1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Planung einer TT Modulanlage ab Epoche IV

Dieses Thema im Forum "Gleispläne/Signal- und Sicherungsplanung" wurde erstellt von DB-Fahrer, 3. Dezember 2018.

Schlagworte:
  1. DB-Fahrer

    DB-Fahrer Foriker

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    1.076
    Ort:
    le Train
    Bewertungen:
    +605
    Guten Abend,

    heute gibt es mal eine Übersicht über den Industrieanschluss. Natürlich mit Schutzweiche, Möglichkeiten zum umsetzten der Lok und Platz für zwei Verlademöglichkeiten bzw. "Firmen".

    Womit ich mir gerade absolut nicht sicher bin ist die Signalabsicherung im Anschluss selber.

    Im Moment bin ich aber mehr als frustriert da es gerade absolut keinen Spaß mehr macht Signale und Oberleitung zusammenzubekommen.... Ein Quertragewerk als Bausatz bin ich bei Viessmann bei 55€ UVP, Signale die ich brauch nicht alle Lieferbar (und von dem halben meter zu hoch reden wir erst gar nicht). Es gibt auch keine Alternative im DB (Alphamodell kann man vergessen, haben auch verschiedene größen trotz gleiches Signal) Sektor dafür. Die Preise wachsen auch immer weiter ins unverschämte - siehe Bahnübergang von Viessmann, hätte ich mal nicht so lange gewartet damit :(


    Viele Grüße
    Patrick
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2020
  2. DB-Fahrer

    DB-Fahrer Foriker

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    1.076
    Ort:
    le Train
    Bewertungen:
    +605
    Guten Abend TT-Bordler,

    jetzt ist es soweit das alle Gleise (bis auf die nächste Ausbaustufe im Schattenbahnhof liegen). Im Moment klebe ich die fehlenden Schwellen ein. In der Übersicht wirkt das ganze schon gefällig, wenn dann der Schotter da ist und es geschottert ist und die S-bahn Trasse steht dann wirkt das noch viel Städtischer (und im moment versuche ich noch die alten Pola Stadthäuser zusammen zu sammeln die noch fehlen :D ).

    Viele Grüße
    Patrick
     

    Anhänge:

  3. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.758
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +445
    Welche Pola Häuser hast du genommen? Ist das Spur N?
     
  4. Svies

    Svies Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    352
    Ort:
    München / Nordhausen
    Bewertungen:
    +276
    Die wenigsten Anschlüsse haben im Anschluss selbst irgendwelche Signale. Diese sind meist Privat, somit gilt auch die EBO nicht. Setz einfach ein paar Grenzzeichen, Weichensignale und an den Prellböcken Sh0. Mehr würde ich nicht machen.
     
  5. DB-Fahrer

    DB-Fahrer Foriker

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    1.076
    Ort:
    le Train
    Bewertungen:
    +605
    Hallo KraTT,

    ja es sind die alten Pola Stadthäuser in N (sind aber wie so soft festgestellt größer). Die Formen wurden von Faller übernommen und werden heute so noch hergestellt. Nehme also auch die von Faller.


    Viele Grüße
    Patrick
     
  6. DB-Fahrer

    DB-Fahrer Foriker

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    1.076
    Ort:
    le Train
    Bewertungen:
    +605
    Lieber @H-Transport Da Du die "Rache"bewertung wieder entfernt hast habe ich das ganze hier wieder gestrichen. Bitte überleg das nächste mal vorher ob sowas sein muss (und es ging wirklich nur um die Aussage dort von dir...)

    Habe in meiner Stadt nochmal ein wenig umgestellt und werde vorm Bahnhof wo die Kirche hinkommen soll (mit Fußgängerzone und Marktplatz) an dem einen Modul einen Anbau machen. Die Straßen werden breit genug sein das seitlich Autos parken können und der Verkehr trotzdem nicht beeinträchtigt wird.


    Viele Grüße
    Patrick
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 6. Juni 2020
  7. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.758
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +445
    Also wie schon von mir geschrieben kann man dabei nur vor Neid erplassen. Aber mal ehrlich muss diese äußerst hässliche Kehrschleife sein? Die versaut das ganze Bild. Das muss mal gesagt werden.
     
  8. DB-Fahrer

    DB-Fahrer Foriker

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    1.076
    Ort:
    le Train
    Bewertungen:
    +605
    Hallo KraTT,

    leider ist die Wendeschleife bei der Straßenbahn von nöten (ich denke die meinst Du oder?), welche aber später keine so große freie Fläche mehr bildet (wird optisch versteckt). Wenn du due Kehrschleife im Schattenbahnhof meinst, die ist bisher nur geplant, wie das später ausgeführt wird werde ich noch sehen :) Aktuell liegen die Gleise wie auf folgenden Plan (die aktuellste Version) und laut diesem liegen knappe 114m Gleis :eek:
     

    Anhänge:

  9. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.758
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +445
    Ich meine die Schleife von der Strapazenbahn. Ich bin gespannt wie du das löst.
     
  10. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    12.951
    Ort:
    Mannheim
    Bewertungen:
    +1.531
    Würde sich doch eine Hintergrundkulisse im Halbrund anbieten, um den Zugspeicher zu kaschieren?
     
  11. MacG

    MacG Foriker

    Registriert seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    1.505
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +159
    Mal sehen, wie die Kehrschleife gestaltet wird. Hier mal Anregung eine etwas größere Kehrschleife der Dresdner Verkehrsbetriebe, auf der Nürnberger Straße.
     
  12. eisersdorf

    eisersdorf Foriker

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    632
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +399
    An das „Nürnberger Ei“ habe ich auch sofort gedacht. Die Kehrschleife samt Straßen müsste dann aber unbedingt großzügiger umgesetzt werden, als es jetzt ist.
    Sprich: Ein paar Häuser weniger.
     
  13. Taschentroll

    Taschentroll Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2014
    Beiträge:
    857
    Ort:
    Röntgental
    Bewertungen:
    +494
    Kehrschleifen:

    https://goo.gl/maps/d6fA7CAinssfWsi48
    https://goo.gl/maps/hTWaSkQMU5rmiM4s9
    https://goo.gl/maps/F1mrkTgzZeiR1GgC7
    https://goo.gl/maps/4A7hfBqFoYTprMXw6
    https://goo.gl/maps/LZJwh6Smmc2jxnsx9

    Was Deiner Kehrschleife auf jeden Fall fehlt, und sie so unrealistisch wirken lässt, ist der fehlende, oft mehrgleisige Haltebereich welchen die Straßenbahnfahrer zur Pflichtpause nach einer Runde Bimmelbahnfahren benötigen. Eventuell einen Platz anlegen, wie in Weißensee? Oder ums Karee wenden lassen, wie in Mitte?
     
  14. ka-1111

    ka-1111 Foriker

    Registriert seit:
    16. April 2004
    Beiträge:
    1.777
    Ort:
    Mahlsdorf
    Bewertungen:
    +830
    Ich würde bei dieser Anlage die Straßenbahn eingleisig führen und an den Haltestellen eventuell zweigleisig. Dann bekommt die Wendeschleife auch ein gefälligeres Aussehen. Wenn dann der Bogen noch etwas ungleichmäßiger wird (wie in den links vom @Taschentroll z.B.), eventuell durch Gebäude oder Bäume, Kiosk etc. bedingt, würde das den für mich momentanen "Reißbrettcharakter" etwas wegnehmen. Das ist aber nur meine Meinung, letztendlich muss der Erbauer zufrieden sein, es kostet ja auch sein Geld.
    Grüße Bernd
     
  15. Taschentroll

    Taschentroll Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2014
    Beiträge:
    857
    Ort:
    Röntgental
    Bewertungen:
    +494
    Die Idee mit der eingleisigen Straßenbahn hat was: Stelle mir gerade die faszinierten Kinder vor, wenn sie der Straßenbahn zuschauen und wetten, ob dieses mal das Ausweichen in der Haltestelle funktioniert, oder ob es zum Unfall kommt.
     
  16. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    1.843
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.532
    Ein zusätzliches Gleis in der Schleife würde sicher helfen und auch ein wenig Asymmetrie in der Gleisführung macht die Sache spannender.
     
  17. DB-Fahrer

    DB-Fahrer Foriker

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    1.076
    Ort:
    le Train
    Bewertungen:
    +605
    Hallo,

    ich schaue mal ob ich die Wendeschleife ein wenig länger gestalte, wobei ich da dann denke das dass Stadtflair ein wenig verloren geht (daher auch die 2-gleisige führung). Was den Wartebereich angeht kenn ich das aus Cottbus noch so das die dort einfach vor einen überweg halteten (die Wenscheleife in Sachsendorf dort war auch 2-gleisig wurde aber in meiner Jugend dort nie benutzt :gruebel: .Wobei es schwer wird ein 2. Gleis einzufügen da ich dort einen 140er Radius habe und enger möchte ich nicht wirklich werden (trotzdem soll noch ein wenig Abstand zum Rand bleiben).


    Viele Grüße
    Patrick
     
  18. Taschentroll

    Taschentroll Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2014
    Beiträge:
    857
    Ort:
    Röntgental
    Bewertungen:
    +494
    Hmm... Noch städtischer als Hackischer Markt/Monbijou-Platz?
     
  19. TT-Frank

    TT-Frank Foriker

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.634
    Ort:
    Erfurt
    Bewertungen:
    +625
    @DB-Fahrer: Hallo Patrick, ich habe noch einen anderen Kritikpunkt. Bei Deinem großen Schattenbahnhof hatte ich gedacht, dass am Ein- und Ausgang ein beiderseitiger Gleiswechsel möglich ist, damit die Züge wenden und somit auch die Richtung wechseln können. So bleibt es ein Kreis, wo es schnell langweilig werden kann. Oder kommt da noch etwas?
     
  20. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    1.843
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.532
    In #120 war mal eine Kehrschleife zu sehen (allerdings nicht in Verbindung mit dem Zugspeicher nutzbar). Wenn das Ganze eine automatisierte Ausstellungsanlage werden soll, sind die beiden Rennbahnen natürlich die risikoärmere Lösung und das Problem der Langeweile stellt sich dann ja nicht, da man in der Regel nicht stundenlang zuschaut.
     
  21. DB-Fahrer

    DB-Fahrer Foriker

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    1.076
    Ort:
    le Train
    Bewertungen:
    +605
    Hallo,

    @TT-Frank ein wechsel von beiden Richtungen ist am "Ausgang" (bzw. die hintere Einfahrt) des Schattenbahnhofes zu finden. Auch wird es Überholungen, Falschfahrten, Parallelausfahrten und Wechsel der Garnituren geben (sonst komme ich ja auf die spätere Erweiterung nur vom Außenkreis!). Wie weiter vorne auf einem Plan zu sehen ist und auch oft genug geschrieben steht (man sieht es ja gut an den schon eingebauten Weichen) ist der Schattenbahnhof so noch nicht komplett, es folgt noch eine Kehrschleife welche (momentan noch, wird aber noch so umgeplant das von jeder Seite das kehren möglich ist) auf einer Seite ein kehren der Züge ermöglicht. Von langeweile kan man also beim besten Willen nicht sprechen.

    Viele Grüße
    Patrick
     
  22. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    11.391
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +1.699
    Was mich an der Endschleife stört, ist die Symmetrie.
    Altstädte wurden in Deutschland nicht am Reißbrett geplant, da treffen fast immer krumme Straßen in schiefen Winkeln aufeinander. Hier mal ein Beispiel aus meiner Heimatstadt, wo eine Strecke über den alten Endpunkt hinaus verlängert wurde. So etwas würde sich vielleicht auch für Deine Anlage empfehlen, da wirkt die Endschleife nicht so dominant. Von einer eingleisigen Ausführung würde ich abraten, besonders in der Innenstadt.
     
  23. DB-Fahrer

    DB-Fahrer Foriker

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    1.076
    Ort:
    le Train
    Bewertungen:
    +605
    Hallo Stardampf,

    danke für den Link zu Google Maps, die Idee werde ich versuchen umzusetzten. Ja die eingleisige Streckenführung schreckt mich eben auf dieser Allee ab (was meine Bedenken weiter oben sind).

    Viele Grüße
    Patrick
     
  24. MacG

    MacG Foriker

    Registriert seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    1.505
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +159
    Die Symmetrie gibt es aber auch, siehe mein Beispiel vom Nürnberger Ei in Dresden. Hier nochmal aus einer anderen Perspektive. Einfach die Kehrschleife nicht ganz so kreisrund gestalten. Ein zweites Gleis braucht man an der Endhaltestelle auch nicht. Nur wie bei allen anderen Vorbildern auch, die sanitären Anlagen für die Straßenbahnfahrer/innen.
     
  25. pandy1

    pandy1 Foriker

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    174
    Ort:
    TF
    Bewertungen:
    +21
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden