1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

BR55 (G7.1) von PIKO - das Modell

Dieses Thema im Forum "Rollende Modelle" wurde erstellt von Dampfossi, 25. Januar 2018.

  1. HolgerH

    HolgerH Foriker

    Registriert seit:
    31. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    334
    Ort:
    am Harz
    @BR132glocke
    Ob das vielleicht an der Schwungmasse und dem eingeschalteten Lastausgleich liegt? Hatte ich auch - mit anderem Decoder - bei einer schweren Lok mit ordentlich Schwungmasse gehabt. Lastausgleich am Decoder deaktiviert - und das Ganze lief! (Mußte da aber dann die Anfahrspannung etwas heraufsetzen.) War ähnlich auch bei 'ner E95.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2018
  2. Silvanus

    Silvanus Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Bern
    @BR132glocke: Da musst du die Lastregelung anpassen. Parameter I. In der Decoderanleitung unter Punkt 11.1.2.2 ist dies beschrieben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2018
  3. BR132glocke

    BR132glocke Foriker

    Registriert seit:
    11. April 2009
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Dresden
    Hallo Zusammen,
    danke für die Antworten, das kuck ich mir heute Abend gleich an.
    Werde mich wieder melden
     
  4. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13.636
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Frankfurt
    Quantität ist aber nicht gleich Qualität!

    Nein, Größe ist nicht immer durch Technik wettzumachen. Ist wie mit ....



    ... Hubraum! ;)
     
  5. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    3.354
    Zustimmungen:
    144
    Ort:
    Friedberg
    So, jetzt könnt Ihr Euch die ersten 15 Funktionen ( Mehr kann ich auf der MS2 nicht abrufen und einen FREDi muss ich mir erst noch zusammenstricken ) des PIKO-Decoders zu Gemüte führen. Bis auf ein paar (F10, F11, F13) kann ich mir schon vorstellen, was das sein soll, aber da ich die Originalmaschine nie gehört habe, sollen mal die Gehörexperten ran.
     
  6. E91-Fan

    E91-Fan Foriker

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    2.112
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Ohorn
    Kann man denn den Piko Decoder mit einem ESU Programmer umprogrammieren, also das Eingangsmapping nutzen? Ist da schon etwas bekannt?
     
  7. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    3.354
    Zustimmungen:
    144
    Ort:
    Friedberg
    Einfaches CV-Mapping von F0 bis F12 ist mit CV96=0 und erweitertes mit CV96=1 möglich. Wird alles im Anleitungsblatt des Decoders beschrieben.
    Da sowohl Ausführung als auch Lautsprecher nach ESU 'stinken', geht man wohl nicht fehl in der Annahme, es hier mit einem ESU loksound micro V4.0 zu tun zu haben.
    Man findet die decoderbeschreibung auf Seite 3 der micro-Soundprojekte für deutsche Dampfloks.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2018
  8. TT-Ingo

    TT-Ingo Foriker

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    im schönen Siegtal
    Ihr seid Experten. Sieht der Decoder nach ESU aus? Finde ich nicht.
    Ich tippe mal auf Uhlenbrock Layout und Software und Piko die Sounddatei.
    Piko hat doch mal jemanden gesucht der Sounddatein erstellen kann.

    Viele Grüße
    TT-Ingo

    Bewertung zweklos. Interessiert mich nicht.:auslach:
     
    • Informativ Informativ x 1
    • Freundlich Freundlich x 1
    • Liste
  9. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.788
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    BRD
    Ich finde die Schrauben unterm Tender für die Demontage nervig, nur um den Decoder reinzusetzen müsste man sich einen sehr kleinen Kreuzschlitzschraubenzieher besorgen, zum Glück hat es mit dem sehr kleinen normalen Schlitzschraubenzieher funktioniert, trotzdem hat das Tenderoberteil leicht geklemmt, was mit sehr kleinen Haltenasen ausreichend wäre. Das Bild auf der Anleitung ist auch nicht schön gemacht, der Decoder muss genau entgegengesetzt der Anleitung montiert werden, sonst passt das Tendergehäuse nichtmehr drauf. Die Lok an sich ist wirklich gut gelungen.
     
  10. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    3.354
    Zustimmungen:
    144
    Ort:
    Friedberg
    Gut. Es gibt zwei Anzeichen, die möglicherweise auf ein Core-Programm von Uhlenbrock deuten: die CV-Gruppe 33- 46 , die Funktionsausgänge A1 und A2, und die CV-Gruppe 124- 129. Test wäre, ob die in der PIKO-Anleitung undokumentierten CVs 107 und 108 für das Abschalten des Lichts implementiert sind.
    Der Decoder weist ABC-Eigenschaften auf, die bisher in diesem Umfang bei keinem Uhlenbrock-Decoder vorhanden zu sein scheinen. Andrerseits ist die aktuelle Bedienungsanleitung für den 36564 auch noch nicht im Downloadbereich zu finden.
    Nachtrag: Ich habe die Anleitung für den Next18-73235 mir angeschaut. TT-Ingo hat also recht -da steht das alles auch drin. Es ist mit ziemlicher Sicherheit ein Uhlenbrock-Decoder. Wer außer dem tanzt beim Rangieren denn Tango? Alle anderen bevorzugen Walzer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2018
  11. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    3.354
    Zustimmungen:
    144
    Ort:
    Friedberg
    @mcpilot
    Wer im Tender den Decoder verkehrt herum hineinzustecken versucht, zieht sich auch die Hose mit der Kneifzange an. Die Markierung auf der Grundplatte samt dem zur Verfügung stehenden Platz ist so eindeutig, da muss man schon ganz schön vernagelt sein, um das nicht zu bemerken. Außerdem kann man in diesem Thread schon ein Foto vom korrekten Einbau sehen.
     
  12. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.788
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    BRD
    Ich habe eben den ganzen Thread durchsucht und das Bild nicht gefunden, aber trotzdem ist die Anleitung auf der Piko HP falsch bebildert, wenn man sich nach dieser richten möchte, ein Plux 12 Decoder passt nicht verkehrt herum in die Schnittstelle aber der 6polige und die Next18 schon, wobei nur der Next18 in beiden Richtungen analog funktioniert.
     
  13. Thorsten

    Thorsten Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    5.854
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Frankfurt am Main
  14. mcpilot

    mcpilot Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.788
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    BRD
    Danke, in der Miniaturansicht hatte ich nur den Decoder erkannt, aber nochmal zur Schnittstelle, bei meinen bisherigen Modellen war diese eindeutig erkennbar, weil es keinen Platz für die falsche Montage gab, hier ist es für einen Anfänger nach der Anleitung ungünstig.
     
  15. Peterle

    Peterle Foriker

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    In der bunten Hauptstadt
    Hätte Piko nicht bei ESU bleiben können. Da hatten die Decoder Rail Com +.

    MfG

    Peter
     
  16. Thorsten

    Thorsten Foriker

    Registriert seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    5.854
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Und der Piko-Dekoder unterstützt das nicht?

    Thorsten
     
  17. Jenny_Lo

    Jenny_Lo Foriker

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Simonswald
    Den gibt es in der 55er auch nicht. Mir genügte ein kurzer Blick (ohne Anleitung), um zu sehen, wie der Decoder gesteckt werden muss....
     
    • Sieger Sieger x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Freundlich Freundlich x 1
    • Liste
  18. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    3.354
    Zustimmungen:
    144
    Ort:
    Friedberg
    @Peterle
    Wenn man nicht weiß, was der jetzige Decoder kann, erst mal Finger still halten. Natürlich kann der Railcom+
    Und bevor's wieder losgeht: Der kann auch ABC-Langsamfahrt, einstellbare ABC-Schwelle und konstanten Bremsweg. Alles bis auf Railcom schon ausprobiert.
     
  19. axel wagner

    axel wagner Foriker

    Registriert seit:
    16. März 2014
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    85614 Kirchseeon
    Genau so ist es ebend nicht. Zum Dampflokfest in Dresden kann ich Dir zeigen wie kalt das Wasser ist. Bring Handschuhe mit , sonst gibt es Blasen.
     
  20. B-TT 44

    B-TT 44 Foriker

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Oh das hat noch keiner gemerkt? Die ganzen Vorwärmerbauarten überflüssig?
     
  21. ateshci

    ateshci Foriker

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    3.354
    Zustimmungen:
    144
    Ort:
    Friedberg
    In meiner aktiven Zeit als Heizer musste ich bei den Heißdampfmaschinen - die Nassdampfer sind da praktisch unempfindlich - schon genau aufpassen, wann ich den Injektor aufdrehte. Wenn ich dem Lokführer mal eben so auf die Schnelle 1..1,5bar Druck vom Kessel nahm, gab's schon je nach Situation mächtig Gemaule. Heißdampfer sind im Gegensatz zu Nassdampfern praktisch nicht mit ständiger Injektor-Speisung zu fahren, ohne Vorwärmung ist der Temperaturunterschied des Speisewassers zum Kesselwasser zu hoch.
     
  22. E-Fan

    E-Fan Foriker

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    7.247
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Spargeltown
    Deine Hand ist der Beweis dafür, dass 90 Grad heißes Wasser welches mit höherer Temperatur nicht kühlen, und damit den Dampfdruck verringern kann?
    :respekt:
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2018
  23. R.P.

    R.P. Boardcrew

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    7.419
    Zustimmungen:
    176
    Ort:
    Sektor 7G
    Mal wieder zum Modell. Könnte bitte einer der stolzen Besitzer ein Foto der Lok von unten einstellen? Besonders der Bereich vorne (zwischen den Zylindern) interessiert mich. Vielen Dank vorab!
     
  24. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    7.250
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    Bremserbühne
    Willst Du etwa wissen, ob die zwei kleinen Senkschrauben in der Platte mit der Kulisse drin sind? Zumindest nicht bei jeder Lok.

    MfG
     
  25. R.P.

    R.P. Boardcrew

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    7.419
    Zustimmungen:
    176
    Ort:
    Sektor 7G
    Mein Versuch, eine Information zu erlangen, ohne Gefahr zu laufen, eine Nörgelorgie zu verursachen (die ich bei jedem Hersteller verabscheue) ist damit wohl gescheitert. Aber danke.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden