1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Modellbau Maschinelle Bearbeitung und Modelleisenbahn

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von dampfbahner, 27. Mai 2020.

  1. F-Rob_S

    F-Rob_S Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Hoppegarten/ Brandenburg
    Bewertungen:
    +710
    Stimmt! In einem Land, fern unserer Zeit, wurden aus Alu sogar Zahlungsmittel gestanzt und Tools zur Einnahme von Speisen gereicht für Landesverteidiger, Friedenssicherer, Lern- und Bildungswillige sowie Aufrechterhalter der sozialistischen Produktion in eigens dafür hergerichteten Immobilien unterschiedlichster Bezeichnung!

    Als Führung für Werkzeugmaschinen würde ich dieses Material aber nicht unbedingt bevorzugen (Proxxon ist sicher nicht für die Stahlbearbeitung entwickelt worden und gehört eigentlich noch zu den soliden Hobbymaschinen.). Ein sehr gutes Beispiel sind tatsächlich die "Ständerbohrmaschinen". Ich war ein bisschen entsetzt, nachdem ich die Testberichte zur Bosch-Tischbohrmaschine angeschaut hatte. Aus diesem Grund entschied ich mich dann doch für den Wabeco Bohr- und Fräsständer. Abgesehen von den Klemmvorrichtungen - was denkt Ihr wohl, woraus die Säulen und der Fuß bestehen?
     
  2. ka-1111

    ka-1111 Foriker

    Registriert seit:
    16. April 2004
    Beiträge:
    1.898
    Ort:
    Mahlsdorf
    Bewertungen:
    +965
    Das ist ja mal ein feiner Satz! Sehr schöner tiefsinniger Humor!
    Meint Bernd
     
  3. E-Fan

    E-Fan Foriker

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    7.841
    Ort:
    am Ende der Straße
    Bewertungen:
    +837
    Eine Aciera F1, eine Sixis S 101 etc.pp., die auch gebraucht gern über 5k€ liegen, sind also keine richtigen Maschinen?
     
  4. hochlehner

    hochlehner Foriker

    Registriert seit:
    1. Mai 2006
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Peitz
    Bewertungen:
    +180
    Laut Arbeitsschutz soll man den Hammerstiel ja auch mit beiden Händen anfassen,dann passiert so etwas nicht.
    Klaus
     
    • Lustig Lustig x 1
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  5. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    11.490
    Ort:
    Hermsdorf/Thür.
    Bewertungen:
    +4.367
    Och, mancher schafft es sogar, sich mit Öl zu verletzen.
     
  6. F-Rob_S

    F-Rob_S Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Hoppegarten/ Brandenburg
    Bewertungen:
    +710
    Das lenkt übrigens vom Thema ab! Hier ging es um maschinelle Bearbeitung.

    @hochlehner
    Bitte glaube einem ehemaligen Gesellen für Kessel- und Behälterbau! Das mit den 2 Händen und dem Hammer gilt nur für den großen Vorschlaghammer! Das tut man aber hauptsächlich deshalb, damit man nach Benutzung des Vorschlaghammers nicht bis zum Lebensende im Jungknabenchor singen muss. Für den Hammer in Normalgröße (Schlosserhammer bis ca. 2kg) gilt noch immer Einhandbetrieb! Die zweite Hand bleibt nur in Werkstücknähe für das "kurzhubige Anpinnen". Danach gilt in Werkstücknähe noch immer "Pfoten weg!".
     
    • Sieger Sieger x 3
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  7. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    8.282
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +1.747
    Ich bezog mich auf die Proxxon Produkte mit Aluminium Bauteilen, deine erwähnten Maschinen kenne ich nicht.

    Je nach Größe(Gewicht) ist der Hammer auch nur mit beiden Händen händelbar, nicht jeder kann 5 oder 10kg Hämmer wie ein Bodybuilder stemmen.
     
  8. Karl-Georg

    Karl-Georg Foriker

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    2.299
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.669
    Schön, endlich ein Hammer Lehrgang.
     
    • Sieger Sieger x 1
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  9. mattze70

    mattze70 Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    5.555
    Ort:
    Harztor/Nsw
    Bewertungen:
    +3.166
    Aber dann bitte für Rechts und Linkshänder.:p
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Sieger Sieger x 1
    • Liste
  10. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    8.282
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +1.747
    @mattze70 das willst du dir nicht wirklich anschauen :D
     
  11. hochlehner

    hochlehner Foriker

    Registriert seit:
    1. Mai 2006
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Peitz
    Bewertungen:
    +180
    wenn du beide Hände dran hast,brauchst keinen extra für rechts-oder linkshänder.
    Klaus
     
  12. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    6.320
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Bewertungen:
    +2.744
    Anleitung zum Hammer bitte inklusive Danebenhauen für Rechts- und Linksträger. Nach entspanntem Hüpfen können wir dann zum Thema Maschinen zurück :)

    Poldij
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Lustig Lustig x 1
    • Liste
  13. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    8.282
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +1.747
    Beim (Dampf)Hammer beide Hände außerhalb beweglicher Teile lassen. :D
     
  14. mattze70

    mattze70 Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    5.555
    Ort:
    Harztor/Nsw
    Bewertungen:
    +3.166
    Das erkläre mal der Versicherung.:p

    Zu DDR Zeiten wurde mal mein Perso mitgewaschen, die Behörde wollte wissen was es für eine Waschmaschine war.:baseball:
     
  15. Bandi 60

    Bandi 60 Foriker

    Registriert seit:
    3. Dezember 2015
    Beiträge:
    2.513
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.144
    WM 66 ?
     
  16. mattze70

    mattze70 Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    5.555
    Ort:
    Harztor/Nsw
    Bewertungen:
    +3.166
    Ne, war schon der Nachfolger. Nur allein die Frage damals war schon bekloppt.
     
  17. F-Rob_S

    F-Rob_S Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Hoppegarten/ Brandenburg
    Bewertungen:
    +710
    ... na endlich sind wir wieder bei Maschinen!
     
  18. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    12.336
    Ort:
    Neubrandenburg
    Bewertungen:
    +2.801
    Bei dem Bohrmaschinen Thema hier, muss ich immer an Meister Röhrig und seine Unwucht denken ...... :lach:

     
  19. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    18.421
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Bewertungen:
    +8.516
    Bis Werner vier bin ich nicht gekommen - aber vielleicht, wenn ich mal groß bin.

    Grüße Ralf
     
  20. WolfgangTT

    WolfgangTT Foriker

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    572
    Ort:
    Thurm
    Bewertungen:
    +269
    Ne, so konnte man aber relativ leicht den Wahrheitsgehalt Deiner Angabe prüfen.
    Man hat eben auch Colombo geguckt.
    Wird heute sicher auch noch so gefragt.

    Grüße Wolfgang
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2021
  21. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    11.734
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +2.160
    Wo es denn möglich war...
     
  22. mattze70

    mattze70 Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    5.555
    Ort:
    Harztor/Nsw
    Bewertungen:
    +3.166
    Bei uns schon, 8 km bis Grenze. Vielleicht hätte ich mit Miele o. Bauknecht antworten sollen, wegen der Westkontakte.:D
     
  23. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    11.229
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.526
    Mal zurück zum Theama. Ich hab heute die Antriebsseite meiner Bernardo Drehbank fast komplett zerlegt. Die Spindel dreht sich total schwer und der Überlastschalter kommt sofort. Ich hab alles soweit auseinander, dass ich den Deckel vom hinteren Wälzlager öffnen konnte. Das Fett da drin ist aber ok. Um an das vordere Wälzlager zu kommen, müsste aber die Spindel raus. Die sitzt aber total fest. Ist die eventuell eingeschrumpft? Wenn kann man die irgend wie vereisen um sie zu lösen? Oder kann da noch was anderes sein, dass die Spindel so klemmen lässt?
     
  24. eXact Modell

    eXact Modell Foriker

    Registriert seit:
    2. Januar 2008
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Bad Doberan
    Bewertungen:
    +449
    Wenn Du die Lochmuttern gelöst hast, kannst Du mit Hammer und einem Holzstück die Spindel zur Futterseite hin ausschlagen.
    Das hintere Lager soll eigentlich einen strammen Schiebesitz haben, damit man das Lagerspiel vernünftig einstellen kann. Oftmals ist das in der Preisklasse eher ein Presssitz, weil für die nötige Präzision das Budget fehlt..
     
  25. Grischan

    Grischan Boardcrew

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    11.229
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +1.526
    Hm mit Lochmuttern kann ich nix anfangen. Ich kann heute Abend ja mal ein Foto machen. Ich werde mal versuchen es mit einer Schraubzwinge raus zu pressen, wenn ich auf der Futterseite einen Bock aus Hartholz als eine Art Brücke baue, hab ich eine Druckauflage.
    Ist es sinnvoll mit Vereisungsspray die Spindel etwas zu "schrumpfen"?

    Aber erst mal muß ich auch noch die Passfeder von der Spindel bekommen, mit der das Zahnrad gehalten wird. Die klemmt auch sehr fest.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden