1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Güterwagen altern in Wort und Bild

Dieses Thema im Forum "Anlagengestaltung" wurde erstellt von KraTT, 23. März 2011.

  1. Marcel_B

    Marcel_B Foriker

    Registriert seit:
    30. Juni 2017
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Sömmerda
    Bewertungen:
    +8
    Altern ist nicht schwer

    Ich habe auch schon so manches Objekt gealtert. Meist verwende ich dazu Pulverfarben, weil die Oberfläche dadurch schön matt wirkt.
    Unten seht ihr ein paar Beispielbilder.
    Ich habe sogar mal eine Anleitung geschrieben und dort die verschiedenen Alterungstechniken vorgestellt. Die Anleitung richtet sich an Anfänger die noch keine Berührung mit der Alterung hatten, es aber gerne mal versuchen würden. Dort geht es zwar hauptsächlich um Gebäude, aber die Techniken kann man auch genauso auf dem rollenden Material anwenden.

    Hier der Link: https://www.meine-modellbahn-tt-ganz-gross.de/start/tipps-und-tricks/das-altern-von-gebäuden/
     

    Anhänge:

  2. tokaalex

    tokaalex Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2017
    Beiträge:
    464
    Ort:
    CB/ED
    Bewertungen:
    +371
    Einfach nur klasse, Marcel!:gut:
     
  3. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.606
    Ort:
    Siebenlehn
    Bewertungen:
    +2.381
    Der linke Kesselwagen in Bild 1 ist wirklich absolut krass. :zustimm: :huld:
     
  4. Kalle

    Kalle Foriker

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.942
    Bewertungen:
    +784
    Hallo zusammen,

    heute hatte ich wieder etwas Zeit und habe mich über ein paar alte BTTB Wagen her gemacht. Ich wollte mal die "Salzstreumethode" ausprobieren. Ziel ist hierbei Beschädigungen im Dachbereich von Wagen nachzubilden. Dazu wird das Dach mit Kunststoffgrundierung und anschließend mit einer Rostfarbe lackiert. Nachdem die Farbe trocken ist, wird das Dach mit Haarspray eingesprüht. In das noch feuchte Haarspray streut man dann etwas Speisesalz. Alles wieder trocknen lassen und dann das Dach in einer passenden Dachfarbe lackieren. Nun wieder den Trocknungsprozess abwarten und dann das Salz vom Wagendach entfernen. Nun noch etwas Patina darüber und fertig. Gefällt mir richtig gut. So lassen sich auch ältere Wagen wieder aufwerten.

    kalle
     

    Anhänge:

  5. krumpietz

    krumpietz Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    423
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +171
    Schönes Ergebnis Kalle. Allerdings benutzt du gleich zwei Methoden auf einmal. Ich streue das Salz immer in die noch feuchte Dachfarbe. Trocknen lassen und nochmal Dachfarbe drüber. Danach abbäbeln und man erkennt den Rostschutz welcher zuerst unter der Dachfarbe aufgetragen wurde.
    Die Haarspray Methode wende ich an um Flächen zu erzielen. Da das Haarspray wasserlöslich ist kann man es vorsichtig wieder herauswaschen. Es gibt noch viel mehr Varianten der Alterung. Das Ergebnis und die eigene Zufriedenheit zählt und dein Ergebnis kann sich sehen lassen....:fasziniert:

    Gruß Mirko
     
  6. Hika

    Hika Foriker

    Registriert seit:
    23. Oktober 2017
    Beiträge:
    4
    Ort:
    München
    Bewertungen:
    +0
    Das sind echt super Tipps zur Alterung hier, kannte ich einiges auch noch nicht. Was ich bisher z.B. bei Wagonbeschriftungen immer gemacht habe is das ich eine digitale Vorlage für die Schrift erstellt habe und Ausbleichungen, Fehlende Buchstaben etc. eingefügt habe. Das hab ich dann in nem Online-Konfigurator in der richtigen Größe als Klebeschrift erstellt (https://www.myfolie.com/de/klebeschriften/) und aufgeklebt. Das funktioniert am besten mit einer matten Folie, damit es auch richtig schön alt aussieht.
     
  7. SachsenTT

    SachsenTT Foriker

    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Lebbkoung City
    Bewertungen:
    +554
    Hallo zusammen,
    heute mal kein Grünzeug von mir.
    (Anmerkung: Die Bremsumsteller bekommen noch etwas Farbe)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2018
    • Gefällt mir Gefällt mir x 20
    • Liste
  8. tom1615

    tom1615 Foriker

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    2.312
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +190
    Hammer!
    Mit echtem Zement gealtert?
     
  9. KraTT

    KraTT Foriker

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    2.523
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +200
    Auch schön!!
     
  10. Hallenser

    Hallenser Foriker

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    Halle / Saale
    Bewertungen:
    +1.400
    sehr schön. Mir gefallen auch die Rostspuren auf den Laufblechen
     
  11. legolukas

    legolukas Foriker

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    423
    Ort:
    45147 Essen
    Bewertungen:
    +485
    Sehr schön! Viellicht ein paar Worte zur Vorgehensweise bei den Silowagen?
     
  12. bahnmailman

    bahnmailman Foriker

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    1.430
    Ort:
    Haldensleben
    Bewertungen:
    +144
    BOAH EY! Das sieht volle Kanne genial aus. Wie war das? Besser als das Original! :fasziniert:
     
  13. SachsenTT

    SachsenTT Foriker

    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Lebbkoung City
    Bewertungen:
    +554
    Diesmal nicht. Für den Zement habe ich diesmal alte gut verdünnte Wandfarbe (hatte noch einen Rest vom Renovieren übrig) genommen. Die Wandfarbe hat eine feine Körnung, so dass es eine leicht rauhe Oberfläche nach dem Abtrocknen gibt.
    Die weitere Alterung habe ich mit Ölfarbe, gelöst in reichlich Terpentinersatz, gemacht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2018
  14. tom1615

    tom1615 Foriker

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    2.312
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +190
    Ach, dann war das wohl ein dunkelgrauer Wagen (gewesen)?
     
  15. SachsenTT

    SachsenTT Foriker

    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Lebbkoung City
    Bewertungen:
    +554

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2018
    • Gefällt mir Gefällt mir x 11
    • Liste
  16. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.604
    Ort:
    Landeshauptdorf von Hessen
    Bewertungen:
    +1.796
    Sehr schön. Nur die Radscheiben brauchen noch Dreck, das wirkt dann nochmal realistischer. :traudich:
     
  17. SachsenTT

    SachsenTT Foriker

    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Lebbkoung City
    Bewertungen:
    +554
    gealtert mit Revell Aqua Color (Lederbraun, Ocker, Ziegelrot, Schwarz, Staubgrau) und
    Vallejo Wash (Light und Dark Rust),
    Wasser mit etwas Spülmittel und auch ein paar Krümmel feines Salz kamen zum Einsatz
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 1. November 2018
    • Gefällt mir Gefällt mir x 12
    • Sieger Sieger x 3
    • Informativ Informativ x 1
    • Liste
  18. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    2.904
    Ort:
    Großbommeln
    Bewertungen:
    +2.353
    Vor 35 Jahren, im Heft 12/1983, setzte der Modelleisenbahner Günter Barthels Mecklenburg-Heimanlage "Von Velgarth nach Peterswalde" auf den Titel und widmete ihr im Innenteil einen Bericht mit etlichen Farbfotos. Mich faszinierte die Anlage vor allem der vielen selbstgebauten Gebäude-, Lok- und Wagenmodelle wegen. Sie waren ab ca. 1971 schon in Barthels Bänden der "Kleinen Modellbahnbücherei" in Schwarz-Weiß zu sehen gewesen. Noch schöner war das erneute Anlagenporträt im Eisenbahn-Journal 2/1993. Genau da geriet mir erstmals ein Waggon in den Blick, auf den Barthel wohl sehr stolz war, denn er wurde in mehreren Aufnahmen dezent, aber doch prominent am Schuppengleis des Bahnhofs Velgarth placiert.

    25 Jahre später habe ich den Wagen endlich selbst. Merci, Tante Tillig! Auf Barthels Epoche 1-Anlage in H0 (sie spiegelt das Jahr 1910 wieder) sollte er preußische Anschriften getragen haben. Barthel hatte ihn, soweit erkennbar, auch nicht gealtert. Mein Exemplar hingegen hat DRG-Anschriften und ist optisch schon etwas in die Jahre gekommen. Von der Verbretterung löst sich stellenweise schon die weiße, längst ergraute und fleckige Farbe, Stirnwandrungen und Beschläge haben bereits leichte Rostfahnen. Nur das Dach ist noch gut in Schuß, was sich aber rasch ändern kann ...

    Nachfolgend Kaiser Friedrichs kleine Vorher-nachher-Show.

    Kaiser-Friedrich-Quelle_1280.jpg Kaiser-Friedrich-Quelle_1279.jpg Kaiser-Friedrich-Quelle_1282.jpg Kaiser-Friedrich-Quelle_1281.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2018
    • Gefällt mir Gefällt mir x 6
    • Dicke Finger auf kleinen Displays Dicke Finger auf kleinen Displays x 1
    • Liste
  19. John_Deere

    John_Deere Foriker

    Registriert seit:
    17. Oktober 2017
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +148
    Ja
    Ja Barnie...die gezeigten Wagen auf Drehscheibe hat der Andreas vor Jahren für mich gealtert...und ich verneige mich auch vor seinen Kunstwerken! :fasziniert:
    Ich hänge mal noch ein paar Bilder von weiteren 5 Güterwagen an, die Andreas perfekt gealtert hat! :respekt:

    Gruß
    JD

    Wagen 1
    IMG_1355.jpg IMG_1356.jpg

    Wagen 2
    IMG_1353.jpg IMG_1354.jpg

    Wagen 3
    IMG_1359.jpg IMG_1360.jpg

    Wagen 4
    IMG_1357.jpg IMG_1358.jpg

    Wagen 5
    IMG_1361.jpg IMG_1362.jpg
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 30
    • Liste
  20. John_Deere

    John_Deere Foriker

    Registriert seit:
    17. Oktober 2017
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +148
    Mal wieder ein Waggon, an dem die Zeit nicht stehen geblieben ist...ob nun Schmierfinken :nuisgut:am Werk waren...oder der Eisenbahnbetrieb seine Spuren hinterlassen hat...ja so ist das eben im Leben einen Eisenbahnwagen. :ja:

    Hier das ungefähre Vorbild:
    [​IMG]

    Die Rohware:
    IMG-20190331-WA0012.jpg

    Und nun das Pistolenergebnis. :D
    IMG-20190331-WA0013.jpg IMG-20190331-WA0014.jpg

    Für Freund und Feind unterwegs. :p
    20190412_174339.jpg


    Viel Spaß beim betrachten
    JD
     
  21. Osthesse

    Osthesse Foriker

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    431
    Ort:
    mal hier mal da
    Bewertungen:
    +430
    Der Wagen ohne den Graffities sieht gut aus. Die Graffities - ich weis nicht, die sehen zu „neu“ aus. Denen fehlt irgendwie die Natur. Ich weis nicht wie ich es anders beschreiben soll.
     
  22. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.606
    Ort:
    Siebenlehn
    Bewertungen:
    +2.381
    Naja, ich glaube, da ist man völlig frei. Frisch in der letzten Nacht gesprüht sind die schon ziemlich "ladenneu" und fallen sehr auf.
     
  23. dampfbahner

    dampfbahner Foriker

    Registriert seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    843
    Ort:
    Magdeburg
    Bewertungen:
    +271
    Finde, man sollte diese illegalen Schmierereien überhaupt nicht nachbilden.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  24. bahnmailman

    bahnmailman Foriker

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    1.430
    Ort:
    Haldensleben
    Bewertungen:
    +144
    Ja Klaus, so weit waren wir hier schon mal, aber die Zeit scheint uns einzuholen - schade eigentlich.
     
  25. John_Deere

    John_Deere Foriker

    Registriert seit:
    17. Oktober 2017
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Berlin
    Bewertungen:
    +148
    Ich bin immer wieder fasziniert, was so alles aus den Standardwagen...in diesem Fall Tillig Art.Nr. 15337 (Baujahr ab 2006) - 11 80 596 6487-2 DB AG - Epoche V...entstehen kann.

    Original:

    15337_1.jpg

    Gealtert:

    15337_2 (2).jpg

    15337_3 (2).jpg

    15337_4 (2).jpg



    keep green
    JD
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 19
    • Liste
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden