    Zustimmungen:
    382
    Ort:
    Schuppen 2
    Das Video ist eine sehr schöne Vorlage wie man A - sehr detailverliebten Modellbau auf klein(st)em Raum umsetzt ohne bei der Bank jeglichen Kreditrahmen für die Beschaffung des benötigten Bastelmaterials zu sprengen und B - eine tolle Möglichkeit hat, mit Sound- und Lichteffekten ausgestattete Modelle richtig toll in Szene zu setzen.
    Und der Spielspaß kommt auch nicht zu kurz.
     
  17. schaffner-s

    schaffner-s Foriker

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    404
    Ort:
    Pirna
    Das Video ist wirklich gelungen. Ich selbst habe da keinen Anteil daran, der Mobafreund der es gefilmt und bearbeitet hat ist Sounddesigner. Zur Zeit bin ich am Bauen von etwas ähnlichen, natürlich wieder mit einer kleinen Drehscheibe.
    Hier mal der Rohbau.
    Schwenks..JPG

    Ein kleiner Endbahnhof wird es diesmal, 1000 mm lang, 250 mm tief und wieder im Lichtkasten.
     
  18. Andreas 74

    Andreas 74 Foriker

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Gebelzig
    Hallo Ingo, bin schon gespannt was es noch zusehen gibt. Werden wir das ganz in Dresden im Februar sehen?
     
  19. schaffner-s

    schaffner-s Foriker

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    404
    Ort:
    Pirna
    Hallo Andreas,
    ja ich habe vor dieses Projekt in Dresden fertig zu präsentieren. Zur letzten Erlebnis Modellbahn war ja noch nicht viel zu sehen. Am Mittwoch habe ich die Hintergrundkulisse bekommen, ich kann die Umbauung mit der Beleuchtung fertig montieren und dann kann es an die Gestaltung mit Sträuchern und Bäumen gehen.
     
  20. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    4.697
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Und wieder so eine schicke Drehscheibe :)
    Gibt es denn Bilder vom Bau?

    Begeisterte Grüße, Poldij

    P. S. In Ruhe, es ist ja Hobby.
    Möchte halt gerne das Prinzip verstehen, da gerade in kleinen Industrieanschlüssen immer Bedarf und nie viel Platz ist. Ich danke schonmal im Voraus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2019
  21. schaffner-s

    schaffner-s Foriker

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    404
    Ort:
    Pirna
    Hallo Poldij,
    nö du leider gibt es vom Bau dieser Drehscheibe kaum verwertbares Bildmaterial. Ich habe einmal den Bau einer H0 Variante ausführlich beschrieben und da der Aufbau identisch ist lässt sich die Beschreibung bei Interesse sicherlich "verwerten". Ich werde mal schauen wie schnell ich diese Infos hier einstellen kann. Heut wird es aber nix mehr.

    Grüße Ingo
     
  22. Andreas 74

    Andreas 74 Foriker

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Gebelzig
    Hallo Ingo, da freue ich mich schon auf Dresden um das fertige Ausstelungsstück zusehen

    Grüße Andreas


    PS sind deine Freunde mit ihren Bahnhöfen Neschwitz und Barth auch wieder mit dabei?
     
  23. schaffner-s

    schaffner-s Foriker

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    404
    Ort:
    Pirna
    Hallo Andreas,

    nein in DD werden wir nur zu dritt sein. Ein kleiner Basteltisch und die TT Anlage. Diesmal sind wir in Halle 2. Peter mit seinem Bahnhof "Neschwitz" und einige Streckensegmente stellt aber in Weinböhla aus und zwar vom 18. bis 20. Januar. Ich selbst werde vor DD noch in Görlitz ausstellen, in der Kulturbrauerei wo dann auch wieder die phantastische TTf Anlage, hier aus dem Forum bekannt, zu sehen sein wird.

    Es grünt schon langsam!
    1B.JPG

    Gruß Ingo
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 25
    • Liste
  24. schaffner-s

    schaffner-s Foriker

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    404
    Ort:
    Pirna
    Guten Abend,
    ich habe ein Problem und damit eine Frage an die Lichttechniker unter euch. Wer hat Erfahrung bei der Ausleuchtung seiner Anlage mit Hilfe von LEDs?
    Bisher habe ich dafür Leuchstoffröhren verwendet mit dem Lichtton warmweiß. Die Ausleuchtung war immer zufrieden stellend. Bei dem heutigen Versuch mit LEDs, ich habe ein 5m Band in 1 Meter Stücken am Kastendeckel angebracht, ist die Ausleuchtung auch in Ordnung. Was dabei aber mein Problem ist habe ich versucht im Foto festzuhalten. Die einzelnen Leuchtdioden spiegeln sich in den Schienenköpfen und zwar so stark, dass es blendet und einfach nur stört. Der Versuch mit transparenten Papier das Licht mehr zu streuen führt nur zu sehr großen Lichtverlust. Ich habe mich schon mit dem Gedanken vertraut gemacht den ganzen Spaß wieder auf die bewährte Leuchtstoffröhren Ausleuchtung umzubauen.



    Etwas ratlose Grüße
    Ingo

    Licht 1.JPG
     
  25. MacG

    MacG Foriker

    Registriert seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Dresden
    Es gibt Platten aus Plexiglas/Acrylglas die satiniert sind. Diese haben teils mehr als 70% Lichtdurchlässigkeit. Damit erhältst Du ein diffuses Licht.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden