1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbahnläden in der DDR

Dieses Thema im Forum "Händler, Angebote/Händler suchen und finden etc." wurde erstellt von Frontera, 8. März 2021.

  1. Hauptlok

    Hauptlok Foriker

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    733
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +92
    Morgenstern war aber auch kein reiner Modellbahnhändler. Die verkauften auch noch Elektronikartikel.
     
  2. coppy

    coppy Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2002
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Leipzig
    Bewertungen:
    +102
    War aber auch ein Fahrradladen, wurde dann später getrennt. Eingang des Fahrradladens Zschocherische Straße (Straße des Komsomol)

    Alter Name: Hinkel und Kutschbach
     
  3. dampfbahner

    dampfbahner Foriker

    Registriert seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +1.082
    Der Name stimmt. Frau und Herr Haseloff waren immer freundlich und hilfsbereit. Habe dort auch viele Ersatzteile gekauft- das war in den 1980er Jahren.
    Herr Haseloff wurde 2018 mit dem Diamantenen Meisterbrief (Elektromeister) geehrt:
    - https://www.hwk-magdeburg.de/artikel/diamantene-und-goldene-meisterbriefe-verliehen-16,0,4777.html .
    Erinnere mich gern an die Modellbahngeschäfte bzw. Geschäfte mit Modellbahnverkauf in Sudenburg, die von mir damals sehnsüchtig besucht wurden. Es begann schon Ende der 1950er Jahre in der Halberstädter Straße:
    - Firma Heinz Nossek, Halberstädter Str. 126, auf dem Hof, eine Treppe. Im Verkaufsraum eine rieisige Anlage, die im Raum dahinter weiterging. Ein Bild findet man im Modelleisenbahner 1955, Heft 11. Im Modelleisenbahner 1953, Heft 4, wird die Firma schon als Piko-Reparatur- und Vertragswerkstatt aufgeführt. Das Geschäft schloß wohl um 1960 herum.
    - Firma Radio und Fernsehen Montag, Halberstädter Str. 124, mit Modellbahn.
    - https://radio-montag.de/firmenhistorie .
    Das Geschäft existiert noch, aber ohne Modellbahnverkauf.
     
  4. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    15.282
    Ort:
    Frankfurt
    Bewertungen:
    +1.529
    Später wurde es ein Porzellanladen. Daneben war eine Stellmacherei, die haben noch Handkarren mit riesen Holzspeichenrädern gemacht.
    Weiter stadteinwärts gab es noch Ersatzteile bei der "PGH Licht und Kraft", die hatten aber immer (!) zu.
    Und in der Erich-Ferl-Str. (?, jetzt Wurzener) gab es auch einen, der war aber noch eher weg. An den kann ich mich kaum erinnern.
     
  5. tt wolke

    tt wolke Foriker

    Registriert seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    102
    Ort:
    im Eisenbahnzimmer
    Bewertungen:
    +34
    Modellbahn Oelmann in Thum, sehr guter Laden. Existiert schon seit einigen Generationen und ist immer noch so eingerichtet wie zu DDR-Zeiten. Sehr schönes Flair und freundliche, kompetente Beratung.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Liste
  6. C120

    C120 Foriker

    Registriert seit:
    15. April 2020
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +137
    Wer oder wo soll das gewesen sein?

    Gruß,
    Lars
     
  7. LiwiTT

    LiwiTT Foriker

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    6.758
    Ort:
    vorwiegend hier, weniger da ; -)
    Bewertungen:
    +2.075
    Das dürfte die Modellbahn-HO in der Augustusburger Straße gewesen sein.
     
  8. kollega_123

    kollega_123 Foriker

    Registriert seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.567
    Ort:
    Hilbersdorf
    Bewertungen:
    +584
    In Freiberg/Sachs. gab es bis vor wenigen Jahren den Modellbahn Schöne.Gut das meine Mutter auch ein Geschäft hatte und so Waren getauscht wurden in Papiertüten
    "Geb ich dir das bekomm ich jenes..."
     
  9. bruno

    bruno Foriker

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Buxtehude
    Bewertungen:
    +0
    In der Rathausstr. Halle/S. reines Eisenbahnmodellbaugeschäft, Namen vergessen.
     
  10. Werner 8871

    Werner 8871 Foriker

    Registriert seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    534
    Ort:
    Stuttgart
    Bewertungen:
    +128
    Soweit ich mich erinnere gab es in Rostock damals
    auch noch "Elektro-Schul (t)? z" in der Kröpeliner Str.
    am Kröprliner Tor.
    Ob das ein reiner Moba-Laden war, habe ich vergessen.
     
  11. hgwrossi

    hgwrossi Foriker

    Registriert seit:
    4. Juni 2003
    Beiträge:
    1.708
    Ort:
    Greifswald
    Bewertungen:
    +544
    Elektro Schulz war kein reiner Modellbahnladen. :) Was hab ich in dem Laden gestanden und mir die Nase an den Vitrinen plattgedrückt. :fasziniert:
     
  12. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    3.869
    Ort:
    Großbommeln
    Bewertungen:
    +5.074
    Mein Lieblingsgeschäft in Magdeburg war (neben Schreib- und Spielwaren Winkel in der Ottenberg- Ecke Stendaler Straße in Alte Neustadt) der große HO-Spielwaren- und Modellbahnladen in der Wilhelm-Pieck-Allee gegenüber dem Zentralen Platz. Auf dem Foto sieht man mich 1966 vor dessen Schaufenster stehen. Später wurde der Laden das gefräßige Schwarze Loch, das noch am Tage der Auszahlung mein Taschengeld verschlang.

    Stedefeldt_9400.jpg
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 6
    • Freundlich Freundlich x 1
    • Liste
  13. opa67

    opa67 Foriker

    Registriert seit:
    11. Januar 2011
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Köln
    Bewertungen:
    +45
    Für Berlin fällt mir noch die HO Modelleisenbahn in der Rosenstrasse ein.
    Auch Oranienburg hatte in der Kremmener Strasse ( hinter dem Schloss) ein sehr kleines, aber feines und vor allem mit großem Angebot ausgestattetes Modellbahnlädchen. Dort habe ich während meiner Zeit bei den bewaffneten Organen etliche Aluchips gelassen.
     
  14. TT-Gerd

    TT-Gerd Foriker

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    1.239
    Ort:
    Fiener/Fläming
    Bewertungen:
    +82
    In Brandenburg in der Bäckerstraße gab es auch ein (nur) Modellbahnladen - Name ist mit jetzt entfallen.
    Ab und zu gab es dort auch mal einen Sommer ETA zu kaufen.

    Gruß
    Gerd

    PS. Ich habe keinen - ihm (Hr. Sommer) aber mal "über die Schulter" geschaut.



    So, hm-tt, habe es geändert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2021
  15. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    7.716
    Ort:
    Hartenfels
    Bewertungen:
    +4.298
    In alten DDR "Modelleisenbahner" Heften sind im hinteren Teil immer Werbeanzeigen für Modellbahngeschäfte abgedruckt worden.
     
  16. hm-tt

    hm-tt Foriker

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.072
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.940
    Wie schaut man einem ETA über die Schulter? :grinwech:

    Eine Anekdote zum Thema.
    Vor gut 30 Jahren war ein Mitglied unserer DMV-AG im goldenen Westen. Dabei fotografierte er viel, auch im Flughafen Dortmund war er. Dort gab es einen Modellbahn/Modellbauladen, der nach 18 Uhr noch offen war und "... außer Grasmatten gab es da noch ein Warenangebot, welches keine Wünsche offen lies...". Der ganze Vortragsraum hat gewiehert vor bitterem Lachen. Ja, es war noch DDR...
     
  17. HeizerSiggi

    HeizerSiggi Foriker

    Registriert seit:
    17. Januar 2017
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Berlin-Kaulsdorf
    Bewertungen:
    +735
     

    Anhänge:

    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  18. Nordländer

    Nordländer Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.715
    Ort:
    Hansestadt Rostock
    Bewertungen:
    +3.603
    @Werner 8871

    @hgwrossi

    Mit "tz" ist richtig. Zum reinen Modellbahngeschäft wurde "Elektro Schultz" erst nach der Wende mit dem Umzug in die Lange Straße. Das muss um 1993 gewesen sein, als "Schuhhaus Höppner" sein im Krieg zerstörtes Geschäftsgebäude in der Kröpi neu errichtete. Als Höppner und Schultz noch Tür an Tür in der Kröpi waren, gab es noch andere Sachen bei Peter Schultz. Wenn ich mich recht erinnere, waren es Lampen und Kleingeräte. Wir Kids hatten ja nur Augen für die MoBa ;) Der neue Laden in der Langen Straße war echt schön - klar strukturiert und hell. 2004 oder 2005 wurde das Geschäft aus Altersgründen aufgelöst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2021
  19. Linger

    Linger Foriker

    Registriert seit:
    17. September 2007
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Tanna
    Bewertungen:
    +33
    In Plauen gab es einen reinen Modellbahnladen auf dem Klostermarkt. 20210309_162450.jpg
     
  20. Carsten

    Carsten Foriker

    Registriert seit:
    27. September 2001
    Beiträge:
    3.807
    Ort:
    daheim
    Bewertungen:
    +1.380
    Dresden:
    Cottaer Straße
    Warthaer Straße
    Modellbahn Liebscher, Zwickauer Straße
    Freital:
    neben dem Rathaus
    Kölleda:
    Brückenstraße
     
  21. hm-tt

    hm-tt Foriker

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.072
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.940
    Der Garantieschein ist pure Nostalgie.
     
  22. dl9dra

    dl9dra Foriker

    Registriert seit:
    17. September 2012
    Beiträge:
    1.000
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +422
    Die Familie Langner selber sprach aber von einem Spielwarenladen....
    Und laut Stadtwiki kam der Modellbahnteil erst nach der Wende. Original war es eine Puppenklinik.
    Hedwig Langner - Stadtwiki Dresden (stadtwikidd.de)
     
  23. TT18375

    TT18375 Foriker

    Registriert seit:
    16. Januar 2017
    Beiträge:
    1.124
    Ort:
    Darß-wo andere Urlaub machen
    Bewertungen:
    +842
    Rügen
    Sassnitz

    Mobaabteilung im "Rationel"

    Ging mir wie
     
  24. tt-cruiser

    tt-cruiser Foriker

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Motala
    Bewertungen:
    +347
    Zu den genannten in Berlin kenne ich noch den Modellbahnladen in der Treskowallee Inh. W.Brandt auch als Modellbahnbox bekannt. Auch gab es in der Weitlingstraße in B-Lichtenberg einen Modellbahnladen. In B-Pankow kenne ich noch den Laden in der Berliner Straße direkt am U-Bahnhof Vinetastr. Auch in B-Köpenick in der Altstadt gab es einen Modellbahnladen. Und nicht zu vergessen in B-Friedrichshain Am Boxhagenerplatz.
     
  25. hm-tt

    hm-tt Foriker

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.072
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.940
    Die Modellbahnabteilung gab es schon früher. Ich kann mich noch daran erinnern, dass im Schaufenster als Dekoration ein LVT in TT an einem mit Grasmatte verkleideten zylindrischen "Berg" auf einer Gleiswendel hochfuhr und über eine Brücke an einer zweiten Gleiswendel wieder herunter fuhr. Das war so um 1975. Nicht nur im Schaufenster waren die erhältlichen Modelle ausgestellt, sondern auch im Laden die Regale hinter der Theke gut gefüllt. Frag mich, einen alten Pieschner. Ja, klar, war es ein Spielwarengeschäft. Aber eben mit damals noch gutem Sortiment, welches in den folgenden Jahren plötzlich aus bekannten Gründen der DDR-Versorgung schwand. Darüber habe ich mir mal in einem Pioniernachmittag Luft gemacht, wo uns wieder mal der Sozialismus eingetrichtert wurde. Den Ärger hatten dann meine Eltern. Aber mein Vater stand da hinter mir.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Es nervt! Es nervt! x 1
    • Liste
  26. tkmd2001

    tkmd2001 Foriker

    Registriert seit:
    19. April 2008
    Beiträge:
    410
    Ort:
    Ludwigshafen
    Bewertungen:
    +129
    In Dessau gab es Fahrrad Franke, also mit Fahrrädern und deren Ersatzteile. Wenn es was gab, dann dort. Dementsprechend auch bei der Moba. Der hatte mal ne Knopfdruckanlage im Fenster. Bin damals oft von DE- Süd mit dem Rad hingefahren, oft nur zum Gucken. Nach der Wende hab ich ihm die Modelleisenbahnersammlung abgekauft, hatte dann ab 1958 komplett. Und 4 Bahnhofshallen von Vero. Falls die einer haben will, die sind im Quadrat montiert, müssten zum Versand getrennt werden, bitte PN. Hab leider keinen Platz mehr dafür.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden