1. Hallo Freund der TT-Modellbahn, schön das du zu uns gefunden hast.
    Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir dir, dich anzumelden. Denn vieles, was das Board zu bieten hat, ist ausschließlich angemeldeten Nutzern vorbehalten. Du benötigst nur eine gültige E-Mail-Adresse und dann kannst du dich registrieren.
    Deine Mailadresse wird für nichts Anderes verwendet als zur Kommunikation zwischen uns.
    Die Crew des TT-Boardes

Baeseler DKW

Dieses Thema im Forum "Gleise, Oberleitung, Weichen..." wurde erstellt von TT-Hase, 1. Februar 2007.

  1. Dixie

    Dixie Foriker

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    192
    Ort:
    Flöha
    Bei mir war ein Gleisabstand von 38mm zu erreichen. Nach zwei, drei Versuchen war dann Dieses Ergebnis zu verzeichnen. Vieleicht hilft es Dir ja.
    Ansonsten: Versuch macht klug und probieren geht über studieren. Nur Mut!
     
  2. Tody77

    Tody77 Foriker

    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Im Süden Brandenburgs
    Hallo Dixie,

    vielen Dank für den Link zu deinen Bildern. Da ich momentan noch beim Planen bin. Kann ich ruhigen Gewissens die DKW1 in die Planungen einbeziehen und die DKW2 dann verbauen.
     
  3. Tody77

    Tody77 Foriker

    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Im Süden Brandenburgs
    Hallo Foriker,

    ich möchte in den nächsten Tagen die Baeseler verbauen. Wobei ich noch ein paar Fragen habe. Reichen die Kontaktfahnen, welche an der Weiche sind aus oder sollte ich sie lieber entfernen und stattdessen Kabel direkt anlöten?

    Welche Ösen an der Stellschwelle sind die bessere Wahl? Die Äußeren oder die Mittlere?

    Viele Grüße
    Torsten
     
  4. Zilli

    Zilli Foriker

    Registriert seit:
    26. Juli 2012
    Beiträge:
    1.781
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Chemnitz
    Hier wird gezeigt wie die Weiche betriebssicher polarisiert werden kann.
    Sieht allerdings komplizierter aus als es ist.
    Einziges Problem ist dann der Einbau, durch die vielen Löcher für die Kabel.
    Die Steuerung habe ich nicht verbaut. Da ich 2 MP 5-Antriebe nutze reichen die Kontakte dafür aus.
     
  5. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13.966
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Frankfurt
    Ja :ja:
     
  6. Tody77

    Tody77 Foriker

    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Im Süden Brandenburgs
    Okay, dann werde ich es mal versuchen. Sind bei der Baeseler die Schienen in der Mitte aus Guss?

    Wenn ja, wie bekomme ich sie verzinnt? Als Flussmittel habe ich Löthonig da. Geht das damit?
     
  7. Per

    Per Foriker

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    13.966
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Frankfurt
    Sollte. Nimm vorher ein Glashaarpinsel zum Reinigen. Oder, wenn du ran kommst, eine Feile.
     
  8. Stovebolt

    Stovebolt Foriker

    Registriert seit:
    20. November 2018
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Rostock
    Hat das noch jemand bei einer DKW?
    Man könnte fast meinen es ist ein systematischer Fehler in der Produktion, wenn die Nasen etwa gleich groß in die jeweils in die gleiche Richtung verbogen sind.
    Ich habe mich nur gewundert warum es meine Wagen dort aushebelt.
    Kann ich problemlos beseitigen, wunder mich nur wie man so einen Fehler in der Produktion einbaut.
    Gruß Tino
     

    Anhänge:

  9. Zilli

    Zilli Foriker

    Registriert seit:
    26. Juli 2012
    Beiträge:
    1.781
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Chemnitz
    Ich habe da keine Fehler.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden