1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

MTB Neuheiten 2021

Dieses Thema im Forum "Rollende Modelle" wurde erstellt von FD851, 8. Januar 2021.

  1. Spreewald-Bahn

    Spreewald-Bahn Foriker

    Registriert seit:
    27. März 2003
    Beiträge:
    1.042
    Ort:
    an der Wiesentalbahn
    Bewertungen:
    +261
    Aber der Ganz-VT ist international einsetzbar und auch bei der MAV, der CSD und der DR (dort auch bis Hamburg) gefahren, also ein breites Spektrum. :D

    Mit freundlichem Gruß aus Basel
    Sven
     
  2. FD851

    FD851 Foriker

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    3.381
    Ort:
    Markranstädt
    Bewertungen:
    +894
    Ja Spreewaldbahn,
    aber in welchem Zeitraum denn? Letztendlich nur einige wenige Jahre in der EP-III - 10 Betriebsjahre sind für Eisenbahnfahrzeuge eine für wahr kurze Zeit!
    Nimm als Gegenbeispiel aber die "Nähmaschine" (M262): 1949 erstmals in Dienst gestellt und die letzten Exemplare erst 2011 ausgemustert. Fast bis zu Schluss auch im schnellfahrenden Reiseverkehr.
    Nimm den M296: Einsatz als Vindobona..., also auch Ösi-Land...
    Nimm den M240: das Volumenmodell der 4-achsigen CSD-VT. Ganz locker noch die Epoche als CD und ZSSR erlebt.
    Und dann noch die vielen Beiwagen, die da damit gesehen wurden...

    Es ist aber. wie es ist. Der M275 ist ein sehr eindrucksvolles Modell, von für den Indienststellungszeitraum beachtlicher LüP, dem M262 nicht unähnlich. Ich bin froh, einen zu haben. Der Erwerb ist - wie nicht nur von mir ausgeführt - u.U. von einer nur sehr schnellen Bestellung sofort nach Ankündigung von Erfolg gekrönt.

    FD851
     
  3. Spreewald-Bahn

    Spreewald-Bahn Foriker

    Registriert seit:
    27. März 2003
    Beiträge:
    1.042
    Ort:
    an der Wiesentalbahn
    Bewertungen:
    +261
    Würde ich gerne, hatte ich aber schon mal irgendwo hier im Board geschrieben. Weiss bloss nicht woher ich den nehmen soll.

    Mit freundlichem Gruß aus Basel
    Sven
     
  4. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    15.328
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +1.546
    Wozu bei Mittelpufferkupplung?
     
  5. Nordbahner

    Nordbahner Foriker

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Lohme
    Bewertungen:
    +148
    Ach Per,
    hatte der doch gar nicht. Nur normale Schraubenkuppung.
     
  6. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    13.601
    Ort:
    Mannheim
    Bewertungen:
    +3.119
    Hallo!
    Der MTB-Steuerwagen 943 ist zwischenzeitlich bei mir eingetroffen.
    Preis war 73€ mit Versand aus CZ.
    Nach dem Beiwagen war ja bereits ungefähr klar, was mich erwartet. Es lagen diesesmal die richtigen Stromabnahmebleche erneut zur Selbstmontage bei. Ja, wenn man einmal die Bleche gebogen und montiert bekommen hat, weiß man auch, warum das nicht ab Werk erfolgte. Am besten ist es, andere Kabel nehmen und auch die Kabel von der Hauptplatine zur Beleuchtungsplatine erneuern. Diese brechen bereits beim Ansehen.
    Die LED der Lichtplatine auf der Front hab ich ebenfalls neu gelötet, weil diese krum und schief saßen und dadurch auch in falsche Richtungen strahlten. GGü. dem 842er Triebwagen hat man auf eine Trennung der Leuchtausgänge - z.B. in Form, einer Einhausung verzichtet, entsprechend sind die Resultate. Das obere Spitzenlicht oder der Führerraum werden durch eine große frei stehende LED bestrahlt.
    Mir ist es nicht gelungen, aus dem Dipschalter komplett schlau zu werden. Die Innenbeleuchtung ist permanent mit dem Fahrstrom verbunden, nur die Spitzenlichter lassen sich über die NEM651-Schnittstelle schalten.
    Die Detaillierung und Lackierung ist weiterhin mäßig und unvollständig. Die Löcher für die Griffstangen der Führerraumtür sind bei Interesse selbst zu setzen. Einige Proportionen sind wiederrum frei und ohne Vorbildbezug umgesetzt, insbesondere Fensterabstände und Größen passen erschreckend nicht. Vor allem im Bereich der Führerstandsseitenwand.

    Überarbeiten muss ich noch die Radsätze mit Rollenlagern, weil diese ein permanenter Grund für Kurzschlüsse sind. Und das Gehäuse vom Triebwagen innen tünchen.
    Der Triebwagen schafft aktuell die Garnitur auch mit entnommenen Gewichten im 396er Radius bei 2,5% nicht ansatzweise bergauf. Ich hoffe, dass Thema durch Feinjustierung der Stromabnehmer auch das Triebwagen-Laufgestelles in den Griff zu bekommen, sonst muss ich auf Spitzenlagerung umbauen.

    Wer mit einer bei ca. 80% beendeten Konstruktion mit ca. 80% guter Montage zufrieden und/oder in der Lage und Willens ist, eine unfangreiche Überarbeitung durchzuführen, erhält eine Garnitur, die so nicht jeder hat.
    Wenn ich die Garnitur im Stück bekommen hätte, würde die Garnitur im Stück ersatzlos zurück gehen, die Basis ist nicht wirklich gegeben.

    Daniel
     

    Anhänge:

  7. norgust

    norgust Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    1.151
    Ort:
    Bretnig-Hauswalde,Dresden-Bern/CH
    Bewertungen:
    +156
    Mal eine Frage an die Vorbildexperten. Fuhr der 842 überhaupt mit Mittelwagen 043 und Steuerwagen 943? Die 043 und 943 gehören doch eigentlich zum Triebwagen 843 und der 842 war doch meist (auf den Photos, welche ich gefunden habe) mit dem Steuerwagen 954 zusammen.Hab da leider kein genauen Überblick.
     
  8. FD851

    FD851 Foriker

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    3.381
    Ort:
    Markranstädt
    Bewertungen:
    +894
    @ Daniel,
    da sind wir bei Deiner 842-Garnitur mal wieder bei der schon an anderer Stelle gemachten Feststellung: Man kann gewinnen (das nehme ich für mich selbst hinsichtlich KEG-Krabbenkutter und dem M275.106 in Anspruch), man kann halbwegs zufrieden sein (meine M478.0) und offenbar "wird man auch gern mal durch den Hersteller mtb ins WC gegriffen...".
    Fakt ist, wäre da ein Hersteller mit vergleichbarem Portfolio, hätten solche Hersteller wie mtb mit dem gebotenen Standart und den eigenen Qualitätsansprüchen kaum eine Chance. Solange es aber einen solchen Hersteller nicht gibt, "sitzt mtb auf einem ziemlich dicken Ast".

    Schade um ein "vergeigtes" interessantes Modell mit unzweifelhaft begrenzter Anziehungskraft. Für die unmittelbaren Freunde des 842/843 gibt es wohl auch in naher Zukunft keine wirkliche Alternative....

    Wenn man bedenkt, dass die Beleuchtung jeder Art von Reisezugwagen immer mehr ein "Muss" wird, ist aus meiner Sicht die Achslagerung in Nadellagern eine durchaus inovative Idee - nur kurzschlusssicher muss es schon sein.
    Daniel, kannst Du Erkenntnisse vermitteln, wodurch sich die Kurzschlüssel ergeben: Laufen die Radscheiben z.B. beim Befahren von Weichen an den Lagern an?

    FD851
     
  9. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    13.601
    Ort:
    Mannheim
    Bewertungen:
    +3.119
    Ja FD851. Das ist die Philosophie und das Geschäftsmodell.

    Ich kann zu den Kurzschlüsse bisher nur mutmaßen. Die Rollenlager sitzen teilweise lose auf der Achse. Zwischen den Radscheiben. Ohne Stromaufnahmefunktion. Sie In den Drehgestellrahmen gibt es auch keine seitlichen Anschläge oder Führungen. So dass das alles reichlich Querspiel hat. Und so nen Kurzschluss ggf. über die Stromabnahmebleche bekommt.
    Das ganze funktioniert in meinen Augen nicht mal ohne Stromabnahme so toll, dass es konzeptionell Sinn macht. Geräuschlos ist es auch nicht.

    Absolute Rückfallebene wären stromführende Kupplungen.

    Norgust: Du hast an sich recht. 842er mit 043 und 943 ist völlig untypisch. Es war aber belegt.

    Daniel
     
  10. Nordbahner

    Nordbahner Foriker

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Lohme
    Bewertungen:
    +148
    Moin,

    ich hatte es ja weiter oben schon beschrieben. Der 842 kann sicher 043 und 943 am Haken gehabt haben, aber nicht vom 943 aus gesteuert worden sein. D.h. Steuerwagen voraus geht nicht!

    Gruß Frank
     
  11. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    13.601
    Ort:
    Mannheim
    Bewertungen:
    +3.119
  12. Nordbahner

    Nordbahner Foriker

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Lohme
    Bewertungen:
    +148
    O.k. dass erste Foto überzeugt mich fast. Aber müsste nicht ein 3-Licht Spitzensignal zu sehen sein? Beim 2. Foto meine ich kein Schlusssignal zu sehen. Fahrt auf falschem Gleis unter Strom, da Abzweig auf nicht elektrifizierte Strecke erwartet wird? Auch das Signal im Hintergrund kann ich nicht erkennen. Zeigt es Grün, wäre die Sache klar.
    Bei Vlaky.net habe ich auch nichts passendes gefunden. Nur 2 gekoppelte Triebwagen. Vielleicht kann ja ein tschechischer Modellbahner weiterhelfen?
     
  13. Stoppen

    Stoppen Foriker

    Registriert seit:
    11. April 2021
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Zabreh
    Bewertungen:
    +3
  14. hm-tt

    hm-tt Foriker

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.090
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.985
    @Nordbahner, tagsüber wird in Tschechien häufig nur mit Spitzensignal ohne obere Signalleuchte gefahren.
    Helge
     
  15. Stoppen

    Stoppen Foriker

    Registriert seit:
    11. April 2021
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Zabreh
    Bewertungen:
    +3
    Ja das ist nur Fernlicht.
     
  16. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    13.601
    Ort:
    Mannheim
    Bewertungen:
    +3.119
    MTB hat weitere Varianten des 850er Triebwagens und des passenden 050er Beiwagens angekündigt.

    Daniel
     
  17. FD851

    FD851 Foriker

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    3.381
    Ort:
    Markranstädt
    Bewertungen:
    +894
    Leider ist da wieder keine Variante als M286 dabei.

    FD851
     
  18. norgust

    norgust Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    1.151
    Ort:
    Bretnig-Hauswalde,Dresden-Bern/CH
    Bewertungen:
    +156
    Aber schon mal der passende Beiwagen. Bin da optimistisch, dass auch der farblich passende M286 noch kommt.
     
  19. TT-Bahn

    TT-Bahn Foriker

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Potsdam
    Bewertungen:
    +86
    Hallo,
    bei mir ist der Beiwagen zum 850 also der Balm 050 169 in Ep. IV gerade eingetroffen.
    Allerdings mit ein paar Enttäuschungen. Abgesehen davon, dass er in einer anderen Lackiervariante als der Triebwagen 850 015-9 daherkommt
    und leider auch noch zwei hässliche Kleberflecken auf einer Seite aufweist, muss man bei der Beleuchtung auch erst Hand anlegen. Will
    heißen, das Potenzial von der Schiene wird nicht übertragen, bevor man Schleifer und Kabel in einem Drehgestell nachrüstet.
    Auch müssen alle Zurüstteile - auch die Griffstangen selbst angebracht werden. Das war bei 80,00€ nicht unbedingt zu erwarten.
     

    Anhänge:

    • Informativ Informativ x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Optimistisch Optimistisch x 1
    • Liste
  20. H-Transport

    H-Transport Boardcrew

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    13.601
    Ort:
    Mannheim
    Bewertungen:
    +3.119
    Nach dem Bei- und Steuerwagen 043 und 943 wundert mich das aber nicht. Da war der Einbau der Stromabnahme auch selbst zu machen. Und gefühlt aus Sicht des Herstellers aus gutem Grund.
     
  21. FD851

    FD851 Foriker

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    3.381
    Ort:
    Markranstädt
    Bewertungen:
    +894
    @ TT-Bahn,
    an der unterschiedlichen Lackierung von VT und BW solltest Du Dich nicht stören - das hat im Maßstab 1:1 bei der CSD auch niemanden gestört, sondern war an der Tagesordnung...

    FD851
     
  22. FD851

    FD851 Foriker

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    3.381
    Ort:
    Markranstädt
    Bewertungen:
    +894
    @ TT-Bahn,
    ich noch mal...
    der Balm-050 wurde ab 1962 gebaut.Damit könnte er auch noch mit dem M275.1 gelaufen sein (3 Jahre lang). Klar, wenn man päpstlicher als der alte Mann in Rom ist, könnte man behaupten, dass der lieferbare Balm 050-196 (von 180 gebauten) erst in der 2.Serie gebaut wurde...

    Bei 80 oder einem deutschen Händler 90€ erwartet man schon ein voll zugerüstetes / vollmontiertes Fahrzeug. Aber das ist eben die Schattenseite der Marktwirtschaft - bei entsprechender Konkurrenz wäre der Marktpreis ein anderer oder mtb gar nicht mehr existent. Dabei ist es ja nicht nur der Preis, sondern uch der Umgang mit Reklamationen, der bitter aufstoßen lässt.

    FD851
     
  23. TT-Bahn

    TT-Bahn Foriker

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Potsdam
    Bewertungen:
    +86
    Hey an die Antwortenden (schön gegendert nicht wahr),
    das mit der Lackierung passt schon - Balm Rev. in 1980, TW in 1981 ... da war das so.
    Ärgerlich eben nur die Klebereste bei meinem Exemplar - aber bei Petr kein Problem - er tauscht es aus :)
    Tja und die Zurüsterei ist eben Bastelspaß ... bisher finde ich alle meine MTB Modelle einen Gewinn für die Sammlung,
    nur dass die bisher "fertig waren" ...
     
  24. vozmistr

    vozmistr Foriker

    Registriert seit:
    19. November 2019
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Landkreis SOE
    Bewertungen:
    +1.258
    Nö, da passt gar nüscht. Der abgebildete Balm ist Epoche IVa und mit einem Revisionsdatum 1980 gegen Ende der Einsatzmöglichkeit (Umzeichnung 1983 zu Bmx). Der würde bestenfalls zu einem M 286.0 passen.
    Der 850 015-9 in rot gelb erhielt sein Farbkleid und seine Nummer frühestenfalls Mitte der 80er Jahre und ist somit Epoche IVc. Also ist das Revisionsdatum des Tw ein Fake.

    Tut mit leid, das Vorbild ist halt schwierig, besonders wenn es die ČSD ist.
    Bei Güterwagen wird es noch schwieriger, weil man in Epoche IV 4 Abschnitte bilden muss, die NEM jedoch nur 3 vorsieht.

    VG vozmistr
     
  25. TT-Bahn

    TT-Bahn Foriker

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Potsdam
    Bewertungen:
    +86
    ... auf dem Tw könnte auch xx.xx.91 stehen - ist aber auch mit Lupe nicht wirklich deutlich zu klären ...
    Aber, gab es 1991 noch den 850 und die CSD?
    Egal, auf meiner MoBaA dürfen beide zusammen verkehren ...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden