1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

iwii baut...

Dieses Thema im Forum "Anlagenvorstellungen" wurde erstellt von iwii, 16. September 2019.

  1. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    1.595
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.213
    Ich habe schon Plan B im Hinterkopf und auf Verdacht mal die 120164 von Faller bestellt. Ist zwar H0, aber vielleicht passt es bzw. lässt sich passend machen...
     

    Anhänge:

    • 10.jpg
      10.jpg
      Dateigröße:
      221,4 KB
      Aufrufe:
      434
  2. Tim303

    Tim303 Foriker

    Registriert seit:
    27. Dezember 2013
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +251
    @iwii
    Eine weiterer Plan B wäre von MBZ der Überladekran Best.-Nr. 82290.
     
  3. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    1.595
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.213
    Die TT-Variante scheint mir aber von den Maßen auch ein wenig knapp. :gruebel:
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2020 um 19:35 Uhr
  4. Tim303

    Tim303 Foriker

    Registriert seit:
    27. Dezember 2013
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Chemnitz
    Bewertungen:
    +251
    Die Höhe könnte man ja noch mit Fundamenten anpassen. Die Breite muss natürlich Deinem Bedarf entsprechen. Das kann ich nicht einschätzen.
     
  5. Sakrosant

    Sakrosant Foriker

    Registriert seit:
    19. Oktober 2018
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Stade
    Bewertungen:
    +211
    Wenn man bedenkt das eine Überlademöglichkeit mindestens doppelte, eher mehr, Wagenhöhe bedarf, könnte man auch die H0 Variante von MBZ nutzen...
    BCF8CEA3-A49D-4315-BA02-E637AF02D765.png
     
  6. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    5.558
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Bewertungen:
    +1.611
    Ich finde den Kran ansich nicht verkehrt, das Verhältnis von den Trägern zu den Stützen ist halt irgendwie komisch. Unter jede Ecke eine gemauerte Säule, das Ganze ein wenig höher und es sollte passen :)
    Für sowas nutze ich gern die Ecksäulen aus dem Baukasten von Auhagen.

    Poldij
     
  7. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    11.238
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +1.516
    Mir gefällt der Kran nicht.
    Abgesehen von der mangelhaften Höhe wirken die Ständer auf mich, als wäre da jemand am Werke gewesen, der von Statik keine Ahnung hat. Die Detaillierung läßt auch zu wünschen übrig, wenn z.B. ich die fehlenden Laufwerke und Antriebe der Brücke suche und die Katze selbst ist (als 'Pappenstapel') einfach nur unterirdisch. Auch eine Kabine für den Kranführer vermisse ich. In den frühen Epochen war das noch nicht so mit Funkfernsteuerung...

    Sieh es als Lehrgeld an, oder pimpe ihn, bis der Arzt kommt - Du bist der Boss.
    So ist er jedenfalls keine Zierde...
     
  8. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    1.595
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.213
    Ich habe damit kein Problem. Bei den Gebäuden gibt es aus den verschiedensten Gründen bereits reichlich Schwund. Deswegen stelle ich hier ja alles ein, damit andere nicht unnötig kaufen. Die Herstellerbilder helfen ja einem nur selten wirklich weiter.
     
  9. Bahn120

    Bahn120 Hersteller

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    3.021
    Ort:
    Muntendam,NL
    Bewertungen:
    +929
    @Stardampf , eine Kabine muss nicht sein, bei uns hing das Bedienfeld an einer Strippe. In der Epoche 2 wurde die Laufkatzen über Endlosketten bedient, geht also auch ohne Strom. War man der Zeit voraus?

    Leider habe ich damals mich nicht getraut im Betrieb Foto's zu machen, jetzt ärger ich mich darüber.

    mfg Bahn120
     
  10. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    1.595
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.213
    Da der Bahnhofsteil auf Grund des Materialnachschubs nur zäh weiter kommt, habe ich mich mit dem rechten Anlagenteil beschäftigt. Zum ursprünglichen Plan

    Plan.jpg

    sind drei Weichen gewichen. Natürlich wirkt das Ganze jetzt sehr viel weitläufiger und luftiger. Ich bin mir nur noch nicht sicher, ob mir die Spielmöglichkeiten nicht fehlen werden...

    01.jpg 02.jpg 03.jpg 04.jpg 05.jpg
     
  11. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    1.595
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.213
    Weil langes Nachgrübeln eh nur selten etwas bringt, wurde nach der ersten Anprobe kurzer Hand der Baugrund geschaffen. Das Kürzen der Spanten vor ein paar Monaten war doch ein wenig voreilig und so mussten diese wieder angeglichen werden. Tja, nur wer nichts tut, macht auch keine Fehler...
     

    Anhänge:

    • 01.jpg
      01.jpg
      Dateigröße:
      206,5 KB
      Aufrufe:
      308
    • 02.jpg
      02.jpg
      Dateigröße:
      221,1 KB
      Aufrufe:
      310
    • 03.jpg
      03.jpg
      Dateigröße:
      167,6 KB
      Aufrufe:
      311
    • 04.jpg
      04.jpg
      Dateigröße:
      198,7 KB
      Aufrufe:
      306
  12. E-Fan

    E-Fan Foriker

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    7.909
    Ort:
    am Ende der Straße
    Bewertungen:
    +674
    Der Kran passt in der Tat nicht ansatzweise. Das Stahlfachwerk scheint frei nach Fantasie gestaltet zu sein und das nicht so recht definierbare „Ding“ als Laufkatze... naja...
    Ein kleiner, drehbarer Überladekran wäre das Einfachste.
     
  13. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    7.773
    Ort:
    BRD
    Bewertungen:
    +1.377
    Im Board gabe es doch mal Bilder aus Berlin von älteren Anlagen auf einem alten Firmengelände, wurden denn nur ausschließlich zur Zeit der Preußen die technischen Anlagen vernietet bzw. geschraubt ? Bisher sahen mir hier alle Krananlagen etwas zu modern aus.
     
  14. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    11.238
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +1.516
    Den hier
    [​IMG]
    mochte ich schon immer.
    Heute nicht mehr ganz 'standesgemäß', aber in der Art...
     
  15. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    1.595
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.213
    Die Steigung zum Abzweig ist ein wenig größer als die restlichen Rampen. Folglich musste eine Ausrundung her. Dazu habe ich ein wenig Modellgips angerührt und aufgetragen, mit Folie abgedeckt und dann mit einem dünnen Stück Sperrholz in Form gebracht - einfach vor und hinter der Ausrundung beschweren. Zum Schluss die Übergänge Plan schleifen.

    01.jpg 02.jpg 03.jpg 04.jpg

    Dämmung

    05.jpg 06.jpg

    Grundierung

    07.jpg 08.jpg

    Stellprobe

    09.jpg 10.jpg 11.jpg
     
  16. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    11.238
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +1.516
    Sowas mache ich immer mit der Stichsäge.
    Ds Holz des Trassenbretts rundet sich perfekt aus, wenn die Enden solide befestigt sind.
     
  17. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    1.595
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.213
    Ich finde es ja immer wieder nett - zuweilen sogar recht nützlich - Tipps zu meiner Anlage zu bekommen. Aber so ganz ohne Bezug zum Gezeigten und den Gegebenheiten...?

    Ja, das kann man sicher so machen. Aber:
    1. ich hätte links die Grundplatte ausschneiden, sowie den vorderen Teil der Grundplatte zusätzlich abstützen müssen
    2. es hätte linker Hand eine Auflage auf dem Spant geschaffen werden müssen
    3. das Trassenbrett hätte dünner ausfallen müssen, was mindestens zwei weitere Stützen zwischen den Spanten bedurft hätte (inkl. Unterkonstruktion, da die ja nicht in der Luft schweben können)
    4. die Stabilität des gesamten Bereiches - insbesondere für den Transport - hätte gelitten
    Im Vergleich hat meine gewählte Methode netto (also ohne Trockenzeit) 10 Minuten gedauert und das Ergebnis ist nicht schlechter.
     
  18. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    6.159
    Ort:
    nördlich von Leipzig
    Bewertungen:
    +2.432
    Ist es auch dauerhaft? Daran zweifle ich erheblich.....

    Ich hätte das Trassenbrett einfach aufgeklebt und nach dem Aushärten auf der einen Seite auf 0 abgeschliffen - Aufwand ca. 5 Minuten und dauerhaft.
     
  19. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    1.595
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.213
    Ja.
    Faszinierend.
    Ich kann leider nicht nachvollziehen, wo du was aufkleben willst...?
     
  20. PaL

    PaL Foriker

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    6.159
    Ort:
    nördlich von Leipzig
    Bewertungen:
    +2.432
    Na einfach das Trassenbrett verlängert und auf die darunter liegende Platte geklebt, wenn trocken die Ausrundung bzw. das Gefälle einfach schleifen.

    Ich baue ja gerne mit Gips bzw. Moltofill und meine Module sind daher im Leipziger Bastelkeller auf Grund Ihres Gewichtes verschrien, daher kann ich Dir auch sagen, dass die Verbindung Holz/Gips nicht dauerhaft ist, nach einigen Luftfeuchtewechseln ist da Schluss.
    Alternativ müsste man das Holz entsprechend vorbehandeln, habe ich auch schon erfolgreich mit Tackerklammern gemacht, denkbar wäre auch 2K-Kleber mit Sandeinstreuung.
     
  21. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    1.595
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.213
    Post aus Ungarn...

    01.jpg 02.jpg 03.jpg

    Insgesamt ist der Wagen ganz ok. Ein paar mehr Details wären schön gewesen. Die Räder laufen nicht ganz rund (wackelt ein wenig) und sie sind im Verhältnis recht schwergängig. Mit ein wenig DryFluid wurde es besser. In einen langen Zug will ich den Wagen eh nicht einstellen, eher zwischen Bahnhof und Getränkefabrik hin und her rangieren. Langfristig werde ich speziell an den Rädern wohl Hand anlegen.
     
  22. Bandi 60

    Bandi 60 Foriker

    Registriert seit:
    3. Dezember 2015
    Beiträge:
    2.116
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +765
    Was falsches, richtig gemacht?
    Wenn ich mich nicht irre ist Kohlensäure H2CO3.
    Wie wird die im Kühlwagen tranportiert?
    Oder liege ich da irgendwie falsch?
    Vielleicht kann das mal bitte ein Fachmann erklären!
    Ach, meistens wird ja CO2 als Kohlensäure deklariert, so letztens im Baumarkt gesehen.

    MfG Bandi 60 + 4 !
     
  23. iwii

    iwii Foriker

    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    1.595
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +1.213
    Es gibt ein Vorbildfoto, da ist der Wagen so beschriftet wie im Modell gezeigt. :nixweiss:

    Nachtrag: die Firma Rommenhöller stellte CO2 her.
     
  24. Bandi 60

    Bandi 60 Foriker

    Registriert seit:
    3. Dezember 2015
    Beiträge:
    2.116
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +765
    Danke iwii, genau das wollte ich wissen.
    Als stimmt mein erster Satz!

    MfG Bandi 60 + 4 !
     
  25. Stardampf

    Stardampf Boardcrew

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    11.238
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +1.516
    Na ja,
    ob sich das lohnt? Wie günstig war er denn?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden