1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

PIKO Loksound / Sounddecoder

Dieses Thema im Forum "Digitale Bahn" wurde erstellt von bono-miller, 4. September 2015.

  1. bono-miller

    bono-miller Foriker

    Registriert seit:
    1. Januar 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    chemnitz
    So, ich habe die beiden PIKO-Maschinen, BR 130 und BR 119, mit dem PIKO-Sounddecoder versehen. War eine nette Bastelei und das Ergebnis kann sich echt hören lassen :)

    Gruß b.m.
     
  2. 254 056-5

    254 056-5 Foriker

    Registriert seit:
    27. November 2011
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Andreas,
    ist das mit der Digitalkupplung verbürgt?
    Nach meinem Kenntnisstand hat der Loksound 4.0 micro nur 4 + 2 Funktionsausgänge, also 4 x echte mit 150mA belastbar und 2, die nur Logikpegel haben.
    Wenn man das Rücklicht schaltbar gestaltet, sind die vier Erstgenannten schon weg.
    Digitalkupplung an Logikausgänge???
    Ich stehe momentan echt vor dem Problem und wollte eigentlich einen 648er von Zimo einbauen ...
    Oder hast Du die LED's auf die Logikpegel geklemmt?
    Also, wenn ich wüßte, es funktioniert, dann würde ich selbstverständlich warten, denn ein fertiger ESU ist mir tausendmal lieber als mit dem blöden MXULFA herumzubasteln.
    LG Andrea
     
  3. TT-Gerd

    TT-Gerd Foriker

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fiener/Fläming
    Das sollte mit dem Micro von ESU funktionieren. Die Logikausgänge müssen so oder so verstärkt werden (auch als Schlußlichtausgang).
    Und den "Kupplungswalzer" beherrscht der Micro auch.
    Die Kupplung ist besser an Ausgang 1 und 2 aufgehoben, die LED's an den verstärkten Ausgang 3 und 4.

    Gruß
    Gerd
     
  4. Mr. X

    Mr. X Foriker

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    neben der Autobahn
    Das widerspricht jeglichen Normungsversuchen.
     
  5. TT-Ingo

    TT-Ingo Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    im schönen Siegtal
    Hallo

    Macht bitte nicht den Fehler einen ESU Loksound V 4.0 Micro in die Loks einzubauen.
    Der Loksound V4.0 Plux 16 hat alle nötigen Ausgänge zur Verfügung. Die Digitalkupplung könnt Ihr dann am Decoder anlöten und Plus von der Rückseite wie beim Kabeldecoder abnehmen.

    Ich weis nicht was ESU da geritten hat, innerhalb einer Decoderserie die Ausgänge so unterschiedlich anzubieten.

    Viele Grüße

    TT-Ingo
     
  6. 254 056-5

    254 056-5 Foriker

    Registriert seit:
    27. November 2011
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Leipzig
    Normung hin oder her, das sehe ich bei der Ausgangsbelegung nicht so kritisch, die Funktionstasten(um)belegung ist ja mit dem Lokprogrammer ein Kinderspiel.
    Probleme sehe ich eher bei separater Rücklichtschaltung, da braucht man eben nunmal insgesamt genau 6 vollwertige Funktionsausgänge, welcher der ESU leider nicht hat.
    Mit der Problematik der Verstärkung von Logikpegelausgängen hab ich mich noch nie befaßt, da bin ich dumm wie eine Schippe Sand.
    Daher wird es wohl doch der überaus umständlich zu programmierende ZIMO werden müssen, denke ich.
     
  7. 254 056-5

    254 056-5 Foriker

    Registriert seit:
    27. November 2011
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Ingo, paßt der normaler 4.0er von der Breite her hinein? (Sorry, hab Deinen Post erst gelesen, als ich meinen geschrieben hatte)
     
  8. TT-Ingo

    TT-Ingo Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    im schönen Siegtal
    Hallo Andrea,

    Ja der passt.

    Warum brauchst Du 6 Ausgänge für das Licht? In der BR 118 ist nur eine 16 polige Schnittstelle drin.
    Licht vorn und hinten 2 Ausgänge.
    Rücklicht vorn und hinten 2 Ausgänge.
    Digitalkupplung auf der Rückseite 2 Lötpads mit 2 verstärkten Ausgängen.

    der Rest ist SUSI und Decoder Plus und GND für einen Kondensator.

    Mehr geht mit der Schnittstelle sowieso nicht.

    Viele Grüße

    TT-Ingo
     
  9. 254 056-5

    254 056-5 Foriker

    Registriert seit:
    27. November 2011
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Ingo, nein, nicht 6 für das Licht sondern 4 für das Licht plus 2 für die Digitalkupplungen.
    Wenn ich 6 vollwertige Ausgänge habe, reicht das.
    *träum* ... zugegeben, hätte man 8, könnte man sogar noch einscheinwerferiges Rangierlicht schalten ... aber irgendwo muß man halt Kompromisse machen.
    Unsere Tillig 106 hat Dank Digitalzentralenplatine dieses einseitige Rangierlicht, allerding ist das Rücklicht nun "tot".
     
  10. Mr. X

    Mr. X Foriker

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    neben der Autobahn
    Jeder Hersteller hat eben sein Geheimnis. Kommt drauf an, was man beim designen trinkt und/oder raucht. :joint:

    Verstärkung = musste auch nicht, ich hör da was zwitschern
    dumm ? = ist im Normalfall niemand, das behaupten nur immer andere
    umständlich programmieren = Falschaussage, Beschreibung auswendig lernen, wie ein Gedicht, ist dann kinderleicht

    Räusper, räusper.:ichnicht:


    Es sind 8:fasziniert:, zwei mal Kupplung ist nicht erwähnt.:argh:


    Beste Grüße
     
  11. jörg62

    jörg62 Foriker

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    1.642
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Erzgebirge
    Eine Frage an die Besitzer der Sound-106er:
    Wie kann ich das Licht dimmen?
    Ich bin zwar erst 3 Wochen mit Digital unterwegs, hatte aber bisher überhaupt keine Probleme mit den Funktionalitäten verschiedener Decodertypen. Jedenfalls war auch das Finden und Verändern der CV-Adressen und -Werte für die Funktionsausgänge recht simpel.
    Aus der Beschreibung zum Piko/ESU-Decoder kann ich hierzu aber gar nix rauslesen.
     
  12. jörg62

    jörg62 Foriker

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    1.642
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Erzgebirge
    Hat sich erledigt :allesgut:
    Der beiligende Zettel ist hinsichtlich der möglichen Funktionen komisch selektiert.
    Auf der ESU-Seite findet man im Download die >komplette Beschreibung LokSound V4.0< .
    Auch hier gibt zwar es ab S. 82 die s.g. "Liste aller unterstützten CVs" , die auch dem Soundkit beiliegt, aber weiter oben, ab S.76 ff ist dann noch die Programierung der Funktionsausgänge in einer Tabelle beschrieben.
     
  13. Peterle

    Peterle Foriker

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    In der bunten Hauptstadt
    Hallo TT-Freunde,

    da der Piko Sounddecoder bei SM im Angebot war, konnte ich nicht widerstehen und habe mir den für die BR 130/131 gekauft.
    Der Einbau war recht simpel. Nun stellt sich die Frage, was höre ich für einen Motor, den mit den 16 oder den mit den 12 Töpfen?
    Wer kann helfen?

    MfG

    Peter
     
  14. Mr. X

    Mr. X Foriker

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    neben der Autobahn
    12 Topf-Motoren wurden erst nach dem Zusammenschluss derr beiden deutschen Bahnverwaltungen in einige 232 eingebaut und zur BR 233 umbezeichnet.
    Wenn du nur einen 12 Zylinder hörst, hast du den falschen Decoder/Sound.

    Schönes WE
     
  15. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Berlin
    Hallo zusammen. Ich habe mir vor kurzem eine Piko 119 mit unten liegenden 3. Spitzenlicht gegönnt. Nun habe ich sie eingefahren und alle Fahrstufen eingemessen. Nun habe ich zwei Probleme 1. Hält die Lok nur einem Block nicht an, sie verringert die Geschwindigkeit deutlich aber macht keine Anstalten anzuhalten. Problem Nummer zwei. Ich besitze noch zwei weitere Piko Soundloks und die machen den gleichen Sch... ! Haben Esu Decoder irgendwelche CVS die dieses Verhalten erklären?
     
  16. Zilli

    Zilli Foriker

    Registriert seit:
    26. Juli 2012
    Beiträge:
    1.634
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Chemnitz
    Kenne die ESU-CV`s nicht, aber wenn das immer in einem Block auftritt, während es in den anderen Blöcken funktioniert (?), würde ich ganz stark auf die Einstellungen in dem fehlerhaften Block tippen. Vielleicht die Bremsstrecke und/oder der Halt-/Stopmelder (kenne dein Programm ja nicht) zu kurz?
     
  17. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Berlin
    Nun stellt sich mir die Frage warum andere Loks das machen was sie sollen nur diese 3 Soundloks nicht.
     
  18. BR 118 406

    BR 118 406 Foriker

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    995
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    ex. DR-KBS 632
    Ich bin im Besitz der ROC0 112, 114 und 111 mit angeblichen Henning-Sound. Nach meinem Empfinden entspricht der Sound keiner 110, 111 oder 112 der DR. Das Starten möge noch gehen, aber dann, wenn der Regler auf Fahrt gestellt wird, beginnt ein ohrenbetäubendes Kreischen, was nichts mit einem Anfahrgeräusch einer 110 zu tun hat. Gibt es da einen originalen Sound, in dem auch das Hochschalten der Fahrstufen gemäß dem Vorbild zu vernehmen ist und wie bekomme ich den Sound da hinein?
     
  19. Bert

    Bert Foriker

    Registriert seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Berlin
    Stell mal die Möglichkeit des analogen Fahrens in den Decodern ab. CV29, Bit2=0. Passiert dann was Anderes?

    CV 27 und 254,255 sollten 0 sein. CV 4 probeweise mal ganz klein, z.b 1
     
  20. Zilli

    Zilli Foriker

    Registriert seit:
    26. Juli 2012
    Beiträge:
    1.634
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Chemnitz
    Hat jetzt was mit Pikosound und/oder ESU zu tun, sind in allen Zimodekoder drin.

    CV3 bis 6 in Soundprojekten zu ändern, die speziell auf einen Dekodertyp angepasst sind, macht nicht so richtig Fun, da hängen eine Menge andere CV dran, die dann nicht mehr passen.
     
  21. Bert

    Bert Foriker

    Registriert seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Berlin
    Ach Uwe, das soll auch kein Spaß machen, sondern die Ursache finden.
    An der CV4 hängt auch gar nichts dran und das weißt Du auch. Die Lok steht schlimmsten falls und der Sound braucht noch ne Weile bis zum abtouren. Und? Man stellt anschließend die alte CV wieder ein.
    Mathias schafft das schon.
    Das sind jeden falls die einzigen beiden Möglichkeiten, die am Decoder so was bewirken könnten. Sonst Steuersoftware.
     
  22. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Berlin
    Danke für die Tips. Ich werd das mal auslesen bzw. programmieren.
     
  23. RUMO

    RUMO Foriker

    Registriert seit:
    20. April 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zamonien
     
  24. BR 118 406

    BR 118 406 Foriker

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    995
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    ex. DR-KBS 632
    RUMO: Danke für den Hinweis. Da hat ROCO schon falsch gehandelt. Nun gut. Ich kann den V100-Sound bei ELRIWA nachrüsten bzw. erneut aufspielen lassen. Muss leider meine Modelle erneut hinschicken. Hoffentlich klingt es dann wie eine V 100/110.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2018
  25. Zilli

    Zilli Foriker

    Registriert seit:
    26. Juli 2012
    Beiträge:
    1.634
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Chemnitz
    Hast Du niemanden in deiner Nähe, der ein Z21 und/oder einen MXUlf besitzt? Damit wäre es möglich den Sound von Henning einzuspielen ohne die Lok zu versenden. Brauchst dann nur einen Ladecode von der Firma Henning.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden