1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Rentner BW

Dieses Thema im Forum "Anlagenvorstellungen" wurde erstellt von schaffner-s, 5. Januar 2019.

  1. Osthesse

    Osthesse Foriker

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    394
    Ort:
    mal hier mal da
    Bewertungen:
    +349
    Jepp - kann MacG nur zustimmen.
     
  2. schaffner-s

    schaffner-s Foriker

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Pirna
    Bewertungen:
    +504
    Danke für die schnelle Antwort!

    Muss ich mir das wie so eine Milchglasscheibe vorstellen und wo bekommt man das im ostsächsischen Raum oder in DD?
     
  3. Osthesse

    Osthesse Foriker

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    394
    Ort:
    mal hier mal da
    Bewertungen:
    +349
    Schaue morgen mal auf Arbeit nach, wo wir das bestellt haben.
     
  4. schaffner-s

    schaffner-s Foriker

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Pirna
    Bewertungen:
    +504
  5. schaffner-s

    schaffner-s Foriker

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Pirna
    Bewertungen:
    +504
  6. bruecki82

    bruecki82 Foriker

    Registriert seit:
    7. Januar 2013
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Zuhause
    Bewertungen:
    +0
    Ginge es auch, "normales" durchsichtiges Plexiglas anzuschleifen?
    Oder Milchglas-Klebefolie draufzukleben?

    Oder wird dann die Lichtdurchlässigkeit wieder zu gering?
     
  7. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    14.138
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +847
    Decke(l) weiss anmalen und nach oben strahlen.
     
  8. reko-dampfer

    reko-dampfer Foriker

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    Schuppen 2
    Bewertungen:
    +1.411
    Ich habe für die Vitrine LED-Profile aus beschichtetem Alu (dient für den LED-Streifen gleichzeitig als Kühlkörper) verwendet. Die gibt es in entsprechenden Breiten je nach verwendetem LED-Stripe mit klarer als auch satinierter Scheibe.
     
  9. WolfgangTT

    WolfgangTT Foriker

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Thurm
    Bewertungen:
    +125
    Hallo,
    Sowas ähnliches habe ich auch verwendet. Alu- Profile blank als „Meterware“,
    flache Ausführung für die Decke oder Viertelrundprofil für die Ecke,
    einschiebbare milchige Abdeckungen und Endstücke, in die man einen
    Minidruckschalter basteln kann. Bestückt mit den bekannten 12V- LED- Streifen
    (Meterware). Zur Befestigung werden die Profile in Blechhalter eingeclipst.
    Und außerdem sehr preiswert alles

    Viele Grüße Wolfgang
     
  10. Andreas 74

    Andreas 74 Foriker

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Gebelzig
    Bewertungen:
    +5
    Hallo Ingo,
    Weinböhla werde ich nicht schaffen. Aber in Görlitz werde ich schon mal mit vorbei schauen bin schon gespannt.

    Grüse Andreas
     
  11. stteffen

    stteffen Foriker

    Registriert seit:
    11. Oktober 2001
    Beiträge:
    1.482
    Ort:
    Staßfurt
    Bewertungen:
    +54
    Hallo Erstmal,

    falls ein defekter Bildschirm greifbar ist, diesen zerlegen. Da sind "Diffusor" Schichten dabei, diese dann vor die Lichtquelle(n).
     
  12. krumpietz

    krumpietz Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    396
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +127
    Hallo Ingo,
    frag mal im Baumarkt ( z.B. bei Globus) nach Streuscheiben für LED Strips.
    Die gibt es als Meterware und verbreitert noch zusätzlich die Ausleuchtung.

    Gruß Mirko
     
  13. ka-1111

    ka-1111 Foriker

    Registriert seit:
    16. April 2004
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Mahlsdorf
    Bewertungen:
    +492
    Es gibt auch diese Folie für normale Fenster um diese blickdicht zu machen. Dadurch sieht das Glas aus wie eine Milchglasscheibe.
    Zugegeben, die Rolle ist etwas überdimensioniert, aber vielleicht fällt dir mit dem rest noch etwas anderes sinnvolles ein. ;)
    Grüße Bernd
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2019
  14. Berthie

    Berthie Foriker

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    7.951
    Ort:
    Area 51
    Bewertungen:
    +1.200
    ...auf die Brillengläser, wenn Schwiegermutter kümmet?... :totlach:
     
    • Lustig Lustig x 1
    • Sieger Sieger x 1
    • Kreativ Kreativ x 1
    • Liste
  15. dl9dra

    dl9dra Foriker

    Registriert seit:
    17. September 2012
    Beiträge:
    727
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +55
    Aktuell wäre eine Urlaub in den Alpen eine Option....
     
  16. Berthie

    Berthie Foriker

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    7.951
    Ort:
    Area 51
    Bewertungen:
    +1.200
    ...aha - eine Urlaub, also... :rolleyes:
     
  17. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    4.754
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Bewertungen:
    +452
    Da ist es auch schön weiß, zurück zum Thema :)
    Schau mal im Architektur- und Künstlerbedarf. Diverse Platten aus Kunststoff finden sich im Sortiment von Gerstaecker und Boesner in Dresden. So ein feiner Dioramenbau ist ja auch Kunst.

    Poldij
     
  18. dl9dra

    dl9dra Foriker

    Registriert seit:
    17. September 2012
    Beiträge:
    727
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +55
    Mich würde ja vor allem das mal interessieren. Ist das eine Fertiglösung? Und wenn ja, evtl. einen Link?

    Lösungen im Eigenbau mit Milchglassscheibe bzw. milchiger Klebefolie haben immer zu suboptimalen Ergebnissen geführt. Es gibt halt Stellen, wo es nicht nur praktisch sein muss, sonder auch aussehen muss.

    @schaffner-s , Ich habe war vom dem Rentner-BW sehr begeistert, als ich es mal auf einer Ausstellung gesehen habe.
     
  19. reko-dampfer

    reko-dampfer Foriker

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    Schuppen 2
    Bewertungen:
    +1.411
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2019
    • Informativ Informativ x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Liste
  20. schaffner-s

    schaffner-s Foriker

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Pirna
    Bewertungen:
    +504
    Moinsen,
    also ich habe wieder herzlich gelacht von wegen der Vorschläge die Schwiemu betreffend, Humor wie ich ihn einfach mag! Und ich mag einfache Lösungen beim Realisieren des Hobbys. Ich freue mich und danke für die vielen vorgeschlagenen Varianten zu meinem Beleuchtungsproblem. Es sind ja nur 0,25 qm auszuleuchten und so habe ich mich für die LED Röhre entschieden, den Umbau schon vollzogen( die Zeit drängt ja auch noch) und bin zufrieden mit dieser Lösung. Die anderen Varianten sind gespeichert und bei Bedarf abrufbar.

    Gruß Ingo
     
  21. schaffner-s

    schaffner-s Foriker

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Pirna
    Bewertungen:
    +504
    Hallo,
    wie schon mal erwähnt werde ich heut beginnen für die Interessierten den Bau meiner Varianten einer Schwenkscheibe zu beschreiben. Die Beschreibung ist sicherlich auf die gängigen Nenngrößen anwendbar, für H0 und TT habe ich die Technologie bisher angewendet.

    Teil 1:

    DS 001.JPG
    Ich habe viele Versuche unternommen um eine akzeptable Lagerung meiner Drehscheiben hinzubekommen. Alle Eigenbauten scheiterten daran, dass die Bühne beim Befahren kippelte. Jetzt finden immer Videoköpfe aus alten und defekten Videorecordern Verwendung.
    Das Unterteil mit den beiden Präzisionskugellagern bildet den „Königstuhl“.
    Das Oberteil, entsprechend bearbeitet, ist die Basis für den Aufbau der Bühne. Die ganzen Innerein werden entfernt, sie dienten einst der Bildübertragung


    DS 002.JPG
    Das Unterteil ist an einer 3mm starken Aluminiumplatte befestigt. Mittlerweile verwende ich aber stabiles Plexiglas.


    DS 003.JPG
    Diese Platte bildet den Grubenboden und ist an der Oberseite mit Straßenplatten von Auhagen beklebt.


    DS 004.JPG
    Mit dem bearbeiteten Oberteil des Videokopfes wird ebenfalls eine Aluplatte, ca. 4mm stark, verschraubt, und mit Schwellenband beklebt. Auch hier verwende ich jetzt stabiles Plexiglas.


    DS 005.JPG
    Wieder zusammengesteckter Videokopf um die Höhe der Schwenkscheibengrube zu ermitteln.


    DS 006.JPG
    Am durchgesteckten Zapfen vom Oberteil des Videokopfes wird später der Antrieb befestigt.

    Ende Teil 1
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 13
    • Informativ Informativ x 10
    • Liste
  22. IoreDM3

    IoreDM3 Foriker

    Registriert seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    1.487
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +892
    Warum nutzt Du die vorhandenen Schleifringe nicht gleich zur Spannungsversorgung vom Gleis?

    IoreDM3
     
  23. schaffner-s

    schaffner-s Foriker

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Pirna
    Bewertungen:
    +504
    Hallo Iore DM3,
    diese "Innerein" sind keine Schleifringe. Die Übertragung der Signale zur Bildübertragung vom drehenden zum feststehenden Teil des Videokopfes geschieht kontaktlos, keine Ahnung wie. Ich finde es ist auch nicht notwendig damit herumzuexperimentieren da der Schwenkbereich sehr gering ist. Und so reicht es aus zwei dünne Litzen in einer kleinen Schlaufe nach unten zu führen. Es gab bisher noch keinen Kabelbruch.
     
  24. IoreDM3

    IoreDM3 Foriker

    Registriert seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    1.487
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +892
    Wieder was gelernt...

    IoreDM3
     
  25. schaffner-s

    schaffner-s Foriker

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Pirna
    Bewertungen:
    +504
    Guten Abend,
    weiter geht es mit Teil 2 des kleinen Bauberichtes.


    DS 007.JPG
    Feststellen der Höhe für die zukünftige Grube. Hier wird eine 12 mm starke Multiplexplatte benötigt.


    DS 008.JPG

    DS 009.JPG

    Anzeichnen des Schwenkbereiches der Bühne. Dazu habe ich die Multiplexplatte mit dem Grubenboden verschraubt und den Zapfen der Bühne bis zu den Kugellagern gesteckt. So ist nach dem Aussägen kein verrutschen von Grube und Boden mehr möglich.





    DS 010.JPG

    DS 011.JPG
    Den Rand der Grube mit Kunststoffprofilen bekleben und verspachteln. Ein verschleifen ist nicht notwendig. Nach der Farbgebung sieht diese Fläche wie eine Sichtbetonfläche aus.






    DS 012.JPG

    DS 013.JPG

    DS 014.JPG
    Die Laufschienen für die Bühnenenden sind ohne Funktion sollten aber mit dargestellt werden. Dazu Betonschwellenband farblich behandeln und Mittelteil heraustrennen.
    Einzelne Schwellenkörper auf vorgebogenes Schienenprofil fädeln und auf den Grubenboden kleben.

    Ende Teil 2
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 11
    • Informativ Informativ x 6
    • Kreativ Kreativ x 1
    • Liste
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden