1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Baeseler DKW

Dieses Thema im Forum "Gleise, Oberleitung, Weichen..." wurde erstellt von TT-Hase, 1. Februar 2007.

  1. Jürgen

    Jürgen Foriker

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Berlin Marzahn
    Schönen guten Abend,
    nachdem meine "Baeseler" schon einige Wochen im Schrank geschmort hat:wiejetzt: und ich nach lesen Eurer Beiträge doch etwas unruhig geworden bin:argh:, habe ich heute ein paar Versuche mit verschiedenen Antrieben gemacht.
    Eines vorweg: Bei Verwendung der äußeren Löcher in den Stellschwellen konnte ich kein zufriedenstellendes Ergebnis erreichen (meist lag eine Weichenzunge nicht richtig an).
    Also habe ich es mit dem mittleren Loch versucht.
    1. Hoffmänner - ein exaktes anliegen der Weichenzungen wurde nicht erreicht:boeller:
    2. Antriebe von C. - das gleiche miserable Ergebnis:boeller:

    Eigentlich war jetzt schon der Punkt erreicht die Weiche zurück zu schicken:bruell::bruell:

    Dann habe ich doch noch die etwas in die Jahre gekommenen motorischen Antriebe von Tillig herausgeholt (die ich eigentlich nicht mehr verbauen wollte, weil sie mir zu laut sind)und siehe da, die Weichenzungen machen das was sie sollen. Dazu habe ich den Stellweg der Antriebe auf 4mm eingestellt.Die vom Werk eingestellen 6mm sind zuviel, da verbiegt sich die ganze Weiche.
    Fazit: Es geht also:fasziniert:, wobei ich damit nicht die objektiv vorhandenen Mängel beschönigen möchte.

    geändert:13.10.

    Einen schönen Abend noch

    Jürgen
     
  2. flicflac

    flicflac Foriker

    Registriert seit:
    5. Oktober 2006
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Minden / NRW
    @Jürgen
    Nuja, dass die Hoffmänner und deren schlechtere Derivate nicht wirklich für Weichen mit Federzungen die erste Wahl sind ist ja nun keine Neuheit mehr.
    Bevor Irgendwelche schreien " Bei mir geht das ohne Probleme und blablabla", ich sprach von "nicht die erste Wahl", jedoch nicht von unmöglich.
    Ein Ansatz, außer dem Getesteten, mit Servos oder Fulgarex wäre andenkbar.

    Das
    hab ich mal überlesen!

    flic
     
  3. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    14.461
    Zustimmungen:
    807
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Hallo,
    ich habe seit Frühjahr 2006 42 Stück Tillig Antriebe auf dem Modulbahnhof Finkenheerd im Einsatz.
    Die Hoffmänner (Conrad) kamen mir von vornherein etwas merkwürdig vor - die Antriebe von Fulgurex hatte ich nicht in der gewünschten Stückzahl verfügbar. Mit Servoantrieben habe ich keine Erfahrung - was man so lesen konnte, trug seinerzeit auch nicht gerade dazu bei, darauf zu setzen - zumal bei den Servos der mechanische Anschluss nach wie vor ein Bastelthema ist.

    Der Bahnhof war seitdem 6 mal für jeweils drei Tage im harten Einsatz, wobei ein Antrieb ausfiel. Grund war aber nur eine kalte Lötstelle meinerseits.
    So schlecht, wie die Tillig-Weichenantriebe vielfach dargestellt werden, sind sie meiner Erfahrung nach nicht.
    Wenn noch ein zweiter potentialfreier Umschalter dran wäre, hätte ich auch kein Problem mit der Herzstück/Zungenpolarisierung.

    Ärger hatte ich bisher nur mit den Viessmann-Signalantrieben, aber das ist ein anderes Kapitel.

    Grüße ralf_2
     
  4. kuwa00_3

    kuwa00_3 Gast

    Spannungszuordnung für Baeseler Kreuzweiche

    Hallo gesinnte und Gleiche schönen 1. Mai

    Ich habe zur Zeit ein großes Problem mit meiner Baeseler Kreuzungsweiche ( Selbstbau genagelt ). Technisch funktioniert diese einwandfrei und ist Motorich angesteuert, aber wie habe ich den Fahrstrom zu schalten??? Pro Antrieb habe ich 2 Umschaltkontakte zur verfühgung.

    Wir legen nun fest: Kreuzweiche steht auf Kurvenfahrt. Unteres Gleis hat Plus gleich Süd, Oberes Gleis hat Minus gleich Nord.

    Jetzt kommt mein Problem: Der Zug fährt durch den vorderen Bogen, Plus = Süd, Minus = Nord. als zweites fährt Zug 2 anschliesend durch den oberen Bogen mit der Polarität in diesem Falle Minus = Süd und Minus = Nord.:wiejetzt:

    Es müßen 2 Zustände unabhängig von der Zungenstellung zu schalten sein. Ich habe zwar an jedem Motor 2 Umschalter frei was mir nichts nützt, weil der Fahrweg sich nicht ändern soll sondern nur die Polarität des mittlern Gleises. Bei einer normalen Kreuzweiche habe ich dieses Problem nicht, dazu habe ich auch entsprechende Schaltungen, aber nicht für die Baeseler.

    Kann mir hier hoffentlich jemand Tipps geben wie das zu lösen ist??

    schöne Mai Grüße
     
  5. jf-

    jf- Foriker

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    1.024
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Weidenbach
    Schau mal hier

    Gruß Jens
     
  6. Dikusch

    Dikusch Boardcrew

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    8.751
    Zustimmungen:
    481
    Ort:
    Dresden
    (Fast) alles gab es schon mal, nun kannste lesen...:versteck:
     
  7. Nurch

    Nurch Foriker

    Registriert seit:
    18. September 2009
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Bautzen
    Guten Abend Modellbahner

    Dieser gesammte Tread ist hochiteressant aber ich blicke dennoch nicht durch, zumindest was die Polarisierung betrifft. Ich getraue mich noch nicht sie einzubauen (befestigen) bevor ich da klarheit habe. Ich habe mir diese angeschaut, nachdem ich bei Tillig.com gestöbert habe. Da gibt es beim Verkauf dn Hinweis, 2 x Weichenantrieb blabla. Also kein Hinweis auf weitere Bauteile. Ich denke deshalb, das es auch so gehen muß.

    Meine Teorieüberlegung ist, das man z.B. mit dem linken Antrieb das rechte Herzstück polarisiert und mit rechtem Antrieb das linke Herzstück.
    Ich habe sie vor mir liegen und mit Pin's befestigt. Wenn ich den "virtuell" geschalteten Stromverlauf verfolge, bekomme ich kein Kurzschluß.

    Kann das jemand bestätigen?

    MfG Thomas
     
  8. Altbier

    Altbier Foriker

    Registriert seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Genau so ist es. Habe es vor dem Einbau mal mit einem Multimeter durchgetestet.
     
  9. Nurch

    Nurch Foriker

    Registriert seit:
    18. September 2009
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Bautzen
    Phuuu, da bin ich aber froh, hatte schon die Befürchtung das es umfangreicher wird, da ich darauf noch nichts passendes gefunden hatte. ;-)

    MfG Thomas
     
  10. glueckauf

    glueckauf Foriker

    Registriert seit:
    9. April 2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freiberg (Sachs.)
    Ich habe auch eine Baeseler verbaut und die Steuerung ganz gut hinbekommen. Loks und schwere Wagen fahren auch ohne Probleme ganz geschmeidig drüber, aber wenn ich ältere Wagen (BTTB) einsetze, bekomme ich eine Berg-und-Talbahn, wobei jedoch nichts entgleist. Sieht eben einfach nur komisch aus. Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Glück auf!
     
  11. Christian82

    Christian82 Foriker

    Registriert seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    3.733
    Zustimmungen:
    225
    Ort:
    Dresden
    hab zwar keine Beaseler, aber tausch die BTTB-Achsen gegen solche von Modmüller. Teilweise scheitern die BTTB-Achsen schon an Innenbogenweichen.
     
  12. glueckauf

    glueckauf Foriker

    Registriert seit:
    9. April 2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freiberg (Sachs.)
    Danke für den Tipp! Werde ich mal probieren...
     
  13. E18

    E18 Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.150
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Lausen
    Hallo ich habe schon hier gelesen, aber blicke nicht so richtig durch.

    Ich habe die Baeseler DKW verbaut mit 2 Conrad Antrieben die besitzen einen Umschalter. In der Mitte bleiben die Züge stehen.
    Wie habt Ihr diese Angeschlossen ? Ich benutze zwei Antriebe von Conrad.
    Für eine Hilfe wäre ich dankbar. Die Anleitung von Tillig kann man in die Tonne schmeißen.


    Gruß Julian
     
  14. 015andi

    015andi Foriker

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Gros-Gerau
    Hallo Julian,

    du musst das gegenüberliegende Hertzstück umpolen dann muss es eigentlich funktionieren.
    Ich habe drei Baeseler DKW mit Antrieben von Conrad, geht ohne Probleme.
    Vielleicht ist ja die DKW fehlerhaft.

    Gruß Andreas
     
  15. E18

    E18 Foriker

    Registriert seit:
    17. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.150
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Lausen
    Hallo Andreas,

    könntest Du dazu mal eine Skizze reinstellen wie Du es auch mit den Antrieben vertradet hast ?

    Danke Julian
     
  16. 015andi

    015andi Foriker

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Gros-Gerau
    Hallo Julian,

    kannst Du noch bis Morgen warten, dann schreib und zeichne ich mal was zusammen.

    Andreas
     
  17. Sammler

    Sammler Foriker

    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Waschzettel DKW Baeseler - Tillig 83391?

    Guten Tag,

    die Waschzettel (Datenblätter) der DKW Baeseler habe ich irgendwie verramscht!
    Wer kann mir bitte mit einem Scan davon weiterhelfen?
    Danke!

    Sammler
     
  18. WhiteAngel

    WhiteAngel Foriker

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsfelde
    Kannst was erkennen?

    Edit: nee ist zu klein, schick ne PN mit Mailaddy.
     

    Anhänge:

  19. Sammler

    Sammler Foriker

    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Guten Tag Weißer Engel,

    vielen Dank!
    Wenn ich die Bilder doppelt anklicke, dann erscheinen diese in der gewünschten Größe!
    Nochmals Danke!

    Sammler
     
  20. E-Fan

    E-Fan Foriker

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Spargeltown
    Modellbau in fiNescale. :eek:
    Hier kann sich jeder geneigte Modellbahner mal das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen!
     
  21. neo

    neo Foriker

    Registriert seit:
    12. April 2008
    Beiträge:
    1.225
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Strausberg
    Ach du Sch*** :eek: :eek: :eek: :eek:
    Erst auf dem 4.ten Bild lässt sich überhaupt erahnen, dass es sich "nur" um ein Modell handelt.
    Manch einer hat schon ordentlich was auf Tasche. *staun*

    Grüße Neo
     
  22. Ralf_2

    Ralf_2 Foriker

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    14.461
    Zustimmungen:
    807
    Ort:
    Brieskow-Finkenheerd
    Hallo,
    genialer Gleisbau - nur schade, daß es so klein ist.
    Aber "ganz großes Kino".
    Grüße ralf_2
     
  23. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13.727
    Zustimmungen:
    126
    Ort:
    Frankfurt
    :eek: eigentlich habe ich es nur an den fehlenden Kleineisen erkannt! Was nutzen die für Spurkränze? :gruebel:
     
  24. amazist

    amazist Foriker

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    3.451
    Zustimmungen:
    223
    Ort:
    Irgendwo in Thüringen
    Das ist ja vom allerfeinsten - die großen Radien - also Vorbild kann nicht besser sein. Besonders gefallen mir auch die Reste der Weichenschwellen, dort wo nun eine Gleissperre ist.
     
  25. Koch1

    Koch1 Foriker

    Registriert seit:
    18. August 2010
    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Mobazimmer
    Der Oberkracher schlechthin.
    Sch...e ist das geil...:applaus: Die Herzstücke und Radlenker...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden