1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Fertiganlagen aus dem "alten Leben"

Dieses Thema im Forum "Bastelecke und wie geht was?" wurde erstellt von JUK, 29. Juni 2004.

  1. Janosch

    Janosch Foriker

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    940
    Ort:
    Landeshauptdorf von Hessen
    Die Bilder sind unnötiger Weise extern gehostet und vermutlich ist die Seite durch deine Firewall oder deinen Proxy gesperrt.
     
  2. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    6.311
    Zustimmungen:
    344
    Ort:
    Elbkilometer 154
    Und die Anlage hat nun wer gebaut? Auch Gisag in Leipzig?
    Die Machart ließe das ja vermuten laut den Bildern.
    Nur kann ich mir nicht vorstellen das die Gisag selbst Einzelstücke gebaut hat.
    Das waren meist DMV-AG's die Messe- und Ausstellungsanlagen gebaut haben.
    Auf jeden Fall sehr interessant.
     
  3. tokaalex

    tokaalex Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2017
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    CB/ED
    Hatte ich etwas mißverständlich geschrieben, aber ja, diese Anlage ist auch von Gisag ... und ja, die haben auch vereinzelte Anlagen für Ausstellungen usw. gebaut, wie hier ein paar Seiten vorher schon beschrieben wurde. ;)


    @Peterle,
    dann bist Du vermutlich nicht angemeldet. ;)
     
  4. tokaalex

    tokaalex Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2017
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    CB/ED
    Sodele, meine "Traumanlage" aus Kinderzeiten steht nun bei uns und wartet auf die Aufarbeitung... :heiss:

    [​IMG]
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 10
    • Liste
  5. TT-Olli

    TT-Olli Foriker

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Erding, Bayern
    Dann bin ich mal auf die Aufarbeitung gespannt. Wäre toll, da ab und zu ein paar Bilder zu sehen :)
     
  6. tokaalex

    tokaalex Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2017
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    CB/ED
    Sie wird weitestgehend original erhalten, aber ich muss erst einmal sehen, in welchem Zustand sich die Gleise und Weichen befinden. Der Lütte hat schon angedeutet, dass er zukünftig dann digital fahren möchte, also werden gewisse altersbedingte Stromprobleme der Standardgleisübergänge dann nicht so offensichtlich sein. Ich werde natürlich weiter berichten... ;)
     
  7. tokaalex

    tokaalex Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2017
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    CB/ED
    Sodele, nachdem heute genügend freie Zeit zur Verfügung stand, haben wir mal eine Bestandsaufnahme der Anlage gemacht. Leider stellte sich dabei heraus, dass diese Anlage, obwohl vom Baudatum her jünger als die vorherige vom Lütten, in einem extrem schlechten Zustand ist: die Gleise sind korrosionsbedingt sehr stark in Mitleidenschaft gezogen, die Schwellen schon an vielen Stellen zerbrochen, die Weichen inkl. Antriebe sind alle schwergängig bis nicht funktionstüchtig, die elektrischen Verbindungen der Gleise teilweise nicht vorhanden und bei den Gleisen/Weichen selbst scheint der Weichmacher aus dem Kunststoff so gut wie weg zu sein, da die Schwellen schon beim scharfen Anblicken zerbröseln. Auch hat wohl der Vorbesitzer nicht gerade professionell mit Drahtstücken und anderen "Hilfskrücken" an vielen Problemstellen versucht, diese zu beseitigen... :(
    Da dem Lütten diese Anlage aber so gut (und besser als seine vorherige) gefällt und er sie lieber als die alte Anlage behalten möchte, werden wir die Grundsubstanz der Anlage erhalten und die Gleise gegen neuwertiges Kuehn-Gleismaterial austauschen. Uns ist natürlich vollkommen klar, dass ein Neubau der Anlage nur unwesentlich teurer kommen würde, aber in Anbetracht meiner Vorgeschichte zu dieser Anlage und dem damit auch verbundenen Nostalgiegedanken wollen wir es trotzdem angehen...
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Liste
  8. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.199
    Zustimmungen:
    699
    Ort:
    Siebenlehn
    Ihr könntet natürlich auch versuchen, Standardgleismaterial zu besorgen, was nicht so stark gealtert ist.
    Ich sehe auf Börsen, Messen und ähnlichem immer wieder sogar noch original verpacktes Material.
    Man muss dann eben genauer hinschauen... ;)
     
  9. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    4.619
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Das kann ich nur zu gut verstehen :ja:
    Ich sammle ja auch die alten Papphäuschen für ein kleines Nostalgieprojekt zwischen Weihnachtsberg und Anlage, damit die ganzen Loks und Wagen von Zeuke stilecht um den Tannebaum...

    Die Umrüstung auf Kühngleis werde ich genau beobachten.

    Poldij :lupe:
     
  10. tokaalex

    tokaalex Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2017
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    CB/ED
    Also das kommt auf keinen Fall in Frage, denn dann hat man innerhalb kürzester Zeit die gleichen Probleme durch das Blechgleis und muss wieder von vorn anfangen. Ich bin gerade dabei, den Gleisplan auf Kuehn zu adaptieren und momentan schaut es gar nicht so schlecht aus. Die beiden Kreuzungen würden zwar wegfallen, aber unterm Strich wird das wohl nicht ins Gewicht fallen..
     
  11. TT-Poldij

    TT-Poldij Foriker

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    4.619
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Fast im Erzgebirge
    Ich würde versuchen, das Kühngleis mit der Mitte des Kreuzungsgleisstückes zu verstricken. Alles was einfache Schwellen sind, lässt sich ja direkt mit Flexgleis ersetzen. Die Mitte ist doch auch kein Hexenwerk.

    Poldij
     
  12. tokaalex

    tokaalex Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2017
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    CB/ED
    Daran hatte ich auch gedacht, funzt aber leider nicht, das die Kuehn-Weichen doch eine andere Geometrie als die damaligen Standard-Weichen haben und sich dadurch die Gleislage etwas verschiebt. Wenn das Gleismaterial da ist werden wir das mal vorsichtig auslegen und dann sehen wir ja, ob ggf. noch eine Kobination mit einer Tillig-Kreuzung möglich ist.
     
  13. hgwrossi

    hgwrossi Foriker

    Registriert seit:
    4. Juni 2003
    Beiträge:
    1.562
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Anklam Tor zu Usedom
    So sieht meine Interpretation mit Kühn und Tilliggleis aus. Die Landschaft wird noch ergänzt und vervollständigt.

    IMG_1139.jpg IMG_1139.jpg

    Micha
     
  14. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    14.460
    Zustimmungen:
    807
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Du hast jetzt eine Heimanlage?
    Kein Wunder, dass man dich nur noch selten sieht…
    Grüße Ralf
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Ablehnung Ablehnung x 1
    • Liste
  15. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    3.450
    Zustimmungen:
    223
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Soll die Originalität Vorzug haben? Die Gleisverbindungen an der Brücke und am Bahnhof unten haben die gleiche Funktion (Fahrmöglichkeit), Da Du sowieso alles neu machst hätte ich die Gleisverbindung unter der Brücke umgekehrt. Somit könntest Du auf dem äußeren unteren Gleisbogen auch mal einen Triebwagen versteckt parken und kannst daran vorbeifahren und dennoch ins linke Bahnhofsgleis einfahren.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 3. Oktober 2018
  16. tokaalex

    tokaalex Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2017
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    CB/ED
    Was genau hast du von Kuehn bzw. Tillig genommen? Bei der Adaption unseres Gleisplanes hat Tillig eigentlich nicht funktioniert, weil die Geometrie noch weiter weg vom Standardgleis ist als Kuehn...
     
  17. V180-Oli

    V180-Oli Foriker

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.199
    Zustimmungen:
    699
    Ort:
    Siebenlehn
    Nur bei nicht ordnungsgemäßer - sprich feuchter - Lagerung. In normalen Wohnräumen o.ä. ist das kein Problem.
    Außerdem wäre die Anlage dann der Nostalgie entsprechend bedeutend originaler.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Liste
  18. hgwrossi

    hgwrossi Foriker

    Registriert seit:
    4. Juni 2003
    Beiträge:
    1.562
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Anklam Tor zu Usedom
    Heimanlage ist nun leicht übertrieben. :bia:

    Wir sehen uns ja bald wieder :yipie:


    An sowas wie Originalität habe ich gar nicht gedacht, dann hätte ich auch mit BTTB Standardgleis gearbeitet. Das die Kühnweichen ganz gut in den Winkeln passen, hat mich bewogen diese zu verbauen. Insgesamt sind es 3 Kühnweichen.

    Die Anlage ist ein "Erbstück" eines Herrn Heino N., ich möchte die eigentlich zur Zierde des Wohnzimmers klappbar an die Wand bauen und ab und an für den zu erwartenden Enkel mal einen fahren lassen. Es ist nicht geplant dort, einen wie auch immer gearteten, sinnvollen Betrieb zu veranstalten. Im Grunde ein begrünter Testkreis. :fasziniert:

    Ich werde über den weiteren Verlauf mal wieder berichten.

    Micha
     
  19. tokaalex

    tokaalex Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2017
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    CB/ED
    Vielen Dank!
     
  20. tokaalex

    tokaalex Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2017
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    CB/ED
    Sodele, da das Paket mit dem Gleismaterial auf dem Weg ist, wurde heute die Anlage mit dem alten Standardgleis entkernt. Dabei musste ich feststellen, dass die Entscheidung zum Austausch der Gleise absolut richtig war, denn die alten Gleisstücke bröckelten nur so davon... ohne Ausnahme. Wie ich aus dem linken längeren Tunnel die alten Gleisnägel entferne, ohne dabei die Landschaft zerschneiden zu müssen, bleibt noch spannend.
    Die alte Brücke konnte ich Dank einer Schraubverbindung sehr einfach entfernen, nun muss ich nur irgendwo noch eine gleichartige mit Modellgleis auftreiben...

    2F55A7FE-222E-4164-8D92-609BF95E030C.jpeg BCDA64D9-DDEE-44FA-8EC7-73C2FCE88F48.jpeg 4DCEB039-9667-4971-BAFD-7B89233DC084.jpeg F68BFAE8-4D0D-4043-A593-A0396771F75C.jpeg D83FFE9F-5791-49D1-8D5C-F272A20A1855.jpeg 2EA4254A-012D-4BE5-AF99-96C01368B6A4.jpeg 0B117587-30B0-41A1-A7AB-9C6426DD7522.jpeg
     
  21. Bandi 60

    Bandi 60 Foriker

    Registriert seit:
    3. Dezember 2015
    Beiträge:
    1.140
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Berlin
    Kann man das alte Gleis auf der Brücke nicht entfernen und das neue dort anbringen.
    Wäre sicher eine Möglichkeit !

    MfG Bandi 60 + 3 !
     
  22. Stedeleben

    Stedeleben Foriker

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    2.608
    Zustimmungen:
    872
    Ort:
    Großbommeln
    Also ich finde, die Anlage hat auch ohne Gleise einen gewissen Charme. :)
     
  23. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    14.460
    Zustimmungen:
    807
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Na klar: Kleinbahn Epoche 6. Fehlen nur die Hinweise auf den Radweg.
    Grüße Ralf
     
    • Lustig x 5
    • Sieger x 5
    • Gefällt mir x 2
    • Kreativ x 2
    • Optimistisch x 1
    • Liste
  24. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    3.450
    Zustimmungen:
    223
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Das Profil und die ins Hohlprofil reichenden Plastenippel von der alten Brücke entfernen und an Selbstbauprofil unter den Schienenfuss Drahtstückchen als Laschen anlöten. Damit das Sebstbauprofil auf der alten Brücke bedestigen. Die Profile über die Brücke hinausstehen lassen und einen kurzen Schwellenrost so anfügen dass die Enden dann Schienenverbinder aufnehmen können.

    Oder man suche eine solche Brücke als H0-Ausführung ohne Gleis als Gebrauchtware. Da ist anstelle des Gleises eine Vertiefung für den Schwellenrost. Solch eine Brücke kann man auch für ein leicht im Bogen verlaufendes TT Gleis benutzen.

    Geht, ist optisch nicht schön. Wird dann nämlich um die Höhe des Schwellenrostes höher, da bei der alten Brücke der Schwellenrost im Brückenboden integriert ist. Ab und zu findet man die H0 Ausführung dieser Bogenbrücke mit der Wanne als Gleisaufnahme. Die Seitenteile sind die selben. War das Baukastensystem.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2018
  25. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    493
    Ort:
    Neubrandenburg
    Es gibt die Brücke doch auch schon fertig mit Modellgleis. Bogenbrücke Art.Nr. 83560 - Blechträgerbrücke Art.Nr. 83561. Die Bogenbrücke ist allerdings bei Tillig ausverkauft und wird laut Aussage auf der Hp auch nicht mehr hergestellt. Die Blechträgerbrücke gibt es noch bei den Händlern >>> MBS - Elriwa
    Gibt vielleicht auch noch Händler die die Bogenbrücke im Lager haben. Wenn nicht, kann man auch die alten Seitenteile für die neue Brücke verwenden ......
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden