1. Hallo TT-Modellbahner, schön, dass du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und schon kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

BR 130/131 (V300) DR Piko

Dieses Thema im Forum "Rollende Modelle" wurde erstellt von Knödellok, 30. April 2014.

  1. Frontera

    Frontera Foriker

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    12.405
    Ort:
    Neubrandenburg
    Bewertungen:
    +2.392
    Ich habe mir die Piko BR 130 003-7 (Exklusivmodell für Elriwa) gegönnt.
    In der Beschreibung auf der Elriwa Seite steht folgendes >> Änderungen gegenüber dem Standardmodell 47320: schmales Lüfterband am Dach (Formänderung), andere Betriebnummer, andere Farbe (rubinrot) <<.
    Ich habe die Lok mit den Standardmodell BR 130 004-5 verglichen und mir fallen da keine Unterschiede auf ...... bis auf die Nummer natürlich.
    Wo soll dieses schmale Lüfterband denn sein? Und andere Farbe? Also wenn es da überhaupt einen Unterschied gibt, dann erkenne ich den nicht.
    Kann mir da mal einer genau zeigen, wo diese Unterschiede sind?

    ps.: Auf den Bilder aus der Datenbank sieht es ja wenigstens noch so aus als wären die Lüfter auf dem Dach unterschiedlich, aber bei meinen Modelle gibt es da keine Unterschiede. Da sind die Lüfter gleich.
     
  2. norgust

    norgust Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    1.090
    Ort:
    Bretnig-Hauswalde,Dresden-Bern/CH
    Bewertungen:
    +91
    Soweit ich weiss, sind bei der 130 003 im vorderen Dachsegment die Seitenlüfter etwas schmaler bzw. niedriger als bei der 130 004.
     
  3. Brejlovec

    Brejlovec Foriker

    Registriert seit:
    16. Dezember 2014
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Hagenow
    Bewertungen:
    +0
    Befahrbarer Radius der PIKO-130

    Hallo,
    hat schon jemand Erfahrungen mit den Laufeigenschaften der PIKO-130 auf Gleisradien unterhalb des von PIKO angegebenen Mindestradius von 310 mm? Laut PIKO ist dieser Mindestradius nur ein garantierter Wert für sichere Fahreigenschaften. Die Lok könne vielleicht auch kleinere Radien befahren, aber das kann PIKO nicht garantieren.
    Bevor ich mir so ein Modell zulege, was eventuell meine Gleisbögen nicht durchfahren kann, stelle ich meine Frage an die stolzen Modellbesitzer.
    Auf meiner Anlage sind aus Platzgründen zwei Halbkreise mit je 267 mm Radius verbaut. Es sind alles Nebenstrecken und somit nicht für Maximalgeschwindigkeiten gedacht, sondern nur für gemütliche "Eisenbahnromantik"-Geschwindigkeit.
     
  4. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    8.179
    Ort:
    Bremserbühne
    Bewertungen:
    +1.161
    R 286 (BTTB-Hohlprofilgleis) würde ich als unproblematisch bezeichnen.
    R 267 als Modellgleis (mit ggü. dem Hohlprofilgleis geringfügig kleinerer Spurweite) habe ich nicht getestet.

    MfG
     
  5. Kö-Fahrer

    Kö-Fahrer Foriker

    Registriert seit:
    6. April 2004
    Beiträge:
    4.664
    Ort:
    Meuselwitz/Thür.
    Bewertungen:
    +207
    Die Piko 130/131 läuft auch durch den R267-Modellgleis. Diesen habe ich auf meiner Anlage in einem Werksanschluss verbaut. Das ist quasi meine Teststrecke für die Kurvenläufigkeit neuer Fahrzeuge.
    Sogar Beckmanns 94er durchfährt ihn anstandslos. Bisher wollte nur Tilligs 106 und Rocos 18 201 da nicht weiter. Das aber aus verständlichen Gründen.
     
  6. Luedi

    Luedi Foriker

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    1.788
    Bewertungen:
    +717
    Die 106er scheinen etwas abhängig von der Verarbeitung zu sein. Bei mir laufen sie durch den 286er Radius.
    Selbst meine 18 fährt durch. Allerdings habe ich die Blenden vom Tender abgebaut. Diese drücken die Lok sonst raus.

    Lüdi
     
  7. Hobbybahner

    Hobbybahner Foriker

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    637
    Ort:
    an der ersten deutschen Ferneisenbahn
    Bewertungen:
    +0
    Die 130/131 fahren sicher auf dem alten Gleis, also dürfte es bei 267 keine Probleme geben.
     
  8. Brejlovec

    Brejlovec Foriker

    Registriert seit:
    16. Dezember 2014
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Hagenow
    Bewertungen:
    +0
    Vielen Dank für eure Antworten. Dann kann ich mir ja eine 130er mit ruhigen Gewissen zulegen.
     
  9. Zilli

    Zilli Foriker

    Registriert seit:
    26. Juli 2012
    Beiträge:
    2.044
    Ort:
    Sachsen
    Bewertungen:
    +607
    Wie kommst Du zu dieser Erkenntnis?
    Altes Gleis = kleinster Radius 286 mm
    neues Gleis = kleinster Radius 267 mm
    Noch mal 19 mm weniger rumquetschen, ob das geht?
     
  10. kdn2003dd

    kdn2003dd Foriker

    Registriert seit:
    4. Februar 2004
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Dresden
    Bewertungen:
    +2
    Hallo,
    bei mir fährt die Piko 219 einwandfrei durch den 267er Radius. Bisher hatte ich auch noch keine Störungen.

    Gruß Klaus
     
  11. norgust

    norgust Foriker

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    1.090
    Ort:
    Bretnig-Hauswalde,Dresden-Bern/CH
    Bewertungen:
    +91
  12. stolli

    stolli Foriker

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    13.341
    Ort:
    R+amstein
    Bewertungen:
    +282
    Eine Frage an die Äxperten: Isch hab da mal ne Frage...

    die neuen Varianten 47326 und 71435 (SM) haben formtechnisch nichts mit den beiden Sondermodellen von elriwa (71419+71420) zu tun ?
     
  13. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    8.179
    Ort:
    Bremserbühne
    Bewertungen:
    +1.161
    Die 130 028 von SM entspricht formmäßig der 130 030 von SM.

    Diese Formvariante gibt es bisher nur bei SM.

    Vom Lokkasten der 131 gibt es eigentlich keine Varianten, nur die Dachteile, Frontgriffstangen und ggf. Schneeplüge sind je nach Vorbildlok verschieden bzw. vorhanden.

    MfG
     
  14. V200

    V200 Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2008
    Beiträge:
    893
    Ort:
    ---
    Bewertungen:
    +21
    131 071
    Ist die Trittleiter denn kein gestecktes Zurüstteil und kann leicht entfernt werden?
    Ebenso das lange Blech gegen ein kurzes der 130 tauschen?
    Oder sind beide Teile fest?

    Sorry habe NOCH keine dieser Loks.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2017
  15. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    7.277
    Ort:
    Torgau/Elbe
    Bewertungen:
    +2.693
    Wenn die Trittleiter vorn seitlich in Fahrtrichtung rechts gemeint ist, die ist am Rahmen angespritzt.
    Bei Roco ist es ein separates Zurüstteil.
     
  16. 152 032-9

    152 032-9 Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    8.179
    Ort:
    Bremserbühne
    Bewertungen:
    +1.161
    Unter 71427-29 sind die Aufstiegsleitern als Ersatzteil bei Piko gelistet.
    Dann sollten sie eigentlich als Einzelteile am Rahmen montiert sein.
    Ob sie aber ggf. vor der werkseitigen Lackierung eingeklebt wurden oder doch nur gesteckt sind, weiß ich nicht.

    Die Trittbleche sind auch Einzelteile.

    MfG
     
  17. V200

    V200 Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2008
    Beiträge:
    893
    Ort:
    ---
    Bewertungen:
    +21
    Danke erstmal!

    Ich habe die Aufstiegsleitern nun auch entdeckt und die sehen laut Skizze steckbar aus.

    Und die Frontlaufstege auch.

    Da könnte man die 071 doch etwas vorbildgerechter gestalten. Falls die Teile nicht mit Superkleber fixiert sind.

    Frage mich was Piko da als Vorbild hatte?
     
  18. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    7.277
    Ort:
    Torgau/Elbe
    Bewertungen:
    +2.693
    Also da mir durch einen kleinen Unfall beide abgebrochen waren, hatte ich geschaut ob man da was wechseln kann und hatte es als "nicht so einfach möglich" abgetan weil es für mich wie angespritzt aussieht.
    Natürlich kann es auch gut möglich sein das eine eventuelle Fuge zwischen den Einzelteilen nur gut "zulackiert" ist und dadurch wie aus einem Guss wirkt.
     
  19. V200

    V200 Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2008
    Beiträge:
    893
    Ort:
    ---
    Bewertungen:
    +21
    @Simon , kann man da evtl etwas auf der Rückseite erkennen?
     
  20. Simon

    Simon Foriker

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    7.277
    Ort:
    Torgau/Elbe
    Bewertungen:
    +2.693
    Würde ich dir wirklich sehr gerne beantworten, aber die Lok ist mittlerweile verkauft und kurvt schon beim neuen Besitzer rum.
    Aber es wird schon so sein wie ihr sagt, wenn es die Auftritte als ET gibt dann müssen die einzeln angesetzt sein. Alles andere wäre mysteriös... :magic:
     
  21. V200

    V200 Foriker

    Registriert seit:
    24. Dezember 2008
    Beiträge:
    893
    Ort:
    ---
    Bewertungen:
    +21
    Noch eine Frage eines Unwissenden. ;)
    Habe jetzt ewig gegoogelt aber nichts gefunden.

    Die Dächer der 130 / 131 / 132 / 142 sind ja sehr unterschiedlich von einigen Aufbauten her. Ich nehme an das hat was mit der Zugheizung zu tun? Oder mit der Leistung der Lok? Ich konnte zudem etwas über unterschiedliche Bremsen (z.B. Widerstandsbremse) an den Modellen lesen. Woran erkenne ich diese?

    Vielen vielen Dank
     
    • Dicke Finger auf kleinen Displays Dicke Finger auf kleinen Displays x 1
    • Liste
  22. 41 1185-2

    41 1185-2 Foriker

    Registriert seit:
    19. Oktober 2005
    Beiträge:
    524
    Ort:
    München
    Bewertungen:
    +59
    Kurze Frage, in der Anleitung steht zur Digitalisierung soll man da einfach ziehen. Habe heute mir die Spielemax-130 047 als erste Lok von Piko gekauft. Wie Öffne ich das Gehäuse, ohne es zu beschädigen?
     
  23. Pacifik16244

    Pacifik16244 Foriker

    Registriert seit:
    14. Februar 2014
    Beiträge:
    602
    Ort:
    16244
    Bewertungen:
    +340
    @41 1185-2 , dreh mal die Lok auf den Kopf , da siehst Du 2 Schrauben . Diese lösen und schon geht das Gehäuse ab
     
  24. mattze70

    mattze70 Foriker

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    4.724
    Ort:
    Harztor/Nsw
    Bewertungen:
    +2.226
    Zwischen Tank und Drehgestell ist eine Schraube, Gehäuse dann nach oben abziehen. (geht etwas schwer)
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Kreativ Kreativ x 1
    • Liste
  25. Bigfoot

    Bigfoot Foriker

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    2.081
    Ort:
    Vorn links, hinterm Lenkrad
    Bewertungen:
    +3.105
    Unten drunter ist eine Schraube, eventuell leicht verdeckt von einem Drehgestell.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden