1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modelle mit russischem Vorbild

Dieses Thema im Forum "Rollende Modelle" wurde erstellt von Matthias, 10. September 2007.

  1. Jörn

    Jörn Foriker

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Braunschweig
    Also gut, damit Ruhe einkehrt, habe ich jetzt nochmal die Sprühpistole in die Hand genommen:

    [​IMG]Cleaning up by Jörn Pachl, auf Flickr

    So, jetzt bleibt als Kompromiss nur noch die falsche Rundumleuchte. Noch ein Detail am Rande: Das Hintergrundbild mit der Brandruine habe ich extra gespiegelt, damit bei den Graffiti auf dem rechten Gebäude aus dem deutschen R ein russisches Я wird. Graffiti waren zu Sowjetzeiten zwar eher unüblich, aber völlig ausschließen kann man es in dieser einfachen Form, die man auch mit Eimer und Pinsel hinbekommt, vielleicht doch nicht.

    Jörn
     
  2. knechtl

    knechtl Foriker

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    426
    Ort:
    auf dem Kamm des Erzgebirges
    Farbenwechsel

    Du bist ja schneller als die Polizei äh... Miliz erlaubt.

    mfg
    fp
     
  3. licht

    licht Foriker

    Registriert seit:
    25. Mai 2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Berlin
    Ein anderer Kompromiss wäre gewesen: den weißen Streifen rot zu lackieren...

    1. GAZ 21 "Wolga" in der Farbe der tschechoslowakischen Straßeninspektion

    2. GAZ-21 "Wolga" der ersten Serie(1957) hatte eine blaue Farbe mit einem roten Streifen
     
  4. Jörn

    Jörn Foriker

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Braunschweig
    Da ich auch eine Originalversion des Bildes aufgehoben habe , könnte ich diese Option jetzt auch noch umsetzen. Das werde ich mir aber eher für ein späteres Motiv aufheben, dann kann ich den Polizei-Wolga gleich nochmal einsetzen. Allerdings ist das Modell nicht mehr die erste Serie, man müsste es also schräg von hinten aufnehmen, so dass man den Kühlergrill nicht sieht.

    Jörn
     
  5. Alexander.

    Alexander. Foriker

    Registriert seit:
    14. Dezember 2015
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    254
    Ort:
    Russland . Moskau
    Der Prachtkerl, nur darin des Jahres welches Graffiti überhaupt nicht war.
    Es war der Artikel "für die Beschädigung des Volkseigentums" von drei bis zu fünf Jahren... [​IMG]
     
  6. MAZurik

    MAZurik Foriker

    Registriert seit:
    12. Oktober 2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Moscau
    Jörn,das ist jetzt ganz anders aussieht!
    Auf dem großen Geheimnis kann ich sagen, dass auf den Waggons steht das Logo der Russischen Eisenbahn.
    Wenn es in der Kollektion UAZ "Polizei" Stell ihn statt Wolga GAZ-21.
    Wird wie auf Russland 199... Jahr.Und im großen und ganzen gefällt mir deine Arbeit
     
  7. licht

    licht Foriker

    Registriert seit:
    25. Mai 2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Berlin
    Um noch eins draufzusetzen:

    Was die Полиция in Russland alles noch so fährt:

    Lada, insbesondere 110, 2101 und 2106, Samara, Niva und die alten Hecktriebler 2105/2107.

    Menzedes Benz C- und E-Klasse (jeweils aktuelles Modell), alte ML-Klasse, BMW 5er E34, Volvo 850 bzw. S70 und Ford Crown Victoria.

    Skoda Octavia I, Octavia 2

    Als Bus meist alte UAZ Geländewagen und den GAZ Gazella.

    FORD Mondeo A, B und C, Caprice, Suburban, Landrover Discovery, T4, G, Scorpio A und B, Fabia, Phaeton, Vectra C und neuere V50

    Wolga GAZ 24 und 3110 und 3102
    Chevrolet Blazer. Chevrolet Cavalier
    Volvo 940
    VW Passat B5
    Land Rover Defender
    RAF Kleinbus
    Renault Trafic
    Ford Escort
    Daewoo Espero
    Chevrolet Caprice bis 1990 (der eckige)

    Und nicht vergessen, dass Russland immer noch gerne bei westeuropäischen Polizeibehörden AUSGESONDERTE Streifenwagen einkauft und diese dann zum Teil noch in ihren ursprünglichen Markierungen und mit dem Sondersignal der Verkäufer, einsetzt.

    So findet man in Moskau zum Beispiel PEUGEOT Expert im Aussehen der französischen Gendarmerie, GruKw im Aussehen der belgischen Gendarmerie (die es übrigens schon lange nicht mehr gibt), Fahrzeuge im schwedischen Polizeilook (noch mit "Eishockeydesign" neuerdings in blau/weiss) und sogar Alfas im Aussehen der Carabinieri, das alles mit russischen Kennzeichen und dem entsprechenden kyrillischen Polizei (Полиция) Schriftzügen, ansonsten im Aussehen der genannten Behörden.

    Genau wie es unzählige verschiedene Fahrzeugtypen gibt, gibt es keine einheitliche Beschriftung.
    Ungefähr kann man sagen vor der Wende waren die Fahrzeuge gelb mit blauem Streifen,
    in der Wendezeit hat man weiß mit blauen Türen/Motorhaube/Kofferraum, ist dann aber doch wieder zu weiß mit blauen Streifen übergegangen.
    Trotzdem findet man auch heute noch das eine oder andere Fahrzeug mit den älteren Beschriftungsvarianten. Auch silber als Grundfarbe gibt es.

    Und wenn Mercedes G-Klasse, Land Rover Defender und Toyota Land Cruiser die Segel streichen müssen, gibt es immer noch den ШЕРП ATV als Amphibienfahrzeug.

    Reichts jetzt?
     
  8. Alexander.

    Alexander. Foriker

    Registriert seit:
    14. Dezember 2015
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    254
    Ort:
    Russland . Moskau
    Ich kann über Ihre Liste nicht sagen,
    Weil ich nur solche Polizeiautos sah.

    Solche Wagen war es in 60 Jahren nicht
    Diese Autos waren in 80 Jahren

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  9. licht

    licht Foriker

    Registriert seit:
    25. Mai 2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Berlin
    Alexander, Sie haben recht!
    Ich habe nur auf die Vielfalt der russischen (nicht sowjetischen!) Einsatzfahrzeuge und deren Beschriftungen hinweisen wollen, Милиция (Miliz), seit 2011: Полиция (Polizei), und auch ОМОН (Mobile Einheit besonderer Bestimmung). Letztere fahren kaum Shiguli oder alte UAZ).
    Mehr Bildbeispiele folgen, wenn Sie es wollen.
     

    Anhänge:

  10. Alexander.

    Alexander. Foriker

    Registriert seit:
    14. Dezember 2015
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    254
    Ort:
    Russland . Moskau
    Sie haben das Gespräch auf jetzige Zeit, wofür übersetzt?
    In 1960 welches ОМОНА nicht existierte.

    Ich scheine hat verstanden,
    Sie wollen sagen dass Sie mein Land besser mich wissen?)))
     
  11. licht

    licht Foriker

    Registriert seit:
    25. Mai 2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Berlin
    Nein, Alexander, Besserwisserei war nicht meine Absicht.

    Zur Erklärung meiner Vorgehensweise:

    Ich orientierte mich an den Beschriftungen der Modelle auf Pachls Diorama. (Kippwagen und Begleiterwagen) und meinte, zu erkennen: RŽD-Beschriftungen.
    Die RŽD (Russland) heißt jedoch erst seit 2003 so.

    So suchte ich passende Polizeiautos aus nämlicher Epoche V.

    Yandex war mein Freund.

    PS. ОМОН были созданы 1988 года (wurde 1988 gegründet). Existiert also auch seit jener Zeit.
     
  12. Jörn

    Jörn Foriker

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo MAZurik,

    den Bauzug gab es bei TT-Club leider nur in der РЖД-Version. Obwohl ich sonst (fast) nur Epoche IV kaufe, bin ich diesen Kompromiss hier mal eingegangen. Vielleicht kann man das so interpretieren, dass in der Übergangszeit kurz nach Gründung der РЖД irgendwo in der Provinz noch ein altes Polizeiauto mit Sowjetinitialen überlebt hat.

    Verglichen mit dem Epochensalat, den der AKTT auf seinen Schauanlagen öffentlich präsentiert, ist dieser Kompromiss wahrscheinlich eher harmlos.

    Jörn
     
  13. MAZurik

    MAZurik Foriker

    Registriert seit:
    12. Oktober 2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Moscau
    Hallo,Jörn
    Die Arbeit selbst ist eine Frage des Respekts.Über den Kompromiss habe ich alles sehr gut verstehe.Viele Menschen haben nicht bemerkt ;)
    Ich bin nur ein Tipp gegeben wie man das Bild mehr wahrheitsgemäß ;)
    Auch sammle Epoche IV,Ich hoffe bald die zu zeigen, Ihre neuen Modelle.
     
  14. Jörn

    Jörn Foriker

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Braunschweig
    Inzwischen ist ein neues Bild entstanden, jetzt auch epochenrein.

    [​IMG]The mysterious train stop by Jörn Pachl, auf Flickr

    Der Kühlwagen (Peresvjet) und der UAZ (TT-Modell) wurden auf der modell-hobby-spiel erworben. Die M62 ist von Roco und der Wolga von Herpa.

    Jörn
     
  15. Matthias

    Matthias Foriker

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Dessau /Anh.
  16. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    11.162
    Zustimmungen:
    432
    Ort:
    Neubrandenburg
    Sehr düstere Stimmung .... zumindest wirkt es auf mich so.
    Weil du schreibst "jetzt epochenrein". Ich hätte eventuell eine andere KFZ Zusammenstellung gewählt, obwohl das so natürlich auch passt. Zum M21 hätte ich den GAZ 69 genommen und zum UAZ eher den M24. Und den Wolga vielleicht nicht unbedingt in schwarz, damit es nicht ganz so düster erscheint. Es sei denn das ist beabsichtigt, dann passt es natürlich.
     
  17. Matthias

    Matthias Foriker

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Dessau /Anh.
    Nach dem Pilzesuchen mal schnell noch neue Decals probiert...
    Klarlack fehlt natürlich noch am Modell.

    Ich ahne, was jetzt wieder kommt :wiejetzt:
     

    Anhänge:

  18. Olgerd

    Olgerd Foriker

    Registriert seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Moskau
    Ich wage zu schlüpfen sich in Ihren Disput der Experten.
    Nur als Nerds.
    1) GAZ-21 Miliz wurden in 3 Arten von Färbung:
    - dunkel-blau mit roten Streifen auf der ganzen Bord
    - grau-hellblau mit rotem Schild an der vorderen Tür
    - gelb mit blauen Streifen und dem Wappen der UdSSR
    Wie gesagt, wählen Sie ein beliebiges!
    2) KamAZ"Sovtransavto" wie schön, so falsch.
     
  19. Jörn

    Jörn Foriker

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Braunschweig
    Siehe dazu die ausführliche Bildunterschrift auf Flickr.

    Jörn
     
  20. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    11.162
    Zustimmungen:
    432
    Ort:
    Neubrandenburg
    Da steht alles in ausländisch ......
     
  21. Jörn

    Jörn Foriker

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Braunschweig
    Ich würde mich etwa so übersetzen:

    "An einem kalten und nebligen Morgen kam der Zug eine ziemliche Zeit, nachdem er von der Hauptstrecke abgezweigt war, auf einem vergessenen Gleis am Waldrand zum Stehen. Es dauerte nicht lange, bis ein Militärjeep erschien, gefolgt von einem schwarzen Wolga. Warum wurde der Zug zu diesem verlorenen Platz im Niemandsland umgeleitet? Steckt die Armee dahinter? Ist der Wagen hinter der Lok wirklich nur ein gewöhnlicher Kühlwagen? Man stellt besser keine Fragen."

    Jörn
     
  22. MAZurik

    MAZurik Foriker

    Registriert seit:
    12. Oktober 2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Moscau
    Einerseits sehen es scheint ein gewöhnlicher. Aber das Aussehen kann täuschen....
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  23. Hauptlok

    Hauptlok Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Berlin
     
  24. licht

    licht Foriker

    Registriert seit:
    25. Mai 2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Berlin
    Hallo MAZurik,
    aus welcher Zeit, Epoche, sind Deine Fotos?

    So ein eisenbahngestützter Raketenkomplex BZRK ist Exponat des Zentralen Museums der Oktjabrski-Eisenbahn im Warschauer Bahnhof von St. Petersburg.
    Raketenkomplexe dieser Art wurden 2005 gemäß dem START-II-Abrüstungsvertrag ausgemustert.
    Zum Komplex gehörende ballistische Feststoffraketen RT-23 "Molodez" (NATO-Code: Scalpel SS-24) waren mit bis zu zehn atomaren Gefechtsköpfen bestückbar. Die Reichweite betrug etwa 10 000 Kilometer.
    Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/RT-23

    Mit der Rakete RS-24 Jars wurde ein Neustart des Projekts beschlossen – diesmal auf einem höheren technologischen Niveau (Codename: Bargusin).

    Das größte Problem ist,die riesengroße Rakete mit mehreren Sprengköpfen in einem Eisenbahnwagen zu verstauen. Ein weiteres Problem ist die starke Druckbelastung auf das Gleis.
    Ein ehemaliger Oberstleutnant der Raketentruppen, erläuterte: „Wenn die Rakete von einer mobilen Startrampe abgefeuert wird, erhöht sich der Druck auf den Schienenweg drastisch. Der Zug ist ja ohnehin sehr schwer – und beim Start wird er dazu noch durch die Energie der nach oben springenden 100-Tonnen-Rakete an das Gleis gedrückt.“

    Sind Deine Fotos vom Museumszug oder sind die neuen Bargusin-Systeme schon im Dienst?
     
  25. Matthias

    Matthias Foriker

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Dessau /Anh.
    Der Raketenzug ist von TT-Modell angekündigt...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden